Uwe Böhnhardt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

NSU-Prozess in München Pflichtverteidiger Heer bestreitet Tötungsabsicht Zschäpes

Zschäpes Pflichtverteidiger hat am Dienstag ihre sofortige Freilassung gefordert – und eine Verurteilung wegen einfacher Brandstiftung. Am zweiten Tag seines Plädoyers erklärt Wolfgang Heer, warum er den Mordvorwurf zurückweist. Mehr

06.06.2018, 12:51 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Uwe Böhnhardt

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

NSU-Prozess Sie wollte doch nur normal leben

Zschäpes Verteidiger der ersten Stunde haben in München das Wort: Die Angeklagte habe keine Morde geplant und keine Waffen beschafft. Seit Jahren haben die Anwälte keinen Kontakt zu ihr. Mehr Von Karin Truscheit, München

05.06.2018, 19:37 Uhr | Politik

Plädoyer im NSU-Prozess Böser, unschuldiger Nazi

Die Verteidigerin Ralf Wohllebens bemüht sich, mit ihrem Plädoyer den Vorsitzenden Richter doch noch in letzter Sekunde zum Einlenken zu bewegen. Mehr Von Karin Truscheit, München

15.05.2018, 20:49 Uhr | Politik

NSU-Prozess in München Nur ein Freundschaftsdienst

Holger G. hat Beate Zschäpe eine Krankenkarte besorgt und Uwe Böhnhardt seinen Pass gegeben. Doch von den Taten des NSU will er nichts gewusst haben. Er wollte nur ein guter Freund sein, sagen seine Anwälte. Mehr Von Karin Truscheit, München

09.05.2018, 18:05 Uhr | Politik

Fünf Jahre NSU-Prozess Und immer wieder Zschäpe

Vor fünf Jahren begann in München der NSU-Prozess. Schwierige Zeugen, Befangenheitsanträge und Sitzordnungen auf der Anklagebank prägten das Ausnahmeverfahren. Mehr Von Karin Truscheit, München

06.05.2018, 13:44 Uhr | Politik

Digitale Kriminalverfahren Wie fasst man einen Kindermörder nach 26 Jahren?

Jahrzehntelang suchte die Polizei den Mörder der kleinen Stephanie. Nun hat sie den mutmaßlichen Täter geschnappt – mit Hilfe von Profilern und neuen Methoden. Die Soko war zunächst einer Spur zum NSU gefolgt. Mehr Von Jörn Wenge

12.03.2018, 09:44 Uhr | Gesellschaft

Kritik am NSU-Prozess Wegschauen, vertuschen, bremsen

Die Anwälte der Nebenkläger im NSU-Prozess greifen die Bundesanwaltschaft scharf an. Sie beklagen ein „ungeheuerliches Versagen“ des Staates. Mehr Von Karin Truscheit

15.11.2017, 20:29 Uhr | Politik

ZDF-Krimi „Dengler“ zum NSU Zwei tote Uwes machen noch keinen Doppelmord

Im ZDF geriert sich Ermittler Georg Dengler als Ein-Mann-Untersuchungsausschuss zum Rechtsterror des NSU. Das mündet in eine Verschwörungstheorie, die nicht mal als Fiktion einleuchtet. Mehr Von Oliver Jungen

06.11.2017, 18:03 Uhr | Feuilleton

NSU-Prozess Im Sinne der Anklage

War Beate Zschäpe aktiv an den Taten des NSU beteiligt? Die Bundesanwältin Greger führte nun aus, warum sie eine Mittäterschaft Zschäpes für gegeben hält. Für die Angeklagte hätte das gravierende Folgen. Mehr Von Helene Bubrowski, München

01.09.2017, 22:28 Uhr | Politik

Nach Plädoyers der Anklage Harte Arbeit für die Verteidigung im NSU-Prozess

Zweiundzwanzig Stunden Schlussplädoyer liegen hinter Angeklagten und Verteidigung im NSU-Prozess. Die Wucht der gesammelten Indizienlast scheint erdrückend. Oder doch nicht? Mehr Von Karin Truscheit

04.08.2017, 15:24 Uhr | Politik

NSU-Prozess „Tatvorwurf voll bestätigt“

Die Bundesanwaltschaft hat im NSU-Prozess Carsten S. und Ralf Wohlleben in den Fokus des Plädoyers gerückt. Die Beweisaufnahme habe den Anklagevorwurf der Beihilfe zum neunfachen Mord untermauert. Mehr Von Karin Truscheit, München

31.07.2017, 19:37 Uhr | Politik

NSU-Prozess Eine Diät-Wette und die Morde des NSU

Hat Beate Zschäpe die Bekennervideos des NSU geschnitten? Die Bundesanwaltschaft ist davon überzeugt. Die Angeklagte selber hat hingegen eine ganz eigene Version der Geschichte. Mehr Von Karin Truscheit, München

27.07.2017, 20:58 Uhr | Politik

Prozess gegen Beate Zschäpe Tarnkappe des NSU

Mit dem Plädoyer der Bundesanwaltschaft geht der NSU-Prozess in die letzte Phase. Nach vier Jahren ist sich Chefankläger Diemer sicher: Beate Zschäpe war ein gleichberechtigtes Mitglied des Terror-Trios. Mehr Von Karin Truscheit, München

