Home
http://www.faz.net/-gzg-775lc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Antrittsbesuch des Bündespräsidenten Gauck kommt nach Wiesbaden, Frankfurt und Hanau

Bei seinem Antrittsbesuch in Hessen wird Bundespräsident Joachim Gauck am 15. März die Städte Wiesbaden, Frankfurt und Hanau ansteuern.

Bei seinem Antrittsbesuch in Hessen wird Bundespräsident Joachim Gauck am 15. März die Städte Wiesbaden, Frankfurt und Hanau ansteuern. Die Wiesbadener Bürger bekommen das Staatsoberhaupt am Vormittag beim kurzen Gang vom Kurhaus zum Nassauer Hof zu Gesicht. Anschließend soll das Staatsoberhaupt in einer großen Darmstädter Schule zwei Politik-Leistungskurse treffen und dann mit den Schülern zu Mittag essen. Die Staatskanzlei teilte das am Freitag auf Anfrage mit, zuvor hatte der private Radiosender FFH (Bad Vilbel) einen Teil des Besuchsprogramms vorgestellt.

In Frankfurt empfängt Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) den Bundespräsidenten nachmittags vor dem Architekturmuseum. Am frühen Abend erwarten die Hanauer Gauck und seine aus der Stadt stammende Lebensgefährtin Daniela Schadt vor dem Schloss Wilhelmsbad. Sie sollen dann durch ein Spalier von Märchengestalten der Brüder Grimm zu einem Empfang mit geladenen Bürgern ins Schloss gehen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Festakt in der Paulskirche Gauck gratuliert der Goethe-Uni

Auf den Tag genau vor 100 Jahren - am 18. Oktober 1914 - ist die Goethe-Uni Frankfurt gegründet worden. Bundespräsident Joachim Gauck findet zur Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche aber nicht nur lobende Worte. Mehr

18.10.2014, 16:50 Uhr | Rhein-Main
Emir von Katar distanziert sich von Extremisten

Der Emir von Katar hat Darstellungen zurückgewiesen, sein Land finanziere extremistische islamistische Organisationen. Nach Gesprächen mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel hieß es außerdem, Katar sei der internationalen Allianz im Kampf gegen IS beigetreten. Mehr

17.09.2014, 16:40 Uhr | Politik
Asta-Vorsitzende zur Gauck-Rede Ein bisschen Kritik war ja drin

Wenn der Bundespräsident in die Paulskirche kommt, will auch die Frankfurter AStA-Vorsitzende Myrella Dorn nicht fehlen. Sie hat sich von seiner Rede einen kritischen Blick auf die Finanzen der Hochschulen erhofft. Mehr Von Sascha Zoske, Frankfurt

20.10.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
Bundespräsident ist jetzt auch Wachsfigur

Etwa sechs Monate wurde an der Figur von Joachim Gauck gearbeitet, viel Handarbeit und Mühe wurden aufgewendet. Das Wachsfigurenkabinett wollte den Bundespräsidenten ehren, wegen seines Engagements in vielerlei Bereichen. Mehr

23.09.2014, 16:34 Uhr | Gesellschaft
Deutscher Umweltpreis Bundespräsident ehrt Umweltpioniere

Joachim Gauck überreicht dem Naturschützer Hubert Weinzierl und zwei Pionieren aus Wirtschaft und Wissenschaft die höchste Umweltauszeichnung Europas. Für Gauck zeigen die Preisträger: Wir können viele Dinge anders machen. Mehr

26.10.2014, 17:26 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.02.2013, 16:38 Uhr

In Grund und Boden

Von Tobias Rösmann

Kommunalpolitiker versuchen durch drastische Erhöhungen der Grundsteuer ihre Haushalte zu sanieren. Mit solider, berechenbarer Finanzpolitik hat das nichts zu tun. Mehr 2 1