Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Oskar Lafontaine

Alle Artikel zu: Oskar Lafontaine
  15 16 17 18 19 ... 34  
   
Sortieren nach

„Hart aber fair“ Gier, Gemeinnutz und Gordon Gekko

Bundespräsident Horst Köhler hatte in seiner Berliner Rede die Richtung vorgegeben: „Jetzt erleben wir, dass es der Markt nicht alleine richtet.“ Frank Plasberg nahm in „Hart aber fair“ den Ball auf - und selbst eingeschworene Kapitalismus-Verfechter wurden in seiner Talkshow weich. Mehr Von Harald Keller

26.03.2009, 07:34 Uhr | Feuilleton

SPD-Linker Ottmar Schreiner Nein zu Rot-Rot im Bund ist falsch

Der Bundestagsabgeordnete Ottmar Schreiner will die SPD auch auf Bundesebene für Koalitionen mit der Linkspartei öffnen. Im FAZ.NET-Interview spricht er über die bevorstehende Wahl im Saarland, die Konsequenzen aus der Wirtschaftskrise und seine Freundschaft zu Oskar Lafontaine. Mehr

16.03.2009, 12:17 Uhr | Politik

Schröder und Lafontaine Er oder ich

Für zwei Männer wie sie war an der Spitze der SPD offenbar kein Platz. Mit dem überraschenden Rücktritt Oskar Lafontaines vor genau zehn Jahren war der Machtkampf mit Gerhard Schröder entschieden. Kein persönliches Wort haben die Freunde, die Gegner seither miteinander gesprochen. Mehr Von Günter Bannas

11.03.2009, 10:59 Uhr | Politik

Manager-Debatte bei Illner Sind Sie auf jemanden neidisch?

Um die Verdienste von Managern ging es am Abend bei Maybrit Illner. Die Gastgeberin versuchte mit Provokationen, was ihr durch Fragen nicht gelang. Einem als Gast geladenen Hedgefonds-Manager gegenüber ließ sie gleich alle Hemmungen fahren. Mehr Von Patrick Bahners

06.03.2009, 10:06 Uhr | Feuilleton

Linke-Parteitag Bisky beklagt Bananenrepublik Deutschland

Die Linke hat auf ihrem Europa-Parteitag in Essen das Wahlprogramm für die Europawahl im Juni beschlossen. Lothar Bisky ist Spitzenkandidat, der Partei, die in Europa alles ändern will - nicht nur die Verteilung von Vermögen. Mehr

28.02.2009, 18:40 Uhr | Politik

Linke-Parteitag Europas Gegner auf dem Vormarsch

Showdown in Essen: Die Europa-Abgeordneten André Brie und Sylvia-Yvonne Kaufmann sind auf dem Parteitag der Linkspartei nicht für Listenplätze nominiert, weil Traditionalisten das Europaparlament lieber als Bühne für antikapitalistische Politik nutzen wollen. Doch die beiden wollen kämpfen. Mehr Von Markus Bickel

28.02.2009, 12:09 Uhr | Politik

Steinmeiers Regulierungsvorschläge Kapital schlagen aus der Finanzkrise

Außenminister Steinmeier hat ein eigenes Konzept zur Regulierung der Finanzmärkte vorgestellt. Die Union wirft ihm vor, mit seinen Vorschlägen realistische Lösungen zu erschweren. Der Wahlkampf ist eröffnet. Mehr Von Manfred Schäfers und Wulf Schmiese, Berlin

28.02.2009, 09:13 Uhr | Politik

Hypo Real Estate Regierung: Enteignung nur als ultima ratio

Es gehe nicht um Leben und Tod, verteidigt Finanzminister Steinbrück den Gesetzentwurf, an dessen Ende die Enteignung der Aktionäre der Hypo Real Estate stehen könnte. Nach F.A.Z. Informationen benötigt der Immobilienfinanzierer kurzfristig weitere Garantien über bis zu 20 Milliarden Euro. Mehr

