Oskar Lafontaine: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Oskar Lafontaine

  16 17 18 19 20 ... 35  
   
Sortieren nach

Lafontaine verzichtet auf Direktmandat Oskar spart sich das Tingeln

Oskar Lafontaine will im August im Saarland Ministerpräsident Peter Müller ablösen - und wollte eigentlich auch im Wahlkreis Saarbrücken für den Bundestag kandidieren. Nun hat er seine Kandidatur zurückgezogen - und das Spekulieren über die Gründe begonnen. Mehr Von Oliver Georgi

06.02.2009, 16:24 Uhr | Politik

Günter Grass' Tagebuch Der Hut der Geschichte

Nahezu jede Prognose haut daneben: Günter Grass' Tagebuch des Jahres 1990 dokumentiert seinen Ein-Mann-Ausflug gegen die Währungsunion und die Wiedervereinigung. Und so manche Passage liest man im Wissen um die so lange verschwiegene SS-Mitgliedschaft anders. Mehr Von Nils Minkmar

02.02.2009, 12:13 Uhr | Feuilleton

Der Hut der Geschichte Der Hut der Geschichte

Günter Grass' Tagebuch des Jahres 1990 erscheint unter dem Titel "Unterwegs von Deutschland nach Deutschland", beginnt und endet aber in Portugal, wo der Dichter ein Ferienhaus hat. Das Buch kommt zur rechten Zeit. Die Schulden für die Einheit sind abbezahlt, der Bund kann darangehen, frische Schulden ... Mehr

01.02.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Wahlkampf im Netz Dem Bürger so nah

In Zeiten von Youtube, Wer kennt wen und Facebook verlagern sich auch Wahlkämpfe immer mehr ins Internet. Auch im Saarland, wo im August ein neuer Landtag gewählt wird, werben die Parteien längst online um potentielle Wähler - und sind im Wettstreit um Bürgernähe zunehmend erfinderisch. Mehr Von Oliver Georgi

01.02.2009, 11:29 Uhr | Politik

Anschlagsgefahr Terror-Ziel Deutschland

Die Gefahr eines Terroranschlags in Deutschland ist nach Aussage deutscher Sicherheitsbehörden so groß wie nie zuvor. Fachleute sind überzeugt, dass Anschläge die Bundesregierung zu einem Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan bewegen sollen. Mehr Von Markus Wehner

01.02.2009, 09:10 Uhr | Politik

Linkspartei Von Kadereliten und Häutungsprozessen

Elitäre Kaderbildung, Mangel an Basisdemokratie, Panorama des Elends: Die Linkspartei lässt die Kritik der Abtrünnigen aus dem hessischen Baunatal und andernorts an sich abprallen. Bundes-Geschäftsführer Dietmar Bartsch gibt sich amüsiert. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

13.01.2009, 06:00 Uhr | Politik

Deutschlandfonds Regierung will Rettungsschirm ohne Unternehmensbeteiligungen

Der geplante staatliche Rettungsschirm für Unternehmen beschränke sich auf Garantien und Bürgschaften, lässt Kanzlerin Merkel verlauten. Der Staat müsse sich notfalls direkt an krisengeplagten Unternehmen beteiligen, sagt dagegen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Rüttgers. Mehr

09.01.2009, 14:06 Uhr | Politik

Bundestagswahl Berliner Farbenspiele im Vorwahlkampf

Wer mit wem nach der Bundestagswahl zur Koalition bereit wäre - darauf möchten die Parteien sich derzeit noch nicht festlegen. Nur mit Oskar Lafontaine will irgendwie keiner: SPD, CDU, CSU und FDP haben für 2009 ein Bündnis mit der Linkspartei schon ausgeschlossen. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

