Verfassungsschutz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Angst vor wachsendem Judenhass Spahn warnt vor importiertem Antisemitismus

Jens Spahn glaubt zu wissen, woher der steigende Hass auf Juden kommt. Er und der Bundesjustizminister haben verschiedene Vorschläge, was dagegen zu tun ist. Mehr

15.12.2017, 13:21 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Verfassungsschutz

1 2 3 ... 28 ... 57  
   
Sortieren nach

Zahlen des Verfassungsschutzes In Deutschland leben so viele Salafisten wie nie zuvor

Derzeit leben im Bundesgebiet 10.800 Salafisten, teilt der Verfassungsschutz mit. Das sind so viele wie nie zuvor. Besondere Sorge bereiten dem Bundesamt Islamisten aus dem Kaukasus. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

10.12.2017, 12:02 Uhr | Politik

Deutscher Verfassungsschutz Chinesen nutzen neue Tarnung für Cyberangriffe

Deutsche Behördenmitarbeiter und Parlamentarier werden immer öfter Ziel von chinesischen Spähattacken über das Internet. Dabei gehen die Angreifer aus Peking mit einer neuen Taktik vor. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

10.12.2017, 12:00 Uhr | Politik

Razzien gegen G-20-Gegner Akribisch vorbereitet, schnell untergetaucht

Der Hamburger Rondenbarg steht im Mittelpunkt der Aufarbeitungen der Ausschreitungen beim G-20-Gipfel. Es gab erst einen Prozess gegen einen Aktivisten, der dort festgenommen wurde. Jetzt versucht die Polizei an den Kern der autonomen Szene heranzukommen. Mehr Von Reiner Burger, Rüdiger Soldt und Matthias Wyssuwa

06.12.2017, 08:17 Uhr | Politik

Terrorismus Verfassungsschutz warnt vor gefährlichen Kindern aus IS-Gebieten

Noch seien nur wenige deutsche IS-Kämpfer zurückgekehrt, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Es kämen jedoch Frauen und Kinder der Terroristen – und auch die könnten gefährlich sein. Mehr

03.12.2017, 07:53 Uhr | Politik

Antisemitismus und die AfD Die Akte Felser

In einem Privatarchiv in Südhessen lagern Dokumente über einen Antisemitismusskandal, der nie bekannt wurde. In seinem Zentrum: Ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag. Mehr Von Justus Bender, Zwingenberg

27.11.2017, 20:05 Uhr | Politik

Missstände in Frankfurt Wenn der Schulalltag aus Sozialarbeit besteht

95 Prozent Ausländeranteil in der „Bronx von Frankfurt“: Ingrid König leitet eine Grundschule in der Stadt und kämpft seit Jahren für bessere Zustände. Dabei scheut sie auch deutliche Worte nicht. Mehr Von Martina Propson-Hauck

23.11.2017, 16:23 Uhr | Rhein-Main

„Mahnmal“-Kommentar Moralbeton

Ein „Denkmal der Schande“ vor dem Haus Höckes soll den AfD-Politiker buchstäblich in die Knie zwingen. Moralisch einwandfrei ist die Aktion nicht. Ihre Initiatoren haben allerdings auch einen anderen Anspruch. Mehr Von Kolja Reichert

23.11.2017, 14:33 Uhr | Feuilleton

Stelen auf Nachbargrundstück „Denkmal der Schande“ neben Höckes Wohnhaus

Aktionskünstler haben in Björn Höckes unmittelbarer Nachbarschaft ein Stelenfeld aufgestellt. Die AfD fordert eine gesellschaftliche Reaktion, Anhänger blockieren den Zugang zum von den Künstlern angemieteten Grundstück. Mehr

22.11.2017, 15:59 Uhr | Feuilleton

Gerichtsbeschluss Land darf Staatsbürgerschaft wegen Nähe zu Muslimbrüdern verweigern

Ein seit Jahren in Deutschland lebender Ausländer will Deutscher werden. Doch das Land Hessen sagte Nein wegen Zweifeln an seiner Verfassungstreue. Nun entschied der Verwaltungsgerichtshof in Kassel. Mehr

21.11.2017, 16:51 Uhr | Rhein-Main

Kritik am NSU-Prozess Wegschauen, vertuschen, bremsen

Die Anwälte der Nebenkläger im NSU-Prozess greifen die Bundesanwaltschaft scharf an. Sie beklagen ein „ungeheuerliches Versagen“ des Staates. Mehr Von Karin Truscheit

15.11.2017, 20:29 Uhr | Politik

Umstrittene Moschee „Ich bin kein Radikalinski“

Um den Bau einer Moschee in Frankfurt gibt es Streit. Im Gespräch verteidigt sich Imam Mohammed Naved Johari. An dem Vorhaben möchte er festhalten. Mehr Von Canan Topcu