25.07.2017, 19:20 Uhr | Politik

Bundesanwaltschaft Verurteilung Zschäpes als Mittäterin gefordert

Mehr als vier Jahre nach Prozessbeginn hat die Bundesanwaltschaft im NSU-Prozess mit ihrem Plädoyer begonnen. Sollte das Oberlandesgericht München den Forderungen der Anklage folgen, droht Beate Zschäpe lebenslange Haft. Mehr

25.07.2017, 15:09 Uhr | Politik

Oberlandesgericht München NSU-Prozess geht in die Endphase

Zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge, dutzende Banküberfälle: Mehr als vier Jahre dauerte die Beweisaufnahme im Verfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer. Am Mittwoch soll die Bundesanwaltschaft nun ihr Plädoyer beginnen. Mehr

18.07.2017, 17:53 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Angehörige von NSU-Opfern verklagen den Staat

Morde des rechtsextremen NSU-Trios beschäftigen jetzt auch ein Zivilgericht. Mehrere Familienmitglieder von Opfern wollen Schadenersatz. Sie machen dem Staat schwere Vorwürfe. Mehr

18.06.2017, 07:11 Uhr | Gesellschaft

Rechtsextremismus Erschreckendes Bild

Der NSU-Terrorismus ist, wie Samuel Salzborn betont, Teil einer in der unmittelbaren Nachkriegszeit beginnenden Reorganisation des Alt- und Neonazismus, der seit den achtziger Jahren kontinuierlich in Gewalt und Terror mündet“. Dabei spielen regionale Besonderheiten eine Rolle. Mehr Von Marian Nebelin

12.06.2017, 10:29 Uhr | Politik

Verunreinigung bestätigt Kein Zusammenhang in den Fällen Peggy/Böhnhardt

Im Sommer fanden Ermittler Knochenreste der 2001 verschwundenen Peggy. Dort fand sich auch Genmaterial des NSU-Terroristen Böhnhardt. Jetzt steht fest: Es besteht dennoch kein Zusammenhang. Mehr Von Karin Truscheit

08.03.2017, 17:04 Uhr | Gesellschaft

Experte für Spurensicherung Ich würde einen Zollstock nicht zweimal benutzen

Die DNA von Uwe Böhnhardt soll durch einen verunreinigten Zollstock der Spurensicherung an den Fundort der Leiche von Peggy gekommen sein. Ein Interview mit Georg Prüfling, Dozent für Tatortinspektion, über Ermittlungspannen. Mehr Von Sebastian Eder

27.10.2016, 15:50 Uhr | Gesellschaft

Der Fall Peggy Böhnhardt, der Spurenverursacher

Am Fundort von Peggys Leiche und am Ort des Suizids von Uwe Böhnhardt wurde das selbe Metermaß verwendet. Doch woher die DNA-Spur des NSU-Mitglieds wirklich stammt, ist immer noch nicht klar. Mehr Von Karin Truscheit, München

27.10.2016, 12:43 Uhr | Gesellschaft

NSU-Prozess Zschäpe will sich zum Mordfall Peggy K. äußern

Das Landgericht München hat die Hauptangeklagte im NSU-Prozess zum Mordfall Peggy K. und zu Kinderpornographie befragt. Beate Zschäpes Verteidiger kündigt eine schriftliche Erklärung seiner Mandantin an. Mehr Von Karin Truscheit, München

26.10.2016, 17:39 Uhr | Politik

NSU Dunkle Geheimnisse eines Nazis

Mehrere Male wurde Uwe Böhnhardt mit Morden an Kindern in Verbindung gebracht. Die gefundene DNA im Fall Peggy könnte nun den alten Spuren eine neue Bedeutung geben. Mehr Von Helene Bubrowski und Karin Truscheit

14.10.2016, 18:39 Uhr | Politik

NSU in Thüringen? Weiterer Kindesmord wird neu aufgerollt

Nachdem am Fundort der ermordeten Peggy K. DNA-Spuren des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt entdeckt wurden, lässt Thüringens Ministerpräsident die Akten eines anderen ungeklärten Kindsmordes neu prüfen. Die Staatsanwaltschaft schließt derweil eine Verunreinigung der Probe nicht aus. Mehr

14.10.2016, 11:53 Uhr | Gesellschaft

NSU-Prozess Ausrede und Antwort

Am 313. Verhandlungstag im NSU-Prozess bricht die Angeklagte Beate Zschäpe ihr Schweigen. Doch statt Aufklärung kommen Ausreden. Damit widerspricht sie ihrer bisherigen Verteidigungsstrategie. Mehr Von Karin Truscheit und Helene Bubrowski, München

29.09.2016, 18:55 Uhr | Politik

Neue Details im NSU-Prozess Zschäpe beschuldigt Mitangeklagten

Im NSU-Prozess hat die mutmaßliche Terroristin Beate Zschäpe ihren Komplizen Holger G. belastet. Er solle von den Banküberfällen gewusst haben, so Zschäpe, und auch eine Waffe beschafft haben. Mehr

12.05.2016, 16:14 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z