Home
http://www.faz.net/-gzg-75j53
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 05.01.2013, 15:15 Uhr

Autobahndreieck Fulda Familie bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 ist am Samstag am Dreieck Fulda ein Ehepaar mit seinen beiden Söhnen und einem Neffen verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 ist am Samstag am Dreieck Fulda ein Ehepaar mit seinen beiden Söhnen und einem Neffen verletzt worden. Der 44 Jahre alte Fahrer hatte auf der Beschleunigungsspur zur Autobahn 66 die Kontrolle über sein Auto verloren, wie die Autobahnpolizei in Fulda berichtete. Das Fahrzeug schleuderte gegen eine Schutzplanke und blieb rund einhundert Meter weiter stehen. Der 15-jährige Neffe erlitt schwere Verletzungen. Das Ehepaar und ihre 14 und drei Jahre alten Söhne wurden leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen war der 44-Jährige auf regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Psychisch angeschlagen Mann fährt auf A3 rückwärts und rammt Polizeiautos

Zunächst war er als Falschfahrer auf der Autobahn 3 unterwegs, dann legte er zwischen Rodgau und Aschaffenburg den Rückwärtsgang ein - und rammte Streifenwagen. Dabei blieb es aber nicht. Mehr

10.02.2016, 13:26 Uhr | Rhein-Main
Japan Tote und Verletzte bei Busunfall

Die Insassen eines Busses in Japan waren auf dem Weg in den Ski-Urlaub, als das Fahrzeug von der Straße abkam. Er durchbrach eine Leitplanke und stürzte anschließend eine Böschung hinab. Nach Angaben der japanischen Regierung wurden bei dem Unfall 14 Menschen getötet und 27 verletzt. Mehr

15.01.2016, 10:42 Uhr | Gesellschaft
Berlin Illegales Autorennen endet tödlich

Zwei Autofahrer lieferten sich am Berliner Tauentzien ein illegales Rennen. Es endete erst, als die Raser direkt vorm KaDeWe in ein anderes Auto krachten. Mehr

01.02.2016, 10:25 Uhr | Gesellschaft
Italien Mindestens 30 Verletzte bei Tram-Crash auf Sardinien

Eine fehlerhafte Weichenstellung könnte den Zusammenstoß verursacht haben. Das berichtet die italienische Tageszeitung La Repubblica. Die offizielle Untersuchung des Unfalls ist noch nicht abgeschlossen. Mehr

19.01.2016, 17:58 Uhr | Gesellschaft
Unfall in Rochefort Sechs Jugendliche bei Busunglück in Frankreich getötet

Die Ladeklappe eines Lastwagens ist im westfranzösischen Rochefort gegen einen Schulbus geprallt. Sechs Schüler sind ums Leben gekommen. Erst am Mittwoch waren im Osten des Landes zwei Jugendliche auf dem Weg zur Schule verunglückt. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

11.02.2016, 12:20 Uhr | Gesellschaft

Bescheidene Bilanz

Von Jochen Remmert

Die Lärmpausen am Frankfurter Flughafen als Erfolg zu verbuchen, ist mutig. Denn die Bilanz fällt eher bescheiden aus. Trotzdem will Verkehrsminister Al-Wazir die Lärmpausen erhalten - das wird kaum möglich sein. Mehr 5 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen