Sahra Wagenknecht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

TV-Kritik Anne Will Marx, made in China

Welche Rolle spielt Karl Marx heute noch? Dieser Tage wird er mit einem Denkmal aus China entwürdigt und einer Talkshow aus Berlin gewürdigt, in der man schließlich doch in der deutschen Politik landete. Mehr

07.05.2018, 07:09 Uhr | Feuilleton
Allgemeine Infos über Sahra Wagenknecht

Die 1969 in Jena geborene Sahra Wagenknecht ist eine der führenden Politikerinnen der Partei Die Linke und seit September 2009 Bundestagsabgeordnete.

Jugend und Ausbildung

Wagenknecht wuchs in einem Dorf bei Jena und in Ost-Berlin als Tochter einer deutschen Mutter und eines iranischen Vaters auf. Ihr Vater gilt allerdings seit ihrer frühesten Kindheit als verschollen. Nach dem Abitur 1988 wurde sie in der DDR nicht zum Studium zugelassen. Erst nach der Wende studierte sie in Jena, Berlin und Groningen Philosophie, Volkswirtschaft und Neuere Deutsche Literatur.

Wagenknecht als Politikerin – Galionsfigur der Partei Die Linke

1989 begann Wagenknecht ihre politische Karriere in der SED. Nach der Wende gehörte sie ab 1991 dem Parteivorstand der PDS und der Kommunistischen Plattform an.

Seit 2007 ist sie Mitglied im Parteivorstand der Partei Die Linke. Bei der Bundestagswahl 2009 zog sie über die Landesliste erstmals für Die Linke in den Deutschen Bundestag ein. Im Mai 2010 wurde Wagenknecht zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt; im November 2011 zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Gemeinsam mit Dietmar Bartsch übernahm sie 2015 den Fraktionsvorsitz.

Die Privatperson Sahra Wagenknecht

1997 heiratete Wagenknecht den Filmproduzenten Ralph T. Niemeyer. Die Ehe wurde geschieden. Seit 2012 ist Sahra Wagenknecht mit dem Politiker Oskar Lafontaine liiert. Das Paar heiratete 2014.

Alle Artikel zu: Sahra Wagenknecht

1 2 3 ... 6 ... 13  
   
Sortieren nach

Wagenknecht über Linkspartei „Wir dürfen keine neugrüne Lifestyle-Partei werden“

Im Gespräch warnt Sahra Wagenknecht ihre Partei davor, „die Identität der ‚kleinen Leute‘“ zu verachten – und erklärt, was Linkssein heute bedeutet. Mehr Von Philip Eppelsheim

03.05.2018, 13:51 Uhr | Politik

Reaktionen auf Nahles-Wahl „Sie wird Vertrauen gewinnen“

Nach dem schlechten Ergebnis von Andrea Nahles bei der Wahl zur SPD-Vorsitzenden stellt sich die Parteispitze demonstrativ hinter sie. Die Linke hofft auf einen Linkskurs der Sozialdemokraten. Und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner will die Partei geeint sehen. Mehr

23.04.2018, 10:31 Uhr | Politik

Nach fünf Jahren FDP und Linke wollen Putin wieder zu G 8 einladen

Seit der Krim-Annexion ist Russland bei den Gipfeln nicht mehr erwünscht. Nun fordern ganz gegensätzliche Politiker, aus G 7 wieder G 8 zu machen. Es geht dabei auch um Syrien. Mehr

22.04.2018, 06:21 Uhr | Politik

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Putins Zynismus versus Trumps Twitter-Wahn

Sandra Maischberger diskutiert die Reaktion der Europäer auf Wladimir Putin und Donald Trump. Bislang ist allerdings vor allem deren Hilflosigkeit zu spüren. Mehr Von Frank Lübberding

22.03.2018, 07:00 Uhr | Feuilleton

Putin und die deutsche Politik Des Kremls beste Freunde

AfD und Linke stehen fest an der Seite Putins – doch auch der FDP-Mann Wolfgang Kubicki sorgt für Irritationen. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

20.03.2018, 15:50 Uhr | Politik

Angela Merkels vierte Wahl Die dröhnende Stille

Wie die Wahl von Angela Merkel vom Streit über Schwangerschaftsabbrüche bedroht war – und warum Thomas de Maizière und Horst Seehofer die Amtsübergabe im Innenministerium lieber unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollziehen. Mehr Von Günter Bannas, Peter Carstens und Majid Sattar, Berlin

14.03.2018, 19:08 Uhr | Politik

Armuts-Debatte Opposition wirft Spahn Arroganz und Überheblichkeit vor

Äußerungen des künftigen Gesundheitsministers Jens Spahn haben in der Opposition Empörung ausgelöst. Die Linkspartei beklagt „arrogante Belehrungen“ des CDU-Politikers. Mehr

12.03.2018, 07:03 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Mäkelei am Werbeblock

Union und SPD werben bei Anne Will für die große Koalition. Sogar FDP-Chef Christian Lindner lobt die Regierungsparteien. Ein Journalist stört den harmonischen Abend. Mehr Von Hans Hütt

12.03.2018, 06:00 Uhr | Feuilleton

Nächste Bundesregierung Schulz verzichtet auf Außenminister-Posten

Der scheidende SPD-Parteichef Martin Schulz wird nun doch nicht Außenminister. Auf parteiinternen Druck hin zieht er sich zurück. Seine designierte Nachfolgerin Nahles zollt ihm für die Entscheidung „Respekt und Anerkennung“. Mehr

