http://www.faz.net/-hbi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Neue Afghanistan-Strategie Ändert Trump die Richtung?

Wie geht es weiter in Afghanistan? Das will Trump am Montagabend in einer Rede an die Nation bekanntgeben. Es ist eine wichtige Weichenstellung für das Land, für die Vereinigten Staaten – und für Trump selbst. Mehr 8

Trumps Präsidentschaft

Künftige Strategie Trump will Afghanistan-Kurs verkünden

Als Privatmann war Trump klar dafür, dass Amerika seine Truppen aus Afghanistan abzieht. Als Präsident hat er das Thema bisher allerdings gemieden. Jetzt will er seine künftige Strategie vorstellen. Mehr 1

Bannons Mission geht weiter Politischer Krieger an einer neuen Front

Kaum ist Stephen Bannon nicht mehr Chefstratege, erteilt er dem Präsidenten öffentlich Ratschläge. Seine Gegner sollten sich über seinen Abgang aus dem Weißen Haus nicht zu früh freuen. Mehr Von Andreas Ross, Washington 14 19

Trump-Kommentar Der schlechteste Präsident

Populisten behaupten gerne, ehrlicher, effizienter und selbstloser zu sein als die „Systempolitiker“ und die „Altparteien“. Noch niemand entlarvt diese Mär so überzeugend wie Donald Trump. Mehr Von Berthold Kohler 364

Ein teurer Präsident Intensive Trump-Bewachung bringt Secret Service in Geldnot

Der Trump-Clan ist groß und extrem reisefreudig: So viele Personen wie nie zuvor müssen geschützt werden, und das immer und überall. Das bringt den Secret Service in finanzielle Not. Mehr 17

Al Gore im Interview „Wir werden das durchstehen“

Einst verfehlte Al Gore um Haaresbreite das amerikanische Präsidentenamt, jetzt setzt er seinen Kampf für die Umwelt fort. Im Interview spricht er über sein Engagement gegen den Klimawandel – und natürlich über seine Sicht auf Donald Trump. Mehr Von Maria Wiesner 0

Mehr Trumps Präsidentschaft
1 2 3 32 64
   
 

Al Gore über Trump „Manche Experimente werden abgebrochen“

Amerika werde Donald Trump überstehen, glaubt der frühere Vizepräsident Al Gore im F.A.S.-Interview – und das vielleicht schon bald: Die Erkenntnis wachse, dass „Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Gefahr einzudämmen“. Mehr 40

Trump setzt weiter auf Bannon „Eine starke und kluge Stimme für Breitbart“

Seinen Platz im Weißen Haus hat Stephen Bannon verloren. Aber die Wertschätzung des Präsidenten scheint im weiterhin sicher, wie ein Tweet von Trump zeigt. Mehr 19

Boston Trump lobt Antirassismus-Demo

Der amerikanische Präsident stellt sich nach der starken Kritik an seinem Umgang mit Rechtsextremisten nun auf die Seite von Rassismusgegnern: „Ich möchte den vielen Protestierenden applaudieren.“ Mehr 8

Demonstration in Boston Tausende marschieren gegen Rassismus

Eine Woche nach den Krawallen von Charlottesville sind in Boston tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen Rassismus – und gegen eine Kundgebung „für freie Meinungsäußerung“. Deren Organisatoren könnten noch andere Motive gehabt haben. Mehr 34

Robert E. Lee Der missgedeutete Südstaaten-General

Robert E. Lee war im amerikanischen Bürgerkrieg der erfolgreichste Heerführer der Sklavenhalterstaaten. Bürgerrechtler wollen seine Statuen deshalb nun entfernen lassen. Der General würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, wer sich heute auf ihn beruft. Mehr Von Peter Sturm 107 75

Amerika unter Trump Wie wir das Schlimmste verhindern können

Wir können nicht darauf warten, dass Donald Trump einfach so verschwindet. Wir haben keine andere Wahl, als mit seiner Regierung zusammenzuarbeiten – und seine schlimmsten Impulse so gut es geht zu mäßigen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick 82 27

Abgang von Stephen Bannon Das Weiße Haus ist zu klein für zwei so große Egos

Es wirkt wie ein Witz: In der Woche, in der Donald Trump Rassisten hofiert, trennt er sich von dem Mann, dessen populistischer Nationalismus und Kampfeslust ihm eigentlich nahe steht. Doch der Abschied von Stephen Bannon hatte sich angekündigt. Mehr Von Andreas Ross, Washington 23 34

Fangemeinde in Aufruhr Bannons Anhänger beklagen „Putsch“ im Weißen Haus

Donald Trump trennt sich von seinem Chefstrategen Stephen Bannon – und viele Rechte und Nationalisten reagieren zornig. Sie machen Ivanka Trump und Jared Kushner schwere Vorwürfe. Andere sehen nun Bannons große Chance kommen. Mehr Von Frauke Steffens, New York 82 37

