http://www.faz.net/-gxh-2el3

Single-Reisen : Zehn Tipps für Solo-Reisende

  • -Aktualisiert am

Auch Einsamkeit kann manchmal sehr schön sein. Bild: G. Hirt/srt

Zehn gute Hinweise darauf, worauf Alleinreisende achten sollten.

          Wer sich allein auf Reisen begibt, möchte sich erholen und seine Urlaubstage in vollen Zügen genießen. Zehn Tipps helfen, dass Frust und Einsamkeit gar nicht erst aufkommen.

          1. Es lohnt sich, die Hotelbeschreibungen in den Katalogen genau zu studieren. Das „Familienhotel“, die „kinderfreundliche Apartmentanlage“ und die „romantische Anlage" fallen als Urlaubsdomizil durch. Inmitten verliebt turtelnder Pärchen und fröhlicher Familien kommt bei den meisten Alleinreisenden verständlicherweise nur schwer Urlaubsfreude auf.

          2. Frust statt Fun erlebt auch, wer zur falschen Zeit reist. Deshalb sollte man Schulferien oder andere Hauptreisezeiten nach Möglichkeit meiden. Neben dem Trubel ist dann mit höheren Kosten zu rechnen. In der Nebensaison fallen häufig die ärgerlichen Einzelzimmerzuschläge weg.

          3. Luxushotels mit eher steifem, älteren Publikum oder edle Ferienresorts, die bei Jungvermählten beliebt sind, sind ebenfalls weniger zu empfehlen. Besser sind Alleinreisende in kleineren HÄusern oder in der netten Pension mit Familienanschluss aufgehoben.

          4. Sprechen Sie die eigene Situation im Reisebüro an. Je konkreter Sie Wünsche und Vorstellungen mitteilen können, desto besser. Wer nur etwas von „ein paar erholsamen Tage irgendwo im Süden“ murmelt, kann nicht erwarten, kompetent beraten zu werden.

          5. Besonders geeignet für Singles, die in den Ferien nicht mit sich selbst und einem Buch zufrieden sind, sind Kreativ- oder Sprachreisen. Gemeinsame Aktivitäten verbinden, für Gesprächsstoff ist gesorgt. Auf Gleichgesinnte stoßen Alleinreisende auch bei Sport-, Trekking- oder Wanderreisen.

          6. Urlaub in einem Ferienclub sollten Singles ebenfalls in Erwägung ziehen - und so manches Vorurteil vergessen. Animation rund um die Uhr gehört der Vergangenheit an. Jeder kann, muss aber nicht bei den zahlreichen Angeboten der Clubs mitmachen. Geblieben sind jeden Tag wechselnde Tischordnungen und das unkomplizierte Du. Kontakte sind da schnell geknüpft. Club Med und Valtur verzichten teilweise auf Einzelzimmerzuschläge; Robinson kennzeichnet Clubs, die für Alleinreisende besonders geeignet sind.

          7. Wer als Single eine Kombination aus Rundreise und Badeurlaub buchen möchte, der sollte darauf achten, dass als erster Programmpunkt die Rundreise stattfindet. So lassen sich für den zweiten Urlaubsteil Kontakte knüpfen.

          8. Kreuzfahrten werden bei Alleinreisenden immer beliebter. Schiffe wie die "Aida" bieten zum Teil eigene Single-Programme, so etwa in den "Life"-Wochen Anfang Dezember in der Karibik.

          9. Keine Lust auf Anmache? Wappnen Sie sich mit viel Selbstbewusstsein. Notfalls können sich alleinreisende Frauen mit folgendem Trick behelfen: Ehering tragen und ein getürktes Foto mit Mann und drei Kindern griffbereit im Geldbeutel platzieren.

          10. Arrogante Kellner, die einen am Katzentisch vor der Toilette platzieren? Hotelpersonal, das einen an der Rezeption übersieht? Wer von Anfang an seine Wünsche nachdrücklich äußert, wird nicht links liegen gelassen.

          Weitere Themen

          Die Nahostgipfel

          Wandern im Libanon : Die Nahostgipfel

          Der Lebanon Mountain Trail zieht sich quer durch die Berge des Libanons. Er verbindet Regionen und Religionen, die sich viele Jahre bekriegt haben. Wer auf ihm wandert, begegnet Menschen, die heute auf der Flucht sind.

          Tsukiji schließt die Tore Video-Seite öffnen

          Tokios Fischmarkt : Tsukiji schließt die Tore

          Alles ausverkauft! Nach mehr als 80 Jahren zieht der größte Fischmarkt der Welt um. Die Patina und die Geschichte bleiben zurück. Und manche träumen einen unrealistischen Traum.

          Herr Meiners ist ein Hasenfuß

          Mit Hegel in die Berge : Herr Meiners ist ein Hasenfuß

          Im Sommer 1796 unternahm der junge Philosoph Hegel eine Wanderung durch die Berner und Urner Alpen. Wer ihm heute folgt, lernt viel über sein Verständnis der Natur und den Wandel unseres Blicks auf die Berge.

          Topmeldungen

          Betreutes Lesen

          Literatur im Unterricht : Ist die Schule schuld am Leserschwund?

          Um Kinder für Bücher zu interessieren, braucht es keine Tablets, sondern Freiheit der Lektüre. Wie sieht guter Literaturunterricht aus – und ist es weltfremd, für jeden Schüler einen eigenen Lesesessel zu fordern?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.