UNO: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Südkoreanische Schätzung Nordkoreas Wirtschaft bricht ein

Nordkorea ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die Wirtschaftslage verschlechtert sich noch mehr. Das hat vor allem einen Grund.verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich verschlechtert sich Mehr

20.07.2018, 17:17 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: UNO

   
Sortieren nach

Syrien Immer mehr Binnenflüchtlinge kehren zurück

Die Vereinten Nationen verzeichnen die Rückkehr von 750.000 Binnenflüchtlingen in Syrien allein in diesem Jahr. Trotzdem sind noch immer Hunderttausende auf der Flucht vor dem Krieg. Mehr

20.07.2018, 15:50 Uhr | Politik

Französische Asylbehörde „Der Schlüssel zum Erfolg ist die Schnelligkeit“

Auf effektive und europäische Zusammenarbeit kommt es an, sagt Pascal Brice, Leiter der französischen Asylbehörde Ofpra. Im Interview erklärt er, wie dem „Dublin-Versagen“ begegnet werden muss. Mehr Von Michaela Wiegel

19.07.2018, 22:13 Uhr | Politik

Australiens Migrationspolitik Kein Modell für Europa

Migranten, die nach Australien wollten, müssen teilweise seit fünf Jahren unter kläglichen Bedingungen in Insellagern ausharren. Angesichts der neuen EU-Pläne wird bereits vor einer Übernahme des Modells gewarnt. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

19.07.2018, 18:58 Uhr | Politik

UN in Alarmbereitschaft Kampf gegen Aids ist weniger erfolgreich als erwartet

Botswana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Diese Länder haben ihre Ziele im Kampf gegen Aids schon erreicht. Doch die Vereinten Nationen kennen viele Gegenbeispiele. Mehr

18.07.2018, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Vor UN-Gericht Iran klagt gegen amerikanische Sanktionen

Iran will den Zwist mit den Vereinigten Staaten juristisch klären lassen. Die Islamische Republik hat eine Klage gegen die amerikanischen Sanktionen vor dem UN-Gericht bemüht – und pocht dabei auf einen über 60 Jahre alten Freundschaftsvertrag. Mehr

17.07.2018, 21:10 Uhr | Politik

Selbst kompostieren Bioabfall? Her damit!

Kann ich deinen Müll haben? Der eine braucht mehr Kompost für seinen Garten, der andere will den Bioabfall unkompliziert los werden: Eine App bringt beide zusammen und tut was für die Umwelt. Mehr Von Doris Neubauer

17.07.2018, 08:14 Uhr | Gesellschaft

EU-Zentren für Flüchtlinge Die, auf die niemand wartet

Die Europäische Union will die Aufnahme und Registrierung von Migranten nach Afrika verlagern. Doch wie realistisch ist das, und wo könnten solche Zentren entstehen? Mehr

16.07.2018, 19:10 Uhr | Politik

Nicht nur Amerika Ungarn könnte sich aus UN-Migrationspakt zurückziehen

Migrationsströme besser lenken, legale Einwanderung ermöglichen – das soll das erste weltweite Abkommen zu diesem Thema erreichen. Es ist allerdings nicht bindend, und nach Amerika will vielleicht auch Ungarn noch aussteigen. Mehr

14.07.2018, 07:10 Uhr | Politik

UN-Einigung auf Entwurf Ein globaler Migrationspakt – ohne Amerika

250 Millionen Migranten soll es derzeit auf der Welt geben und ihre Wege sollen sicherer werden. Dafür haben die Vereinten Nationen am Freitag die Verhandlungen über einen globalen Migrationspakt abgeschlossen. Ein entscheidendes Land fehlt. Mehr

13.07.2018, 19:22 Uhr | Politik

Reaktionen auf Masterplan „Seehofer bleibt hochexplosiver Sprengstoff“

Seehofers „Masterplan Migration“ irritiert selbst den Koalitionspartner SPD. Hilfsorganisationen zeigen sich enttäuscht. Und die Opposition kritisiert die Pläne – mit Ausnahme einer Partei. Mehr

10.07.2018, 18:08 Uhr | Politik

Missbrauch Die Macht der Täter brechen

Sosehr die Skandalisierung von sexueller Gewalt gegen Kinder wie jüngst in Staufen zu einer notwendigen gesellschaftlichen Debatte beiträgt, so sehr können einzelne Fälle den Blick auf die Gesamtdimension des Problems verstellen. Kevin, Lea-Sophie und „Staufen“ sind nur die Spitze eines gewaltigen Eisbergs. Mehr Von Professor Dr. Jörg M. Fegert

10.07.2018, 12:13 Uhr | Politik

Frauenmorde in Mexiko Getötete Frauen, geschonte Täter?

