Tunesien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Reaktion auf Proteste Tunesien reagiert mit Sozialprogramm auf Proteste

Die tunesische Regierung reagiert auf die Proteste im Land. 60 Millionen Euro mehr sollen für Bedürftige ausgegeben werden. Am Sonntag will der Präsident ein Zeichen setzen. Mehr

13.01.2018, 22:34 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Tunesien

1 2 3 ... 20 ... 40  
   
Sortieren nach

Proteste in Tunesien Wirtschaft bedroht den Wandel

Sieben Jahre nach der Revolution kämpft Tunesien mit gravierenden wirtschaftlichen Problemen. Tausende junge Menschen protestieren. Vielen geht es schlechter als unter der Diktatur. Mehr

12.01.2018, 09:40 Uhr | Wirtschaft

Proteste in Tunesien Das tunesische Wunder verblasst

Lange galt Tunesien als Musterland in Nordafrika. Junge Leute wachsen dort in Freiheit auf. Doch die wirtschaftliche Lage droht das Land zu destabilisieren. Mehr Von Christian Meier

10.01.2018, 19:30 Uhr | Politik

Proteste in Tunesien Mehr als 200 Festnahmen und Dutzende Verletzte

Vor allem junge Tunesier protestieren gegen die steigenden Lebenshaltungskosten in ihrem Land. Die Gewalt griff bislang nicht auf die Insel Djerba über. Polizeikräfte wurden aufs Festland beordert – was eine Gruppe von Attentätern ausnutzte. Mehr

10.01.2018, 11:28 Uhr | Politik

Diplomatischer Konflikt Tunesien stoppt alle Emirates-Flüge

Frauen mit tunesischem Pass dürfen nicht mehr in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen. Die Gründe sind unklar. Aber die Reaktion aus Tunis ist deutlich. Mehr

25.12.2017, 12:29 Uhr | Politik

Frauenrechte in Tunesien Ein arabisches Vorbild

Fortschritt in der arabischen Welt ist für viele Menschen eine ungewöhnliche Schlagzeile. Doch in Tunesien ist die Zivilgesellschaft eine treibende Kraft bei der Stärkung der Frauenrechte. Mehr Von Miriam Benhadid

24.11.2017, 18:14 Uhr | Politik

Nachruf auf Azzedine Alaïa Bildhauer der Mode

Azzedine Alaïa, der den Frauen enge Kleider auf den Leib schneiderte, ist gestorben. Naomi Campbell nannte ihn bis zuletzt „Papa“, und auch viele andere Frauen glaubten daran, dass dieser Designer das höchste Ziel der Mode erreichte. Mehr Von Alfons Kaiser

19.11.2017, 14:24 Uhr | Stil

Qualifikation zur Fußball-WM Auch Marokko und Tunesien reisen nach Russland

Das Tableau der WM-Endrunde füllt sich. Tunesien reicht ein 0:0 gegen Libyen. Marokko siegt souverän gegen die Elfenbeinküste. Auch wegen des Tores eines früheren Bayern-Profis. Mehr

11.11.2017, 21:20 Uhr | Sport

A.P.C-Gründer Jean Touitou „Ich will die Menschen befreien“

Jean Touitou ist Gründer der Pariser Modemarke A.P.C. Im Interview spricht er über seine trotzkistische Vergangenheit, emanzipatorische Kleidung und politische Rückschritte in der Mode. Mehr Von Alfons Kaiser

14.10.2017, 15:58 Uhr | Stil

Zweifelhafte Agenturen Dubioses Geschäft der Studienvermittler in Afrika

Agenturen lotsen Studierwillige aus Ägypten, dem Libanon und Tunesien an deutsche Hochschulen. Doch immer häufiger bekommen sie am Ende kein Visum – und verlieren viel Geld. Mehr

06.10.2017, 09:37 Uhr | Beruf-Chance

Arabische Künstlerinnen Kreativität heißt Widerstand

West-östliche Diven: Das Museum Marta in Herford zeigt Werke von Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum, die mit einigen Erwartungen brechen. Mehr Von Katharina Rudolph

21.08.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Jüngste Sterneköchin Champagner mag sie jetzt nicht mehr

Spitzenküche aus der Partyzone: Julia Komp, 28, ist die jüngste Sterneköchin Deutschlands. Ein Besuch im Restaurant „Schloss Loersfeld“ in Kerpen bei Köln. Mehr Von Rebecca Erken

19.08.2017, 09:37 Uhr | Stil

Haikel S. Ein Islamist ohne „positive Sozialprognose“

Haikel S. gilt als Gefährder der höchsten Kategorie. Nun könnte er freikommen. Doch die Frankfurter Ausländerbehörde hat einen Plan. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

