http://www.faz.net/-gzg-871fz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 23.08.2015, 19:48 Uhr

Schwerer Unfall nahe Gießen Mann stoppt einfach auf der A45

Ein Fahrer hielt mitten auf A45 nahe Gießen und stieg aus. Ein Wagen erfasste ihn. Zwei weitere Fahrzeuge waren in den schweren Unfall verwickelt. Elf Menschen wurden verletzt, ein Autofahrer schwer.

© dpa Als ein Fahrer auf der Autobahn über eine Gummimatte fuhr, stieg er aus. Dann wurde er von einem anderen Wagen erfasst. (Archivbild)

Bei einem schweren Unfall mit vier Fahrzeugen auf der Autobahn 45 in Mittelhessen sind am Sonntag elf Menschen verletzt worden. Schwere Verletzungen erlitt nach Polizeiangaben ein 47 Jahre alter Autofahrer, der vom Gambacher Kreuz in Richtung Gießener Südkreuz über eine auf der Fahrbahn liegende Gummimatte fuhr. Daraufhin stoppte er mitten auf der Fahrbahn und stieg aus. Er habe vermutlich nach seinem Fahrzeug sehen wollen, erklärte ein Polizeisprecher.

Der 47 Jahre alter Butzbacher wurde von einem Pkw erfasst, dessen Fahrer zwischen dem stehenden Auto und der Mittelleitplanke durchfahren wollte. Ein weiterer Fahrer konnte auf der rechten Fahrspur noch rechtzeitig anhalten, doch fuhr noch ein viertes Auto in die Unfallstelle.

Mehr zum Thema

In den beteiligten Fahrzeugen wurden zehn Menschen leicht verletzt. Die A 45 war in Richtung Dortmund mehr als drei Stunden lang voll gesperrt. Die Gegenfahrbahn in Richtung Frankfurt musste für die Landung eines Rettungshubschraubers für kurze Zeit gesperrt werden.

Eine Kampagne könnte helfen

Von Helmut Schwan

In Hessen soll nun Ernst gemacht werden im Kampf gegen noch mehr Spielhallen - auch zum Schutz der Jugend. Bislang ist der Staat das Spielhallengesetz jedoch sehr halbherzig angegangen. Mehr 2

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen

Zur Homepage