02.01.2009, 20:08 Uhr | Politik

Helmut Schmidt Das Monument

Sein Geburtstag wird begangen wie nie. Dabei verkörpert Helmut Schmidt das Gegenteil der gegenwärtigen Verhältnisse: Ein Leben lang mit derselben Frau verheiratet - nach der Kanzlerschaft einen Beruf ergriffen, ohne dass sich die Leute erregten. Mehr Von Günter Bannas

23.12.2008, 13:10 Uhr | Politik

In Bedrängnis Der Zweifrontenkrieg des Heiko Maas

Der Vorsitzende der Saar-SPD will im Sommer Ministerpräsident Peter Müller ablösen. An dieser Wahl entscheidet sich Heiko Maas' politische Karriere. Es werden Erfolge erwartet, aber Lafontaines Linkspartei sitzt ihm im Nacken. Mehr Von Oliver Georgi, Saarbrücken

20.12.2008, 20:28 Uhr | Politik

Pendlerpauschale Steinbrück sieht Staatsverschuldung steigen

Durch die Rückkehr zur alten Pendlerpauschale wird laut Finanzminister Steinbrück die Staatsverschuldung steigen. Man werde trotzdem nicht versuchen, das Geld über Umwege von den Bürgern zurückzuholen. Ausgelöst wird somit ein kleines Konjunkturprogramm. Mehr

10.12.2008, 07:07 Uhr | Politik

Zu Gast bei Beckmann Clement und das Elend der SPD

Was wollen Sozialdemokraten sein? Betriebsräte, Aufsichtsräte oder doch bloß Kolumnisten? Diese Verwirrung hat die ganze Partei erfasst - und vor allem den ausgetretenen Wolfgang Clement. Dessen Auftritt bei Reinhold Beckmann machte das ganze Ausmaß dieses Elends sichtbar. Mehr Von Nils Minkmar

09.12.2008, 07:49 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Erst die Freßgass', dann die Moral

Oskar Lafontaine fordert in Frankfurt, im langen Schatten der Bankentürme, mehr Geld für Soziales und Bildung. Warum ausgerechnet die Gebildeten oft neoliberal sind, erklärt er nicht. Mehr Von Timo Frasch

02.12.2008, 17:45 Uhr | Politik

Linkspartei Der Menschenfänger

Finanzkrise, Ypsilanti-Debakel, Opel-Flaute: Themen hatte Oskar Lafontaine für seinen Wahlkampfauftritt in Frankfurt genug. Und so geißelte er den Neoliberalismus, die „Unfähigkeit“ der übrigen Parteien - und bewies vor allem eines: dass seine Fans ihm treu ergeben sind. Mehr Von Oliver Georgi, Frankfurt

02.12.2008, 16:42 Uhr | Politik

Frankreich Lafontaine als Pate für französische Linkspartei

Er will die Banken verstaatlichen, profitablen Unternehmen Kündigungen verbieten und die Steuern für die Besserverdienenden erhöhen: Der Franzose Jean-Luc Mélenchon gründet eine neue Linkspartei - ganz wie sein Vorbild Lafontaine. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

29.11.2008, 11:55 Uhr | Politik

Krisen setzten Kräfte frei Ganz entspannt am Abgrund

Wenn Blasen platzen, schmerzt das. Doch direkt am Abgrund der Finanzkrise blühen Heiterkeit und Entspannung. Wollten wir nicht schon früher raus aus der Tretmühle? Wollten wir nicht längst zu uns selbst? Mehr Von Matthias Horx

18.11.2008, 10:06 Uhr | Gesellschaft

SPD Saarlands SPD-Chef für Bündnis mit Linkspartei auch im Bund

Trotz des Desasters in Hessen mehren sich in der SPD Stimmen, die auf Koalitionen mit der Linkspartei setzen - selbst in Berlin. Eine Koalition im Bund lasse sich nicht auf ewig ausschließen, sagte Saarlands SPD-Chef Maas, der schon im kommenden Jahr im eigenen Land mit der Linken koalieren will. Mehr

