http://www.faz.net/-gpf-8y0b2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 19.05.2017, 12:55 Uhr

Nordrhein-Westfalen CDU und FDP beginnen Koalitionsverhandlungen

Armin Laschet und Christian Lindner sind sich einig: Sie empfehlen ihren Landesverbänden, über eine Koalition zu verhandeln. Drei Themen rücken in den Fokus des schwarz-gelben Bündnisses.

© AP Lindner (links) und Laschet am Wahlabend

CDU und FDP wollen in Nordrhein-Westfalen über die Bildung einer schwarz-gelben Koalition verhandeln. Das teilten die Landesvorsitzenden Armin Laschet (CDU) und Christian Lindner (FDP) am Freitag in Düsseldorf mit.

Mehr zum Thema

Laschet und Lindner wollen den Landesvorständen ihrer Parteien am kommenden Montag eine entsprechende Empfehlung unterbreiten. Die Koalitionsverhandlungen sollen schon am Tag drauf beginnen. Laschet machte deutlich, dass CDU und FDP Nordrhein-Westfalen vor allem in der Bildungspolitik, der Wirtschaftspolitik und in der inneren Sicherheit noch vorne bringen wollten.

Bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag hatte die bisherige rot-grüne Koalition ihre Mehrheit verloren. Die CDU wurde stärkste Kraft und kommt mit der FDP zusammen auf eine hauchdünne Mehrheit im Landtag von nur einer Stimme. Eine andere Konstellation mit deutlich breiterer Mehrheit wäre eine große Koalition gewesen. Die SPD hat solch ein Bündnis jedoch abgelehnt.

© EPA, reuters Lindner: FDP bereit in NRW „in die Verantwortung zu gehen“
Zur Homepage