http://www.faz.net/-gzg-7tuix

Al-Wazir legt Modelle vor : Fünf Ideen für längere Fluglärm-Pausen

  • Aktualisiert am

Nachtruhe: Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat fünf Vorschläge gemacht, wie eine längere Fluglärmpause in Frankfurt realisiert werden könnte. Bild: dpa

Der Minister hat Wort gehalten: Tarek Al-Wazir (Grüne) hat am Freitag fünf Vorschläge vorgelegt, wie die Fluglärmpause um eine Stunde verlängert werden könnte.

          Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat am Freitag seine Vorschläge für längere nächtliche Lärmpausen am Frankfurter Flughafen vorgestellt. Dies hatte er im Juni versprochen.

          Eine Stunde mehr Ruhe: Die Pläne von Al-Wazir sollen durch eine wechselnde Nutzung der Start- und Landebahnen für einzelne Anwohner rund um den Flughafen bis zu sieben Stunden Pause bringen, sagte dieser am Freitag in Wiesbaden. Bisher gilt das Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr, die fünf möglichen Betriebsmodelle sehen eine Erweiterung von entweder 22 bis 23 Uhr oder von 5 bis 6 Uhr vor. Die Vorschläge hat das Verkehrsministerium in Zusammenarbeit mit dem Flughafenbetreiber Fraport, der Lufthansa und der Deutschen Flugsicherung erstellt.

          Die Vorschläge will Al-Wazir nun in der Öffentlichkeit diskutieren lassen. Ein Modell soll probeweise beginnend mit dem Sommerflugplan im März 2015 ein Jahr lang getestet werden. Die Pläne sind auch online einsehbar.

          Weitere Themen

          Zurück zur Einfachheit

          Alte Oper Frankfurt : Zurück zur Einfachheit

          Kenntnisse über einzelne Musikstücke vermittelt Marina Abramović nicht. Sondern Wege, sich ganz auf die Kunst zu konzentrieren. Mit der von ihr entwickeltem Methode. Demnächst in der Alten Oper Frankfurt.

          Topmeldungen

          Eine Verlängerung der Übergangsperiode würde beiden Seiten auch mehr Zeit verschaffen, eine Lösung für das Irland-Problem zu finden - unser Bild zeigt die Grenze zwischen Irland und Nordirland.

          F.A.Z. exklusiv : EU bietet Briten längere Übergangsphase an

          Angesichts der schwierigen Brexit-Verhandlungen hat die EU-Kommission ihre harte Position geändert und eine Verlängerung der Übergangsperiode ins Spiel gebracht. Damit könnte Großbritannien länger als bisher vorgesehen in Binnenmarkt und Zollunion der EU bleiben.

          Hinweise auf Mord : Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

          Ermittler haben die saudische Botschaft in Istanbul durchsucht – um herauszufinden, was mit dem Journalisten Khashoggi passiert ist. Und sie wurden offenbar fündig. Der amerikanische Außenminister schlägt derweil versöhnliche Töne an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.