Home
http://www.faz.net/-gzg-6vcwy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Atomkraft-Gegner die Täter? Brandanschlag auf Castor-Transport in Nordhessen

Der Brandanschlag auf die Signalanlagen der Bahn bei Vellmar ist mit großer Wahrscheinlichkeit von Atomkraft-Gegnern verübt worden. Davon geht jedenfalls die Bundespolizei aus.

Der Brandanschlag auf die Signalanlagen der Bahn bei Vellmar in Nordhessen ist nach Schätzungen der Bundespolizei mit großer Wahrscheinlichkeit von Atomkraft-Gegnern verübt worden. Entsprechende Hinweise verdichteten sich, sagte ein Sprecher. Es werde aber noch ermittelt.

Vor dem Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll hatten Atomkraft-Gegner Angriffe auf die Signalanlagen der Bahn angekündigt. Bei dem Anschlag am Donnerstag waren Leitungen beschädigt worden, mit denen Signale und Weichen gesteuert werden.

Mehr zum Thema

Der am Mittwoch gestartete Zug bringt deutschen Atommüll aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague in das Zwischenlager im niedersächsischen Gorleben.

Quelle: FAZ.NET mit lhe

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutsche Bahn Hunderte Reisende nach Brand in ICE evakuiert

Rauch im ICE: Rund 300 Reisende mussten einen Zug verlassen, weil auf der Strecke von Frankfurt nach Amsterdam ein Feuer ausgebrochen war. Auslöser war vermutlich eine defekte Klimaanlage. Mehr

01.08.2014, 10:34 Uhr | Gesellschaft
40 Tote bei Doppelanschlag Neue Dimension des Terrors in Nigeria

Im Norden Nigerias sind mindestens 42 Menschen bei zwei Anschlägen umgekommen. Die Bomben galten einem prominenten muslimischen Prediger und einem Oppositionspolitiker. Wollte Boko Haram die Ohnmacht des Staates demonstrieren? Mehr

23.07.2014, 20:00 Uhr | Politik
Syrien Mehr als 100 Tote bei Kämpfen zwischen Dschihadisten und Soldaten

Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat in Syrien Dutzende Soldaten bei Kämpfen um einen Militärstützpunkt getötet, weitere sollen hingerichtet worden sein. Mehr

26.07.2014, 16:05 Uhr | Politik

2018 oder nie

Von Tobias Rösmann

Der Frankfurter CDU-Vorsitzende Uwe Becker hat sich selbst als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2018 vorgeschlagen. Das ist mutig, birgt diese frühe Festlegung doch politische Stolpersteine. Mehr 1 1