Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema SBU

Wegen Krim-Auftritt Ukraine verbietet russischer ESC-Kandidatin Einreise

Wenige Wochen vor dem Eurovision Song Contest kommt es zum Eklat zwischen der Ukraine und Russland: Kiew verbietet der russischen Sängerin die Einreise. Moskau nennt die Entscheidung zynisch und unmenschlich. Mehr

22.03.2017, 17:06 Uhr | Gesellschaft
Alle Artikel zu: SBU
1
   
Sortieren nach

Urteil gegen Oleg Senzow Mit sowjetischer Härte und Willkür

Die russische Justiz zeigt mit ihrem Urteil gegen den ukrainischen Regisseur Senzow, dass sie mit aller Härte gegen Gegner des Anschlusses der Krim vorgehen will. Sie setzt voll auf Einschüchterung. Mehr Von Friedrich Schmidt, Simferopol

25.08.2015, 18:03 Uhr | Politik

Ukraine Die Macht der Milliardäre

Auf dem Majdan kämpften die Ukrainer auch gegen die Oligarchen. Doch einer von ihnen wurde Präsident. Der fängt jetzt an, den anderen die Geschäfte zu verderben - und schafft damit Platz für neue Clans. Mehr Von Konrad Schuller

27.06.2015, 20:16 Uhr | Politik

Revolution in der Ukraine Regierung behindert Aufklärung der Majdan-Morde

Die Regierung in Kiew hat nach Ansicht internationaler Fachleute die Aufklärung der Majdan-Morde massiv gestört. Innenministerium und Geheimdienst schützten die kampferfahrenen Männer einer Spezialeinheit. Mehr Von Konrad Schuller, Berlin

31.03.2015, 12:26 Uhr | Politik

Putin in der Ukraine-Krise Aus einer Position erdrückender Überlegenheit

Die Gespräche über eine Waffenruhe im Osten der Ukraine sollen am Sonntag fortgesetzt werden. Doch noch während der Verhandlungen wird weitergekämpft. Putin will die Schwäche der Ukraine für ein vorteilhaftes Abkommen ausnutzen. Mehr Von Reinhard Veser

07.02.2015, 08:28 Uhr | Politik

Ukraine-Konflikt Zahlreiche ukrainische Soldaten bei Kämpfen getötet

Mindestens drei Zivilisten sind bei Luftangriffen auf die von prorussischen Separatisten besetzte Stadt Donezk im Osten der Ukraine getötet worden. Laut Armee kamen bei dem Kämpfen seit Dienstag zudem 18 ukrainische Soldaten ums Leben. Mehr

06.08.2014, 11:47 Uhr | Politik

Ukrainische Separatistenführer Männer mit viel Erfahrung

Die Separatistenführer in der Ostukraine sind sich nicht immer einig. Aber sie haben Gemeinsamkeiten: Sie kommen aus Russland, stehen nicht zum ersten Mal im Krieg und haben mutmaßlich Verbindungen zum Sicherheitsapparat in Moskau. Mehr Von Reinhard Veser

25.07.2014, 10:22 Uhr | Politik

Nach Flugzeugabschuss Putin ruft Ukraine und Rebellen zu Waffenruhe auf

Wer ist für den Abschuss des Flugzeugs der Malaysia Airlines verantwortlich? Viele Indizien weisen auf die prorussischen Separatisten hin. Doch Moskau und die Aufständischen zeigen auf Kiew. Der russische Präsident fordert nun zu einer Feuerpause für Verhandlungen auf. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

18.07.2014, 16:57 Uhr | Politik

Ukraine-Krise Merkel: Putin muss OSZE-Mitarbeiter freilassen

Kurz vor ihrer Abreise nach Amerika hat Bundeskanzlerin Merkel abermals an den russischen Präsidenten Putin appelliert, die prorussischen Milizen zur Freilassung der OSZE-Mitarbeiter zu bewegen. Der Kreml gab sich dialogbereit. Mehr

01.05.2014, 11:26 Uhr | Politik

Krise in der Ukraine Separatisten bleiben unbeugsam

Die ukrainische Regierung hat angekündigt, während der Osterfeiertage nicht gegen pro-russische Separatisten im Osten des Landes vorzugehen. Die zeigen aber auch kein Anzeichen des Einlenkens. Mehr

19.04.2014, 17:20 Uhr | Politik

Anti-Terror-Operation Ukrainische Armee rückt in Donezk-Region vor

Sicherheitskräfte der Interimsregierung in Kiew haben den Militärflughafen zwischen Kramatorsk und Slawjansk gestürmt, den Separatisten unter Kontrolle gebracht hatten. Mehr

15.04.2014, 20:13 Uhr | Politik

Krise in der Ukraine Videobeweis im Kampfgebiet

Wer sind die Männer in Tarnfarben, die im Osten der Ukraine den Kampf der Separatisten anführen? Die Regierung in Kiew will mit Filmen und Fotos beweisen, dass es sich um Russen handelt. Die Aufnahmen zeigen aber auch: Teile der Sicherheitskräfte stehen nicht hinter der neuen Führung. Mehr Von Reinhard Veser

14.04.2014, 17:53 Uhr | Politik

Aufruhr in der Ost-Ukraine Vereint gegen Kiew

Moskau und die Oligarchen des Janukowitsch-Regimes suchten bislang ihre Macht im Osten der Ukraine zu sichern. Mit unterschiedlichen Zielen. In Luhansk mehren sich die Anzeichen für einen gemeinsamen Nenner. Mehr Von Konrad Schuller, Luhansk

