Home
http://www.faz.net/-gzg-75dve
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Biblis B Undichte Stelle im Atomkraftwerk

Im abgeschalteten Atomkraftwerk Biblis B ist eine undichte Stelle entdeckt worden. Laut RWE besteht aber keinerlei Gefahr für Personal und Anwohner.

Im abgeschalteten Atomkraftwerk Biblis B ist eine undichte Stelle an einer Leitung des Nebenkühlwassersystems entdeckt worden. Pro Stunde seien etwa ein bis zwei Tropfen ausgetreten, teilte das hessische Umweltministerium am Freitag mit.

Laut Biblis-Betreiber RWE ist der Vorfall der Stufe 0 zuzuordnen, habe also keine oder nur eine sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung. Personal, Umgebung und Funktion des Kraftwerkes seien nicht gefährdet gewesen. Das Leck wurde den Angaben zufolge bei einer Routineüberprüfung entdeckt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Asylbewerber Flüchtlingsunterkunft nach Bürgerprotesten geräumt

Nach körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern und Anwohnern ziehen die Behörden im bayerischen Landkreis Kitzingen Konsequenzen. Die Räumung soll nur vorübergehend sein. Mehr

27.07.2015, 17:01 Uhr | Politik
Amerika Inferno im Garten nach Tanklaster-Unfall

Ein LKW soll die Mittelleitplanke eines Highways durchbrochen haben und Leck geschlagen sein. Ein Anwohner dokumentierte das Flammenmeer. Mehr

29.05.2015, 16:16 Uhr | Gesellschaft
Biblis-Stilllegung SPD und Linke wollen Merkel als Zeugin

Bislang steht in der Biblis-Affäre Aussage gegen Aussage. Nun soll die Bundeskanzlerin als Zeugin im Untersuchungsausschuss ein Machtwort im Clinch zwischen Bund und Land sprechen. Mehr

24.07.2015, 14:22 Uhr | Rhein-Main
Liquides Hobby Wie man Tropfen fotografiert

Markus Reugels ist beim Thema Wasser in seinem Element. Der Fotograf aus Bayern nimmt Tropfen auf, in schillernden Farben und bizarren Formen. Wir haben ihn bei seinem Hobby mit der Kamera beobachtet. Mehr

14.07.2015, 15:45 Uhr | Aktuell
Frankfurter Flughafen Verfassungsgericht lehnt Beschwerde gegen Landebahn ab

Das Bundesverfassungsgericht lehnt die Beschwerde über den Fluglärm am Frankfurter Flughafen ab. Auf einen wichtigen Punkt der Kläger geht das Gericht in der Begründung nur knapp ein. Die Kläger erwägen den Gang nach Straßburg. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt/Karlsruhe

28.07.2015, 08:17 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 28.12.2012, 16:10 Uhr

Schwieriger Rollenkonflikt

Von Rainer Schulze

Die Mietpreise sind Streitthema zwischen dem Frankfurter Wohnungsunternehmen ABG und dem Oberbürgermeister. ABG will die Miete moderat anheben, Feldmann den Preisstopp. Die ABG sollte nicht Opfer politischer Machtspiele werden. Mehr 0