Polizei Berlin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gespräch mit Juna Grossmann Auch dieser Antisemitismus gehört zu uns

In Berlin sind Proteste gegen Trumps Israel-Politik in offenen Judenhass gegipfelt. Stimmen wie diese aus der Gesellschaft auszugrenzen, wäre verantwortungslos, meint die jüdische Bloggerin Juna Grossmann. Mehr

13.12.2017, 20:07 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Polizei Berlin

1 2 3 ... 33 ... 66  
   
Sortieren nach

Verbrennen jüdischer Flaggen Zentralrat fordert schärfere Gesetze gegen antisemitische Demos

Nach den antisemitischen Protesten in zahlreichen europäischen Städten, darunter Berlin, dringen Vertreter jüdischer und israelischer Organisationen auf ein härteres Vorgehen gegen die Demonstranten. Die Vorfälle seien besorgniserregend, erklärte der israelische Botschafter in Deutschland. Mehr

12.12.2017, 15:45 Uhr | Politik

RBB-Doku „Der Anschlag“ Der Staat versagt im Fall des Anis Amri

Nichts als Pleiten und Pannen: Die RBB-Dokumentation „Der Anschlag – Als der Terror nach Berlin kam“ zeigt, wie die Behörden den islamistischen Attentäter Anis Amri aus den Augen verloren. Mehr Von Axel Weidemann

11.12.2017, 20:42 Uhr | Feuilleton

Am Schlosspark Charlottenburg Wem gehört die in Berlin gefundene Munition?

Knapp 200 Patronen sind am Sonntag in einer Tiefgarage in Berlin gefunden worden. Ermittler durchsuchten nach dem Fund eine an die Garage angrenzende Moschee sowie den Schlosspark Charlottenburg – ohne Ergebnis. Mehr

11.12.2017, 12:03 Uhr | Gesellschaft

Bahnchef Lutz Unbekannter am Zug

Seit zehn Monaten ist Richard Lutz neuer Bahnchef. Seinen Namen kennen nur wenige. Er hat aber eine viel größere Baustelle: Die Bahn hat viel zu oft Verspätung. Mehr Von Kerstin Schwenn

09.12.2017, 17:59 Uhr | Wirtschaft

Israel-Flaggen verbrannt Aggressive Proteste gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung in Berlin

Mit zum Teil antisemitischen Parolen haben mehr als 1000 Menschen vor der amerikanischen Botschaft und dem Brandenburger Tor in Berlin demonstriert. Die Polizei war mit 450 Beamten im Einsatz. Mehr

09.12.2017, 13:55 Uhr | Politik

Nachleben der Sklaverei Spuren des Schmerzes

Über „Das Nachleben der Sklaverei und die Lücken der Archive“ hatte es der Mobilen Akademie Berlin und dem Humboldtforum gehen sollen. Zwei Amerikanerinnen mussten erleben, dass es den Veranstaltern eher um sich selbst ging. Mehr Von Verena Lueken

08.12.2017, 23:01 Uhr | Feuilleton

„Die Zofen“ in Berlin Klassenkampfspiele für drei bissige Damen

Brillanz auf Stöckelschuhen: Samuel Finzi und Wolfram Koch spielen in Genets „Die Zofen“ am Deutschen Theater Berlin großartig und eindringlich. Mehr Von Irene Bazinger

07.12.2017, 12:45 Uhr | Feuilleton

Nach anonymen Vorwürfen Krisenstimmung an der Berliner Polizeiakademie

Seit Jahren arbeitet die Berliner Polizeiakademie an einer Reform. Dann gab es anonyme Berichte über schlimme Zustände. Woher stammen diese Vorwürfe? Mehr Von Mechthild Küpper

05.12.2017, 20:06 Uhr | Politik

DNA-Analyse Wenn der Stammbaum bei der Fahndung hilft

Mit der Datenbank des Berliner Genetikers Lutz Roewer lässt sich die Herkunft von Männern bestimmen. Das ist auch für die Ermittlungen der Polizei interessant. Mehr Von Karin Truscheit

01.12.2017, 12:29 Uhr | Gesellschaft

Was „Babylon Berlin“ lehrt So kommt der Untergang der Weimarer Republik auf den Schirm

Die Fernsehserie „Babylon Berlin“ soll vor einer Wiederkehr Weimarer Verhältnisse warnen. Was damit gemeint sein könnte, ist eine Frage für das neue Studienfach „Public History“. Mehr Von Charlotte Jahnz

25.11.2017, 22:31 Uhr | Feuilleton

„Mahnmal“ vor Höckes Haus Vermieter kündigt Mietvertrag des Aktionsgeländes

Aktionskünstler haben neben dem Privathaus des AfD-Politikers Björn Höckes ein „Denkmal der Schande“ errichtet. Jetzt ermittelt die Polizei. Und der Vermieter kündigt zum Jahresende. Mehr

23.11.2017, 14:28 Uhr | Feuilleton

John Lennons Nachlass Der Chauffeur

Der Fund von John Lennons gestohlenen Tagebücher habe Yoko Ono „sichtlich bewegt“, heißt es. Der Dieb ist ein alter Bekannter der Witwe - und hat ihr das Leben vor einiger Zeit schon einmal schwer gemacht. Mehr Von Andreas Kilb

