OPCW: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Konflikt um Skripal-Anschlag OPCW weist Lawrows Kritik zurück

Der russische Außenminister hat im Fall Skripal den Bericht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen gerügt – und einen in Amerika entwickelten Kampfstoff als mögliche Waffe ins Spiel gebracht. Das wollen die Chemiewaffenkontrolleure so nicht stehen lassen. Mehr

19.04.2018, 12:34 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: OPCW

1 2  
   
Sortieren nach

Mutmaßlicher Giftgasanschlag Waffenkontrolleure verschieben nach Schüssen Inspektion in Douma

Eigentlich sollten die Fachleute der OPCW am Mittwoch mit ihrer Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasanschlags in der syrischen Stadt Douma beginnen. Doch die Sicherheitslage ist kritisch. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

18.04.2018, 18:38 Uhr | Politik

Mutmaßlicher Giftgasanschlag Chemiewaffen-Experten sollen ins syrische Douma reisen

Vier Tage nach der Ankunft in Syrien sollen Fachleute der OPCW schon bald in Douma nach Hinweisen auf einen Giftgasanschlag suchen können. Derweil beraten Merkel und Erdogan über die Lage– und Frankreich zieht weitere Konsequenzen. Mehr

16.04.2018, 21:20 Uhr | Politik

Russischer Außenminister „Wir verlieren die letzten Überbleibsel an Vertrauen“

London wirft Russland vor, die Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Douma durch die Chemiewaffenkontrolleure der OPCW zu behindern. Sergej Lawrow geißelt unterdessen das Verhalten des Westens – nicht nur im Syrien-Konflikt. Mehr

16.04.2018, 17:07 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Unbequeme Welt

Trumps Entscheidung, Syrien anzugreifen, bringt Deutschland in Bedrängnis: Welche Position soll Berlin zu Moskau einnehmen? Gleichzeitig hat Sigmar Gabriel mit akutem Statusverlust zu kämpfen. Mehr Von Oliver Georgi

16.04.2018, 06:38 Uhr | Aktuell

Fall Skripal Lawrow rügt OPCW-Bericht

Der russische Außenminister hat die Untersuchung des Giftanschlags auf einen früheren russischen Doppelagenten kritisiert. Wichtige Erkenntnisse bleiben seiner Meinung nach unerwähnt. Mehr

15.04.2018, 05:54 Uhr | Politik

OPCW-Bericht zum Fall Skripal Eine Fischvergiftung war es jedenfalls nicht

Eigentlich hätte der Kreml gelassen auf den OPCW-Bericht reagieren können. Denn er enthält keine neuen Beweise für eine russische Täterschaft – und er steht nicht im Widerspruch zu einer Moskauer Version des Vorfalls. Mehr Von Reinhard Veser

13.04.2018, 18:28 Uhr | Politik

C-Waffen, welche C-Waffen? Die Finten des Assad-Regimes

Eigentlich hatte der syrische Präsident zugesagt, die Chemiewaffenarsenale seines Landes zu zerstören. Westliche Geheimdienste gehen davon aus, dass er ein doppeltes Spiel spielt. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

12.04.2018, 19:03 Uhr | Politik

Russisches Nowitschok? Ein Gift von hoher Reinheit

Der OPCW-Bericht äußert sich im veröffentlichten Teil nicht zu Tätern und Verantwortlichen. Doch der Befund, dass der Kampfstoff von hoher Reinheit gewesen sei, verweist auf eine staatlich-militärische Herkunft. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

12.04.2018, 17:19 Uhr | Politik

Boris Johnson zum Fall Skripal „Nur Russland hat die Mittel, ein Motiv und die Erfahrung“

Die Organisation für ein Verbot chemischer Waffen hat bestätigt: Sergej und Julia Skripal wurden mit dem Nervengift Nowitschok angegriffen. Für die Regierung in London ist das ein klarer Beweis, wer der Schuldige ist. Mehr

12.04.2018, 16:19 Uhr | Politik

Geplanter Angriff auf Syrien Trump: „Mach Dich bereit, Russland“

Die verbale Auseinandersetzung zwischen Russland und Amerika um Syrien eskaliert immer weiter. Der amerikanische Präsident kündigt auf Twitter Raketenangriffe auf das Land an. Russland reagiert mit Verschwörungstheorien. Mehr

11.04.2018, 14:11 Uhr | Politik

Drohungen gegen Assad Wieder an der roten Linie

Amerika und Frankreich drohen mit Vergeltung für den Giftgasangriff in Syrien – und wollen in den nächsten „24 bis 48 Stunden“ über einen Militärschlag entscheiden. Auch Moskau schlägt in dem Konflikt schrille Töne an. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Christoph Ehrhardt, Friedrich Schmidt, Michaela Wiegel

