HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Ukraine

Zerfällt Europa? (7) Grüner New Deal

Auch wenn die Gefahr eines Auseinanderdriftens in der Flüchtlingsfrage vorläufig gebannt scheint, ist die EU in einem beängstigenden Zustand. Wie das europäische Projekt wieder durch freiwillige Kooperation und Koordination an Schwung gewinnen kann. Mehr

27.04.2016, 11:10 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Ukraine

Russlands Präsident Putin zieht in der Ukraine eine europäische Grenze neu. Das zweitgrößte Land Europas ist von großer strategischer Bedeutung für ihn. Zur interaktiven Übersicht.

Alle Artikel zu: Ukraine
   
Sortieren nach

Ein Besuch in Tschernobyl Für Tausende Jahre radioaktiv verstrahlt

Dreißig Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl soll der Unglücksreaktor nun mit einem gigantischen Sarkophag abgedeckt werden. Die Kosten tragen die EU und Amerika – Moskau steuert nur wenig bei. Mehr Von Konrad Schuller, Tschernobyl

26.04.2016, 15:15 Uhr | Politik

Tschernobyl Eine Reise in die Zone

Dreißig Jahre nach der Katastrophe ist Tschernobyl immer noch verseucht. Doch Tiere leben und Menschen arbeiten hier – und es kommen Touristen. Wer die Zone noch besichtigen möchte, sollte nicht mehr allzu lange überlegen. Mehr Von Sabine Sasse

26.04.2016, 09:29 Uhr | Gesellschaft

Ukraine Alles andere als folgsam

Es war Absicht von Staatspräsident Poroshenko vom Parlament Volodymyr Hrojsman zum Regierungschef wählen zu lassen. Trotzdem ist sein Plan nicht aufgegangen. Mehr Von Konrad Schuller

14.04.2016, 19:19 Uhr | Politik

Ukraine Hrojsman zum neuen Regierungschef gewählt

Er ist ein enger Vertrauter des Präsidenten - und war der einzige Kandidat: Wolodymyr Hrojsman ist vom ukrainischen Parlament zum Nachfolger des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk gewählt worden. Mehr

14.04.2016, 12:00 Uhr | Politik

Regierungskrise in der Ukraine Hrojsman setzt sich durch

Der Plan für die Nachfolge des bisherigen ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk war fertig und sollte nur noch ausgeführt werden. Doch dann kam es anders. Der designierte Nachfolger tanzte aus der Reihe. Mehr Von Konrad Schuller, Kiew

13.04.2016, 17:56 Uhr | Politik

Regierungskrise in der Ukraine Jazenjuk reicht Rücktrittserklärung ein

Der bisherige ukrainische Ministerpräsident hat nun auch im Parlament seinen Rücktritt eingereicht. Abgestimmt wird darüber am Dienstag. Sein wahrscheinlicher Nachfolger bekennt sich zum Reformprozess. Mehr

11.04.2016, 12:44 Uhr | Politik

Ukraine Angemessener Abgang

Was auch immer die Gründe gewesen sein mögen, die den ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk dazu bewegt haben, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen – sein Rücktritt beendet einen unhaltbaren Zustand. Mehr Von Reinhard Veser

10.04.2016, 21:34 Uhr | Politik

Ukraine Ein Mann, der eine Chance bekommen soll

Der voraussichtliche Nachfolger des ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk ist ein Mann des Präsidenten, gilt aber als sauber. Was spricht noch für den neuen Mann? Mehr Von Konrad Schuller, Kiew

10.04.2016, 19:17 Uhr | Politik

Kommentar Volksentscheide schaden der politischen Kultur

68 Prozent der niederländischen Wahlberechtigten haben beim Referendum über das Assoziationsabkommen mit der Ukraine nicht abgestimmt. Das ist eine überzeugende Mehrheit. Wofür? Dafür, dass es ganz und gar unsinnig ist, über einen solchen Vertrag das Volk anzurufen. Mehr Von Thomas Gutschker

10.04.2016, 11:30 Uhr | Politik

Ukraine-Referendum Wenn da nur nicht dieses Volk wäre!

Die empfindlichen Reaktionen auf das niederländische Nee zum Kooperationsvertrag mit der Ukraine muten merkwürdig an. Denn Europa als Idee ist stärker – und vielerlei EU-Kritik gerade deshalb berechtigt. Mehr Von Paul Ingendaay

09.04.2016, 11:55 Uhr | Feuilleton

EU Asselborn warnt vor weiteren Volksabstimmungen

Referenden seien kein geeignetes Instrument in einer parlamentarischen Demokratie, sagt der luxemburgische Außenminister Asselborn. Er reagiert damit auf das Nein der Niederländer zum Assoziierungsabkommen mit der Ukraine. Mehr

09.04.2016, 10:54 Uhr | Politik

Panama Papers im Überblick Lionel Messi, David Cameron und die Commerzbank

Wer taucht in den Enthüllungen über Briefkastenfirmen auf? Ein Überblick über die wichtigsten Personen und Firmen. Mehr

