http://www.faz.net/-gzg-7kz1w

Bad Homburg : Ursache des tödlichen Kran-Unfalls weiter unklar

  • Aktualisiert am

Rätsel: Weshalb der Kran einknickte, wird weiter untersucht Bild: dpa

Am 11. Dezember starb eine Frau in einem Discounter-Markt in Bad Homburg, weil ein Kran unvermittelt auf das Gebäude gekracht war. Weshalb das tonnenschwere Gerät einknickte, ist bisher ein Rätsel.

          Knapp vier Wochen nach einem tödlichen Kran-Unfall in Bad Homburg ist die Ursache für das Unglück weiter unklar. Ein Sachverständiger des TÜV untersuche derzeit den Kran, sagte die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, Doris Möller-Scheu.

          Die Tonnen schwere Maschine war am 11. Dezember auf das Dach eines Supermarktes gekracht und hatte es durchbrochen. Eine 45 Jahre alte Frau wurde von den Trümmerteilen erschlagen, sieben Menschen verletzt, darunter die Mutter der Getöteten und der Kranführer.

          Gerät gemietet

          In die Vorgänge auf der Baustelle sind mehrere Firmen involviert.
          Die Baugruppe Peter Gross hatte den Kran dort eingesetzt, das Gerät aber wiederum von der Firma BBL Baumaschinen gemietet. Letztere hatte nach dem Unfall mitgeteilt, dass es sich bei dem Kranführer nicht um einen ihrer Mitarbeiter handele.

          Die Baufirma Peter Gross habe ihrerseits einen Subunternehmer beauftragt. Dieser habe den Kran nach dem Aufbau betrieben und den Kranführer gestellt.

          Weitere Themen

          Audi-Chef Stadler vorläufig festgenommen Video-Seite öffnen

          Abgasskandal : Audi-Chef Stadler vorläufig festgenommen

          Die Staatsanwaltschaft München bestätigte, dass ein Haftbefehl gegen Stadler wegen Verdunkelungsgefahr vollzogen worden sei. Stadler, der Audi seit 2007 lenkt, steht seit Bekanntwerden des Skandals vor mehr als zweieinhalb Jahren massiv unter Druck.

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU,l) neben dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron vor Schloss Meseberg.

          Treffen in Meseberg : Merkel und Macron einig über EU-Budget

          Die Kanzlerin kommt dem französischen Präsidenten in der Sache entgegen – wie üppig der Haushalt für den Euroraum ausfallen soll, bleibt aber offen.

          Mo Salah : Volksheld und Staatsfeind

          Mo Salah und sein Mentor verkörpern die tödliche Gemengelage aus Sport und Politik im fußballverrückten Ägypten. Heute endet bei der Weltmeisterschaft die Schonzeit des Superstars.
          Alte Technik: Heute werden Autos oft gestohlen, ohne dass eine Tür aufgehebelt werden müsste.

          Auto-Diebstähle : Aufrüstung auf beiden Seiten

          Die Zahl der Auto-Diebstähle sinkt – doch die Täter tricksen elektronische Sperren immer wieder aus. Kleine Tricks können den Besitzern viel Ärger ersparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.