Sahra Wagenknecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Hanks Welt Die Quote ist die Waffe der Schwächlinge

Starke Ideen setzen sich alleine durch. Jesus und Keynes sind dafür beste Beispiele. Mehr

18.11.2018, 14:18 Uhr | Wirtschaft
Sahra Wagenknecht

Die 1969 in Jena geborene Sahra Wagenknecht ist eine der führenden Politikerinnen der Partei Die Linke und seit September 2009 Bundestagsabgeordnete.

Jugend und Ausbildung

Wagenknecht wuchs in einem Dorf bei Jena und in Ost-Berlin als Tochter einer deutschen Mutter und eines iranischen Vaters auf. Ihr Vater gilt allerdings seit ihrer frühesten Kindheit als verschollen. Nach dem Abitur 1988 wurde sie in der DDR nicht zum Studium zugelassen. Erst nach der Wende studierte sie in Jena, Berlin und Groningen Philosophie, Volkswirtschaft und Neuere Deutsche Literatur.

Wagenknecht als Politikerin – Galionsfigur der Partei Die Linke

1989 begann Wagenknecht ihre politische Karriere in der SED. Nach der Wende gehörte sie ab 1991 dem Parteivorstand der PDS und der Kommunistischen Plattform an.

Seit 2007 ist sie Mitglied im Parteivorstand der Partei Die Linke. Bei der Bundestagswahl 2009 zog sie über die Landesliste erstmals für Die Linke in den Deutschen Bundestag ein. Im Mai 2010 wurde Wagenknecht zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt; im November 2011 zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Gemeinsam mit Dietmar Bartsch übernahm sie 2015 den Fraktionsvorsitz.

Die Privatperson Sahra Wagenknecht

1997 heiratete Wagenknecht den Filmproduzenten Ralph T. Niemeyer. Die Ehe wurde geschieden. Seit 2012 ist Sahra Wagenknecht mit dem Politiker Oskar Lafontaine liiert. Das Paar heiratete 2014.

Alle Artikel zu: Sahra Wagenknecht

1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Politische Jugend Jetzt schlägt die Stunde des politischen Nachwuchses

In einer alternden Gesellschaft steht die politische Jugend vor besonderen Schwierigkeiten. Zwei Begegnungen mit jungen Politikern: Einer ist rechts, der andere links. Mehr Von Simon Strauß

14.11.2018, 06:39 Uhr | Feuilleton

Wahl bei ARD, ZDF und HR Wer wirklich gewonnen hat, sehen wir noch

Nichts Genaues weiß man nicht. Das war bei Wahlen in Hessen schon immer so. Dabei steht doch früh fest, wer feiern darf und wer nicht. Denkste! Am Ende gibt es anscheinend fast nur Verlierer. Ein denkwürdiger Abend. Mehr Von Heike Hupertz, Hans Hütt, Michael Hanfeld und Frank Lübberding

29.10.2018, 06:46 Uhr | Feuilleton

Janine Wissler Star der Linken ohne Starallüren

Die Spitzenkandidatin der Linkspartei in Hessen strahlt Charme aus. Gleichzeitig ist Janine Wissler knallhart in ihren Positionen. Mehr Von Hans Riebsamen

25.10.2018, 20:37 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik „Maischberger“ Lohnt sich Leistung überhaupt?

Sandra Maischberger widmet sich zwei Themen, die besser getrennt worden wären: Armut und Reichtum. Am Ende kommen auch noch Steuertricks ins Spiel, die Normalsterblichen unzugänglich bleiben. Mehr Von Hans Hütt

25.10.2018, 06:37 Uhr | Feuilleton

AfD-Kommentar Kalte Heimat

Auch die AfD übt jetzt Globalisierungskritik. Alexander Gauland sieht darin sogar den Sinn von Populismus. Seine Sympathie für das Volk speist sich aber aus der Verachtung für die Demokratie. Mehr Von Jasper von Altenbockum

17.10.2018, 10:47 Uhr | Politik

„Unteilbar“-Demonstration Fast eine Viertelmillion demonstriert für eine offene Gesellschaft

Die Veranstalter haben mit 40.000 Teilnehmern gerechnet – doch offenbar sind mehr als fünfmal so viele Menschen nach Berlin gekommen, um gegen Ausgrenzung auf die Straße zu gehen. Unterstützt wurden sie von einem Mitglied der Bundesregierung. Mehr

13.10.2018, 18:30 Uhr | Politik

Streit in der Linkspartei Aufstehen ohne Sahra

Die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, hat sich von einer Demonstration linker Gruppen distanziert. Dafür wird sie in ihrer Partei heftig kritisiert – sogar vom Ko-Vorsitzenden Dietmar Bartsch. Mehr Von Markus Wehner

12.10.2018, 21:31 Uhr | Politik

Interview mit Didier Eribon Wir erleben eine Art Aufstand der unteren Schichten

Haben die Deutschen mit ihrem Kult um die Herkunft die „Rückkehr nach Reims“ falsch verstanden? Hat Sahra Wagenknecht eine Mitschuld an Chemnitz? Ein Gespräch mit dem Soziologen Didier Eribon. Mehr Von Andreas Kilb und Mark Siemons

30.09.2018, 12:59 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Jörg Meuthen, der Politiker

Man kann mit dem AfD-Bundessprecher über das Rentensystem diskutieren. Frank Plasberg hat das auch versucht. Konkrete Vorschläge kann man von Meuthen aber nicht erwarten. Mehr Von Frank Lübberding

25.09.2018, 06:16 Uhr | Feuilleton

Koalition im Krisenmodus Das soll alles gewesen sein?