In Mexiko sterben im Durchschnitt sieben Frauen täglich durch Gewalt. Araceli Osorio Martínez, die Mutter eines der Opfer, kämpft um Aufklärung und wirft dem Staat vor, Frauenmorde systematisch zu vertuschen. Mehr Von Franziska Pröll, Mexiko-Stadt

10.07.2018, 08:37 Uhr | Gesellschaft

Abbiegeassistenten Wie lässt sich die Todesgefahr durch abbiegende Lastwagen eindämmen?

Elektronische Abbiegeassistenten für Laster könnten Fußgängern und Radfahrern Leben retten. Doch eine politische Entscheidung darüber zieht sich wie Kaugummi. Jetzt rüsten zwei Unternehmen ihre Flotte selbst aus. Mehr Von Michael Ashelm und Klaus Max Smolka

10.07.2018, 07:57 Uhr | Wirtschaft

Gemeinsame Sicherheitspolitik Und sie bewegt sich doch

Dass die Europäer mehr Verantwortung für ihre Sicherheit übernehmen wollen, ist gut. Noch besser ist, wenn sie es auch tun. Ein Kommentar. Mehr Von Michael Stabenow

09.07.2018, 16:05 Uhr | Politik

Bundestag und BND Abhören unter Freunden

Der Bundesnachrichtendienst ist in den Schlagzeilen, weil Deutsche im Ausland über Jahre abgehört wurden. Auch der Bundestag hat jetzt davon erfahren – aus der Zeitung. Mehr Von Constanze Kurz

09.07.2018, 15:54 Uhr | Feuilleton

Frieden nach 20 Jahren Eritrea und Äthiopien beenden offiziell den Kriegszustand

Früher noch undenkbar, heute ein Zeichen des Friedens: Eine Umarmung der Staatschefs von Äthiopien und Eritrea besiegelt das Ende des Krieges der beiden Länder. Sie wollen nun wieder diplomatische Beziehungen aufnehmen. Mehr

09.07.2018, 14:53 Uhr | Politik

Studie für Vereinte Nationen Deutschland kommt bei Nachhaltigkeits-Zielen voran

Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sollen dazu beitragen, dass wir auch in 100 Jahren noch auf unserem Planeten leben können. Im Vergleich hat Deutschland seine Hausaufgaben gemacht. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

09.07.2018, 12:03 Uhr | Wirtschaft

Erdogans Türkei Die Republik der Entlassenen

Nach zwei Jahren soll der Ausnahmezustand in der Türkei enden. Vorher holt Präsident Erdogan aber nochmal zu einem Rundumschlag aus – und könnte auch künftig per Dekret regieren. Mehr Von Michael Martens, Athen

08.07.2018, 21:01 Uhr | Politik

Trotz Waffenruhe Syrische Luftwaffe fliegt offenbar Angriffe im Süden

Bei Verstößen gegen eine Feuerpause werden nahe der jordanischen Grenze mehrere Zivilisten getötet. Andernorts kommt es zu einem Schusswechsel. Mehr

08.07.2018, 16:22 Uhr | Politik

Parallelen bei Merkel und Löw „Hierzulande werden Krisen mit Betriebsunfällen verwechselt“

Rächt sich in Deutschland der Nimbus der Unbesiegbarkeit? Politikwissenschaftler Norbert Seitz erklärt die Gründe, warum die Bundeskanzlerin und der Bundestrainer immer noch im Amt sind. Mehr Von Sarah Obertreis

05.07.2018, 17:14 Uhr | Sport

Nach Nowitschok-Vorfall Ton zwischen Moskau und London verschärft sich

Die britische Regierung hat Russland nach dem Nowitschok-Vorfall zur Aufklärung aufgefordert. Das russische Außenministerium reagierte umgehend: Die britische Polizei solle die „dreckigen politischen Spiele mancher Kräfte in London“ nicht mitmachen. Mehr

05.07.2018, 16:35 Uhr | Politik

Teures Tanken Trump droht Opec: „JETZT PREISE REDUZIEREN“

Die amerikanische Regierung erhöht den Druck auf Saudi-Arabien und Co, doch Fachleute zweifeln, ob die überhaupt helfen können. In ein anderes Land wollte Trump offenbar am liebsten gleich einmarschieren. Mehr

05.07.2018, 07:42 Uhr | Wirtschaft

Koka-Bauern in Kolumbien Landwirtschaft auf Entzug

In Kolumbien erhalten Kokabauern Geld von der Regierung, wenn sie stattdessen legale Pflanzen anbauen – doch das Programm hat Schwächen und liefert Gegnern des Friedensvertrages mit den Farc neue Argumente. Mehr Von Tjerk Brühwiller, Tumaco

05.07.2018, 05:50 Uhr | Politik

UNHCR schlägt Alarm 270.000 Menschen im Süden Syriens auf der Flucht

Seit Mitte Juni geht die syrische Regierung im Süden des Landes mit einer Großoffensive gegen Rebellen vor. Die Vereinten Nationen melden nun einen drastischen Anstieg der Vertriebenenzahl. Doch die Nachbarländer wollen keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Mehr

02.07.2018, 15:56 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z