Völkermord: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Timothy Snyder Der Historiker als Mitkämpfer

Historiker, bleibt kritisch: Der Yale-Professor Timothy Snyder streitet gegen Trump und für die Ukraine – mit zwiespältigem Erfolg. Ein Gastbeitrag. Mehr

04.12.2017, 19:01 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Völkermord

1 2 3 ... 18 ... 36  
   
Sortieren nach

Harald Welzer zum Holocaust „Geschichte wird freier ohne Zeitzeugen“

Der Holocaust kann sich jederzeit wiederholen, sagt Harald Welzer. Im Gespräch warnt der Soziologe vor Gedenkformeln, Vergleichsverboten – und leerem Pathos. Mehr Von Lorenz Hemicker

28.11.2017, 14:51 Uhr | Politik

Antisemitismus und die AfD Die Akte Felser

In einem Privatarchiv in Südhessen lagern Dokumente über einen Antisemitismusskandal, der nie bekannt wurde. In seinem Zentrum: Ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag. Mehr Von Justus Bender, Zwingenberg

27.11.2017, 20:05 Uhr | Politik

Terror in Ägypten Massenmord mit Ansage

Der Anschlag auf dem Sinai mit über 300 Toten ist eine Schmach für Ägyptens Machthaber Sisi. Die Terroristen zeigen ihre Stärke – und verlegen sich offenbar zunehmend auf weiche Ziele. Mehr Von Christoph Ehrhardt

26.11.2017, 19:45 Uhr | Politik

John Boynes neuer Kinderroman Mitschuldig werden ist nicht schwer

Zu Gast bei Hitler: John Boynes Roman „Der Junge auf dem Berg“ ist nicht nur eine Art literarischer Gegenschuss zum „Jungen im gestreiften Pyjama“, dem Welterfolg des irischen Schriftstellers aus dem Jahr 2006. Mehr Von Sascha Feuchert

24.11.2017, 15:26 Uhr | Feuilleton

Schuldig des Völkermords UN-Tribunal verurteilt Mladic zu lebenslanger Haft

Es ist ein Urteil, das Geschichte schreibt. 22 Jahre nach dem Massaker an muslimischen Männern und Jungen im bosnischen Srebrenica hat das UN-Kriegsverbrechertribunal Ratko Mladic zu lebenslanger Haft verurteilt. Mehr

22.11.2017, 15:29 Uhr | Politik

Historische Verantwortung Baut die Synagogen wieder auf!

Nichts spricht gegen den Wiederaufbau historischer Gebäude nach alten Plänen. Aber warum bleiben dabei jüdische Gotteshäuser außen vor? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Raed Saleh

09.11.2017, 12:15 Uhr | Politik

Jüdische Gemeinde Zagreb Erzählen, um zu leben

Aus Selbstschutz war das Thema Holocaust in den Familien tabu. Begegnungen in der jüdischen Gemeinde in Zagreb. Zeitzeugen und Rabbiner Prelević im Gespräch. Mehr Von Mark Misolić, Ivor Vrdoljak, 18.Gymnasium Zagreb

08.11.2017, 15:22 Uhr | Gesellschaft

Völkermord an Armeniern Katastrophe

In Solingen war der Historiker Taner Akçam zu Gast und sprach über den Völkermord an den Armeniern. Die Reaktion war heftig – und der Abend doch ein Schritt in Richtung Normalität. Mehr Von Andreas Rossmann

06.11.2017, 09:18 Uhr | Feuilleton

Streitgespräch Jüdische Autorin trifft auf Neonazi-Aussteigerin

Holocaustleugner erzogen Heidi Benneckenstein, Holocaustüberlebende Deborah Feldman. Die ungleichen Frauen haben über ihr Leben geschrieben. Ein Gespräch über Hitler und Rechtsextremismus, das Tagebuch der Anne Frank und die deutsche Schuld. Mehr Von Anna Prizkau

25.10.2017, 08:55 Uhr | Feuilleton

Holocaustforscher Raul Hilberg Wie die Tötungsmaschine funktionierte

Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden. Mehr Von Stephan Speicher

23.10.2017, 12:30 Uhr | Feuilleton

Elie Wiesels rebellischer Sohn Vom Punkrocker zum Goldman-Sachs-Banker

Elisha Wiesel, Sohn des bekannten Holocaust-Überlebenden, war früher Punk-Rocker. Jetzt macht er die Großbank Goldman Sachs fit für die Zukunft. Mehr Von Norbert Kuls, New York

20.10.2017, 14:16 Uhr | Finanzen

Eminem über Trump „Wird wahrscheinlich nuklearen Holocaust verursachen“

Viereinhalb Minuten lang rappt sich „Slim Shady“ in einem Parkhaus ohne Beat den Frust über Donald Trump von der Seele. An Fans von ihm, die auch mit dem Präsidenten sympathisieren, hat er eine klare Botschaft. Mehr

11.10.2017, 09:22 Uhr | Gesellschaft

Berichterstattung zu Las Vegas Was verbindet die Vereinigten Staaten?