22.11.2017, 14:34 Uhr | Feuilleton

Diebesgut entdeckt Beatles for Sale

Teile aus John Lennons Nachlass wurden der Witwe Yoko Ono gestohlen. Jetzt sind sie überraschend in Berlin aufgetaucht. Ein Auktionshaus, das inzwischen pleite ist, hatte versucht, die Objekte zu verkaufen. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

21.11.2017, 18:12 Uhr | Gesellschaft

Mutmaßlicher Hehler verhaftet Tagebücher von John Lennon in Berlin gefunden

Die Berliner Polizei hat einen Mann wegen Hehlerei mit Gegenständen aus dem Nachlass von John Lennon verhaftet. Yoko Ono waren 2006 unter anderem Tagebücher des Ex-Beatles gestohlen worden. Mehr

20.11.2017, 14:28 Uhr | Gesellschaft

Kriminalität in Berlin Die Ratten vom Alexanderplatz

Unter der Brücke frieren Obdachlose, es gibt Haschisch und Schläge, die Flüchtlinge sind da, junge Menschen hängen ab, von Polizei bewacht. Zwei Nächte an einem „Todesort“ unter dem Fernsehturm Berlins. Mehr Von Anna Prizkau

20.11.2017, 11:17 Uhr | Feuilleton

Unregierbare Hauptstadt? Berlin will nicht mehr „Elend“ sein

Kein Termin im Bürgeramt, S-Bahnen, die nicht kommen – die Hauptstadt soll wieder funktionieren. Darin sind sich in Berlin alle einig. Doch bei der Frage nach dem Wie herrscht Ratlosigkeit. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

19.11.2017, 18:47 Uhr | Politik

Studentenbewegung Achtundsechzig – die Kehrseite der Medaille

Was als demokratischer Aufbruch begann, endete in Gewalt und Denunziation: Ein Germanist erinnert sich an die dunklen Seiten der 68er-Revolte in Göttingen. Mehr Von Albrecht Schöne

14.11.2017, 20:05 Uhr | Wissen

Kokain bei Mieter gefunden Wer fuhr das Unfallauto von Berlin?

Ein Mann fährt in Berlin auf eine Gruppe Menschen auf einem Gehsteig zu. Glücklicherweise wird niemand verletzt, der Fahrer flieht. Der Mieter des Mietwagens sagt nun, er sei nicht der Fahrer gewesen. Mehr

12.11.2017, 13:26 Uhr | Gesellschaft

Skandal um Berliner Polizei „Wir müssen da aufmerksam bleiben“

Seit Tagen wird in Berlin über die Vorwürfe der Unterwanderung arabischer Clans bei der Berliner Polizei diskutiert. Bodo Pfalzgraf, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft Berlin, kann keine Skandale erkennen. Mehr Von Leonie Feuerbach

09.11.2017, 15:35 Uhr | Gesellschaft

Berlin Praktikantin postet vertrauliche Polizei-Unterlagen bei Whatsapp

Eine Studentin mit arabischem Migrationshintergrund hat bei der Berliner Polizei Fahndungsdokumente zu einer arabischen Großfamilie verschickt. Der Fall platzt mitten in die Diskussion um eine vermeintliche Unterwanderung der Polizei durch Familienclans. Mehr

09.11.2017, 07:54 Uhr | Gesellschaft

Polizeiskandal in Berlin Unterwandern arabische Clans die Polizei?

An der Berliner Polizeiakademie herrschten schlimme Verhältnisse, so ein anonymer Vorwurf. Arabische Clans würden versuchen, junge Mitglieder einzuschleusen. Polizeipräsident und Innensenator wehren sich. Mehr Von Mechthild Küpper

08.11.2017, 22:20 Uhr | Politik

Wohl antisemitische Motive Weitere Stolpersteine in Berlin-Neukölln gestohlen

Die gestohlenen Stolpersteine in Berlin sollen zeitnah ersetzt werden. Hinter dem Diebstahl vermuten die Behörden ein politisches Motiv im Zusammenhang mit dem 9. November, dem Gedenktag an die Opfer der Reichspogromnacht von 1938. Mehr

08.11.2017, 15:48 Uhr | Gesellschaft

Chaos in Berlin Obdachlosen-Zeltlager im Tiergarten-Park geräumt

Der Berliner Tiergarten-Park ist derzeit ein Politikum: Es geht um Drogenhandel, Prostitution, Überfälle – und Probleme mit zeltenden Obdachlosen. Nun hat der zuständige Bezirk eingegriffen. Mehr

30.10.2017, 15:16 Uhr | Politik

Herbststurm über Deutschland Viele Fernstrecken im Bahnverkehr bis Montag gesperrt

Das Sturmtief „Herwart“ wütet in Deutschland. Zwei Menschen sterben, zahlreiche Städte sind bis Montag vom Fernverkehr der Bahn abgeschnitten. In Wangerooge wurde der Strand weggespült. Mehr

29.10.2017, 21:16 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 33 ... 66  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z