Home
http://www.faz.net/-gzg-75j53
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Autobahndreieck Fulda Familie bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 ist am Samstag am Dreieck Fulda ein Ehepaar mit seinen beiden Söhnen und einem Neffen verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 ist am Samstag am Dreieck Fulda ein Ehepaar mit seinen beiden Söhnen und einem Neffen verletzt worden. Der 44 Jahre alte Fahrer hatte auf der Beschleunigungsspur zur Autobahn 66 die Kontrolle über sein Auto verloren, wie die Autobahnpolizei in Fulda berichtete. Das Fahrzeug schleuderte gegen eine Schutzplanke und blieb rund einhundert Meter weiter stehen. Der 15-jährige Neffe erlitt schwere Verletzungen. Das Ehepaar und ihre 14 und drei Jahre alten Söhne wurden leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen war der 44-Jährige auf regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kleinlaster auf Seite geworfen Reifen geplatzt: Fahrer eines Lastzugs stirbt auf A7

Infolge eines Frontalzusammenstoßes zweier Lastwagen auf der A7 ist am frühen Morgen ein Fahrer gestorben, ein zweiter wurde schwer verletzt. Auf der A7 in Nordhessen wurde ein Kleinlaster nach einem Fahrfehler auf die Seite geworfen. Mehr

20.05.2015, 11:24 Uhr | Rhein-Main
New York Explosion schleudert Hauswand auf die Straße

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus im New Yorker East Village sind zahlreiche Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. 250 Feuerwehrleute waren bis in die Nacht zum Freitag hinein im Einsatz. Augenzeugen berichteten von einer Explosion, die vor dem Ausbruch des Feuers zu hören war. Mehr

27.03.2015, 10:36 Uhr | Gesellschaft
Hanau Luxus-Sportwagen schleudert auf Kreuzung umher

150.000 Euro Sachschaden, ein Straßenzug ohne Strom und 250 Schaulustige: Das ist die Bilanz eines Autounfalls in Hanau, bei dem ein Luxuswagen über eine Kreuzung schleuderte. Mehr

25.05.2015, 18:23 Uhr | Rhein-Main
Bad Hersfeld Tote bei schwerem Busunglück auf der A4

Bei einem heftigen Busunglück auf der A4 bei Bad Hersfeld in Osthessen gab es mehrere Tote und zahlreiche Verletzte. Nach Angaben der Polizei geriet ein PKW ins Schleudern und prallte mit einem Reisebus aus Baden-Württemberg zusammen. Mehr

30.12.2014, 15:16 Uhr | Gesellschaft
Kleve Frau befreit Psychiatrie-Insassen mit vorgehaltener Waffe

Spektakuläre Flucht eines Psychiatrie-Insassen: Vor einer Arztpraxis im nordrhein-westfälischen Kleve ist ein Straftäter von einer Komplizin befreit worden. Mehr

21.05.2015, 17:41 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.01.2013, 15:15 Uhr

Gesetze reichen nicht als Schutz für Polizisten

Von Katharina Iskandar

Polizisten werden auch in Alltagssituationen attackiert. Nur mit schärferen Gesetzen zu reagieren greift deshalb zu kurz. Was in der politischen Diskussion oft vernachlässigt wird, ist der gesellschaftliche Wandel. Mehr 7 12