Home
http://www.faz.net/-gzg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

City2City Erster großer Fernbusanbieter gibt auf

Das Frankfurter Fernbusunternehmen City2City stellt seinen Betrieb zu Mitte Oktober ein. Es ist der erste große Branchenvertreter, der aufgibt. Mehr Von Jonas Jansen 10 10

Frankfurter Wirtschaftspolitik Wirtschaftsförderung bekommt weniger Geld

Trotz Sparvorgaben kann die Frankfurter Wirtschaftsförderung für 2013 Rekordzahlen vorlegen. Manches Engagement fährt sie aber zurück. Mehr Von Tim Kanning, Frankfurt

Innenminister Peter Beuth „Die AfD hat sich in Fragen der Sicherheit disqualifiziert“

Wie viele Unionspolitiker winkt auch Hessens Innenminister Peter Beuth ab: Die AfD sei kein ernstzunehmender Gegner. Beuth sprach auch über den kommunalen Schutzschirm und den Salafismus als größtes Problem der inneren Sicherheit. Mehr Von Katharina Iskandar 26

Eintracht Frankfurt Wechsel auf die Zukunft

Slobodan Medojevic lässt trotz des 0:1 gegen Augsburg ahnen, dass die Eintracht von seinen Qualitäten noch sehr profitieren kann. Seiner Karriereplanung käme das zugute. Mehr Von Peter Heß, Frankfurt

W-Lan-Ausbau in Frankfurt Netzwerk wird gesucht ...

Frankfurt tut sich mit dem Ausbau öffentlicher W-Lans schwer. Das digitale Angebot genügt bisher nur selten wachsenden Ansprüchen. Eine Übersicht, wo in der Stadt es kostenloses Internet gibt. Mehr Von Philipp Sickmann und Frederik von Castell

Altenpflege Hilfe, die Hippies kommen

Altenpfleger müssen sich auf neue Zielgruppen einstellen. Die Klientel wird vielfältiger, Heime und Dienste müssen flexibler werden. An Ideen mangelt es nicht, aber die Rahmenbedingungen setzen der Kreativität Grenzen. Mehr

Kommunalfinanzen in Hessen Minister kündigt fairen Finanzausgleich an

Vom kompliziertesten Gesetz der nächsten Jahre spricht Hessens Finanzminister: Bis zum November soll die gerichtlich erzwungene Neuordnung der Finanzhilfen für die Kommunen stehen. 4000 Pflichtaufgaben sind schon mal erfasst. Mehr

Trotz höherer Unfallzahlen Weniger Tote auf Hessens Straßen

Fast 13.000 Verkehrsunfälle sind von Jahresbeginn bis Ende Juli in Hessen gezählt worden - neun Prozent mehr als vor Jahresfrist. Gleichwohl kamen weniger Verkehrsteilnehmer ums Leben. Mehr

IS-Kämpfer vor Gericht Milde Strafe für einen Mitläufer?

Weil er für die IS-Terrormilz in Syrien in den „Heiligen Krieg“ zog, steht ein 20 Jahre alter Deutscher nun in Frankfurt vor Gericht. Zum Prozessauftakt stellt ihm der Richter bei einem Geständnis eine milde Strafe in Aussicht. Mehr 39 10

Frankfurt schließt Förderschulen „Die Eltern werden aus allen Wolken fallen“

Mit der Umwandlung von vier Förderschulen will die Stadt Frankfurt die Inklusion voranbringen. Elternvertreter und Lehrer kritisieren die Entscheidung, von der bisher nur die Schulleiter wussten. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt 3 5

Installationen im Städelmuseum In der Handlung liegt die Kunst

Einst aus der Städelschule geworfen, jetzt mit einer Schau im Garten des Städel-Museums geehrt: ein Gespräch mit Franz Erhard Walther. Mehr Von Michael Hierholzer

Rheingau-Musik-Festival endet Von Wasserschaden zu „Wassermusik“

Ein Wasserschaden hat dem Rheingau-Musik-Festival eine schwierige Saison beschert. Trotzdem kamen 113.700 Zuhörer. Das Fest endete mit Händels „Wassermusik“ als ironisch-versöhnlichem Kommentar. Mehr

Autobahn 66 fertig gestellt Lückenlos von Frankfurt nach Fulda

Nach einer Bauzeit von rund neun Jahren ist am Wochenende das letzte Teilstück der Autobahn 66 in Osthessen freigegeben worden. Die Politiker überschlugen sich mit Superlativen. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Neuhof 2 1

Flüchtlingspolitik Bouffier für leere Bürogebäude als Unterkünfte

Die Zahl der Flüchtlinge steigt rapide. Der hessische Ministerpräsident nennt es daher „hanebüchen“, dass das deutsche Recht eine Unterbringung in leeren Bürogebäuden verbietet. Mehr 4 1

F.A.Z.-Leser helfen Wie eine zweite Geburt

Ein Blick zurück: Was aus den Spenden der Aktion „F.A.Z.-Leser helfen“ des vergangenen Jahres geworden ist. Mehr Von Manfred Köhler

Urteil Taxi-Schreck Uber darf weitermachen - vorerst

Das Frankfurter Landgericht hebt die einstweilige Verfügung auf: Uber darf damit in Deutschland erst einmal weiter private Fahrer via Smartphone-App vermitteln. Der Streit mit den Taxis ist damit lange nicht beigelegt. Mehr Von Britta Beeger 14 8

Verwaltungsgericht Wiesbaden Schon ein Dutzend Klagen gegen Sportwetten-Lizenzen

Mit der Vergabe von 20 staatlichen Lizenzen sollen Sportwettenanbieter aus der rechtlichen Grauzone geholt werden. Doch schon vor der Vergabe gibt es erste Klagen und Eilanträge. Mehr Von Thorsten Winter

Digitalisieren von Büchern Downloaden in Bibliothek erlaubt

Dürfen Bibliotheken Bücher digitalisieren? Für Verlage käme das einem Recht auf „Raubkopie“ gleich. Doch der Europäische Gerichtshof hält einen „digitalen Leseplatz“ für zulässig und stimmt damit der TU Darmstadt zu. Mehr Von Rainer Hein, Darmstadt 2 2

Rheingau Chinesische Invasoren beunruhigen Weinbauern

Die Klimaerwärmung nützt dem Winzer, bringt ihm aber auch die bisher unbekannte Kirschessigfliege in den Weinberg. Die Ernte ist bedroht. Mehr Von Oliver Bock 2

Elfmeter nicht bekommen Eintracht verzichtet auf Protest nach Mikro-Panne

Eine Mikro-Panne hat die Frankfurter Eintracht am Sonntag um einen Elfmeter gebracht. Der Verein akzeptiert aber die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters. Mehr 1

0:1 gegen Augsburg Frankfurter Funkstörung

Da die Technik des Schiedsrichters streikt, bekommt die Eintracht nicht den Elfmeter, der gegen Augsburg zumindest geholfen hätte. So verlieren die schwachen Hessen 0:1. Mehr Von Peter Heß, Frankfurt

Eintracht-Kommentar Ende der Träumereien

Eintracht Frankfurt verliert gegen Augsburg: Das zerstört Illusionen. Aber Grund zur Panik besteht nicht. Mehr Von Peter Heß 2

Wenigstens keine Vignette

Von Matthias Alexander

Hessens Ministerpräsident gehört zu den wenigen Spitzenpolitikern in der CDU, die die Automaut-Forderungen der CSU von Anfang an unterstützt haben. Er hat dabei glücklicherweise auf populistische Argumente verzichtet. Mehr 1