http://www.faz.net/-gxj
Hier stand schon Ornella Muti vor der Kamera: Der Zollhof war Drehort für die „Chronik eines angekündigten Todes“ nach Gabriel García Márquez

Goldstadt Mompox : Chronik einer Wiedergeburt

Jahrzehntelang lag die kolumbianische Stadt Mompox in einem Dornröschenschlaf. Jetzt beginnt sie sich zu räkeln und wieder das zu werden, was sie in Wahrheit ist: eine strahlende koloniale Schönheit.
Ja, so kitschig sind die Sonnenuntergänge auf Langkawi tatsächlich: Boote am Strand von Pantai Kok.

Ferieninsel Langkawi : Begegnungen auf dem Planeten Urlaub

Hier kommt zusammen, wer sonst nicht zusammen wohnt: Langkawi in Malaysia lullt sie alle ein. Dass die Insel jedes Jahr mehr Gäste lockt, hat einen Grund: Sie ist eine Art großer Duty-free-Shop.

Baltikum : Unterwegs in Estland

Nur eine Autostunde von der Hauptstadt Tallinn entfernt liegt der Lahemaa Nationalpark – der größte und älteste seiner Art in Estland. Er vereint Küste, Moore, Wald, ursprüngliche Dörfer und prachtvolle Gutshöfe.

Frankreich : Evian – die Stadt des Wassers

Der kleine Kurort Evian-les-Bains ist weltweit für stilles Mineralwasser bekannt. Das Wasser stammt aus einer Quelle in den französischen Alpen – natürlich und ohne Zusatzstoffe. Seit 1826 wird es offiziell abgefüllt.
Ort des Schreckens: der internationale Flughafen von Toronto

Glosse : Das Ende der Menschheit

Am Flughafen von Toronto kann man einen Blick ganz weit hinein in unsere digitale Zukunft werfen - es ist ein schauriges Bild, das sich uns da bietet.

Seite 2/5

  • Mit seinem mythischen Pferd flog Buddha auf den heiligen Berg Emei und blickt dort mit zehn Köpfen in alle vier Himmelsrichtungen.

    Gute Menschen in Szechuan : Buddhas Glück und Pfeffers Segen

    Scharf wie die Hölle kann man hier essen, aber auch dem Himmel auf dem heiligen Berg des Erleuchteten ganz nahe sein - und nebenbei einen Blick in die Zukunft der globalisierten Welt werfen: in der westchinesischen Provinz Szechuan.
  • Versteinerte Geschichte: Auf dem Injalak Hill in Arnhemland lehnt Gary unter dem gemalten Ahnenkosmos der Aborigines. Er ist einer der wenigen, der die Erzählungen noch lesen kann.

    Australien : Am oberen Ende

    Im Norden Australiens erlebt man eine wundervolle Welt, die ihre Wunden hat. Ein Nationalpark und eine Uranmine, Luxus-Lodges und Siedlungsgebiete der Aborigines treffen hier aufeinander.
  • Keine Mücken, aber guter Ausblick: Blick von der Spitze der Cheops-Pyramide.

    Auf der Cheops-Pyramide : Das ist der Gipfel

    Dürfen die das? Drei russische Freunde besteigen die Cheops-Pyramide und machen sensationelle Fotos. Natürlich dürfen sie das nicht. Wadim Machorow erzählt – und entschuldigt sich.
  • Das Chaos blüht nicht nur, es wuchert in Kalkutta. Es hilft nichts, jeder hier muss sich mitreißen lassen vom Strom der Menschen in den Straßen.

    Kalkutta : Mittendrin

    Kalkutta ist ein Stadt gewordener Zaubertrick, ein Wirbel aus Menschen und Sensationen. Man sieht, was passiert - und hat doch keinen Schimmer, wie es funktioniert
  • Was war, was kommen wird, überlagert sich in Seoul. Manchmal schwebt es auch, wie die Kessel vor den Fenstern einer Bar in Gangnam.

    Seoul : Stadt der zersprungenen Zeit

    Glitzerstadt, Boomtown, Trendsetter Ostasiens: Zwei Tage in Seoul, wo Liebesbatterien und Garküchendampf Erinnerungen an die Zukunft wecken
  • Frisch getauft: Die „Europa 2“ am 10. Mai in Hamburg

    MS Europa 2 : Im Kielwasser Europas

    Weg mit dem Krawattenmann, her mit den Genusshandwerkern - Hapag Lloyds neues Flaggschiff „Europa 2“ soll „Luxus leger“ bieten und ist doch ganz Diva.