15.11.2008, 16:11 Uhr | Politik

Mehr Freiheit wagen Mehr Freiheit wagen

Anderen und sich selbst hat es Friedrich Merz nie leicht gemacht. Der Zeitpunkt seines neuen Buches "Mehr Kapitalismus wagen" ist - typisch Merz - wider den Zeitgeist. Während um ihn herum das Vertrauen der Menschen in die Marktwirtschaft wegen der Finanzmarktkrise schwindet und viele nach der führenden Hand des Staates rufen, stellt Merz ungerührt seine provokanten Thesen vor. Mehr

10.11.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Gastbeitrag Die neue Linke ist alt

Kümmerer statt Kämpfer: Längst füllt die Linkspartei nicht nur das politische Vakuum, das die SPD in den unteren Gesellschaftsschichten hinterlassen hat. Auch das Vier-Parteien-System ist Schnee von gestern. Mit brachialer Antisozialismus-Rhetorik ist den neu-alten Linken nicht beizukommen. Mehr Von Professor Dr. Franz Walter

06.11.2008, 19:16 Uhr | Politik

Maybrit Illner Eine Stunde Weltrettung

Wenn wir in einer Stunde nicht wissen, wie die Welt gerettet werden kann, dann weiß ich auch nicht - so kündigte Maybrit Illner gestern ihre Sendung zur Finanzkrise an. Zu Gast: Friedrich Merz und Oskar Lafontaine. Es blieb bei der weltrettenden Absicht und beim Fazit: Rette sich wer kann - vor solchen Talkshows. Mehr Von Andreas Platthaus

31.10.2008, 08:42 Uhr | Feuilleton

1929 und heute Die Krankheit des Geldes

Angesichts der ökonomischen Krise, die längst über die Finanzmärkte hinausgeht, liegt der Vergleich mit der Wirtschaftskatastrophe von 1929 nahe, die den Aufstieg Hitlers mit ermöglichte. Vergleiche wie diese führen aber nicht nur in der von Hans-Werner Sinn praktizierten Weise in die Irre. Mehr Von Frank Schirrmacher

28.10.2008, 06:46 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Oskar Lafontaine Das X wird täglich größer

Am Wochenende hat er Die Linke im Saarland auf den Wahlkampf vorbereitet - die SPD bleibt ihm der liebste Gegner, seine Partei sieht er auf der Überholspur. Die Finanzmärkte bräuchten strenge Regeln, sonst gehe die zerstörerische Spekulation unaufhaltsam weiter, sagt der frühere Finanzminister im FAZ.NET-Gespräch. Mehr

26.10.2008, 20:46 Uhr | Politik

Bundespräsidentenwahl Sodann bekräftigt: Deutschland keine Demokratie

Der Schauspieler Peter Sodann ohne Drehbuch: Der Präsidentschaftskandidat der Linkspartei redet sich um Kopf und Kragen - und die Parteiführung verteidigt ihn. Mancher in der zweiten Reihe findet das alles weniger erquicklich. Jetzt hat Sodann nachgelegt. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

21.10.2008, 14:08 Uhr | Politik

Die Stunde der Spätzünder Die Stunde der Spätzünder

Da stehen sie: F und F, Frank und Franz, die Stars der Sozialdemokratie. Frank-Walter Steinmeier, der Kanzlerkandidat, und Franz Müntefering, der Parteichef. Nach Monaten der Qual sollen sie der SPD den Schmerz nehmen. Mehr

19.10.2008, 00:32 Uhr | Politik

Sind Politiker die besseren Banker? Sind Politiker die besseren Banker?

Berlin. Die These klingt verführerisch einfach: Die Kräfte der unregulierten Märkte hätten den Nährboden gebildet, auf dem die Finanzmarktkrise habe gedeihen können. Da der Markt versagt habe, müsse nun der Staat den ungezügelten Marktkräften durch Regulierungen Einhalt gebieten. Mehr

18.10.2008, 19:38 Uhr | Politik
  16 17 18 19 20 ... 35  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z