HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema SPD

Wohnungsknappheit Merkel erklärt Mietpreisbremse für gescheitert

In vielen Teilen Deutschlands wird bezahlbarer Wohnraum zur Mangelware. Die Mietbremse sollte Abhilfe schaffen. Nun musste Kanzlerin Merkel eingestehen, dass die Regelung ihre Wirkung verfehlt. Mehr

17.08.2017, 17:55 Uhr | Wirtschaft
Alle Artikel zu: SPD
   
Sortieren nach

Kür für Dienstag geplant Linke will Wissler für OB-Wahl in Frankfurt

CDU, SPD und Grüne schicken jeweils einen Kandidaten in das Rennen um die OB-Wahl. Auch der ehemalige Dezernent Stein bewirbt sich. Und nun hebt noch die Linke die Hand. Mehr

17.08.2017, 15:56 Uhr | Rhein-Main

Nähe zu Russland Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht

Altkanzler Schröder hat sein geplantes Engagement beim russischen Ölkonzern Rosneft verteidigt. Für einen Vorstoß von FDP-Chef Lindner bezüglich der Krim ist er derweil voll des Lobes. Mehr

17.08.2017, 06:19 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Der Freund ist der schlimmste Feind

Die Verbindungen des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder nach Russland könnten der SPD im Wahlkampf schaden. Unterdessen hofft Frauke Petry, dass heute ihre Immunität aufgehoben wird. Und Angela Merkel kann sich freuen, dass ein Buch nicht erscheint. Mehr Von Tatjana Heid

17.08.2017, 06:17 Uhr | Politik

Schröder und Rosneft In Putins Diensten

Wenn Gerhard Schröder den Posten bei Rosneft annimmt, macht sich ein früherer deutscher Bundeskanzler zum Handlanger eines autoritären Systems. Die Schande eines solchen, sich weder um persönlichen Ruf noch politische Sitte scherenden Seitenwechsels träfe auch die SPD. Mehr Von Berthold Kohler

17.08.2017, 04:35 Uhr | Politik

Posten bei Rosneft Bester Feind Schröder

Der ehemalige Bundeskanzler war ein guter Wahlkämpfer. So wünschen sich viele Genossen auch Martin Schulz. Doch aus Schröder wird jetzt eine Belastung für die SPD. Die Nähe zu Moskau ist zu groß. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

16.08.2017, 21:09 Uhr | Politik

Nach Gewalt in Virginia Heftige Kritik an Trump-Äußerungen aus allen Lagern

Amerikas Präsident wird nach seiner denkwürdigen Pressekonferenz verbal heftig angegangen. Unter den Kritikern ist ein Minister in Berlin, amerikanische Unternehmer – und viele republikanische Parteifreunde. Mehr

16.08.2017, 12:59 Uhr | Politik

Bundestagswahlkampf Nie wieder?

Die Abschiebungen sind völlig unzureichend. Das wird so bleiben. Auf diese seit Jahren bekannten Konstruktionsmängel geht keine Partei ein - weder die SPD noch eine andere. Mehr Von Jasper von Altenbockum

16.08.2017, 08:07 Uhr | Politik

In Thüringen Rot-rot-grüne Koalition kämpft ums Überleben

Kurz vor der Bundestagswahl droht Ramelows rot-rot-grüne Regierungskoalition in Erfurt zu scheitern. Die Gebietsreform wird für alle Beteiligten zur Belastungsprobe. Kann die Linkspartei als Vermittler beschwichtigen? Mehr Von Stefan Locke, Dresden

15.08.2017, 20:56 Uhr | Politik

Wahlkampf-Kommentar Windstille vor dem Sturm

Für Journalisten kann Wahlkampf nicht wild genug sein. Bislang ist der Parteienwettbewerb zur Bundestagswahl jedoch eher müde. Aber sollte man daraus wirklich schließen, dass die Bürger nicht wissen wollen, was los ist? Mehr Von Michael Hanfeld

15.08.2017, 11:32 Uhr | Feuilleton

Neu ausgerichtete Politik Gabriel: Druck auf Türkei zeigt Wirkung

Noch immer sind deutsche Journalisten und Menschenrechtler in der Türkei inhaftiert. Dennoch sieht Außenminister Gabriel erste Erfolge der neu ausgerichteten Türkei-Politik der Bundesregierung. Mehr

15.08.2017, 10:22 Uhr | Politik

Mögliche Koalitionen Denkt jeder an sich, ist an alle gedacht

Warum Angela Merkel nicht mit einer Koalitionsaussage in den Wahlkampf ziehen will – Vertreter ihrer Partei aber umso lieber über ihre Optionen spekulieren. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.08.2017, 21:10 Uhr | Politik