18.02.2009, 16:28 Uhr | Wirtschaft

Linkspartei Europas Feinde

Militaristisch und neoliberal: Die Linkspartei lehnt nicht nur den Vertrag von Lissabon ab, sondern will die EU ganz zu Grabe tragen, glaubt die Europaabgeordnete Kaufmann. Sie kämpft weiter gegen die größten linken Irrtümer zum Vertrag von Lissabon. Mehr Von Oliver Hoischen, Berlin

16.02.2009, 10:49 Uhr | Politik

Lafontaine verzichtet auf Direktmandat Oskar spart sich das Tingeln

Oskar Lafontaine will im August im Saarland Ministerpräsident Peter Müller ablösen - und wollte eigentlich auch im Wahlkreis Saarbrücken für den Bundestag kandidieren. Nun hat er seine Kandidatur zurückgezogen - und das Spekulieren über die Gründe begonnen. Mehr Von Oliver Georgi

06.02.2009, 16:24 Uhr | Politik

Günter Grass' Tagebuch Der Hut der Geschichte

Nahezu jede Prognose haut daneben: Günter Grass' Tagebuch des Jahres 1990 dokumentiert seinen Ein-Mann-Ausflug gegen die Währungsunion und die Wiedervereinigung. Und so manche Passage liest man im Wissen um die so lange verschwiegene SS-Mitgliedschaft anders. Mehr Von Nils Minkmar

02.02.2009, 12:13 Uhr | Feuilleton

Der Hut der Geschichte Der Hut der Geschichte

Günter Grass' Tagebuch des Jahres 1990 erscheint unter dem Titel "Unterwegs von Deutschland nach Deutschland", beginnt und endet aber in Portugal, wo der Dichter ein Ferienhaus hat. Das Buch kommt zur rechten Zeit. Die Schulden für die Einheit sind abbezahlt, der Bund kann darangehen, frische Schulden ... Mehr

01.02.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Wahlkampf im Netz Dem Bürger so nah

In Zeiten von Youtube, Wer kennt wen und Facebook verlagern sich auch Wahlkämpfe immer mehr ins Internet. Auch im Saarland, wo im August ein neuer Landtag gewählt wird, werben die Parteien längst online um potentielle Wähler - und sind im Wettstreit um Bürgernähe zunehmend erfinderisch. Mehr Von Oliver Georgi

01.02.2009, 11:29 Uhr | Politik

Anschlagsgefahr Terror-Ziel Deutschland

Die Gefahr eines Terroranschlags in Deutschland ist nach Aussage deutscher Sicherheitsbehörden so groß wie nie zuvor. Fachleute sind überzeugt, dass Anschläge die Bundesregierung zu einem Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan bewegen sollen. Mehr Von Markus Wehner

01.02.2009, 09:10 Uhr | Politik

Linkspartei Von Kadereliten und Häutungsprozessen

Elitäre Kaderbildung, Mangel an Basisdemokratie, Panorama des Elends: Die Linkspartei lässt die Kritik der Abtrünnigen aus dem hessischen Baunatal und andernorts an sich abprallen. Bundes-Geschäftsführer Dietmar Bartsch gibt sich amüsiert. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

13.01.2009, 06:00 Uhr | Politik

Deutschlandfonds Regierung will Rettungsschirm ohne Unternehmensbeteiligungen

Der geplante staatliche Rettungsschirm für Unternehmen beschränke sich auf Garantien und Bürgschaften, lässt Kanzlerin Merkel verlauten. Der Staat müsse sich notfalls direkt an krisengeplagten Unternehmen beteiligen, sagt dagegen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Rüttgers. Mehr

