http://www.faz.net/-gpf-964uy

Trump beim Amtsarzt : „Der Präsident ist geistig sehr klar“

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Außer der körperlichen Untersuchung hatte Donald Trump auf eine Überprüfung seiner geistigen Gesundheit bestanden. Sein Arzt hat jetzt das Ergebnis verkündet.

          Der amerikanische Präsident Donald Trump ist nach Einschätzung seines Amtsarztes körperlich und geistig fit. Die jüngste Untersuchung habe ergeben, dass Trump sich insgesamt einer exzellenten Gesundheit erfreue, erklärte der offizielle Mediziner im Weißen Haus, Ronny Jackson, am Dienstag vor Journalisten. Trump komme zugute, dass er sein ganzes Leben auf Tabak und Alkohol verzichtet habe. Bei einem Test zu seinen mentalen Fähigkeiten habe er gut abgeschnitten. „Der Präsident ist geistig sehr klar.“ Er sei seinen Aufgaben gewachsen. Zudem gebe es „kein Anzeichen, dass er irgendein kognitives Problem hat.“

          Jackson hatte Trump am Freitag untersucht und ihm schon unmittelbar danach eine ausgezeichnete Gesundheit bescheinigt. Das Präsidialamt hatte klargemacht, dass die Geisteskraft Trumps nicht untersucht wird. Dem Mediziner zufolge bestand Trump selbst auf den Test.

          In den Tagen zuvor hatte ein Enthüllungsbuch über Trumps Präsidentschaft zu Diskussionen über seine geistige Fitness geführt. In dem Buch wird Trump als kindlich und sprunghaft beschrieben. Jackson erklärte weiter, der 71-Jährige habe gute Aussichten, den Rest seiner Amtszeit sowie im Fall einer Wiederwahl auch weitere vier Jahre fit genug für die Anforderungen dieses Amtes zu bleiben.

          Weitere Themen

          Narziss und Rächer im Oval Office

          Donald Trump : Narziss und Rächer im Oval Office

          63 Millionen Wähler sind Donald Trumps Schlachtruf „Make America Great Again“ gefolgt. Sie wollten, dass der selbsternannte Rächer der weißen Männer die Politik umkrempelt. Doch hat er das getan?

          Kleinkind stürzt auf U-Bahngleise Video-Seite öffnen

          Gerettet! : Kleinkind stürzt auf U-Bahngleise

          Der Zweijährige lag aber nicht lange auf den Gleisen, denn ein 18-jähriger Helfer sprang hinterher und konnte das Schlimmste verhindern. Das Kind wurde zur Vorsicht im Krankenhaus untersucht.

          Topmeldungen

          Russland und der Westen : Es bleibt frostig

          Der Winter kommt nicht, er ist längst da. Trumps Sicherheitsberater McMaster und Russlands Außenminister Lawrow schenken sich auf der Sicherheitskonferenz in München nichts.
          Nur den QR-Code scannen: Anders als die Deutschen zahlen die Chinesen gern mit dem Smartphone.

          Bezahlsystem : Chinas Antwort auf Paypal

          Hunderte Millionen Chinesen zahlen mit der Smartphone-App Alipay. Ginge sein Betreiber Ant Financial – zu Deutsch: Finanzameise – an die Börse, wäre er so viel wert wie Goldman Sachs.
          Der Fotograf Patrick Demarchelier bei einer Fashion-Show im Herbst 2012.

          Belästigungsskandal : Models erheben schwere Missbrauchsvorwürfe

          Neue Missbrauchsvorwürfe in der Modebranche: Mehr als 50 Frauen beschuldigen mindestens 25 Männer der Modewelt, sie sexuell belästigt oder missbraucht zu haben. Sie sprechen damit ein Jahrzehnte altes Problem der Branche an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.