HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Sahra Wagenknecht

TV-Film Nervöse Republik Hier kommt etwas ins Rutschen

Der Film Nervöse Republik zeichnet ein Bild von Menschen in Erwartung einer Wende, von der sie nichts verstehen. Dem Regisseur gelingen erstaunliche Einsichten in die Gedanken seiner prominenten Gesprächspartner. Mehr

19.04.2017, 20:39 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Sahra Wagenknecht
1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

TV-Kritik: Maybrit Illner Flucht in die Realpolitik?

Welche Folgen hat eine amerikanische Intervention im syrischen Bürgerkrieg? Muss Assad nun doch abtreten? Maybrit Illners Gäste sind sich uneins, ob sich dieser Konflikt durch eine hochgerüstete Supermacht lösen lässt. Mehr Von Hans Hütt

07.04.2017, 06:22 Uhr | Feuilleton

Ludwig Erhard Mehr Marktwirtschaft wagen

Für den früheren deutschen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard war wirtschaftliche Freiheit wichtiger als staatliche Versorgung. Leider ist genau das eingetreten, was er befürchtet hat. Mehr Von Holger Steltzner

04.04.2017, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Lafontaine gegen Schröder Oskar kontert Gerd

Altkanzler Schröder hat seinen Genossen von einem Bündnis mit den Linken abgeraten, solange dort Familie Lafontaine das Sagen hat. Das lässt sein Lieblingsfeind nicht lange auf sich sitzen. Mehr

02.04.2017, 08:53 Uhr | Politik

Nach Saarland-Schlappe SPD streitet über Koalitionsaussage

Nach dem mäßigen Ergebnis für die SPD bei der Wahl im Saarland streiten die Sozialdemokraten jetzt über mögliche Koalitionspartner. Der rechte Flügel sieht ein Bündnis mit der Linkspartei mehr als skeptisch. Mehr

28.03.2017, 12:20 Uhr | Politik

Nach Warnung aus Ankara Wagenknecht nennt Erdogan Terroristen

Eine diffuse Warnung Erdogans vor wenigen Tagen war Sahra Wagenknecht offenkundig zu viel: Mit harschen Worten geht die Linken-Politikerin den türkischen Präsidenten an. Auch ein Nazi-Vergleich fällt. Mehr

27.03.2017, 22:15 Uhr | Politik

Machtoptionen der SPD Schulz in der Zwickmühle

Das Saarland führt der SPD und ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz vor Augen, dass die Koalitionsfrage die Anhängerschaft spaltet. Dabei ist vage zu bleiben keine Option – und ein Flirt mit der FDP gefährlich. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

27.03.2017, 21:35 Uhr | Politik

Vor der Bundestagswahl Merkel sieht nach Sieg im Saarland viel Arbeit für CDU

Fast überschwänglich zeigt nun auch Angela Merkel ihre Freude über den CDU-Wahlsieg im Saarland. Das schlechte Abschneiden der SPD heizt die Diskussion über Rot-Rot-Grün im Bund an. Kanzlerkandidat Schulz sieht keinen Grund, diese Option auszuschließen. Mehr

27.03.2017, 11:23 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Das haben wir alles dem Martin zu verdanken!

Am Abend des Wahlsiegs der CDU im Saarland finden die Vertreter der Parteien bei Anne Will schnell zu sich: Fast jeder hat gewonnen, die Fehler liegen bei den anderen, für die Bundestagswahl ist nichts entschieden. Ist das der Schulz-Effekt? Mehr Von Michael Hanfeld

27.03.2017, 04:11 Uhr | Feuilleton

Gewinner in Berlin Merkels Helfer von der Saar

Wie weggewischt sind auf einmal die Worst-Case-Szenarien in der Union. Den Kritikern von Merkels Wahlkampfstrategie sind mit der Saarland-Wahl vorerst die Argumente ausgegangen. Doch auch das kann sich schnell wieder ändern. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

26.03.2017, 22:49 Uhr | Politik

So trauert Berlin Viereinhalb Verlierer

Lange Gesichter bei der SPD, kein Cuba Libre bei der Linkspartei, und die AfD verzichtet sogar auf eine Wahlparty – aus gutem Grund. Die Grünen sind zerknirscht, und in der FDP-Bundeszentrale geschieht etwas Bemerkenswertes. Mehr Von unseren Berlin-Korrespondenten

26.03.2017, 22:47 Uhr | Politik

Landtagswahl im Saarland Das Saarland weckt rot-rote Blütenträume

Ein Sieg von SPD und Linken bei der Landtagswahl im Saarland wäre ein Schritt hin zu einer rot-rot-grünen Bundesregierung. Der Weg dorthin hat allerdings das Zeug zum politischen Krimi – vor allem für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Mehr Von Dietrich Creutzburg und Manfred Schäfers, Berlin

26.03.2017, 09:52 Uhr | Wirtschaft

Landtagswahl Warum die Saarländer auch über Merkel und Schulz abstimmen

Mit Spannung schauen auch die Bundesparteien nach Saarbrücken. Die erste Landtagswahl nach der Nominierung von Martin Schulz zum SPD-Kanzlerkandidaten wird zeigen, ob der Hype um ihn nicht nur in den Umfragen anhält. Mehr Von Thomas Holl

