Zensur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Freiheit für Heiko Maas

Wenn es um das Netzwerkgesetz geht, ist allgemein von „Zensur“ die Rede. Doch das ist irreführend. Das Gesetz ist nicht perfekt, aber nötig. Mehr

11.01.2018, 13:16 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Zensur

1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Trumps verbotene Wörter Triggerwarnung für Republikaner

Die amerikanische Regierung erklärt bestimmte Worte für unerwünscht, bestreitet aber, dass es sich um Zensur handelt. Tatsächlich dient die Anweisung vor allem dazu, rechtskonservative Abgeordnete zu besänftigen. Mehr Von Frauke Steffens, New York

18.12.2017, 09:07 Uhr | Politik

Düsseldorf sagt Ausstellung ab Skandal ja, Antisemitismus nein

Ungeschick muss büßen: Düsseldorf sagt eine Ausstellung zu Leben und Schicksal des Kunsthändlers Max Stern ab. Damit zieht sich die Stadt die Kritik der Jüdischen Gemeinde zu. Das hat sie selbst verschuldet. Mehr Von Andreas Rossmann

11.12.2017, 22:09 Uhr | Feuilleton

Schärfere Zensur? Chinas Internet-Aufseher verhaftet

Dass die Partei gegen ihren früheren Chefzensor vorgeht, könnte der Auftakt zu einer neuen Welle an Verboten im Netz sein. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

23.11.2017, 07:30 Uhr | Wirtschaft

Wissenschaftliche Zensur Das hohe Gut

Die Verlagsgruppe „Springer Nature“ hat in China den freien Zugang zu hunderten Artikeln gesperrt. Ihr Inhalt ist den chinesischen Behörden zu heikel. Eine Glosse. Mehr Von Sibylle Anderl

10.11.2017, 15:38 Uhr | Wissen

Demokratie in der Ukraine Die Folgen der Revolution? Ein Leseboom!

In der Ukraine herrscht Meinungsfreiheit, sagt der Kulturminister Jewhen Nyschtschuk. Doch zugleich müsse man sich gegen russische Propaganda wappnen: Bestandsaufnahme einer Gratwanderung. Mehr Von Christoph Strauch

16.10.2017, 15:02 Uhr | Feuilleton

Künstlerverfolgung in Russland Die Kultur soll eine Waffe werden

Der Prozess gegen Kirill Serebrennikow bedroht auch Liberale im Kreml. Der Regisseur arbeitet unter Hausarrest weiter. Doch die Lage im Land ist dramatisch. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

28.09.2017, 21:00 Uhr | Feuilleton

Beliebter Messenger Zensiert China jetzt auch Whatsapp?

Seitdem Whatsapp Nachrichten verschlüsselt, können auch Chinas Überwachungsorgane nicht mehr mitlesen. Jetzt blockieren sie wohl auch diesen Dienst. Ein Ausweg für Nutzer bleibt aber. Mehr

20.09.2017, 14:12 Uhr | Wirtschaft

Muslimische Diktaturen Weltbürger zweiter Klasse

Wer meint, für den Kampf gegen negative Folgen der Globalisierung auch theokratische Regime in Schutz nehmen zu müssen, schadet damit den Bewohnern der muslimischen Welt. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Kacem El Ghazzali

06.09.2017, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kampf um Deutungshoheit Der Beginn des chinesischen Zeitalters

Wie würde es sich äußern, wenn der Westen seine Deutungsmacht abgibt? Vielleicht darin, dass er sich von anderen Mächten neu erfinden lässt. Der Konflikt der Universität Cambridge mit Peking ist ein Testfall. Mehr Von Mark Siemons

30.08.2017, 07:25 Uhr | Feuilleton

Folge von Zensur in Fernost Apple nimmt VPN-Programme aus seinem Store in China

China zieht die Zügel im Internet seit einiger Zeit an. Der Technologiekonzern Apple reagiert. Denn für ihn geht es in dem Land um viel. Mehr

30.07.2017, 15:48 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Das Facebook-Dilemma

Am Freitag entscheidet der Bundestag darüber, wie weitgehend Facebook seine Nutzer zensieren muss. Das Gesetz vernachlässigt eine wesentliche Frage: Gibt es ein Recht auf Zugang zu den Plattformen der digitalen Welt? Mehr Von Mathias Müller von Blumencron

29.06.2017, 13:31 Uhr | Politik

Arte-Doku in Frankreich Antisemitismus mit Ansage

Dass die Antisemitismus-Doku nun in Frankreich gezeigt wurde, war überfällig. Doch dass sich Arte nicht zu einer eigenen Bearbeitung durchringen konnte, ist eine Bankrotterklärung. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

