Home
http://www.faz.net/-gxj-6m8dd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

China Der kurze Schlaf

China ist ein Land in ständiger Bewegung. Doch manchmal braucht selbst die kommende Wirtschaftssupermacht eine Atempause. Die Menschen auf dem Markt von Guilin nehmen sie sich mit besonderer Inbrunst.

, von Jakob Strobel y Serra
    1/7
Marktszenen aus Guilin
© Freddy Langer Vergrößern

Marktszenen aus Guilin

Früher, als es noch Mao-Anzüge, Kulturrevolutionen und den Glauben an das Gute im Menschen gab, nannte man China einen schlafenden Riesen. Er ist längst aufgewacht und faucht jetzt so laut, dass die ganze Welt erzittert. Der Riese rast mit Riesenschritten in eine bessere Zukunft, verängstigt den Rest der Menschheit mit schockierenden Wachstumsraten und berauscht sich bis zur Besinnungslosigkeit am raffgierigen Sammeln von Superlativen.