10.04.2018, 20:01 Uhr | Politik

Streit um Chemiewaffen-Einsatz OPCW schickt Fachleute nach Douma

Ist es in der syrischen Stadt Douma zu einem Giftgasangriff gekommen? Darüber streiten sich Russland und die Vereinigten Staaten. Jetzt sollen Fachleute Klarheit bringen. Mehr

10.04.2018, 18:32 Uhr | Politik

Im UN-Sicherheitsrat Russland nennt Giftgasangriff „Fake News“

Der mutmaßliche Giftgasangriff syrischer Truppen auf die Stadt Duma sei nur eine Inszenierung gewesen, sagt Russlands UN-Botschafter. Der Tonfall zwischen Washington und Moskau wird immer ruppiger. Mehr

10.04.2018, 07:32 Uhr | Politik

Moskau in der Offensive? Schuld ist immer der andere

Bislang ist nicht erwiesen, dass Russland für den Giftanschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien verantwortlich ist. London gerät immer mehr unter Zugzwang. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London und Reinhard Veser

04.04.2018, 20:05 Uhr | Politik

Untersuchung im Fall Skripal Briten nennen russischen Vorschlag „pervers“

Großbritannien lehnt Russlands Vorschlag einer gemeinsamen Untersuchung des Nervengift-Anschlags auf den früheren Agenten Skripal ab. Diplomaten beider Länder geraten heftig aneinander. Es wird vor einem neuen Kalten Krieg gewarnt. Mehr

04.04.2018, 14:46 Uhr | Politik

Sitzung in Den Haag Wie die OPCW im Fall Skripal vermitteln soll

Im Konflikt um die Nervengift-Attacke auf den früheren Doppelagenten Skripal tagt derzeit der Exekutivrat der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen. Die wichtigsten Antworten zur Rolle der OPCW. Mehr

04.04.2018, 11:14 Uhr | Politik

Fall Skripal Kein Beweis für russische Herkunft von Nervengift

Der Fall Skripal belastet das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen schwer. Jetzt hat ein britisches Militärlabor seine Ergebnisse zu dem Fall vorgelegt. Mehr

03.04.2018, 18:09 Uhr | Politik

Giftanschlag in Salisbury Russland kündigt Vorschlag zur Untersuchung an

Die Ausweisung von Diplomaten vergiftet das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen. Diese Woche dürften die Ermittlungen im Fall Skripal mehr in den Fokus rücken. Bringen Chemiewaffen-Experten Bewegung in den Streit? Mehr

02.04.2018, 15:24 Uhr | Politik

Giftanschlag in Salisbury Welche Beweise hat Großbritannien?

Nicht nur russische Politiker fordern, dass Großbritannien im Fall Skripal seine Beweise offenlegt. Neben den Briten ermittelt seit einer Woche auch eine unabhängige Organisation. Doch Deutschland hat deren Ergebnisse nicht abgewartet. Mehr Von Carolin Wollschied

30.03.2018, 12:25 Uhr | Aktuell

Trotz Verbot von Chemiewaffen Darauf kann man Gift nehmen

Eigentlich haben sich fast alle Länder geeinigt, Chemie-Waffen zu verbieten. Die Geschichte des Gifts „Nowitschok“ zeigt, warum sie trotzdem bleiben werden. Mehr Von Lorenz Hemicker und Reinhard Veser

24.03.2018, 08:01 Uhr | Politik

Fall Skripal Johnson wirft Russland Bevorratung mit Nervengift vor

Der britische Außenminister sagt, Großbritannien habe Beweise, dass Russland Vorräte an Nervengiften angelegt habe. Die Proben aus Salisbury werden von Montag an auch von unabhängigen Fachleuten durchsucht. Mehr

18.03.2018, 13:06 Uhr | Politik

Skripal-Affäre May: Dulden keine Bedrohung britischer Bürger

Die britische Premierministerin Theresa May bleibt bei ihrer Linie Moskau gegenüber. Ein russischer Diplomat bringt derweil einen anderen Drahtzieher des Anschlags auf den ehemaligen Doppelagenten Skripal ins Spiel: den Westen. Mehr

17.03.2018, 14:49 Uhr | Politik

Anschlag auf Spion Spuren eines tödlichen Gifts

Mit widersprüchlichen Versionen versucht Russland, den Verdacht für den Anschlag von Salisbury von sich zu weisen. Dabei führt die Spur des chemischen Kampfstoffes weit zurück – bis in die Sowjetunion. Mehr Von Michael Stabenow und Reinhard Veser

16.03.2018, 22:14 Uhr | Politik

Gastbeitrag Missachtung der grundlegenden Regeln durch den Kreml

Der britische Außenminister Boris Johnson kündigt in einem Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eine internationale Untersuchung des Nervengifts an, das bei dem Anschlag auf Sergej Skripal und dessen Tochter verwendet wurde. Mehr Von Boris Johnson

15.03.2018, 18:45 Uhr | Politik
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z