http://www.faz.net/-i5v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Großbritannien Parlament macht Weg für Neuwahl frei

Nach einem Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition hat das britische Parlament den Wahltermin bestätigt: Am 8. Juni wird ein neues Unterhaus bestimmt. Mehr 5

Wahl in Großbritannien

Kommentar May wettet auf einen Sieg

Premierministerin May sieht den Zeitpunkt als günstig an, sich ein eindeutiges Mandat und mehr Legitimität zu beschaffen. Alles andere als ein klarer Sieg ihrer Konservativen in der Neuwahl wäre überraschend. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger 67 29

Großbritannien Premierministerin May kündigt Neuwahl für 8. Juni an

Schon im Juni soll in Großbritannien ein neues Parlament gewählt werden. Mit dieser Ankündigung überrascht Premierministerin Theresa May. Denn eine Neuwahl hatte sie bislang ausgeschlossen. Als Grund nennt sie nun: Streit über den Brexit. Mehr 126

EU-Austritt Brexit birgt Steuerrisiken für deutsche Unternehmen

Der Brexit kann für Deutschlands Unternehmen teuer werden. Das Finanzministerium hat einige Punkte genannt, die Risiken bringen – und potenziell Geld für den Staatshaushalt. Mehr Von Manfred Schäfers 3 5

Neuwahlen Mays großes Wagnis

Die Premierministerin Großbritanniens erhofft sich von Neuwahlen ein stärkeres Mandat für die Verhandlungen mit Brüssel. Doch trotz ihrer Beliebtheit ist der Ausgang ungewiss. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 7 12

Reaktion auf britische Neuwahl „Mutige und richtige Entscheidung“

Premierministerin May ruft die Briten vorzeitig zu den Wahlurnen. Sie erhofft sich davon noch mehr Rückhalt für den Brexit im Parlament. Zustimmung kommt von der Opposition, Kritik dagegen aus Schottland. Mehr 15

Mehr Wahl in Großbritannien
1 2 3
   
 

Außenpolitik im Wahlkampf Entscheiden Trump und der Brexit die Bundestagswahl?

Bisher waren außenpolitische Themen bei Bundestagswahlen kaum von Bedeutung. Warum der Wahlkampf durch Trump und Brexit unter neuen Vorzeichen stattfindet. Mehr Von Majid Sattar, Berlin 0

Brexit EU fürchtet Chaos in Großbritannien

Wenn Großbritannien die EU „ungeordnet“ verlässt, könnte es zu Versorgungsengpässen im Land kommen. Das soll aus internen Protokollen der EU-Kommission hervorgehen. Mehr 20

EU-Austritt Der Brexit gibt Rätsel auf

London hat die Austrittserklärung in Brüssel eingereicht. Doch unter den Briten herrscht Uneinigkeit, ob der Brexit die richtige Entscheidung ist. Auch die Finanzmärkte sind tief gespalten. Mehr Von Marcus Theurer, London 21 12

Angst vor dem Brexit Britische Rentner wollen Spanier werden

In keinem anderen europäischen Land leben so viele Briten wie in Spanien. Wegen des Brexits wollen viele nun den spanischen Pass. Doch das ist nicht so einfach. Mehr Von Hans-Christian Rößler 0

Unabhängigkeit Schottlands Wie beendet man eine Ewigkeit?

Wenn Schottland unabhängig werden will, kommt ein Vertrag aus dem Jahr 1707 zum Tragen. Das wird nicht einfach. So sehen die nächsten Schritte aus. Mehr Von Peter Sturm 0

Trennung vom Festland Der erste Brexit war äußerst frostig

Böses Omen für die Brexit-Verhandlungen? Forscher haben herausgefunden, wie es zur geologischen Trennung Britanniens vom europäischen Festland kam. Mehr Von Horst Rademacher 0

May soll Kosten nennen Wie teuer wäre Scheitern der Brexit-Verhandlungen?

Was bedeutet es für Großbritannien, wenn sich das Land mit der EU nicht auf Austrittsmodalitäten einigen kann? Die Premierministerin soll das nun vorrechnen, verlangen Abgeordnete. Mehr 22

Streit um Gibraltar Spanien provoziert britisches Säbelrasseln

Im Brexit-Streit wird der Ton schärfer. Man werde sich nicht gegen die EU-Mitgliedschaft eines unabhängigen Schottland sperren, ließ Spanien wissen. Großbritannien spricht daraufhin indirekt von Krieg. Mehr 125

Brexit Aus der britischen Fassung gebracht

Der Streit über einen möglichen Sonderstatus Gibraltars belastet die Brexit-Verhandlungen, noch ehe sie richtig begonnen haben. Aus London ertönt sogar ein leises Säbelrasseln. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 12 30

Großbritannien verlässt die EU Der harte Brexit wird zum Drahtseilakt

Die Regierung ihrer Majestät hat die Unterlagen für den Austritt aus der EU eingereicht. Wirtschaftsvertreter fordern „maximale Schadensbegrenzung“. Die Bundesregierung will vor allem zwei Punkte im Blick behalten. Mehr Von Manfred Schäfers 5 10

