http://www.faz.net/-gpc-75gao

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Premier League : Manchesters Neujahrsempfang

  • Aktualisiert am

Topscorer: Robin van Persie trifft derzeit, wie er will Bild: AFP

Zwei Doppeltreffer von Hernández und van Persie bescheren Manchester United am Neujahrstag einen klaren 4:0-Erfolg gegen Wigan Athletic. Doch auch Manchester City gewinnt drei Punkte.

          Spitzenreiter Manchester United eilt mit seinem Superstar Robin van Persie in der englischen Fußball-Liga weiter von Sieg zu Sieg. Einen Tag nach dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierten die Red Devils am Dienstag einen souveränen 4:0 (2:0)-Erfolg bei Abstiegskandidat Wigan Athletic. Jeweils ein Doppelpack von Javier Hernández (35./63. Minute) und von van Persie (43./88.) besiegelten Uniteds achten Dreier aus den vergangenen neun Liga-Spielen. Premier-League-Topscorer van Persie erhöhte sein Torekonto auf 16.

          Mit nunmehr 52 Zählern behauptete der Rekordmeister seinen Sieben-Punkte-Vorsprung auf Meister Manchester City. Der Stadtrivale gewann am 21. Spieltag nach einer einseitigen Partie 3:0 (1:0) gegen die Defensiv-Spezialisten von Stoke City mit dem früheren Nationalspieler Robert Huth. Für City trafen der Argentinier Pablo Zabaleta (43.), der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (56.) und per Foulelfmeter Sergio Agüero (74.), der mit einer Oberschenkelblessur in der 77. Minute ausgewechselt werden musste.

          Tottenham Hotspur schob sich mit einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen Aufsteiger FC Reading mit 39 Zählern zumindest bis zum Abend auf den dritten Platz vor.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          SPD : Der wahre Sieger der Bundestagswahl

          So ein bisschen freuen sich die Sozialdemokraten über das katastrophale Ergebnis der Bundestagswahl. Endlich sind sie die Union los. In der Opposition soll alles besser werden.

          Unterhauswahl in Japan : Regierung vor klarem Wahlsieg

          Nach ersten Hochrechnungen gewinnt Japans Ministerpräsident Shinzo Abe um die 300 Sitze. Ob es für eine Zweidrittelmehrheit reicht, mit der Abe die Verfassung ändern könnte, blieb zunächst unklar.
          Im Alter jeden Cent umdrehen zu müssen - das befürchten viele Arbeitnehmer.

          Sinkendes Rentenniveau : Vorsorgen kann jeder

          Mit der gesetzlichen Rente kommen Pensionäre nicht mehr weit. Jeder zweite Single in Deutschland sorgt sich, seinen Lebensstandard im Alter nicht halten zu können. Dabei ist das gar nicht so schwer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.