Nahles Aussage, die Beförderung Maaßens sei ein Irrtum gewesen, könnte glatt für die gesamte Koalition gelten, wenn man deren Spitzenpolitiker so hört. War’s das? Mehr Von Timo Frasch, München und Markus Wehner, Berlin

23.09.2018, 18:45 Uhr | Politik

Wagenknechts „Aufstehen“ Kosmopoliten, adé?

Wenn erst die soziale Wut verraucht ist, folgt der kulturelle Rest von selbst: Sahra Wagenknecht erklärt in Berlin ihre Bewegung – über die noch zu streiten sein wird. Mehr Von Mark Siemons

12.09.2018, 19:21 Uhr | Feuilleton

Linke Sammlungsbewegung Aufgestanden aus Ruinen

An der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen“ verwundert nicht nur der Name. Was genau will Sahra Wagenknecht bezwecken? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jochen Hörisch

05.09.2018, 06:46 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Sprinter Merkels Interesse an Frankfurt

Angela Merkel will zwar nach Chemnitz fahren, aber vorher ist sie noch nach Frankfurt gekommen. Was sie dort über den Finanzplatz gesagt hat, und was derweil in Berlin los war, lesen Sie im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Maja Brankovic

05.09.2018, 06:27 Uhr | Aktuell

„Aufstehen“ Sammelspaltung

Am Ende der linken „Aufstehen“-Bewegung könnte etwas stehen, das der Linken in Deutschland gar nicht gefallen dürfte. Mehr Von Jasper von Altenbockum

04.09.2018, 21:02 Uhr | Politik

Linkes Bündnis "Aufstehen" Wagenknecht beklagt „handfeste Krise der Demokratie“

Die linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“ hat sich nun offiziell formiert. Als Ziel gibt die Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht aus, die Parteien zu verändern und Deutschland eine neue Regierung zu verpassen. Mehr

04.09.2018, 11:22 Uhr | Politik

Linke Sammelbewegung Lafontaine: So soll „Aufstehen“ die AfD stoppen

Bisher gibt es die neue linke Bewegung nur als Sammlung von Internetvideos. Nun wollen Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine so richtig mit „Aufstehen“ loslegen. Linke und SPD sehen darin allerdings keine Chance, sondern eine Gefahr. Mehr

04.09.2018, 06:23 Uhr | Politik

Führungsstreit bei Linken Kipping lädt Wagenknecht-Bewegung zur Zusammenarbeit ein

Die Parteichefin der Linken äußert sich in der ARD distanziert zur „Aufstehen“-Bewegung von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine. Ohne die beiden Politiker zu nennen, kritisert Katja Kipping deren Ziele – stellt aber eine Zusammenarbeit in Aussicht. Mehr

02.09.2018, 22:54 Uhr | Politik

Verfassungsschutz und die AfD Soll sie, oder soll sie nicht?

Soll der Verfassungsschutz die AfD beobachten oder nicht? Die Frage ist durch die Demonstrationen in Chemnitz wieder aktuell geworden. Für Innenpolitiker der Union ist die Antwort besonders schwierig. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

02.09.2018, 17:34 Uhr | Politik

Ralf Stegner im Interview „Sarrazin sollte zu den Rechten gehen“

Wie kann die SPD wieder eine linke Volkspartei werden? Und was heißt das eigentlich, „links“? SPD-Vize Ralf Stegner über alte Gegner in der eigenen Partei, neue Sammelbewegungen und leidenschaftliche Debatten. Mehr Von Marie Illner

27.08.2018, 13:25 Uhr | Politik

Randerscheinungen Wo die AfD die Linke überholt

Die AfD gibt sich als Partei des kleinen Mannes. Im Werben um sozial schwache Wähler kommt der rechte Parteiflügel linken Positionen auffallend nah. Das gefällt nicht allen in der Partei. Mehr Von Justus Bender

26.08.2018, 15:41 Uhr | Politik

Bernd Stegemanns Manifest #Aufstehen, ästhetisch

Für eine Sammlungsbewegung schließt Sarah Wagenknechts #Aufstehen ganz schön viele Positionen aus. Die Strategie dahinter hat der Dramaturg Bernd Stegemann entworfen. Mehr Von Kai Bremer

24.08.2018, 07:53 Uhr | Feuilleton

„Aufstehen“ Führende Linkspolitiker grenzen sich von Wagenknecht ab

Sahra Wagenknecht stößt mit ihrer „Aufstehen“-Initiative selbst in der eigenen Partei auf Widerstand. Dietmar Bartsch und Bernd Riexinger gehen auf Distanz. Mehr

18.08.2018, 22:32 Uhr | Politik

Sammlungsbewegung „Aufstehen“ Wacht endlich auf aus dem linksliberalen Schlaf!

Die linken Parteien müssen auch die Schattenseiten der Globalisierung und der europäischen Integration in den Blick nehmen. Warum ich die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ unterstütze. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Martin Höpner

17.08.2018, 11:50 Uhr | Feuilleton

„Aufstehen“-Kommentar Angriff auf den Liberalismus

Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine machen mit ihrer „Aufstehen“-Initiative der SPD vor, wie es geht. Für die ist das bitter. Denn den Sozialdemokraten droht, den Zug in die Einwanderungsgesellschaft endgültig zu verpassen. Mehr Von Jasper von Altenbockum

14.08.2018, 10:49 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z