Nach der Großbritannien-Wahl Frische Perspektiven und neue Anführer verzweifelt gesucht

In Großbritannien werden die Erfolge und Niederlagen der einzelnen Wahlkampagnen aufgearbeitet. Der Gewinner Cameron bestätigte seine wichtigsten Minister, während bei der Labour Party und den Liberalen neues Führungspersonal gesucht wird. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 2 1

Kommentar Belohnung fürs Wachstum

David Cameron hat allen Wahrscheinlichkeiten getrotzt und kann nun wieder allein in Westminster regieren. Die einzige Gefahr im Parlament kommt von links. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 12 15

Wahlausgang in Großbritannien Brüssel verfällt in Schockstarre

Das britische Abstimmungsergebnis hat das politische Brüssel geradezu gelähmt. Das drohende Dauergezänk mit Wahlsieger Cameron und die Gefahr eines EU-Austritts Großbritanniens drückt die Stimmung gen Null. Kommissionspräsident Juncker lässt bereits ausrichten, was „nicht verhandelbar“ sei. Mehr Von Michael Stabenow 82 47

Nach der Großbritannien-Wahl Drei Rücktritte und ein strahlender Sieger

Statt eines lähmenden Koalitionspokers haben die Briten klare Verhältnisse gewählt. Herausforderer Miliband verschlug es die Sprache. Damit war er in dieser Nacht der „faszinierendsten Ergebnisse aller Zeiten“ nicht allein. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 1 6

Wahlforscher zerknirscht Wie die britischen Umfragen so daneben liegen konnten

Das Ergebnis knapp, die Regierungsbildung schwierig: Das hatten vor der Wahl in Großbritannien alle Umfragen ergeben. Nach dem Triumph der Konservativen soll die „offensichtliche Verzerrung“ unabhängig untersucht werden. Mehr 6 8

Nach der Unterhauswahl Cameron besetzt erste Kabinettsposten

Wahlsieger David Cameron hat erste Kabinettsposten besetzt. Finanzminister George Osborne bleibt im Amt und beerbt Nick Clegg als stellvertretenden Premierminister. Auch auf anderen Posten gibt es bekannte Gesichter. Mehr 0

Sitzverteilung im Unterhaus Wahlsieger Cameron kann alleine regieren

Jetzt steht es fest: Premier David Cameron hat die britische Unterhauswahl gewonnen – und kann ohne Koalitionspartner weiterregieren. Die absolute Mehrheit der Parlamentssitze ist den konservativen Torys sicher. Mehr 19 5

Nach Wahlniederlage Ed Miliband tritt als Labour-Chef zurück

Den Machtwechsel nicht geschafft, die Hochburg Schottland verloren: Der Labour-Vorsitzende Ed Miliband zieht die Konsequenz aus der Wahlniederlage und erklärt seinen Rücktritt. Mehr 4 3

Ukip Rechtspopulist Farage verliert und tritt zurück

Die antieuropäische Ukip hat viele Stimmen gewonnen, aber nur einen Sitz errungen. Ausgerechnet ihr Vorsitzender Nigel Farage hat die Mehrheit verfehlt, weshalb er nun die Konsequenzen zieht. Allerdings nicht, ohne sich eine Hintertür offenzuhalten. Mehr Von Stefan Tomik 39 6

Wahl in Großbritannien Verlassen die Briten jetzt die EU?

Am Morgen nach der Wahl steigen am Londoner Finanzmarkt die Kurse. Aber es mischt sich Sorge in die Erleichterung: Die Gefahr eines britischen EU-Ausstiegs wird endgültig zum wirtschaftlichen Standortrisiko. Mehr Von Marcus Theurer, London 99 28

1 2 3

Unterhauswahlen Großbritannien 2015Ergebnisse im Detail

Ergebnisse 2015 Ergebnisse 2010

  • Labour
  • SNP
  • Lib Dem
  • DUP
  • Green
  • Sonstige
  • UKIP
  • Conservative
326 Sitze zur Mehrheit
Gewinne/Verluste beziehen sich auf die Ergebnisse der Unterhauswahl 2010.

England 533 von 650 Sitzen

33%
7%
6%
0,5%
15%
39%
24.–26.04.2015, Quelle: ICM/The Guardian

Schottland 59 von 650 Sitzen

25%
49%
5%
3%
17%
16.–20.04.2015, Quelle: YouGov/The Times

Wales 40 von 650 Sitzen

40%
6%
PC 12%
4%
< 0,5%
13%
26%
13.–15.04.2015, Quelle: YouGov/ITV Wales, Cardiff University

Nordirland 18 von 650 Sitzen

DUP 26%
SF 24%
SDLP 15%
UUP 12%
Alliance 6%
Sonstige 17%
11.–24.09.2014, Quelle: LucidTalk/Belfast Telegraph

Ergebnisse der Wahlkreise 2015
 
Ergebnisse der Wahlkreise 2010
 

Quelle: Press Association
Ergebnisse im Detail

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“