http://www.faz.net/-gxi
Alles ruhig über Flims – wenn nicht gerade die Tektonik für geologische Aufregung sorgt

Schweiz : Voll im Flow am Runcatrail

Wer die beiden Schweizer Dörfer Laax und Flims auf der Fahrt durchs Vorderrheintal links liegenlässt, verpasst womöglich das Beste: Charakterstarke Berge, ungewöhnliche Architektur und Aktivsport jenseits des Mainstream.
Kanal voll: An der Guidecca schieben sich die großen Kreuzfahrtschiffe durch Venedig, in ihrem Bauch tragen sie mehrere tausend Passagiere und Besatzung

Tourismus in Venedig : Der Kreuzzug

Venedig droht vom Tourismus plattgemacht zu werden. Jetzt wehren sich die verbliebenen Anwohner - die Zahl der großen Schiffe in der Lagune soll begrenzt werden.

Baltikum : Unterwegs in Estland

Nur eine Autostunde von der Hauptstadt Tallinn entfernt liegt der Lahemaa Nationalpark – der größte und älteste seiner Art in Estland. Er vereint Küste, Moore, Wald, ursprüngliche Dörfer und prachtvolle Gutshöfe.

Frankreich : Evian – die Stadt des Wassers

Der kleine Kurort Evian-les-Bains ist weltweit für stilles Mineralwasser bekannt. Das Wasser stammt aus einer Quelle in den französischen Alpen – natürlich und ohne Zusatzstoffe. Seit 1826 wird es offiziell abgefüllt.
Ganz nah am Wasser gebaut: Leidenschaftliche Landratten werden in Städten wie Ålesund ihr Glück nicht finden.

Unter Fjorden : Jetzt geh’ raus und erhole dich!

Woanders gibt es höhere Berge, größere Gletscher und besseres Wetter - trotzdem ist die Fjordregion in Norwegen besonders. Denn hier leben die Menschen so eng mit der Natur, wie es nur irgend geht.

Seite 1/5

  • Baumhäuser : Wipfelleben

    Ein Refugium für Romantiker und echte Naturliebhaber: Die Baumhäuser in der Franche-Comté verändern den Blick - auf die Welt, den Wald und auf den Regen.
  • Greifvögel aus Hartholz: Es gibt nichts, was nicht aus einer Zirbe werden könnte

    Im Pitztal : Alles in Zirbe

    Die zähe Alpenkiefer dient dem Menschen seit jeher vom Möbelstück bis zum Likör. Ihr Duft stimmt heiter und fördert gesunden Schlaf. Im Pitztal kommt sie in allen Darreichungsformen vor.
  • Flanderland, flaches Land: Brügge und Antwerpen sind lichter. Aber vielleicht stimmt es, und man muss über diese Felder fahren, um Europa zu verstehen.

    Flandern : Über Gräben weht der Wind

    In Ypern sind die Greuel des Ersten Weltkriegs allgegenwärtig. Eine Radtour auf der „Vredesfietsroute“ durch ein weites Land voller Erinerrungen.
  • Landmann und Genie: Giuseppe Verdi, der hier in Busseto thront, gilt zumindest in seiner oberitalienischen Heimat als größter Italiener aller Zeiten

    200 Jahre Verdi : Der Weltmusiker aus Roncole

    Seine Opern wurden in den europäischen Hauptstädten uraufgeführt, er selbst lebte im Bauernland der Poebene. Eine Reise durch die Heimat Giuseppe Verdis, der an diesem Donnerstag vor zweihundert Jahren geboren wurde.
  • Wegbereiter: Der Jean-Paul-Weg führt durch die Landschaft Oberfrankens.

    Literarisch unterwegs : Von Wegen

    Dürrenmatt, Twain und natürlich Goethe: Fast jeder Schriftsteller hat irgendwo seinen Wanderweg. Auch wenn einige ziemlich herbeigedichtet sind.
  • Am Drehort von „Heimat“ : Dat lo, dat is Schabbach

    Zum vierten Mal hat der Regisseur Edgar Reitz seiner Heimat, dem Hunsrück, ein filmisches Epos gewidmet. In dieser Woche kommt es ins Kino. In Simmern wurde die Premiere gefeiert. In Gehlweiler wartet man erst einmal ab.