18.08.2017, 10:08 Uhr | Rhein-Main

Terror in Barcelona Stich ins spanische Herz

Wegen der langen Erfahrung mit Eta hielt sich Spanien im Antiterrorkampf für gut gewappnet. Das Land schien von der jüngsten islamistischen Terrorwelle verschont zu bleiben. Jetzt hat sich das geändert. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

18.08.2017, 08:04 Uhr | Politik

Tunesien Sicherheitskräfte decken Terrorkomplott auf

Schwere Unruhen erschüttern Tunesien immer wieder. Nun haben die Behörden nach eigenen Angaben eine Terrorverschwörung im eigenen Land aufgedeckt. Mehr

12.08.2017, 19:36 Uhr | Politik

Identitäre Bewegung Schiff von Rechtsextremen vor tunesischer Küste blockiert

Die rechtsextreme Identitäre Bewegung hat ein Schiff gechartert, um im Mittelmeer Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa zu hindern. Doch an den tunesischen Häfen werden die Flüchtlingsgegner abgewiesen. Mehr

07.08.2017, 17:29 Uhr | Politik

Fluchtroute Mittelmeer Migrationssteuerung im Einklang mit den Menschenrechten

Die Seenotrettung im Mittelmeer jenseits von Abschottung und faktischer Grenzöffnung ist ein Armutszeugnis für Europa. Es wird höchste Zeit für eine Migrationspolitik, die realistische und zugleich humanitäre Lösungen bietet. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel Thym

03.08.2017, 10:25 Uhr | Politik

Haikel S. Terrorverdächtiger weiter in Frankfurt

Der Terrorverdächtige Haikel S. sitzt weiter in Frankfurt in Untersuchungshaft. Dabei hätte er schon Ende März abgeschoben werden sollen. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

19.07.2017, 10:02 Uhr | Rhein-Main

G-20-Gipfel Die große Angst vor Afrika

Kein Kontinent ist ärmer, nirgendwo wächst die Bevölkerung schneller. Aus Furcht vor Flüchtlingen wollen die G-20-Staaten die Wirtschaft Afrikas auf die Beine bringen. Wenn das so einfach wäre. Mehr Von Ralph Bollmann

04.07.2017, 20:27 Uhr | G-20-Gipfel

Rückführung von Asylbewerbern Marokko liefert – und wir?

Deutschland und die Maghreb-Staaten arbeiten bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber jetzt besser zusammen. Die Reisepapiere holt trotzdem niemand ab. Woran liegt das? Mehr Von Lydia Rosenfelder

02.07.2017, 10:19 Uhr | Politik

F.A.Z. Exklusiv Diebesbanden plündern den Einzelhandel

Kritik an zu nachsichtigen Staatsanwälten: Ein Unternehmer aus Westfalen begehrt gegen die Justizbehörden auf. Intensivtäter kommen aus wenigen Ländern. Mehr Von Michael Ashelm

26.04.2017, 18:00 Uhr | Wirtschaft

F.A.S. exklusiv Mehr als 30 Prozent der ausreisepflichtigen Gefährder sind Türken

In Deutschland leben derzeit etwa 100 ausreisepflichtige islamistische Gefährder. 13 von ihnen haben die Bundesländer seit Jahresbeginn in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

22.04.2017, 17:09 Uhr | Politik

Abschiebung gestoppt Terrorverdächtiger kämpft vor Gericht für Asyl

Die Abschiebung des terrorverdächtigen Tunesiers aus Frankfurt wurde in letzter Minute auf dem Rollfeld des Flughafens gestoppt. Aus dem Gefängnis streitet der Mann jetzt vor Gericht darum, nicht nach Nordafrika zurück zu müssen. Mehr

28.03.2017, 14:57 Uhr | Rhein-Main

Bundesrat hat abgestimmt Maghreb-Staaten sind keine sicheren Herkunftsländer

Eine lange Diskussion geht zu Ende: Der Bundesrat hat das Gesetz zur Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer abgelehnt. Die Union will trotzdem weiter dafür kämpfen. Mehr

10.03.2017, 12:19 Uhr | Politik

Merkel in Tunesien Teilnehmende Beobachterin

Merkel kennt die Lage am Tschad-See und die Quote der Kinder mit Grundschulbildung in Niger. Alles im Dienste der Bekämpfung von Fluchtursachen. Doch die braucht viel Zeit. Mehr Von Johannes Leithäuser, Tunis

03.03.2017, 23:36 Uhr | Politik
1 2 3 ... 20 ... 40  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z