09.04.2016, 10:42 Uhr | Wirtschaft

Zerfällt Europa? (6) Mit der Hand auf dem Herzen

Polen fühlt sich als Mitglied der EU frei und stark - es will die Union deshalb sowohl im Inneren als auch in den Beziehungen nach außen stärken. Was das bedeutet, was die EU sein soll und was nicht, wo mehr und wo weniger Gemeinsamkeiten nötig sind, schreibt Polens Außenminister. Mehr Von Dr. Witold Waszczykowski

08.04.2016, 15:40 Uhr | Politik

Krieg in der Ukraine Diese Flüchtlinge sieht man nicht

Die Annexion der Krim und der Krieg im Donbass haben nicht nur wirtschaftliche Bande zerstört: Sie bedrohen auch viele Familien. Zwei Millionen Menschen aus der Ostukraine sind auf der Flucht. Doch wohin treibt es sie? Mehr Von Felix Ackermann

08.04.2016, 10:55 Uhr | Feuilleton

Assoziierungsabkommen Mit der europäischen Fahne in der Hand

In der Ukraine ist nicht alles gut seit der Revolution, aber fast alles ist besser. Mustafa Najem, ein Wortführer des Majdans, sieht auch das Nein der Niederländer gelassen. Mehr Von Konrad Schuller

07.04.2016, 22:20 Uhr | Politik

Referendum in den Niederlanden Der Ärger über dieses böse Brüssel

Wieder schert ein Land bei einem EU-Referendum aus. Wieder wird es einen wenig eleganten Kompromiss geben. Es ist dieser Pragmatismus, der zur Niederlage geführt hat. Ein Kommentar. Mehr Von Michael Stabenow

07.04.2016, 12:19 Uhr | Politik

Assoziierungsabkommen EVP-Fraktionschef fordert mehr Bürgernähe in der EU

Nach der Ablehnung des Handelsabkommens mit der Ukraine in den Niederlanden ist die EU alarmiert. Der EVP-Fraktionschef Weber plädiert jetzt dafür, Europa zu demokratisieren. Entscheidungen in Hinterzimmern müssten ein Ende haben. Mehr

07.04.2016, 08:45 Uhr | Politik

EU und Ukraine Darum geht es beim Assoziierungsabkommen

Das Assoziierungsabkommen, das die Niederländer jetzt mit großer Mehrheit abgelehnt haben, soll die Ukraine näher an Europa binden. Russland fühlt sich dadurch provoziert: Schon 2013 löste das Abkommen die Krise auf dem Majdan aus. Mehr

07.04.2016, 08:24 Uhr | Politik

Was Sie heute erwartet Niederländer sagen Nein zu EU-Abkommen mit Ukraine

Nach dem deutlichen Nein der niederländischen Wähler gegen das EU-Abkommen mit der Ukraine ist die Ratifizierung des Vertrages unsicher. Mehr

07.04.2016, 06:36 Uhr | Wirtschaft

Referendum in den Niederlanden Wilders: Das ist der Anfang vom Ende der EU

Die Niederländer haben das EU-Ukraine-Abkommen abgelehnt. Die Rechtspopulisten um Geert Wilders wollen nun über ein anderes Europa diskutieren. Die Ukraine will trotz des gescheiterten Abkommens an der EU-Annäherung festhalten. Mehr

07.04.2016, 04:09 Uhr | Politik

Prognose Niederländer lehnen EU-Vertrag mit der Ukraine klar ab

Das Ergebnis ist gültig: Die Niederländer haben in einer Volksabstimmung das EU-Abkommen mit der Ukraine offenbar abgelehnt. 61 Prozent stimmten dagegen, wie aus der Prognose des niederländischen Fernsehens am Mittwochabend hervorgeht. Mehr

06.04.2016, 23:46 Uhr | Politik

Sowjetukrainische Kunst Kriminelle Tätowierungen auf der Haut unserer Städte

Wohin mit Lenin? In der Ukraine ist man nicht zimperlich im Umgang mit öffentlichen Kunstwerken aus der Sowjetepoche. Doch sie finden immer mehr Freunde. Gastbeitrag über einen Streit. Mehr Von Anna Veronika Wendland

05.04.2016, 16:32 Uhr | Feuilleton

Ukraine und Panama Papers Vertreibung aus dem Steuerparadies

Die Enthüllungen über Offshore-Firmen von Politikern bringen auch den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Bedrängnis. Seine Firma Prime Asset Partners kann ihm gefährlich werden. Mehr Von Konrad Schuller

04.04.2016, 17:58 Uhr | Politik

Referendum über Assoziierung Hoffen auf die Weisheit der Niederlande

Die Niederländer stimmen am Mittwoch über ein Assoziierungsabkommen von EU und Ukraine ab. Den Gegnern geht es aber längst um viel mehr – und sie führen in den Umfragen. Die Abstimmung könnte für die EU zum Problem werden. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

04.04.2016, 17:36 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z