NPD: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Parteien Abgrenzen, eingrenzen

Der Verweis auf das verlorene konservative Erbe der CDU ist ein altes Klagelied. Und schon Angela Merkels Vorgänger mussten auf Erfolge von Parteien rechts der Union reagieren. Was kann die CDU von heute aus dem Umgang mit dem BHE, der NPD und den Republikanern lernen? Mehr

10.07.2018, 12:01 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: NPD

1 2 3 ... 20 ... 41  
   
Sortieren nach

Christliche Werte gegen Rechts „Es gibt zu wenige konservative Mitstreiter“

Der Publizist Andreas Püttmann kritisiert als konservativer Katholik den Kreuz-Erlass der CSU und unterstützt die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Dafür wird er attackiert. Ein Gespräch über den christlichen Widerstand gegen menschenfeindlichen Populismus. Mehr Von Tobias Rüther

09.07.2018, 11:28 Uhr | Feuilleton

Rechtsextreme Partei Streichung von Fraktionsgeldern für NPD ist unzulässig

Die Streichung der Fraktionsgelder für die rechtsextreme NPD ist unzulässig. Das hat nun ein Gericht in Leipzig entschieden. Mehr

27.06.2018, 16:15 Uhr | Rhein-Main

Neonaziangriff in Fretterode Ich dachte, sie bringen es zu Ende

In Thüringen wurden Ende April zwei Journalisten brutal von zwei mutmaßlichen Neonazis zusammengeschlagen. Sie glauben zu wissen, wer die Täter waren. Festgenommen wurde bis heute niemand. Mehr Von Axel Weidemann

09.06.2018, 22:25 Uhr | Feuilleton

NPD, Piraten und Co. EU-Staaten beschließen Sperrklausel gegen deutsche Kleinstparteien

Der Bundesregierung ist es ein Dorn im Auge, dass deutsche Kleinstparteien Sitze im Europaparlament haben. Jetzt hat Berlin die EU-Partner zu einer Wahlrechtsreform bewegt. Mehr

07.06.2018, 13:46 Uhr | Politik

Union vor den Landtagswahlen Schwesterparteien im Wettstreit

Zwischen den Spitzenpolitikern der Union in Hessen und Bayern herrscht wenig Einvernehmlichkeit. Volker Bouffier wartet nicht auf die Pläne Horst Seehofers. Mehr Von Ewald Hetrodt

18.05.2018, 20:33 Uhr | Rhein-Main

Plädoyer im NSU-Prozess Böser, unschuldiger Nazi

Die Verteidigerin Ralf Wohllebens bemüht sich, mit ihrem Plädoyer den Vorsitzenden Richter doch noch in letzter Sekunde zum Einlenken zu bewegen. Mehr Von Karin Truscheit, München

15.05.2018, 20:49 Uhr | Politik

Reiner Haseloff „Viele Menschen in den neuen Ländern sind verunsichert“

28 Jahre nach der Einheit fühlen sich viele in den neuen Ländern abermals vom sozialen Abstieg bedroht. Ob diese Ängste berechtigt sind oder nicht, die Politik muss sie ernst nehmen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Reiner Haseloff

14.05.2018, 15:43 Uhr | Politik

Rechtsrock und Friedensfest Neonazi-Festival in Ostritz blieb friedlich

1000 Besuchern des Neonazi-Festivals im sächsischen Ostritz standen 3000 Gegendemonstranten gegenüber. Die Polizei erntete für ihren Einsatz großen Respekt. Mehr

22.04.2018, 12:38 Uhr | Politik

Neonazi-Festival in Sachsen Polizei beschlagnahmt verbotene Symbole

Beim Neonazi-Festival in Ostritz hat die Polizei Hemden und Plakate mit dem Wappen einer Waffen-SS-Division eingesammelt. Gegner der Veranstaltung feiern auf einem Friedensfest und einem Konzert. Mehr

21.04.2018, 18:01 Uhr | Politik

1000 Menschen bei Eröffnung Friedensfest in Ostritz stellt sich gegen Rechtsrock-Festival

Wegen eines rechtsextremen Festivals befindet sich der sächsische Ort Ostritz an der deutsch-polnischen Grenze im Ausnahmezustand. Mit einem mehrtägigen Friedensfest soll dagegen ein Zeichen gesetzt werden. Mehr

20.04.2018, 23:02 Uhr | Politik

Neonazi-Festival in Ostsachsen Eine Kleinstadt kämpft um ihren Ruf

Im Ostritz wollen sich am Wochenende Neonazis aus ganz Europa treffen. Doch die Region wehrt sich dagegen – mit prominenter Unterstützung. Mehr Von Stefan Locke, Ostritz

19.04.2018, 16:38 Uhr | Politik

Neue Frankfurter Altstadt Wir haben das Haus am rechten Fleck

Die gefeierte neue Frankfurter Altstadt geht auf die Initiative eines Rechtsradikalen zurück. Das ist kein Zufall. Mehr Von Stephan Trüby