24.03.2017, 12:50 Uhr | Politik

Wahl im Saarland Lafontaines Poker um die Macht

Oskar Lafontaine tritt mit 73 Jahren im Saarland am Sonntag wieder als Spitzenkandidat der Linkspartei an. Was treibt den Politiker an, der für seine frühere Partei SPD und Martin Schulz zum Machtjoker werden könnte? Mehr Von Timo Frasch, Saarbrücken

21.03.2017, 14:48 Uhr | Politik

Nach Wahl von Schulz Linke enttäuscht über neuen SPD-Vorsitzenden

Nach der Wahl von Martin Schulz vermissen Linke und Union konkrete inhaltliche Details seiner Politik. Die CDU kündigt derweil einen fairen Wahlkampf ohne persönliche Angriffe auf Schulz an. Mehr

20.03.2017, 08:47 Uhr | Politik

Streit mit der Türkei Deutsche Politiker fordern Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

Deutschland müsse entschieden auf Erdogans Angriffe reagieren, fordern Politiker in Berlin parteiübergreifend. Die Integrationsbeauftragte warnt aber davor, den Konflikt weiter eskalieren zu lassen. Mehr

12.03.2017, 16:26 Uhr | Politik

Streit um Erdogan-Äußerung Bundesregierung weist NS-Vergleich als deplaziert zurück

Nach Erdogans Nazi-Vergleich ist die Empörung groß. Kanzlerin Merkel lässt ihn entschieden zurückweisen, Kanzleramtsminister Altmaier nennt ihn absolut inakzeptabel. Von einem Einreiseverbot für Erdogan hält der Justizminister aber nichts. Mehr

06.03.2017, 11:47 Uhr | Politik

Bundestags-Wahlkampf Wagenknecht will mit Schulz koalieren, wenn ...

Sowohl Linke als auch Union deuten Martin Schulz’ Aussagen zur Agenda 2010 als Schwenk nach links. Sahra Wagenknecht jubelt und stellt eine Zusammenarbeit in Aussicht. Doch sie nennt zwei Bedingungen. Mehr

24.02.2017, 13:09 Uhr | Wirtschaft

Attacke auf Agenda 2010 Linke an SPD: Stimmt doch über die Schulz-Vorschläge ab

Es gibt im aktuellen Bundestag eine Mehrheit von SPD, Linken und Grünen, sagt Sahra Wagenknecht. Die könne schon umsetzen, was Martin Schulz will. Heiner Geißler bezeichnet die Schulz-Forderungen als Weckruf für die Union und auch FDP-Chef Lindner schaltet sich ein. Mehr

22.02.2017, 07:40 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Anne Will Panik im Talkshow-Sessel

Die Münchner Sicherheitskonferenz hat mehr Fragen als Antworten gebracht. Ein Talkshow-Gast bei Anne Will sah die Beziehungen zwischen Amerika und der EU besonders pessimistisch. Ein Tweet von Trump dürfte ihn kaum beruhigt haben. Mehr Von Frank Lübberding

20.02.2017, 06:52 Uhr | Feuilleton

Türkei NRW will möglichen Erdogan-Auftritt abwenden

Die Regierung von NRW ist gegen eine mögliche Veranstaltung des türkischen Präsidenten in ihrem Land. Allerdings hat sie kaum rechtliche Möglichkeiten, eine Rede Erdogans zu verhindern. Mehr

20.02.2017, 05:39 Uhr | Politik

Ex-Chef der Linkspartei Lafontaine fordert mehr Abschiebungen

Die Einwanderungsfrage ist vor allem eine soziale Frage: Der frühere Vorsitzende der Linkspartei Oskar Lafontaine widerspricht dem Parteiprogramm – und schielt vor allem auf AfD-Wähler. Mehr

06.02.2017, 10:50 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maischberger Unterbelichtete Lichtgestalt

Sandra Maischbergers Gäste spielen Nationalstaat, als sei die Globalisierung an ihnen vorbeigegangen. Wer Martin Schulz als SPD-Personalie diskutiert, ohne Trump als historisch beispiellosen Gegenwind einzukalkulieren, argumentiert unterkomplex. Mehr Von Hans Hütt

26.01.2017, 04:20 Uhr | Feuilleton

Bundestagswahl Merkel ist das Maß, und auch der Rest will in die Mitte

Die Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl stehen so gut wie fest. An ihnen lässt sich eines klar ablesen: Ein großes Bedürfnis nach Polarisierung gibt es nicht. Mehr Von Jasper von Altenbockum

19.01.2017, 12:46 Uhr | Politik

Empörung nach Rede AfD-Mann Höcke löst mit Kritik an Holocaust-Gedenken Empörung aus

Zahlreiche Politiker haben mit Entsetzen auf Björn Höckes Äußerungen reagiert. Der AfD-Politiker hatte das Holocaust-Mahnmal in einer Rede Denkmal der Schande genannt. Für die AfD-Vorsitzende Petry ist er eine Belastung für die Partei. Mehr

18.01.2017, 16:25 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z