http://www.faz.net/-gpf-8w0ma
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 18.03.2017, 09:50 Uhr

Secret Service Laptop von Trumps Sicherheitsdienst gestohlen

In New York ist ein Laptop des Secret Service gestohlen worden. Auf dem Computer sollen Sicherheitspläne des Trump Tower gespeichert sein, außerdem sensible Informationen über die E-Mail-Affäre von Hillary Clinton.

© EPA Der Trump Tower im New Yorker Stadtteil Manhattan. Das Hochhaus ist nach wie vor Wohnsitz von First Lady Melania Trump.

Am Donnerstagmorgen wurde der Laptop einer Agentin des amerikanischen Secret Service aus einem Auto in Brooklyn gestohlen. Der Computer soll nach Berichten des Fernsehsenders CNN und der Lokalzeitung „New York Daily News“ Grundrisse und Evakuierungspläne des Trump Tower, Informationen über die Untersuchung zu Hillary Clintons E-Mails und andere nationale Sicherheitsinformationen enthalten. Während Donald Trump nach seiner Vereidigung nach Washington umzog, leben seine Frau Melania und sein Sohn Barron weiterhin im Trump Tower.

Während der Rucksack, in dem der Laptop sich befand, sichergestellt werden konnte, wird nach dem Computer weiterhin fieberhaft gesucht. Es ist bislang unklar ob es sich um einen gezielten oder einen zufälligen Raub handelt.

Mehr zum Thema

Eine Sprecherin des Secret Service bestätigte, dass der Laptop gestohlen wurde und eine Untersuchung im Gang sei. Nähere Angaben zu den darauf enthaltenen Daten machte sie jedoch nicht. Die vom amerikanischen Geheimdienst ausgegebenen Computer seien vollständig verschlüsselt, dürften jedoch keine klassifizierten Informationen enthalten, sagte sie.

Die Ziele des IS

Von Nikolas Busse

Obwohl der Anschlag eines mutmaßlichen IS-Anhängers London erschüttert, verfehlt die Terrormiliz ihre Ziele. Der militärische Druck auf sie steigt, der Westen ist nicht von Islamfeindlichkeit geprägt. Mehr 34 11

Zur Homepage