Home
http://www.faz.net/-gxh-74sm1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

City-Ticket wird erweitert Bahncard-Reisende können Busse zum Startbahnhof gratis nutzen

Bahncard-Besitzer können ab Sonntag mit ihrer Bahn-Fahrkarte auch mit Bus, Straßen- oder U-Bahn gratis zu ihrem Startbahnhof fahren. Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort.

© dapd Mit der Bahncard künftig auch kostenlos zum Startbahnhof

Reisende mit Bahncard können künftig mit Bussen, Straßen- oder U-Bahnen gratis zu ihrem Startbahnhof fahren, wenn sie sich eine Fahrkarte mit City-Ticket gelöst haben. Das sogenannte City-Ticket von Deutscher Bahn und kommunalen Verkehrsunternehmen wird zum Bahn-Fahrplanwechsel am 9. Dezember entsprechend ausgeweitet.

Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort -  Inhaber von Bahncards konnten also nur am Ziel der Reise mit Bussen oder U-Bahnen weiterfahren, was für Verwirrung unter den Kunden sorgte. Voraussetzung für den Zusatz „City-Ticket“ auf der Fahrkarte ist weiterhin, dass die Reise länger als hundert Kilometer ist und die betreffende Stadt zu den 120 teilnehmenden deutschen Städten gehört.

Die Bahn hatte Ende September bei der Ankündigung des Fahrplanwechsels und der damit verbundenen Preiserhöhung um durchschnittlich 2,8 Prozent erklärt, dass die Verhandlungen mit den Verkehrsverbünden über das neue City-Ticket noch liefen. Sollten sie erfolgreich abgeschlossen werden, würden sich die Preise für die Bahncard weiter erhöhen. So kostet die Bahncard 50 für die zweite Klasse künftig 249 statt 240 Euro.

Quelle: AFP/AP/Reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Tunnel freigegeben Unter Frankfurts City rauschen wieder die Bahnen

Tunnel frei: Nach 32 Tagen Vollsperrung und Bauarbeiten im Akkord, fahren nun wieder alle S-Bahnen unter Frankfurts Innenstadt. Doch die Arbeiten gehen weiter. Mehr

26.08.2015, 18:16 Uhr | Rhein-Main
Tarifkonflikt Streikauftakt im Personenverkehr der Bahn

Bei der Deutschen Bahn streiken nun auch die Lokführer im Personenverkehr. Die Reisenden müssen mit starken Einschränkungen rechnen. Mehr

22.04.2015, 09:36 Uhr | Wirtschaft
Flüchtlingskrise Niemand kann sie aufhalten

Hunderte Flüchtlinge kommen jeden Tag über die sogenannte Brennerroute nach Deutschland. Nicht nur Italien lässt sie gerne passieren – auch die österreichische Polizei hält sich mit Kontrollen auffallend zurück. Mehr Von Julian Staib, Bozen/Rosenheim

20.08.2015, 09:27 Uhr | Politik
Lokführerstreik GDL setzt Ausstand bei der Bahn fort

Die Lokführergewerkschaft GDL hat ihren Streik im Personen- und Güterverkehr der Deutschen Bahn fortgesetzt. Auch am Donnerstag mussten viele Reisende, wie hier in Köln, Zugausfälle und Verspätungen hinnehmen. Mehr

23.04.2015, 09:41 Uhr | Wirtschaft
Neue Zahlen Diebstähle an Bahnhöfen nehmen stark zu

Neue Statistiken zeigen, dass die Zahl der Taschen- und Gepäckdiebstähle auf Deutschlands Bahnhöfen stark gestiegen ist. Und dieser Trend hält an. Die meisten Täter sind in Banden organisiert. Mehr

17.08.2015, 07:24 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 03.12.2012, 16:51 Uhr