09.04.2014, 17:32 Uhr | Politik

Ukraine Kiew droht pro-russischen Separatisten mit Militäreinsatz

Die Regierung in Kiew droht den pro-russischen Besetzern in der Ost-Ukraine, die besetzten Gebäude mit Gewalt zu räumen und alle Demonstrationen aufzulösen. Ihnen bleibt nur eine kurze Frist, um den Konflikt friedlich zu lösen. Mehr

09.04.2014, 09:41 Uhr | Politik

Aufruhr in der Ost-Ukraine Kümmerliche Volksversammlung

Der Umsturzversuch im ostukrainischen Donezk befindet sich im Schwebezustand. Der bei weitem mächtigste Oligarch des Donbass, der Milliardär Achmetow, traf sich mit Separatisten und Polizisten - um Schlimmeres zu verhindern. Mehr Von Konrad Schuller, Donezk

08.04.2014, 18:24 Uhr | Politik

Proteste in der Ost-Ukraine Demonstranten stürmen Verwaltung von Charkiw

Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich zu: Moskautreue Kräfte haben nach der Gebietsverwaltung von Donezk auch die Hauptverwaltung von Charkiw gestürmt. Sie fordern ein Referendum über den Beitritt zu Russland. EU-Kommissar Olli Rehn erwartet eine Art neuer Eiszeit im Verhältnis mit Russland. Das sagte er der F.A.Z.  Mehr

06.04.2014, 22:54 Uhr | Politik

Ukrainische Regierung Alte Minister und neue Helden

Die meisten Minister der neuen Regierung stammen aus der Timoschenko-Partei, nur ein wichtiger Politiker ist aus dem Osten des Landes. Auch Nationalisten und Maidan-Vertreter sitzen am Kabinettstisch. Mehr Von Reinhard Veser

14.03.2014, 06:54 Uhr | Politik

Ukraine Janukowitschs willige und weniger willige Helfer

Im Konflikt mit seinen Gegnern kann der Präsident auf unterschiedliche Truppen zurückgreifen – doch nicht alle sind ihm gegenüber loyal. Über die Berkut-Milizen und die Geheimdienste. Mehr Von Reinhard Veser

20.02.2014, 18:59 Uhr | Politik

Machtkampf in der Ukraine Hausarrest für mutmaßlich gefolterten Aktivisten

Der mutmaßlich gefolterte Aktivist Bulatow soll unter Hausarrest gestellt werden. Das ukrainische Innenministerium wirft ihm Organisation massiver Unruhen vor. Bulatow war schwer verletzt nahe Kiew gefunden worden. Mehr

01.02.2014, 01:28 Uhr | Aktuell

Angespannte Lage in der Ukraine EU-Außenbeauftragte Ashton soll vermitteln

Nervenkrieg im ukrainischen Machtkampf: Die Vaterlandspartei der inhaftierten Oppositionsführerin Timoschenko wirft den Sicherheitskräften vor, sie hätten ihr Hauptquartier in Kiew gestürmt. Die Polizei bestreitet das. Mehr

09.12.2013, 17:14 Uhr | Politik

Protest in der Ukraine Staatsanwaltschaft spricht vom Versuch eines Staatsstreichs

Die ukrainische Opposition besetzt das Regierungsviertel in Kiew. Nun ermittelt der Inlandsgeheimdienst, der staatsanwaltliche Befugnisse besitzt, gegen führende Oppositionelle wegen des Verdachts, einen Staatsstreich zu planen. Mehr

09.12.2013, 05:54 Uhr | Politik

Attentatsserie in der Ukraine Das ist ein Anschlag auf das ganze Land

Nach der Serie von Bombenanschlägen in Julija Timoschenkos Heimatstadt Dnipropetrowsk gibt sich der ukrainische Präsident Janukowitsch kämpferisch. Wir werden die richtige Antwort geben, sagt er. Doch die Debatte über den Austragungsort der Fußball-EM dürfte nun noch schärfer geführt werden. Mehr

27.04.2012, 12:03 Uhr | Politik

Ukraine Die Angst ist zurück

In der Ukraine ist von der orangenen Revolution nichts mehr übrig. Der alte Apparat ist wieder an der Macht und mit ihm regieren die alten Methoden. Wer sich für die freie Gesellschaft einsetzt, wird mit Spitzelei und Gefängnis bedroht. Mehr Von Konrad Schuller

02.11.2010, 20:37 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Valerij Choroschkowskij Frau Timoschenko ist im Kriegszustand

Über den Chef des ukrainischen Geheimdienstes SBU gehen die Meinungen auseinander. Er selbst hält sich für einen unerbittlichen Kämpfer gegen Korruption. In der Sonntagszeitung spricht Choroschkowskij über seine Ämterhäufung und die Bespitzelung des F.A.Z.-Korrespondenten. Mehr

13.10.2010, 08:18 Uhr | Politik

Ukraine F.A.Z.-Korrespondent wurde bespitzelt

Die Ukraine hat eingestanden, dass der F.A.Z.-Korrespondent Konrad Schuller überwacht wurde. Kiew hatte den Vorwurf der Spitzelei zunächst als Provokation zurückgewiesen. Warum Geheimdienstchef Choroschkowskij im Interview mit der Sonntagszeitung die Überwachung zugegeben hat, ist unklar. Mehr

10.10.2010, 14:10 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z