Home
http://www.faz.net/-gzg-6vcwy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Atomkraft-Gegner die Täter? Brandanschlag auf Castor-Transport in Nordhessen

Der Brandanschlag auf die Signalanlagen der Bahn bei Vellmar ist mit großer Wahrscheinlichkeit von Atomkraft-Gegnern verübt worden. Davon geht jedenfalls die Bundespolizei aus.

Der Brandanschlag auf die Signalanlagen der Bahn bei Vellmar in Nordhessen ist nach Schätzungen der Bundespolizei mit großer Wahrscheinlichkeit von Atomkraft-Gegnern verübt worden. Entsprechende Hinweise verdichteten sich, sagte ein Sprecher. Es werde aber noch ermittelt.

Vor dem Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll hatten Atomkraft-Gegner Angriffe auf die Signalanlagen der Bahn angekündigt. Bei dem Anschlag am Donnerstag waren Leitungen beschädigt worden, mit denen Signale und Weichen gesteuert werden.

Mehr zum Thema

Der am Mittwoch gestartete Zug bringt deutschen Atommüll aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague in das Zwischenlager im niedersächsischen Gorleben.

Quelle: FAZ.NET mit lhe

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Drei Jahre nach Fukushima Japan auf dem Weg zurück zur Kernkraft

Die ersten beiden Atomreaktoren werden von der Aufsicht für sicher erklärt und dürften im Herbst ans Netz gehen. Die Mehrheit der Japaner lehnt den Neustart zwar ab, nimmt ihn aber hin. Mehr

16.07.2014, 17:37 Uhr | Wirtschaft
Pakistan Tote bei amerikanischen Drohnenangriff

Ziel der Attacke, bei der es bis zu 20 Tote gab, sei ein mutmaßliches Versteck islamistischer Rebellen in Nord-Waziristan gewesen, heißt es in Sicherheitskreisen. Der Angriff erfolgte inmitten einer Großoffensive der pakistanischen Streitkräfte gegen die Taliban. Mehr

16.07.2014, 08:01 Uhr | Politik
Irak 20 Frauen und neun Männer in Bagdad ermordet

Bei einem Angriff auf zwei Gebäude in Bagdad sind 20 Frauen und neun Männer getötet worden. Angeblich wurden die Häuser von Prostituierten genutzt. Wer hinter dem Massaker steckt, blieb zunächst unklar. Mehr

12.07.2014, 23:56 Uhr | Politik

Prinzip Hoffnung hilft Eintracht nicht weiter

Von Marc Heinrich

Eintracht Frankfurt hat die Abgänge von Rode, Schwegler und Joselu nicht ausreichend kompensiert. Von Verstärkungen ganz zu schweigen. Es droht eine Spielzeit, die früh lediglich eines verspricht: viel mehr Schrecken als Spaß. Mehr 6 8