Carl Icahn Trump verliert weiteren prominenten Berater

Der Investor Carl Icahn gibt seinen Posten als Donald Trumps Deregulierungsberater auf. Er begründet seinen Rücktritt im Gegensatz zu anderen Unternehmern aber nicht mit Trumps Äußerungen zum Rechtsextremismus. Mehr 15

Stephen Bannon „Ich ziehe für Trump in den Krieg“

Stephen Bannon will nach seinem Ausscheiden aus dem Weißen Haus als „Breitbart“-Chef weiter für Donald Trump kämpfen. Er hält die Erfolgsaussichten des Präsidenten aber für gering: „Die Trump-Präsidentschaft, für die wir gekämpft haben, ist vorüber.“ Mehr 33

Chaos in Amerikas Regierung Trumps Chefstratege Stephen Bannon verlässt das Weiße Haus

Donald Trump verzichtet künftig auf die Ratschläge von Stephen Bannon. Der umstrittene Chefstratege des amerikanischen Präsidenten verlässt mit sofortiger Wirkung das Weiße Haus. Mehr 58

„Präsidentschaft ist vorbei“ Ghostwriter prophezeit Trump-Rücktritt noch dieses Jahr

Donald Trump werde spätestens im Herbst zurücktreten, glaubt einer der früheren Ghostwriter des amerikanischen Präsidenten. Bevor Sonderermittler Mueller ihm wegen der Russland-Affäre keine Wahl mehr lasse. Mehr 69

Amerikanische Neonazis Schwarzenegger gibt Trump Nachhilfe

Nun hat sich auch Arnold Schwarzenegger im Streit um Trumps Umgang mit Neonazis eingeschaltet. Der Hollywoodstar, frühere Gouverneur und gebürtige Österreicher hat eine besondere Botschaft für den Präsidenten. Mehr Von Jonathan Raspe 79 114

Trumps Kommunikationschefin Jung, loyal, gutaussehend

Hope Hicks soll endlich die desaströse Außendarstellung des Weißen Hauses in den Griff bekommen. Dabei hat die 28 Jahre junge Frau kaum politische Erfahrung. Ihre Qualifikationen: Bedingungslose Loyalität – und Ähnlichkeit mit Ivanka Trump. Mehr Von Jonathan Raspe 30 19

Trump in der Offensive „Demonstranten und Rassisten nie auf einer Stufe“

Trumps Haltung zu Rechtsextremisten hat für heftige Kritik gesorgt. Jetzt verteidigt sich der Präsident gegen die Vorwürfe und bezieht auch im Streit um die Bürgerkriegsdenkmäler Position – mit Floskeln der amerikanischen Rechten. Mehr 38

„Macht es wie Pershing“ Trump empört mit Schweineblut-Tweet

Erst spricht Amerikas Präsident den Spaniern Mut zu. Dann legt er mit einer bizarren Empfehlung nach, die auf einer erfundenen Geschichte beruht.  Mehr 125

Linksextremismus in Amerika Gibt es eine „Alt Left“-Bewegung?

Donald Trump hat die Teilnehmer des rechten Aufmarsches in Charlottesville in Schutz genommen. Gleichzeitig sprach er vom Problem „Alt Left“. Aber gibt es diese Bewegung überhaupt? Mehr Von Lilian Häge und Thomas Oberfranz 41 35

Sanktionen gegen Nordkorea Amerikanischer Generalstabschef lobt China

Bei einem Besuch in China hat der amerikanische Generalstabschef Joseph Dunford Chinas Bemühungen gelobt, die Sanktionen gegen Nordkorea zu unterstützen. Eine Warnung an das Regime in Pjöngjang? Mehr Von Petra Kolonko, Peking 1 4

Nach Charlottesville Wachsendes Entsetzen über Trump-Äußerungen

Donald Trump steht wegen seines Umgangs mit rechtsextremen Kräften weiter in der Kritik. Nun hat auch die Führung des amerikanischen Militärs erklärt, in Amerika gebe es keinen Platz für Fanatismus. Auch zwei ehemalige Präsidenten kritisierten Trump indirekt. Mehr 49

Offener Brief eines Vaters Der verlorene Sohn von Charlottesville

Schwarze Schafe gibt es in jeder Familie. Doch nicht alle ziehen mit Neonazis durch die Straßen. Der Vater eines Charlottesville-Demonstranten hat nun reagiert – und seinen Sohn verstoßen. Mehr Von Markus Kollberg 26 16

1 2 3 32 64

Offener Missbrauch

Von Reinhard Müller

Erdogan missbraucht die internationale polizeiliche Zusammenarbeit. Bald wird seinem Regime niemand mehr trauen. Es ächtet nicht seine Gegner – nur sich selbst. Mehr 18