Kommentar Spieglein an der Wand

Selbsternannte Führungsreserve: Daniel Günther und Jens Spahn wissen schon, wer Angela Merkel nachfolgen könnte. Sie verkünden es zur Unzeit. Mehr Von Berthold Kohler

14.08.2017, 17:44 Uhr | Politik

Potsdamer Garnisonkirche Rückenwind vom rechten Rand

Die Potsdamer Garnisonkirche wird wieder aufgebaut. Als Gotteshaus braucht sie keiner, als Symbol ist sie angeblich wichtig. Aber wofür? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Philipp Oswalt

14.08.2017, 14:55 Uhr | Feuilleton

Nordkorea-Krise Gabriel warnt vor militärischer Eskalation

Der Bundesau­ßen­mi­nis­ter sieht eine „ernste Gefahr für den internationalen Frieden“ und ruft zu verbaler Abrüstung auf. An China und Russ­land appelliert er, mäßigend auf Pjöngjang einzuwirken. Mehr

13.08.2017, 04:01 Uhr | Politik

Konsens-Demokratie Im Streit vereint

Wer während des Wahlkampfs auf politischen Streit gehofft hat, sieht stattdessen Übereinstimmung wohin er schaut. Aber selbst wenn es stimmte, dass es zu viel Konsens gibt: Was wäre daran so schlimm? Mehr Von Reinhard Müller

12.08.2017, 16:47 Uhr | Politik

Von Grünen zur CDU Merkel soll von Twestens Wechsel vorab gewusst haben

Weiter Spekulationen um die niedersächsische Abgeordnete Elke Twesten: Falls Kanzlerin Merkel über die Wechselabsichten informiert war, wusste sie dann auch von angeblich versprochenen Posten? Mehr

12.08.2017, 06:00 Uhr | Politik

Wahlprogramme Parteien, wie habt ihr’s mit der Religion?

Religionspolitik bietet viel Konfliktstoff: Gehört der Islam zu Deutschland – und wie stehen die Parteien zu Ditib und Co? Ein Blick in die Bundeswahlprogramme. Mehr Von Daniel Deckers

11.08.2017, 20:04 Uhr | Politik

Nordkorea-Krise Trump: Waffen sind geladen und entsichert

Donald Trump hat seine Drohungen gegenüber Nordkorea weiter verschärft. Verteidigungsminister Mattis ist dagegen um Entspannung bemüht. Und in Südkorea werden Rufe nach Aufrüstung laut. Mehr

11.08.2017, 15:30 Uhr | Politik

Nach Austritt Twestens Politiker wechsel dich

Mit ihrem Parteiwechsel fügt sich Elke Twesten in eine Reihe prominenter Vorgänger ein. Doch die Abtrünnigen haben meist einen schlechten Ruf – in der alten und in der neuen Partei. Ein Kommentar. Mehr Von Günter Bannas

11.08.2017, 13:40 Uhr | Politik

F.A.Z Woche exklusiv Forsa: SPD wird wohl nicht über 30-Prozent-Marke kommen

Laut einer Studie von Forsa kann die SPD kaum noch auf mehr als 30 Prozent der Stimmen bei der Bundestagswahl hoffen. Das ist nicht die einzige schlechte Nachricht für Martin Schulz. Mehr

11.08.2017, 10:43 Uhr | Politik

Verbales Säbelrasseln Die Nordkorea-Krise hat den Wahlkampf erreicht

Jetzt mischt sich auch die Bundespolitik ein: SPD-Kanzlerkandidat Schulz wirft Amerikas Präsidenten vor, eine Eskalation mit Nordkorea offensiv zu befeuern. Auch Politiker anderer Parteien kritisieren Trump – oder die Kritik an ihm. Mehr

10.08.2017, 17:57 Uhr | Politik

Niedersachsen-Kommentar Rot-Grün spielt die Opferkarte

Natürlich ist die Wut bei Rot-Grün in Niedersachsen groß. Doch die Selbststilisierung zum Opfer ist fehl am Platze. Denn die Koalition war sich ihres großen Risikos bewusst. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.08.2017, 17:42 Uhr | Politik

Michael Müller Warum Berlins Bürgermeister nicht mehr beliebt ist

Erst war er beliebter als Klaus Wowereit, mit dürftigem Ergebnis wurde Michael Müller gewählt – jetzt verliert sich Rot-Rot-Grün in Berlin im Klein-Klein. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

10.08.2017, 16:59 Uhr | Politik

Bezahlbarer Wohnraum Der wohnende Wähler

In Deutschland mangelt es vielerorts an bezahlbarem Wohnraum. Kurz vor dem Wahlkampf gewinnt das Thema an Bedeutung. Doch jede Partei hat ihren eigenen Lösungsansatz. Mehr Von Henrike Roßbach

10.08.2017, 15:47 Uhr | Wirtschaft
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z