09.01.2009, 14:06 Uhr | Politik

Bundestagswahl Berliner Farbenspiele im Vorwahlkampf

Wer mit wem nach der Bundestagswahl zur Koalition bereit wäre - darauf möchten die Parteien sich derzeit noch nicht festlegen. Nur mit Oskar Lafontaine will irgendwie keiner: SPD, CDU, CSU und FDP haben für 2009 ein Bündnis mit der Linkspartei schon ausgeschlossen. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

02.01.2009, 20:08 Uhr | Politik

Helmut Schmidt Das Monument

Sein Geburtstag wird begangen wie nie. Dabei verkörpert Helmut Schmidt das Gegenteil der gegenwärtigen Verhältnisse: Ein Leben lang mit derselben Frau verheiratet - nach der Kanzlerschaft einen Beruf ergriffen, ohne dass sich die Leute erregten. Mehr Von Günter Bannas

23.12.2008, 13:10 Uhr | Politik

In Bedrängnis Der Zweifrontenkrieg des Heiko Maas

Der Vorsitzende der Saar-SPD will im Sommer Ministerpräsident Peter Müller ablösen. An dieser Wahl entscheidet sich Heiko Maas' politische Karriere. Es werden Erfolge erwartet, aber Lafontaines Linkspartei sitzt ihm im Nacken. Mehr Von Oliver Georgi, Saarbrücken

20.12.2008, 20:28 Uhr | Politik

Pendlerpauschale Steinbrück sieht Staatsverschuldung steigen

Durch die Rückkehr zur alten Pendlerpauschale wird laut Finanzminister Steinbrück die Staatsverschuldung steigen. Man werde trotzdem nicht versuchen, das Geld über Umwege von den Bürgern zurückzuholen. Ausgelöst wird somit ein kleines Konjunkturprogramm. Mehr

10.12.2008, 07:07 Uhr | Politik

Zu Gast bei Beckmann Clement und das Elend der SPD

Was wollen Sozialdemokraten sein? Betriebsräte, Aufsichtsräte oder doch bloß Kolumnisten? Diese Verwirrung hat die ganze Partei erfasst - und vor allem den ausgetretenen Wolfgang Clement. Dessen Auftritt bei Reinhold Beckmann machte das ganze Ausmaß dieses Elends sichtbar. Mehr Von Nils Minkmar

09.12.2008, 07:49 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Erst die Freßgass', dann die Moral

Oskar Lafontaine fordert in Frankfurt, im langen Schatten der Bankentürme, mehr Geld für Soziales und Bildung. Warum ausgerechnet die Gebildeten oft neoliberal sind, erklärt er nicht. Mehr Von Timo Frasch

02.12.2008, 17:45 Uhr | Politik

Linkspartei Der Menschenfänger

Finanzkrise, Ypsilanti-Debakel, Opel-Flaute: Themen hatte Oskar Lafontaine für seinen Wahlkampfauftritt in Frankfurt genug. Und so geißelte er den Neoliberalismus, die Unfähigkeit der übrigen Parteien - und bewies vor allem eines: dass seine Fans ihm treu ergeben sind. Mehr Von Oliver Georgi, Frankfurt

02.12.2008, 16:42 Uhr | Politik

Frankreich Lafontaine als Pate für französische Linkspartei

Er will die Banken verstaatlichen, profitablen Unternehmen Kündigungen verbieten und die Steuern für die Besserverdienenden erhöhen: Der Franzose Jean-Luc Mélenchon gründet eine neue Linkspartei - ganz wie sein Vorbild Lafontaine. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

29.11.2008, 11:55 Uhr | Politik

Krisen setzten Kräfte frei Ganz entspannt am Abgrund

Wenn Blasen platzen, schmerzt das. Doch direkt am Abgrund der Finanzkrise blühen Heiterkeit und Entspannung. Wollten wir nicht schon früher raus aus der Tretmühle? Wollten wir nicht längst zu uns selbst? Mehr Von Matthias Horx

18.11.2008, 10:06 Uhr | Gesellschaft
  15 16 17 18 19 ... 34  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z