Home
http://www.faz.net/-gxi-74sm1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Leserreisen

City-Ticket wird erweitert Bahncard-Reisende können Busse zum Startbahnhof gratis nutzen

Bahncard-Besitzer können ab Sonntag mit ihrer Bahn-Fahrkarte auch mit Bus, Straßen- oder U-Bahn gratis zu ihrem Startbahnhof fahren. Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort.

© dapd Vergrößern Mit der Bahncard künftig auch kostenlos zum Startbahnhof

Reisende mit Bahncard können künftig mit Bussen, Straßen- oder U-Bahnen gratis zu ihrem Startbahnhof fahren, wenn sie sich eine Fahrkarte mit City-Ticket gelöst haben. Das sogenannte City-Ticket von Deutscher Bahn und kommunalen Verkehrsunternehmen wird zum Bahn-Fahrplanwechsel am 9. Dezember entsprechend ausgeweitet.

Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort -  Inhaber von Bahncards konnten also nur am Ziel der Reise mit Bussen oder U-Bahnen weiterfahren, was für Verwirrung unter den Kunden sorgte. Voraussetzung für den Zusatz „City-Ticket“ auf der Fahrkarte ist weiterhin, dass die Reise länger als hundert Kilometer ist und die betreffende Stadt zu den 120 teilnehmenden deutschen Städten gehört.

Die Bahn hatte Ende September bei der Ankündigung des Fahrplanwechsels und der damit verbundenen Preiserhöhung um durchschnittlich 2,8 Prozent erklärt, dass die Verhandlungen mit den Verkehrsverbünden über das neue City-Ticket noch liefen. Sollten sie erfolgreich abgeschlossen werden, würden sich die Preise für die Bahncard weiter erhöhen. So kostet die Bahncard 50 für die zweite Klasse künftig 249 statt 240 Euro.

Quelle: AFP/AP/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Serviceoffensive Bahn-Fahrplanwechsel bringt Gratis-WLAN - für die erste Klasse

Für ICE-Fahrgäste in der ersten Klasse wird zum Fahrplanwechsel am Sonntag der drahtlose Internetzugang kostenlos. Die übrigen Fahrgäste müssen noch bis 2016 warten, vorerst wird es nur teurer. Mehr

12.12.2014, 09:55 Uhr | Wirtschaft
Einschränkungen auch nach Ende des Lokführer-Streiks

Auch nach dem Ende des Lokführer-Streiks müssen Bahn-Reisende mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Vor allem Ballungsgebiete wie Berlin, Hamburg, München und Stuttgart sind nach Angaben der Bahn erheblich betroffen. Mehr

08.10.2014, 09:18 Uhr | Wirtschaft
DB hält an Maßnahmen fest Wird die Bahn jetzt teurer?

Die Bahncard wird nicht abgeschafft. Sagt die Bahn. Sie will aber im Fernverkehr mehr Geld verdienen. Irgendetwas passt da nicht zusammen. Mehr Von Christian Siedenbiedel

07.12.2014, 11:15 Uhr | Finanzen
Tarifkonflikt Bahnstreik polarisiert bei den Reisenden

Der Bahnstreik polarisiert. Die einen halten den Ausstand für eine Zumutung für die Reisenden, andere wiederum verstehen die Wünsche der GDL und organisieren sich so gut wie möglich selbst. Mehr

06.11.2014, 11:41 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Bahn Ein Bahncard-Rätsel

Die Bahn hat einen Bericht des Hessischen Rundfunks über die Abschaffung der Bahncard in ihrer jetzigen Form als dreiste Falschmeldung zurückgewiesen. Der Hessische Rundfunk aber bleibt bei seiner Darstellung. Mehr

04.12.2014, 12:32 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.12.2012, 16:51 Uhr