09.02.2018, 15:28 Uhr | Politik

Deutschlands Untergang? Staatsversagen als Internet-Hit

Kulturpessimisten feiern im Internet große Erfolge. Denn die Angstlust vor einem drohenden Staatsversagen ist en vogue. Warum aber ist Deutschland immer noch nicht zerfallen? Mehr Von Friederike Haupt

07.02.2018, 14:49 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maischberger“ Verdruss und Etikettenschwindel

Die deutsche Hängepartie kann enden, oder sie geht weiter. Ärgerlich ist der Etikettenschwindel, mit dem die Groko-Verhandler Zwischenergebnisse groß oder klein reden. Die Welt da draußen spielt dabei offenbar kaum eine Rolle. Mehr Von Hans Hütt

01.02.2018, 05:33 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Countdown Martin Schulz grün vor Neid

Mit einem neuen Spitzenduo haben die Grünen womöglich tatsächlich die Chance, zu einer neuen linken Volkspartei zu werden. Freuen dürfte das Martin Schulz nicht. Merkel bleibt währenddessen ihren alten Mustern treu. Mehr Von Oliver Georgi

29.01.2018, 07:26 Uhr | Politik

Nach Kritik an Grünen „Wagenknechts Politik ist national, inhuman und Kreml-zentriert“

Mit zwei Realos an der Spitze seien die Grünen auf dem Weg zur Partei des „Ökowohlfühlwohlstandsbürgertums“ und für die soziale Wende nicht mehr zu gebrauchen, kritisiert Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Die Grünen schießen zurück. Mehr

28.01.2018, 12:55 Uhr | Politik

Neue Parteispitze Wie links sind die Grünen noch?

Die Grünen haben jetzt zwei Realo-Vorsitzende – die Flügellogik von einst ist passé. Und schon melden sich die Mahner: Ist die Öko-Partei von einst jetzt überhaupt noch eine linke Partei? Mehr Von Oliver Georgi

28.01.2018, 11:59 Uhr | Politik

Linke Sammlungsbewegung Ein Paar träumt von neuer Volkspartei

Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht wollen eine große linke Bewegung gründen. Erst einmal stiften sie damit allerdings große Verwirrung in ihrer Partei. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

16.01.2018, 20:43 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Wir haben fertig!

Die Selbstzerfleischung der SPD bereitet beim Zusehen seelische Qualen. Warum man es mit den Sozialdemokraten trotzdem wie Horst Seehofer halten sollte und welchen Preis Andrea Nahles verdient hat – das steht im FAZ.NET-Countdown. Mehr Von Oliver Georgi

16.01.2018, 06:09 Uhr | Politik

Debatte um Partei-Neugründung Linke streitet über künftigen Kurs

Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht wünschen sich eine neue linke Sammlungsbewegung. Die Parteichefs halten davon wenig. Sie steuern ein anderes Ziel an. Mehr

13.01.2018, 14:02 Uhr | Politik

Gabriel bei Landesparteitag „Ein Misstrauen gegenüber der eigenen Basis“

Beim Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalt machen die Jusos mobil gegen eine neue große Koalition. Und der ehemalige Parteichef Sigmar Gabriel kritisiert eine Entscheidung der SPD-Spitze. Mehr

13.01.2018, 12:57 Uhr | Politik

Studie zur Bundestagswahl Spieglein, Spieglein an der Wand...

Wer schön ist, hat es leichter im Leben – so heißt es immer wieder. Wie das Aussehen von Politikern sich auf die Bundestagswahl 2017 ausgewirkt haben soll, zeigt eine Studie aus Düsseldorf. Mehr

10.01.2018, 13:22 Uhr | Aktuell

Herzblatt-Geschichten Zicken-Zoff und Grummel-Prinz

Zum Jahresbeginn wagt die Klatschpresse einen Blick in die Sterne: Schulden weg, besserer Job, Erbschaft – die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Bei Herzogin Kate und Meghan Markle sieht es derweil weniger rosig aus. Mehr Von Jörg Thomann

07.01.2018, 11:57 Uhr | Gesellschaft

Steinmeier und die Linken Im Schloss Bellevue sitzt die Vergangenheit mit am Tisch

Im Ringen um eine künftige Regierungsbildung lädt Steinmeier die Vorsitzenden der in Frage kommenden Parteien ein. Auch mit den Linken spricht der Bundespräsident über die Lage nach Jamaika – trotz schwieriger gemeinsamer Geschichte. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

27.11.2017, 22:27 Uhr | Politik

SPD-Vizechef Ralf Stegner „Es gibt kein Votum für eine große Koalition“

Eine Fortsetzung der großen Koalition hat die SPD nach der Bundestagswahl ausgeschlossen. Dabei soll es auch nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen bleiben. Die Linken fordern von den Sozialdemokraten unterdessen, jetzt die richtigen Schlüsse zu ziehen. Mehr

20.11.2017, 07:25 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Ende eines Schauspiels

Diese Nacht verkündet der FDP-Vorsitzende das Scheitern der Sondierungsgespräche. Für eine solche Situation gibt es ein im Grundgesetz exakt definiertes Verfahren. Das scheinen aber nicht einmal die Politiker zu verstehen. Mehr Von Frank Lübberding

20.11.2017, 06:38 Uhr | Feuilleton

Differenzen mit Parteispitze Linke-Geschäftsführer Höhn tritt zurück

Die Linke kommt nicht zur Ruhe. Nun tritt der oberste Parteimanager zurück. Ihm sollen die Streitigkeiten an oberster Stelle zu bunt geworden sein. Mehr

09.11.2017, 19:53 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z