Home
http://www.faz.net/-gxh-vbnw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Portland entdecken

Internet-Tipps www.wandern

Der Weg zur Wanderung hat sich durch das Internet gewandelt. Wo früher die Karte zur Vorbereitung reichen musste, bietet das Web heute eine Vielzahl nützlicher Quellen über Wanderwege, Unterkünfte und Reiseveranstalter - ob es um Sachsen oder den Jakobsweg geht.

© picture-alliance/ dpa Vergrößern Das Internetsurfen ist des Wanderers Lust

Wer hätte das gedacht: „Der Wanderspaß beginnt mit dem Wanderpass - und als Belohnung erhalten Sie wunderbare Wandernadeln.“ So steht es auf der Website www.wanderindex.de, die alles über das Pass- und Stempelwesen des Wanderns weiß. Wir gestehen, dass wir bisher auch ohne Pass unsern Spaß hatten, ahnen aber allmählich, was uns dabei entgangen ist.

Jakob Strobel y Serra Folgen:

Das Wandern selbst steht im Mittelpunkt der Seite www.wanderbares-deutschland.de, der wohl besten zu diesem Thema. Sie ist schnell, bietet intelligente Interaktivität, informiert ausführlich über Dutzende Routen, kennt viele wanderfreundliche Unterkünfte und zu jeder Tour das passende Buch, geizt nicht mit Links und sorgt dank „kulinarischer Streifzüge“ dafür, dass kein Wanderer hungrig bleibt. Das Ganze etwas knapper und handgestrickter findet man bei www.wandern-sehen-erleben.de.

Mehr zum Thema

Mit Heike und Holger durch Sachsen

Wer gerne in der Gruppe wandert, erfährt beim Deutschen Volkssportverband (www.dvv-wandern.de) alles über Wandertage, Wanderwochen und Wandervereine. Wer gerne mit zwei Stöcken unterwegs ist, kommt bei der Seite www.nordic-wandern.de auf seine Kosten, die sich erschöpfend dem Nordic Walking und seinen anverwandten Fortbewegungsarten widmet. Und wer sich auch in der freien Wildbahn gerne auf die Technik verlässt, kann sich bei www.gpswandern.de GPS-Touren herunterladen.

Beim Wanderwebkatalog www.wanderweb.de entdeckt man unter allerhand virtuellem Gerümpel die eine oder andere Trouvaille wie die Homepage „Wandern in Sachsen mit Heike und Holger“. Nichts für Sonntagsspaziergänger ist die gut gemachte Seite www.fernwege.de, die Fernwanderwege in Europa ausführlich beschreibt, darunter ungezählte Verästelungen des Jakobswegs. Imponierend ist auch das Serviceangebot: Man erfährt, was man wissen muss, über Wanderausrüstung, Wandern mit Kindern und Wanderhotels, es gibt eine Wanderpartnervermittlung, viele Links und muntere Foren. Das einzige Manko ist der Seitenaufbau, der klarer sein könnte.

Eine Liste mit Wanderreisenveranstaltern, die Touren von Mauretanien bis Neuseeland anbieten, hat die Website www.fernweh.com/links_wandern _und_hiking.htm zusammengestellt. Ein Hinweis für unsere Wanderpassspaßwanderer: Bloß nicht den Pass vergessen, aber den richtigen, den roten.

Quelle: F.A.Z., 12.07.2007, Nr. 159 / Seite R4

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vierstündige Rettung Darmstädter Studenten in den Alpen gerettet

Eine Gruppe von 14 Studenten hatte sich in den Bayrischen Alpen verlaufen. Es folgte einer der größten Einsätze der bayerischen Polizeihubschrauberstaffel. Verletzt wurde niemand. Mehr

25.05.2015, 17:27 Uhr | Rhein-Main
Giannis Varoufakis Griechischer Finanzminister will gemeinsame Lösung

Der griechische Finanzminister Giannis Varoufakis tourt durch Europa. In London traf er seinen britischen Counterpart George Osborne, der vor einem Kräftemessen zwischen Griechenland und Europa warnte. Mehr

17.02.2015, 16:49 Uhr | Politik
Vermisstes Mädchen Wir geben Inga nicht auf

Seit drei Wochen ist die kleine Inga verschwunden, doch die Polizei gibt nicht auf. Bei Aktenzeichen XY wenden sich die Ermittler abermals an die Öffentlichkeit. Zugleich soll eine Plakataktion den entscheidenden Hinweis bringen. Mehr

21.05.2015, 13:05 Uhr | Gesellschaft
Google Art Project Museum 2.0

Die digitale Revolution macht auch vor dem Kulturbetrieb nicht Halt. Mit interaktiven Touren versuchen Museen junges Publikum zu erreichen. Das Rijksmuseum in Amsterdam zählt zu den Vorreitern. Mehr

02.12.2014, 14:53 Uhr | Feuilleton
Kriminalität im Osten An der Grenze

Einbruch und Diebstahl nehmen an Deutschlands Ostgrenze weiter zu. Doch die Polizei zieht sich schleichend zurück. Anwohner laufen selbst Streife. Und ein CDU-Mann stellt gleich das ganze Schengen-Abkommen in Frage. Mehr Von Stefan Locke

14.05.2015, 19:58 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.07.2007, 08:55 Uhr