Abermals ringt Amerika nach einem Massenmord um Fassung. Trauer und Entsetzen beherrschen die Schlagzeilen. Bringt die Debatte diesmal Gemeinsamkeiten hervor? Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

03.10.2017, 20:12 Uhr | Feuilleton

Trump und Las Vegas Der Waffenfreund im Weißen Haus

Die Vereinigten Staaten haben ein Waffenproblem. Niemand kann das ernsthaft bestreiten. Doch im Weißen Haus sitzt mit Donald Trump ein Freund der mächtigen Waffenlobby. Die darf weiter von Massenmorden profitieren. Ein Kommentar. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

03.10.2017, 17:34 Uhr | Politik

Alternative für Deutschland Wer sind die Bundestagskandidaten der AfD?

Die Standpunkte der AfD-Spitzenkandidaten sind bekannt. Laut Hochrechnungen erhält die Partei zwischen 80 und 90 Sitze im Bundestag. Wer sind die anderen Kandidaten und wofür stehen sie? Mehr Von Miriam Benhadid

24.09.2017, 18:06 Uhr | Politik

Volksverhetzung im Netz Unscheinbare Nazis

Mit rechtsradikalen Inhalten sollen vier Angeklagte auf einer Website zur Volksverhetzung beigetragen haben. Doch das ist nicht der Kern des Prozesses in Stuttgart. Mehr Von Rüdiger Soldt

14.09.2017, 20:46 Uhr | Politik

Kontroverse um Wahl-O-Mat Stimmen Sie zu?

Welcher Partei soll man seine Stimme geben? Unentschlossene befragen vorher den Wahl-O-Mat. Dort steht nun eine These zum Holocaust-Gedenken, die viele verstört. Aber sie steht da richtig. Mehr Von Friederike Haupt

10.09.2017, 17:51 Uhr | Politik

Holocaust in Rumänien Wer ist schuld am Judenmord in Iaşi?

Die Bundesregierung sprach Überlebenden des rumänischen Pogroms vom Sommer 1941 Entschädigungen zu. Die nationale Rechte nutzt dies nun für eine Kampagne. Mehr Von Joseph Croitoru

31.08.2017, 12:17 Uhr | Feuilleton

NS-Vergleiche Was lernen wir daraus?

Vergleiche mit der Hitlerzeit stoßen in Deutschland meist auf empörte Abwehr. Neuere Forschung und das Ausland zeigen jedoch, dass sie ihren Sinn haben können. Mehr Von Patrick Bahners

29.08.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

„The Promise“ im Kino Salonbilder vom Völkermord

„The Promise“ will über den Genozid an den Armeniern erzählen. Doch der Film versucht das Unerträgliche für die Zuschauer erträglich zu machen. Deshalb bleibt er ungenau. Mehr Von Andreas Kilb

18.08.2017, 21:20 Uhr | Feuilleton

Kommentar Erinnerungskultur

Kunst als Volkspädagogik: Wo es um Moral geht, bleibt die Ästhetik auf der Strecke. Das zeigt sich auch bei einem grauen Betonbus als Mahnmal, der jetzt in Frankfurt aufgestellt wird. Mehr Von Michael Hierholzer

15.08.2017, 17:12 Uhr | Rhein-Main

Expertentweets zur „Automafia“ Benebelt vom Diesel

Wenn Autoindustrie und Bundesregierung zur mordenden „Automafia“ werden: Ein ARD-Experte verliert beim Twittern Maß und Ziel aus den Augen. Mehr Von Frank Lübberding

01.08.2017, 07:44 Uhr | Feuilleton

„Paradies“ im Kino Im Vorzimmer der Hölle wartet die Utopie

„Paradies“ von Andrej Konchalovsky erzählt auf zwei unterschiedlichen Ebenen vom Grauen des Zweiten Weltkriegs. Dass das Experiment glückte, verdankt er vor allem seiner Frau. Mehr Von Bert Rebhandl

29.07.2017, 14:38 Uhr | Feuilleton

Geschichte Litauens Leiden macht uns nicht besser

Im Zuge des Holocaust haben die Nazis auch in Litauen Unsagbares getan. Eine Geschichtsreise durch Litauen, wo die Schrecken des zwanzigsten Jahrhunderts noch sehr präsent sind. Mehr Von Paul Ingendaay, Vilnius

19.07.2017, 14:25 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 18 ... 36  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z