16.04.2018, 12:27 Uhr | Feuilleton

Mehr Seriosität Rollentausch am rechten Rand

Ungarns Radikale entdecken die Mitte für sich. Weil Viktor Orbán den Platz dort geräumt hat. Mehr Von Christoph Strauch

08.04.2018, 08:53 Uhr | Politik

Bundesgesundheitsminister Spahn: AfD-Spitze ist NPD näher als uns

In einem Interview hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die AfD heftig attackiert. Auch forderte er von Journalisten der Öffentlich-Rechtlichen Zurückhaltung auf Twitter. Der Deutsche Journalisten Verband wehrt sich – und spricht von „politisch verordneter Selbstzensur.“ Mehr

04.04.2018, 14:55 Uhr | Politik

Sachsen Kretschmers Dialog mit dem rechten Rand

Der sächsische Ministerpräsident sorgt mit einem Facebook-Beitrag für heftige Kritik. Er soll einen Rechtsextremen zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen haben und verteidigt seine Haltung nun. Die Linken sind außer sich. Mehr Von Tom Schmidtgen

28.03.2018, 12:44 Uhr | Politik

Beschluss nicht nachgekommen Verfassungsgericht: Aufsichtsbehörde soll Fall Wetzlar prüfen

Die Verhinderung einer NPD-Veranstaltung durch die Stadt Wetzlar hat ein Nachspiel. Das Bundesverfassungsgericht hat die Kommunalaufsicht eingeschaltet. Die Stadt war Beschluss des Gerichts nicht nachgekommen. Mehr

26.03.2018, 15:34 Uhr | Rhein-Main

NPD-Kommentar Rechtsstaat vor dem Burnout

Das lange juristische Gezerre um die Veranstaltung der NPD im mittelhessischen Wetzlar und der Fall des islamistischen Gefährders in Frankfurt werfen Fragen auf. Mehr Von Helmut Schwan

26.03.2018, 13:18 Uhr | Rhein-Main

Berufung auf Hausrecht Stadt Wetzlar verhindert Nazi-Versammlung

Nach langem Tauziehen mit den Gerichten hat sich die Stadt Wetzlar entschlossen, die NPD nicht in ihre Stadthalle zu lassen. Die Polizei soll das Hausrecht gegen die Neo-Nazis durchsetzen. Mehr

23.03.2018, 22:18 Uhr | Politik

NPD-Wahlkampf Wetzlar vermietet Stadthalle aber kämpft weiter gegen Treffen

Nachdem Gerichte von der Stadt gefordert hatten, die Halle bereit zu stellen, wird der Mietvertrag nun unterschrieben. Den Auftritt von rechten Rockbands will sie dennoch verhindern. Mehr

23.03.2018, 11:12 Uhr | Rhein-Main

Knapp jeder Zehnte AfD soll 27 rechtsradikale Mitarbeiter im Bundestag beschäftigen

297 Mitarbeiter hat die AfD-Fraktion im Bundestag. Laut einem Bericht haben zwei Dutzend von ihnen Verbindungen zum Rechtsextremismus, teils auch zu verbotenen Gruppierungen. Mehr

21.03.2018, 16:42 Uhr | Politik

Heidi Benneckenstein erzählt Eine Kindheit unter Nazis

Heidi Benneckenstein besuchte als Jugendliche konspirative Neonazi-Lager und hielt den Holocaust für eine Erfindung. In der Jüdischen Gemeinde hat sie nun über ihre Vergangenheit als „Nazi-Mädchen“ gesprochen. Mehr Von Alexander Jürgs

04.03.2018, 09:54 Uhr | Rhein-Main

Verwaltungsgerichtshof Stadt Wetzlar muss NPD in Stadthalle lassen

Die NPD will in der Stadthalle Wetzlar eine Wahlkampfveranstaltung abhalten. Die Stadt wiederum will das nicht. Doch muss sie den Rechtsextremen die Halle vermieten. Mehr

26.02.2018, 15:33 Uhr | Rhein-Main

Politischer Aschermittwoch Söder will auch Wähler der „demokratischen Rechten“

Bei seiner Rede in Passau gibt der designierte bayerische Ministerpräsident der CSU ein klares Ziel vor: die Rückeroberung der Stammtische. Die Landesverfassung will Söder erweitern – um ein Bekenntnis zur christlich-abendländischen Prägung. Mehr

14.02.2018, 16:25 Uhr | Politik

Forderung der Länderkammer Bundesrat will NPD von Parteienfinanzierung ausschließen

Das Bundesverfassungsgericht hatte den anderen Parteien 2017 einen Hinweis gegeben. Die NPD sei zwar verfassungsfeindlich aber zu unbedeutend für ein Verbot. Man könne ihr aber Finanzhilfen streichen, so die Richter. Mehr

02.02.2018, 12:45 Uhr | Politik
1 2 3 ... 20 ... 41  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z