23.06.2017, 09:03 Uhr | Feuilleton

Israels Kulturpolitik Die Ministerin lässt nicht locker

Die Kampagne der nationalistischen Kulturministerin Miri Regev gegen unliebsame Künstler trifft eine israelische Institution: Das Theaterfestival in Akko droht zu scheitern. Mehr Von Joseph Croitoru

09.06.2017, 22:39 Uhr | Feuilleton

Iran vor den Wahlen Zangenangriff live

Das staatliche iranische Fernsehen zensiert sogar Live-Sportübertragungen. Doch vor Wahlen passiert das Unmögliche: Fernsehdebatten werden zur seltenen Möglichkeit, das Unaussprechliche zu verraten. Mehr Von Bahareh Ebrahimi

10.05.2017, 22:47 Uhr | Feuilleton

Wikipedia-Sperre in der Türkei Wissen als Bedrohung

Wenn die „nationale Sicherheit“ bedroht ist, darf die türkische Regierung Webseiten sperren - und macht davon häufig Gebrauch. Jetzt hat es Wikipedia getroffen. Ein weiterer Willkür-Akt Erdogans. Mehr Von Constanze Kurz

02.05.2017, 09:07 Uhr | Feuilleton

Kandidaten im Wahlkampf Die Kluft zwischen Presse und Politik

Frankreichs Kandidaten schüren das Misstrauen gegenüber den etablierten Medien, um sich als Gegner des vermeintlichen Mainstreams zu profilieren. Mehr Von Michaela Wiegel

23.04.2017, 11:00 Uhr | Politik

Internet-Zensur in China Wie Apple und Facebook vor Peking kuschen

In der Auseinandersetzung mit Donald Trump geben sich die Konzerne aus dem Silicon Valley als Hüter der Meinungsfreiheit. Was machen sie in China? Sie spielen der Zensur in die Hände. Mehr Von Adrian Lobe

16.02.2017, 11:33 Uhr | Feuilleton

Fake-News-Forschung Wie sich Lüge vor die Wahrheit legt

Selbst Facebook setzt im Kampf gegen Fake News vorerst auf das menschliche Urteil. Anders das von der EU geförderte Projekt „Pheme“. Dort wird an maschineller Auslese gearbeitet. Mehr Von Fridtjof Küchemann

14.02.2017, 06:33 Uhr | Feuilleton

Kampf gegen Fake News Europarat-Chef warnt vor staatlicher Zensur

Im Kampf gegen Fake News hat der Generalsekretär des Europarats vor zu großem Aktionismus gewarnt. Es bestehe die Gefahr, unliebsame Meinungen verbieten zu können. Mehr

18.01.2017, 05:43 Uhr | Politik

Pressefreiheit Apple und die Zensur in China

Apple löscht die App der New York Times aus seinem Angebot für China. Dadurch hilft das Unternehmen Peking, den Zugang zu unabhängiger Berichterstattung zu erschweren. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

05.01.2017, 16:55 Uhr | Politik

Deutsche Welle kremlhörig? Moskaus langer Arm ist zu kurz

Ein freier Autor verliert seinen Job bei der russischen Redaktion der Deutschen Welle und sagt, daran müsse Wladimir Putin Schuld sein. Der Sender kontert, die Kündigung habe allein professionelle Gründe. Mehr Von Michael Hanfeld

11.12.2016, 23:08 Uhr | Feuilleton

Teheraner Kunstsammlung in Berlin Lieferumfang? Unklar. Lieferzeitpunkt? Ungewiss

In Teheran befindet sich eine der bedeutendsten Sammlungen iranischer wie auch westlicher zeitgenössischer Kunst. Ob sie wie geplant in Berlin gezeigt werden kann, ist ungewiss. Die Hintergründe sind kurios. Hat irgendjemand etwas anderes erwartet? Mehr Von Amir Hassan Cheheltan

01.12.2016, 12:44 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Erol Önderoglu Für Erdogan ist das Investigative kriminell

Dem Journalisten Erol Önderoglu drohen vierzehn Jahre Haft. Er soll „Terrorpropaganda“ betrieben haben. Ein Gespräch über das Ausmaß der Zensur und die Auswanderung Intellektueller. Mehr Von Michael Martens

01.12.2016, 10:53 Uhr | Feuilleton

Fakenews-Ministerium Wie Böhmermann einen Hater erschreckt haben will

Ist das schon ein neuer viraler Hit von Jan Böhmermann? Diesmal postet er auf Facebook einen Chat mit einem angeblichen Hater, der ihn beleidigt haben soll. Mehr

30.11.2016, 19:32 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z