http://www.faz.net/-gzg-7tuix

Al-Wazir legt Modelle vor : Fünf Ideen für längere Fluglärm-Pausen

  • Aktualisiert am

Nachtruhe: Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat fünf Vorschläge gemacht, wie eine längere Fluglärmpause in Frankfurt realisiert werden könnte. Bild: dpa

Der Minister hat Wort gehalten: Tarek Al-Wazir (Grüne) hat am Freitag fünf Vorschläge vorgelegt, wie die Fluglärmpause um eine Stunde verlängert werden könnte.

          Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat am Freitag seine Vorschläge für längere nächtliche Lärmpausen am Frankfurter Flughafen vorgestellt. Dies hatte er im Juni versprochen.

          Eine Stunde mehr Ruhe: Die Pläne von Al-Wazir sollen durch eine wechselnde Nutzung der Start- und Landebahnen für einzelne Anwohner rund um den Flughafen bis zu sieben Stunden Pause bringen, sagte dieser am Freitag in Wiesbaden. Bisher gilt das Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr, die fünf möglichen Betriebsmodelle sehen eine Erweiterung von entweder 22 bis 23 Uhr oder von 5 bis 6 Uhr vor. Die Vorschläge hat das Verkehrsministerium in Zusammenarbeit mit dem Flughafenbetreiber Fraport, der Lufthansa und der Deutschen Flugsicherung erstellt.

          Die Vorschläge will Al-Wazir nun in der Öffentlichkeit diskutieren lassen. Ein Modell soll probeweise beginnend mit dem Sommerflugplan im März 2015 ein Jahr lang getestet werden. Die Pläne sind auch online einsehbar.

          Weitere Themen

          „Kaum neue Strommasten“

          Trassen-Bau : „Kaum neue Strommasten“

          Wie müssen die regionalen Verteilnetze aussehen, um die Energiewende zu verwirklichen? Das soll eine Studie klären, die die Landesregierung in Auftrag gegeben hat.

          Flugzeug kommt von Startbahn ab Video-Seite öffnen

          Nepal : Flugzeug kommt von Startbahn ab

          Eine malaysische Boeing 737 steht 40 Meter abseits der Landebahn im Gras. Sie war beim Start von der Strecke abgekommen. Niemand wurde verletzt, aber der Flughafen blieb aber für 12 Stunden für internationale Flüge gesperrt.

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          FAZ Plus Artikel: Welthandel : China spielt nach eigenen Regeln

          China hält sich zwar an die Regeln der WTO, verstößt aber gegen den Geist des Welthandels. Doch die Organisation traut sich nicht, öffentlich dagegen vorzugehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.