http://www.faz.net/-gxh-74sm1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 03.12.2012, 16:51 Uhr

City-Ticket wird erweitert Bahncard-Reisende können Busse zum Startbahnhof gratis nutzen

Bahncard-Besitzer können ab Sonntag mit ihrer Bahn-Fahrkarte auch mit Bus, Straßen- oder U-Bahn gratis zu ihrem Startbahnhof fahren. Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort.

© dapd Mit der Bahncard künftig auch kostenlos zum Startbahnhof

Reisende mit Bahncard können künftig mit Bussen, Straßen- oder U-Bahnen gratis zu ihrem Startbahnhof fahren, wenn sie sich eine Fahrkarte mit City-Ticket gelöst haben. Das sogenannte City-Ticket von Deutscher Bahn und kommunalen Verkehrsunternehmen wird zum Bahn-Fahrplanwechsel am 9. Dezember entsprechend ausgeweitet.

Bislang galt der auf der Fahrkarte markierte City-Tarif nur am Zielort -  Inhaber von Bahncards konnten also nur am Ziel der Reise mit Bussen oder U-Bahnen weiterfahren, was für Verwirrung unter den Kunden sorgte. Voraussetzung für den Zusatz „City-Ticket“ auf der Fahrkarte ist weiterhin, dass die Reise länger als hundert Kilometer ist und die betreffende Stadt zu den 120 teilnehmenden deutschen Städten gehört.

Die Bahn hatte Ende September bei der Ankündigung des Fahrplanwechsels und der damit verbundenen Preiserhöhung um durchschnittlich 2,8 Prozent erklärt, dass die Verhandlungen mit den Verkehrsverbünden über das neue City-Ticket noch liefen. Sollten sie erfolgreich abgeschlossen werden, würden sich die Preise für die Bahncard weiter erhöhen. So kostet die Bahncard 50 für die zweite Klasse künftig 249 statt 240 Euro.

Quelle: AFP/AP/Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verluste für RMV Von Schwarzfahrern und Graufahrern

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund verliert jedes Jahr etwa 20 Millionen Euro durch Fahrgäste ohne Ticket. Jetzt kündigt er mehr Kontrollen an – darüber freut sich auch der Finanzminister. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

20.08.2016, 08:46 Uhr | Rhein-Main
Reisefreiheit Gabriel weist Türkei-Ultimatum zurück

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat das Ultimatum der türkischen Regierung zur Reisefreiheit zurückgewiesen. Die türkische Regierung hatte mit der Aufkündigung des Flüchtlingspakts gedroht, wenn türkischen Reisenden nicht zügig Visafreiheit gewährt werde. Mehr

01.08.2016, 15:31 Uhr | Politik
ICE-Lokführer vergisst Halt Ist Freiburg das neue Wolfsburg?

Mehrfach haben Lokführer den Halt in Wolfsburg vergessen. Nun hat dieses Schicksal die Stadt im Breisgau ereilt. Mehr

23.08.2016, 08:14 Uhr | Gesellschaft
Angriff in Schweizer Zug Mutmaßlicher Täter gestorben

Nach dem Angriff auf Zugreisende bei Salez in der Nähe von Sankt Gallen ist der mutmaßliche Angreifer sowie eine der Verletzten verstorben. Die Frau sei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Mehrere Reisende waren zuvor unter anderem mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht worden. Mehr

14.08.2016, 15:43 Uhr | Gesellschaft
S-Bahn-Stationen Keramikboden und Streetart

Die Bahn hat die Sperrung des S-Bahn-Tunnels genutzt, um fünf Stationen zu verschönern. Das meiste ist rechtzeitig fertig geworden – aber nicht alles. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt

25.08.2016, 08:34 Uhr | Rhein-Main