http://www.faz.net/-gzg-70pfp

Babenhausen : Kaninchen buddeln Granate aus: Flugplatz gesperrt

  • Aktualisiert am

Weil eine Kaninchenfamilie eine Granate ausgebuddelt hat, ist in Babenhausen der Flugplatz (hier ein Bild von 2003) komplett gesperrt worden Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Der Flugplatz Babenhausen in Südhessen ist komplett gesperrt worden. Der Grund: Kaninchen hatten einen Sprengsatz ausgegraben, den Spaziergänger fanden. Die Splitterbombe ist aber entschärft worden.

          Weil eine Kaninchenfamilie eine Granate ausgebuddelt hat, ist im südhessischen Babenhausen der Flugplatz komplett gesperrt worden. Ein Spaziergänger entdeckte den 40 Zentimeter langen Sprengsatz vor dem Kaninchenbau und alarmierte die Behörden, wie die Polizei am Montag in Darmstadt mitteilte.

          Der Kampfmittelräumdienst entschärfte die in unmittelbarer Nähe des Segelflugplatzes liegende Splitterbombe. Nach 40 Minuten konnte der Flugbetrieb am Sonntag wieder aufgenommen werden. „Vermutlich haben Kaninchen die Granate bei ihren Bauarbeiten zutage befördert“, sagte eine Sprecherin der Polizei.

          Quelle: FAZ.NET mit LHE

          Weitere Themen

          Dubais Polizisten heben ab Video-Seite öffnen

          Fliegende Araber : Dubais Polizisten heben ab

          Die Dubaier Polizei hat ein fliegendes Motorrad vorgestellt. Das an Science-Fiction-Filme erinnernde Hoverbike soll Beamte über den Verkehr transportieren und an Rettungseinsätzen teilnehmen.

          Katalanischer Protest gegen Verhaftung Video-Seite öffnen

          Unabhängigkeitsbewegung : Katalanischer Protest gegen Verhaftung

          Rund 200.000 Katalanen sind in Barcelona nach Angaben der Polizei auf die Straßen gegangen. Sie forderten die Freilassung zweier verhafteter Anführer der Unabhängigkeitsbewegung. Ihnen wird die Organisation separatistischer Proteste vorgeworfen.

          Topmeldungen

          Monokulturen und der Einsatz von Agrarchemikalien stehen im Verdacht als Auslöser des Insektenschwunds.

          75 Prozent weniger Insekten : „Wir befinden uns mitten in einem Albtraum“

          Das Insektensterben lässt sich nicht mehr abstreiten. Der oft kritisierte Krefelder Entomologen-Verein hat jetzt in einer Langzeitstudie gezeigt: Die Populationen sind seit der Wende um drei Viertel geschrumpft. Welchen Anteil hat die Landwirtschaft, welchen das Klima?
          Flüchtlinge gehen am 27. Oktober 2015 nahe des bayerischen Wegscheid hinter einem Fahrzeug der Bundespolizei her, das sie zu einer Notunterkunft geleitet.

          TV-Kritik: „Maischberger“ : Konfusion als Methode

          Das Bild im Studio zeigt einen Flüchtlingstreck aus dem Jahr 2015. Die musikalische Untermalung stammt von der amerikanischen Serie „House of Cards“. Sandra Maischbergers Fragen erzeugen Verwirrung.
          Im Mittelpunkt des Interesses: Der Parteikongress in Peking lähmt sogar den Straßenverkehr.

          Zurück in die Zukunft : China will wieder mehr Staat

          Auf dem Parteikongress ordnet Xi Jinping seine Prioritäten neu. Mehr Planwirtschaft und Kontrolle sollen China zu neuer Größe führen. Welche Folgen könnte das haben?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.