10.11.2017, 14:45 Uhr | Rhein-Main

AfD und die Neue Rechte Sie nennen es konservativ

Die AfD hält an ihren „verschiedenen Strömungen und Flügeln“ fest. Öffentlicher Widerstand gegen die Neue Rechte ist in den Reihen der Partei kaum zu hören. Mehr Von Justus Bender

09.11.2017, 19:02 Uhr | Politik

Umstrittener Bestsellerautor Der Provokateur

Der ehemalige Banker Thorsten Schulte hat sich die Wut auf Angela Merkel und Mario Draghi von der Seele geschrieben. Das Buch des AfD-Sympathisanten ist ein Bestseller – obwohl der Handel es boykottiert. Oder gerade deswegen? Mehr Von Georg Meck

09.11.2017, 11:05 Uhr | Wirtschaft

ZDF-Krimi „Dengler“ zum NSU Zwei tote Uwes machen noch keinen Doppelmord

Im ZDF geriert sich Ermittler Georg Dengler als Ein-Mann-Untersuchungsausschuss zum Rechtsterror des NSU. Das mündet in eine Verschwörungstheorie, die nicht mal als Fiktion einleuchtet. Mehr Von Oliver Jungen

06.11.2017, 18:03 Uhr | Feuilleton

Schweriner Terrorverdächtiger Yamen A. fiel schon im September auf

Mit der Festnahme des Syrers Yamen A. konnten Spezialkräfte in Schwerin einen schweren Anschlag in Deutschland verhindern. Nun werden immer mehr Details zum Terrorverdächtigen bekannt. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

01.11.2017, 19:52 Uhr | Politik

Linksextreme „Rote Hilfe“ Zweifelhafte Verbindungen

Die „Rote Hilfe“ ist die am schnellsten wachsende linksextremistische Organisation. Diese wird nun von Politikern der Linkspartei unterstützt – und teilweise sogar vom Staat. Mehr Von Mona Jaeger

28.10.2017, 18:05 Uhr | Politik

„Tatort“ von Dominik Graf Fiktionen der anderen

Der RAF-„Tatort“ von Dominik Graf hat einen Teil der Öffentlichkeit erregt – bis hin zum Bundespräsidenten. Doch was erzählen uns die Reaktionen? Mehr Von Peter Körte

21.10.2017, 16:17 Uhr | Feuilleton

Verfassungsschutz Flüchtlinge geben viele Hinweise auf IS-Anhänger

Der Verfassungsschutz wird von Asylbewerbern auf mögliche Islamisten hingewiesen. Die Behörde erreichten „viele hundert Hinweise“, sagte Verfassungsschutz-Präsident Maaßen – die meisten seien belastbar. Mehr

17.10.2017, 12:15 Uhr | Politik

FAZ.NET Tatortsicherung Wie viele Lücken hat die Geschichte der RAF?

Der neue „Tatort“ aus Stuttgart will den langen Arm der RAF bis in die heutige Bundesrepublik hinein verfolgen. Kommt ihm die Realität dabei entgegen? Wir haben Terrorismus-Experten gefragt. Mehr Von Kais Harrabi

15.10.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus Stuttgart Wer kämpft, hat schon verloren

Ein RAF-Film ohne Baader-Meinhof-Komplexe: Dominik Graf fragt im „Tatort“ auf ungewöhnliche Weise nach den Grenzen staatlichen Tuns. Es geht um einen V-Mann und eine Frau mit terroristischer Vergangenheit. Mehr Von Oliver Jungen

15.10.2017, 17:49 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv De Maizière: AfD-Wähler haben nicht durchweg rechte Positionen

Im F.A.Z.-Interview spricht der Bundesinnenminister über die AfD – und die Sehnsucht nach einfachen Antworten. Für die anstehenden Koalitionsverhandlungen mit FDP und Grünen gibt de Maizière eine eindringliche Empfehlung ab. Mehr Von Eckart Lohse

13.10.2017, 16:23 Uhr | Politik

Kommentar Als Rechtsextremist durchgefallen

Wie politisch war David S., der Attentäter vom Olympia-Einkaufszentrum in München? Darüber streiten sich die bayerischen Behörden. Denn der Verfassungsschutz möchte lieber nicht zuständig sein. Mehr Von Patrick Bahners

09.10.2017, 14:48 Uhr | Feuilleton

Wahlkampf Schulz will AfD vom Verfassungsschutz beobachten lassen

Martin Schulz wirft der AfD vor, dass ein Teil ihrer Mitglieder eine verfassungsfeindliche Gesinnung hat. Um AfD-Sympathisanten will der SPD-Kanzlerkandidat aber weiter werben – man könne sie zurückgewinnen. Mehr

15.09.2017, 12:58 Uhr | Politik

Neue Sicherheitsbehörde Werkzeuge zum Mitlesen

Die deutschen Sicherheitsbehörden hatten bislang keine zentrale Stelle, die die verschlüsselte Kommunikation der Terroristen mitlesen konnte. Jetzt wurde die Zitis geschaffen. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

14.09.2017, 20:31 Uhr | Politik
1 2 3 ... 28 ... 57  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z