http://www.faz.net/-hbi
Ist die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört, leid: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Islam und Christentum : Was zu uns gehört

Der Staat darf nichts von einer Religion erwarten, außer, dass sie sich im Rahmen der Verfassung bewegt. Das ist nicht wenig – gerade mit Blick auf den Islam. Ein Kommentar.

Islam und Christentum : Was zu uns gehört

Der Staat darf nichts von einer Religion erwarten, außer, dass sie sich im Rahmen der Verfassung bewegt. Das ist nicht wenig – gerade mit Blick auf den Islam. Ein Kommentar.

Grünen-Kommentar : Die neuen Bürgerlichen

Die Stimme für die Grünen, die einstige Protestpartei, ist auch eine Gewissensberuhigung – ein Ablass für den eigenen Lebensstil.

Kommentar zur Europawahl : Droht eine Allianz der Nationalisten?

Leute wie Matteo Salvini und Marine Le Pen wollen die Europawahlen 2019 zu einem Plebiszit über die EU machen. Sie hoffen, dass die Wähler für eine Renationalisierung der Politik stimmen – langweilig dürfte der Wahlkampf so zumindest nicht werden.

Brexit-Kommentar : Das Prinzip Hoffnung

Kein Mensch, der bei Verstand ist, kann sich einen „harten“ Austritts Großbritanniens aus der EU wünschen.

Khashoggi-Kommentar : Kritik wird nicht geduldet

Offensichtlich hat die saudische Führung die unangenehmen Folgen der mutmaßlichen Tötung des saudischen Dissidenten Jamal Khashoggi unterschätzt. Nun sucht die Führung nach einem Sündenbock.

FAZ Plus Artikel: AfD-Kommentar : Kalte Heimat

Auch die AfD übt jetzt Globalisierungskritik. Alexander Gauland sieht darin sogar den Sinn von Populismus. Seine Sympathie für das Volk speist sich aber aus der Verachtung für die Demokratie.

Seite 93/133

  • Vereinigte Staaten : Trump lehnt Russland-Sonderermittler ab

    Kurz vor seiner Entlassung soll Ex-FBI-Chef Comey geplant haben, die Ermittlungen um die russische Beeinflussung der Präsidentschaftswahl auszuweiten. Dabei stehen auch Trump-Vertraute im Visier. Einen Sonderermittler in dem Fall lehnt die Regierung aber ab.
  • Lawrow in Washington : Signale der Annäherung

    Das bis jetzt höchste russische Regierungsmitglied im Weißen Haus: Trump empfängt Außenminister Sergej Lawrow. Beide wollen bessere Beziehungen, nachdem diese zuvor deutlich abgekühlt waren. Besonders eine Geste sollte dem Gast schmeicheln.
  • Daumen hoch? Mit der Entlassung von FBI-Chef Comeys hat Donald Trump das politische Washington in Schockstarre versetzt

    Trump entlässt Comey : Ein Schlag gegen die Demokratie

    Bedeutet die Entlassung von FBI-Chef den Anfang vom Ende der Präsidentschaft Trump? Oder markiert sie eine historische Zäsur, die die amerikanische Demokratie nachhaltig beschädigt? Das hängt jetzt vor allem vom Kongress ab. Ein Kommentar.
  • Entlassung von FBI-Chef Comey : Kam er Trump zu nahe?

    Hillary Clinton macht ihn für ihre Niederlage bei der Präsidentschaftswahl verantwortlich. Nun feuert ihr siegreicher Kontrahent James Comey. Washington befindet sich in Aufruhr. 
  • Kurdische Kämpfer stehen nahe der türkisch-syrischen Grenze vor amerikanischen Kampffahrzeugen.

    Kampf gegen IS : Amerika will Kurden in Syrien bewaffnen

    Der amerikanische Präsident Trump will kurdische Milizen im Kampf gegen den IS stärker unterstützen. Die Entscheidung dürfte zu massiven Spannungen mit der Türkei führen – und das zu einem brisanten Zeitpunkt.
  • Trump unter Druck : Die Affäre Flynn qualmt weiter

    Warum brauchte Donald Trump 18 Tage, um sich von seinem umstrittenen Sicherheitsberater zu trennen? Auf die Diskussion um die möglichen Russland-Kontakte reagiert der Präsident wie so oft: genervt.
  • Weißes Haus löscht Statement : War da was?

    Das Einreisedekret gegen Muslime sei nicht diskriminierend, beteuerte das Weiße Haus stets. Eine Journalistin erwähnt daraufhin Zitate Trumps aus dem Wahlkampf, die Zweifel daran säen. Kurze Zeit später sind diese von seiner Internetseite verschwunden.