http://www.faz.net/-gxh-12y7c

Terminal : www.regionale-küche

Klassiker der regionalen Küche: Bayerische Weisswurst mit Brezen. Bild: AP

Welches ist das bekannteste deutsche Regionalgericht? Es sind nach einer Forsa-Umfrage, die das Gourmetportal Bongusto zitiert, Königsberger Klopse. 93 Prozent der Deutschen kennen sie.

          Welches sind die bekanntesten deutschen Regionalgerichte? Es sind nach einer Forsa-Umfrage, die das Gourmetportal Bongusto zitiert (www.bongusto.de/magazin/aktuell/regionale-kueche-53455), Königsberger Klopse, die 93 Prozent der Deutschen kennen, gefolgt von Weißwürsten (91 Prozent), Maultaschen (89 Prozent), Schupfnudeln (82 Prozent), Grünkohl mit Pinkel (68 Prozent) und Labskaus (59 Prozent). Die Zahlen sind beeindruckend, täuschen aber darüber hinweg, dass die Regionalküche noch lange nicht das Renommee besitzt, das sie verdient. Das wollen die deutschen Mitglieder der segensreichen Vereinigung Slow Food so schnell wie möglich ändern. Auf ihrer Homepage (www.slowfood.de) informieren sie über Sinn und Wesen ihres Tuns, über Veranstaltungen, Kinderkochclubs, Kurse in Geschmackserziehung und porträtieren einige deutsche Landschaften kulinarisch.

          Jakob Strobel y Serra

          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Müritz-Lamm auf Minzgelee

          Eine große Sammlung regionaler Rezepte - nach Bundesländern sortiert - gibt es bei www.daskochrezept.de/geschmacksache/regional, deutlich kleiner ist die Auswahl bei www.schlemmerlinks.de/Rezepte/Regionales; als kleine Entschädigung bekommt man hier typische Gerichte aus der DDR wie Ukrainisches Reiterfleisch. Die Deutsche Zentrale für Tourismus (www. deutschland-tourismus.de) serviert nur ein paar warme Worte über die Bedeutung von regionaler Küche, stellt dann aber Meisterköche wie Claus-Peter Lumpp, Thomas Bühner oder Dieter Müller kurz vor, die ihrerseits jeweils ein Drei-Gang-Menü oft mit regionalen Zutaten beisteuern - etwa Müritz-Lamm auf Minzgelee mit Zitronen-Kümmeljus oder Kabeljau mit Mixed Pickles, Bratkartoffeln und Speck. Ein Verzeichnis von Urlaubsbauernhöfen, die lokale Spezialitäten produzieren oder servieren, findet man bei www. landtourismus.de. Und wer jetzt Appetit bekommt, kann im Internet bei Versandhändlern wie www.genusshandwerker.de regionale Spitzenprodukte nicht nur aus Deutschland, sondern aus ganz Westeuropa bestellen - warum nicht ein Blaufußhuhn, die Königin des französischen Federviehs, oder die Schulter eines Bunten Bentheimer Bio-Schweins, um dann am Tisch das Loblied der Provinz zu singen.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Anne Will diskutiert mit ihren Gästen Trumps Nahost-Politik. Dabei kommt es zu manch schrägem Vergleich.

          TV-Kritik „Anne Will“ : Das Recht des Stärkeren

          Bei Anne Will geht es um die Verlegung der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem. Es kommt zu schrägen Vergleichen. Man redet von der „Anerkennung von Realitäten.“ Doch welche sollen das sein?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.