http://www.faz.net/-gzx

Zu Gast bei „3 kluge Köpfe“ : Volker Jung, der Mann der Kirche

Sein Vater wollte, dass Volker Jung die eigene Gaststätte übernimmt. Doch der Sohn hatte andere Pläne: Er wurde Pfarrer. Dabei ist Volker Jung auch weltlichen Belangen verbunden. Im Gespräch mit F.A.Z.-Herausgeber Werner D’Inka und Ressortleiter Peter Lückemeier erzählt Jung, worauf es in seiner Gemeinde ankommt.

Kommentar : Der Weg ist frei

Der Rennklub hat die Pferderennbahn in Frankfurt geräumt - nach juristischem Gezerre. Nun ist es an den kreativen Köpfen, aus dem Gelände eine Attraktion für Fußballer und Bürger zu machen.

Kommentar : Aufwertung tut not

Der Pflegeberuf muss aufgewertet werden. Dafür sind nicht nur gute Arbeitsbedingungen wichtig, es ist auch eine Bezahlung nötig, die den Pflegekräften ein Auskommen im teuren Ballungsraum Rhein-Main ermöglicht.

Kommentar : Dicke Luft in der Kleinmarkthalle

Die Kleinmarkthalle ist ein Biotop eigener Art. Und das soll sie auch bleiben. Mit strengen Auswahlkriterien für neue Mieter versucht die Stadt Frankfurt, die bewährte ausgewogene Mischung zu erhalten.

Kommentar : Eintracht braucht Punkte gegen Unruhe

Gerade vier Wochen hat es gedauert – und die Aufbruchstimmung in Reihen der Eintracht ist erster Ernüchterung gewichen. Und die Fehlerkette in Frankfurt ist lang. Ein Kommentar.
Neue Tapas-Bar im Frankfurter Ostend: „Bei Frau Nanna“

Lokaltermin : Hummus und Taboulé-Salat

Den EZB-Leuten nebenan scheint es zu schmecken, sie haben Spagetti mit Bolognese, Bouletten mit Kartoffelgratin, vegetarisches Moussaka und Picatta vom Kalb bestellt. Hoffentlich kommen sie auch einmal abends vorbei: „Bei Frau Nanna“ im Ostend.
Rustikal: Blick ins „Sapores“

Lokaltermin : Papaya-Salat und Reisnudeln

Irgendwie kommt einem diese Art der Inneneinrichtung ziemlich bekannt vor und die Speisen sind extrem zurückhaltend gewürzt: das „Sapores“ im Bahnhofsviertel
Bodenständiger als viele andere Steakhäuser: Weiß und Hellblau dominieren den Gastraum des „Buenos Aires“.

Der Lokaltermin : Kalbsrippen und Malbec

Im „Buenos Aires“ bekommen die Gäste seit mehr als 25 Jahren einen Einblick in die argentinische Asado-Küche - und können sich von der Bodenständigkeit des Steakhauses überzeugen.
Modernes Interieur: Nach dem Umbau präsentiert sich das Restaurant des Méridien-Hotels am Wiesenhüttenplatz unter dem Namen „The Legacy“ als eine Mischung aus Bar und Grill.

Der Lokaltermin : Ribs, Steaks und Rauch-Drinks

Das Restaurant „The Legacy“ im Frankfurter Bahnhofsviertel ist nach seinem Umbau nicht mehr wiederzuerkennen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Bar und Grill-Restaurant.

Seite 1/1