http://www.faz.net/-gpc-75gao
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2013, 18:22 Uhr

Premier League Manchesters Neujahrsempfang

Zwei Doppeltreffer von Hernández und van Persie bescheren Manchester United am Neujahrstag einen klaren 4:0-Erfolg gegen Wigan Athletic. Doch auch Manchester City gewinnt drei Punkte.

© AFP Topscorer: Robin van Persie trifft derzeit, wie er will

Spitzenreiter Manchester United eilt mit seinem Superstar Robin van Persie in der englischen Fußball-Liga weiter von Sieg zu Sieg. Einen Tag nach dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierten die Red Devils am Dienstag einen souveränen 4:0 (2:0)-Erfolg bei Abstiegskandidat Wigan Athletic. Jeweils ein Doppelpack von Javier Hernández (35./63. Minute) und von van Persie (43./88.) besiegelten Uniteds achten Dreier aus den vergangenen neun Liga-Spielen. Premier-League-Topscorer van Persie erhöhte sein Torekonto auf 16.

Mit nunmehr 52 Zählern behauptete der Rekordmeister seinen Sieben-Punkte-Vorsprung auf Meister Manchester City. Der Stadtrivale gewann am 21. Spieltag nach einer einseitigen Partie 3:0 (1:0) gegen die Defensiv-Spezialisten von Stoke City mit dem früheren Nationalspieler Robert Huth. Für City trafen der Argentinier Pablo Zabaleta (43.), der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (56.) und per Foulelfmeter Sergio Agüero (74.), der mit einer Oberschenkelblessur in der 77. Minute ausgewechselt werden musste.

Mehr zum Thema

Tottenham Hotspur schob sich mit einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen Aufsteiger FC Reading mit 39 Zählern zumindest bis zum Abend auf den dritten Platz vor.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankreichs Paul Pogba Große Klappe – und auch was dahinter

Die Rolle als Spaßvogel im französischen Team hat er schon sicher. Paul Pogba will nun auch eine Legende wie Pelé oder Maradona werden. Nach dem EM-Finale könnte ein Rekordtransfer anstehen. Mehr Von Christian Eichler

10.07.2016, 19:06 Uhr | Sport
Dienstantritt mit Blasmusik Carlo Ancelotti will mit Bayern die Champions League gewinnen

In der Allianz-Arena wurde der Italiener Carlo Ancelotti unter anderem von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und einer zünftigen Trachtengruppe begrüßt. Der 57-jährige tritt bei den Bayern die Nachfolge von Pep Guardiola an, der in der nächsten Saison Manchester City trainiert. Mehr

11.07.2016, 19:08 Uhr | Sport
Erst Götze, dann Schürrle Der nächste Dortmunder Millionen-Transfer

Erst die Rückkehr von Götze, nun der Transfer von Schürrle: Borussia Dortmund kompensiert seine Abgänge mit dem Kauf deutscher Nationalspieler. Der BVB lässt sich Schürrle einiges kosten. Mehr

22.07.2016, 13:06 Uhr | Sport
Finale um Ligapokal Liverpool und das Drama vom Elfmeterpunkt

Was für ein Endspiel! Liverpool und Manchester City liefern sich ein begeisterndes Spiel über 120 Minuten. Entschieden wird das Duell aber erst im Elfmeterschießen. Mehr

19.07.2016, 18:58 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Der ewige Meier

Der Kapitän verlängert seinen Vertrag bei der Eintracht vorzeitig bis Mitte 2018 – und wird dem Klub auch nach seiner Karriere erhalten bleiben. Kommt Verteidiger Varela aus Manchester? Mehr Von Ralf Weitbrecht, Flachau

15.07.2016, 06:04 Uhr | Rhein-Main

Terror, virtuell und real

Von Carsten Knop

Innenminister Thomas de Maizière klagt über das „unerträgliche Ausmaß von gewaltverherrlichenden Spielen im Internet“. Viele vernünftige Menschen sehen das anders. Mehr 40

Verschönerte Schreibgeräte Schreiben ist Silber

Der Bleistift im Metallkleid: Die Manufaktur Waldmann verschönert Schreibgeräte. Rund 70 Prozent des Arbeitsprozesses sind Handarbeit. Mehr Von Monika Schramm 1 8

Das Beste aus dem Netz In den Straßen von Havanna

Mitten im urbanen Havanna fotografierte Omar Z. Robles wunderschöne Balletttänzer in atemberaubenden Posen. Mehr 4

Nach „Four Seasons“-Ende New Yorker Promi-Lokal versteigert Inventar

Fast 60 Jahre lang galt das New Yorker Restaurant „Four Seasons“ als Institution und Treffpunkt der Stars. Jetzt hat es geschlossen. Voller Wehmut versteigern die Betreiber das Inventar. Mehr 5

Kommentar Elternschaft und Karriere

Eltern, so dachten die Chefs lange, möchte eigentlich keiner bei sich im Team haben. Eltern fallen ständig aus, weil die Kinder krank werden oder die Kita zu kurz auf hat. Gilt das heute noch? Mehr Von Nadja Wolf 7 11