Home
http://www.faz.net/-gxi-74sm1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

City-Ticket wird erweitert Bahncard-Reisende können Busse zum Startbahnhof gratis nutzen

Bahncard-Besitzer können ab Sonntag mit ihrer Bahn-Fahrkarte auch mit Bus, Straßen- oder U-Bahn gratis zu ihrem Startbahnhof fahren. Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort.

© dapd Vergrößern Mit der Bahncard künftig auch kostenlos zum Startbahnhof

Reisende mit Bahncard können künftig mit Bussen, Straßen- oder U-Bahnen gratis zu ihrem Startbahnhof fahren, wenn sie sich eine Fahrkarte mit City-Ticket gelöst haben. Das sogenannte City-Ticket von Deutscher Bahn und kommunalen Verkehrsunternehmen wird zum Bahn-Fahrplanwechsel am 9. Dezember entsprechend ausgeweitet.

Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort -  Inhaber von Bahncards konnten also nur am Ziel der Reise mit Bussen oder U-Bahnen weiterfahren, was für Verwirrung unter den Kunden sorgte. Voraussetzung für den Zusatz „City-Ticket“ auf der Fahrkarte ist weiterhin, dass die Reise länger als hundert Kilometer ist und die betreffende Stadt zu den 120 teilnehmenden deutschen Städten gehört.

Die Bahn hatte Ende September bei der Ankündigung des Fahrplanwechsels und der damit verbundenen Preiserhöhung um durchschnittlich 2,8 Prozent erklärt, dass die Verhandlungen mit den Verkehrsverbünden über das neue City-Ticket noch liefen. Sollten sie erfolgreich abgeschlossen werden, würden sich die Preise für die Bahncard weiter erhöhen. So kostet die Bahncard 50 für die zweite Klasse künftig 249 statt 240 Euro.

Quelle: AFP/AP/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ticket-App vom RMV Fahrkartenautomat in der Hosentasche

Das Handyticket des RMV findet immer mehr Nutzer. Die RMV-App wurde eine Million Mal heruntergeladen. Mittlerweile gibt es auch zwei Möglichkeiten, anonym die Fahrkarte per Smartphone zu kaufen. Mehr Von Hans Riebsamen, Hofheim

25.01.2015, 11:23 Uhr | Rhein-Main
Einschränkungen auch nach Ende des Lokführer-Streiks

Auch nach dem Ende des Lokführer-Streiks müssen Bahn-Reisende mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Vor allem Ballungsgebiete wie Berlin, Hamburg, München und Stuttgart sind nach Angaben der Bahn erheblich betroffen. Mehr

08.10.2014, 09:18 Uhr | Wirtschaft
Schneesturm Juno Fahrverbot in New York wieder aufgehoben

Das Leben am Big Apple kommt langsam wieder in Fahrt. Zuvor war wegen des Schnees ein Fahrverbot erlassen worden. U-Bahnen fuhren nicht, Busse und Autos standen still. Öffentliche Einrichtungen aber bleiben geschlossen. Mehr

27.01.2015, 09:19 Uhr | Gesellschaft
Tanzen in den Straßen Uruguayer sind 40 Tage lang im Karnevalsrausch

Beim Straßenkarneval in Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, sind zahlreiche Tänzer zu Trommelklängen durch die Innenstadt gezogen. Zehntausende Zuschauer kamen zu dem ausgelassenen Spektakel. Der Karnevalsrausch dauert 40 Tage und markiert damit eine der längsten Karnevalsfeiern der Welt. Mehr

23.01.2015, 13:32 Uhr | Gesellschaft
Surfen auf Reisen Verkehrsminister fordert Gratis-WLAN in allen Zügen

Was im Fernbus funktioniert, soll nach Ansicht von Verkehrsminister Alexander Dobrindt auch im Regionalexpress möglich sein. Der CSU-Politiker verlangt schnelle Funknetze als Standard. Gerne, sagt die Bahn - falls jemand das bezahlt. Mehr

21.01.2015, 01:05 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.12.2012, 16:51 Uhr