Nordkorea-Konflikt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Koreanische Halbinsel Vereinigte Staaten setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus

Das Pentagon streicht eine für August geplante Militärübung mit Südkorea. In einem Schreiben an den Kongress über Nordkoreas Atomwaffen verwickelt sich Trump in einen Widerspruch. Mehr

23.06.2018, 03:39 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über den Nordkorea-Konflikt

Der Nordkorea-Konflikt beruht auf den Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das zuvor von den Japanern besetzte Korea entlang des 38. Breitengrades in eine sowjetische Besatzungszone im Norden und eine US-amerikanische Besatzungszone im Süden aufgeteilt. 1950 kam es, als nordkoreanische Truppen versuchten, den Süden zu erobern, zum Koreakrieg. Sie wurden jedoch von den südkoreanischen Truppen und ihren wesentlichen Verbündeten zurückgedrängt.

Während Südkorea zu einem hochmodernen westlich orientierten Staat wurde, entwickelte sich Nordkorea zu einer kommunistisch-stalinistischen Diktatur unter Kim Il-sung, der sich zum „großen Führer“ ausriefen ließ. Ihm folgten nach seinem Tod sein Sohn Kim Jong-il und sein Enkel, der heutige Herrscher Kim Jong-un. Seit dem Zerfall der Sowjetunion gilt China als letzter verbliebener Verbündeter Nordkoreas.

Das Atomprogramm Nordkoreas
Trotz internationaler Sanktionen trieb Kim Jong-un das Atomwaffenprogramm Nordkoreas an und führte 2013 mehrfache Atomtests durch. Südkorea und die verbündeten USA absolvierten daraufhin gemeinsame Manöver und die USA verstärkten ihre Raketenabwehrstationen im Pazifik. Für kurze Zeit zeichnete sich eine Entspannung ab, ehe sich der Nordkorea-Konflikt zuletzt wieder zuspitzte. Dazu trug nicht zuletzt der verbale Schlagabtausch zwischen Kim Jong-un und Donald Trump bei, die einander mit „unvermeidlichen“ Raketenangriffen drohten. Eine Schlüsselrolle für die weitere Entwicklung des Konfliktes wird China zugesprochen, das Nordkorea zuletzt immer häufiger die Unterstützung versagte.

Alle Artikel zu: Nordkorea-Konflikt

1 2 3 ... 17 ... 34  
   
Sortieren nach

Nach Gipfel in Singapur Trump: Nordkorea hat mit Abrüstung begonnen

Donald Trump sagte, Nordkorea habe bereits vier Atomtestgelände gesprengt. Das einzige bekannte Areal hatte Pjöngjang jedoch schon vor dem Treffen in Singapur zerstört. Mehr

22.06.2018, 09:49 Uhr | Politik

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zu Besuch in Peking

Nach dem historischen Treffen in Singapur ist Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nach China gereist. China gilt als eigentlicher Gewinner des Gipfels. Mehr

19.06.2018, 05:37 Uhr | Politik

Friedensforscher Atommächte investieren in ihre Waffen

Nordkorea ist nicht die einzige Atommacht, die Experten Sorgen bereitet. Zwar ist die Zahl der Nuklearsprengköpfe auf der Welt leicht gesunken. Doch das ist laut Friedensforschern noch lange kein Zeichen für Abrüstung. Mehr

18.06.2018, 03:38 Uhr | Politik

Bilanz nach Gipfel in Singapur Der Gewinner heißt China

Für Peking hätte der Gipfel zwischen Trump und Kim nicht besser laufen können: Das Land dringt schon lange auf eine Aussetzung der Militärmanöver und weniger amerikanische Soldaten in der Region. Mehr Von Friederike Böge und Patrick Welter, Peking/Tokio

14.06.2018, 20:09 Uhr | Politik

Interview bei Fox News Trump relativiert Verbrechen in Nordkorea

Donald Trump hält den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un für einen „schlauen Kerl“ und sieht die Lage der Menschenrechte in dessen Land unter einem eigenen Gesichtspunkt. Mehr

14.06.2018, 10:05 Uhr | Politik

Reaktionen auf Korea-Gipfel So irritiert sind Amerikas Verbündete

Nach dem Gipfeltreffen von Trump und Kim in Singapur streiten sich Amerikas Alliierte über die Absage der Militärmanöver. Einige haben Verständnis – doch die meisten sind ernüchtert. Mehr Von Andreas Ross, Washington und Patrick Welter, Tokio

13.06.2018, 21:08 Uhr | Politik

Machthaber zurück in Nordkorea Kim lässt sich feiern

Der Diktator aus Pjöngjang sieht sich als Sieger des Korea-Gipfels – und redet nur vage von Abrüstung. Doch welche Seite macht jetzt den nächsten Schritt? Mehr Von Friederike Böge. Singapur

13.06.2018, 21:07 Uhr | Politik

Amerikanische Reaktionen Skepsis nach Trumps Nordkorea-Show

Viele Republikaner im Kongress lassen sich nach dem Treffen in Singapur nicht vom Optimismus ihres Präsidenten anstecken. Vertreter beider Parteien beklagen die vage Schlusserklärung und die Menschenrechtslage in Nordkorea. Kann Trump innenpolitisch dennoch profitieren? Mehr Von Frauke Steffens, New York

13.06.2018, 06:45 Uhr | Politik

Reaktion in Nordkorea „Treffen des Jahrhunderts“

Gut aufgelegt kehrt Trump aus Singapur zurück. Nordkorea meldet schon, er habe eine Einladung nach Pjöngjang angenommen. Und das Weiße Haus teilt ein bemerkenswertes Video, das bei dem Gipfel eine Rolle spielte. Japan dagegen ist skeptisch. Mehr

13.06.2018, 06:22 Uhr | Politik

Kim Jong-un nach dem Gipfel So sieht ein Sieger aus

Kim Jong-un nutzt das Gipfeltreffen für seine Zwecke, Donald Trump geht weitgehend leer aus. Nordkoreas Machthaber hat jahrelang auf diesen Moment hingearbeitet – und damit mehr erreicht als seine Vorgänger. Mehr Von Martin Benninghoff

12.06.2018, 16:42 Uhr | Politik

Fernost-Expertin Oertel „Trump übernimmt leichtfertig Nordkoreas Position“

Frieden für Korea, Stabilität für Fernost? Was Kim und Trump unterzeichnet haben, hat für Janka Oertel noch keine Substanz. Mehr noch: Sicherheitspolitisch könnte am Ende China der große Gewinner sein. Mehr Von Lorenz Hemicker

12.06.2018, 14:53 Uhr | Politik

Reaktionen auf Gipfel „Begrüße den Erfolg mit glühendem Herzen“

Nach dem Treffen von Trump und Kim sind die Reaktionen in den Nachbarländern Nordkoreas positiv. Auch die EU begrüßt die Annäherung. Iran warnt Pjöngjang hingegen vor einem Deal mit dem amerikanischen Präsidenten. Mehr

12.06.2018, 14:02 Uhr | Politik

Treffen von Kim und Trump War es das?

Kim Jong-un und Donald Trump haben das historische Gipfeltreffen unfallfrei über die Bühne gebracht. Doch ob die gemeinsame Erklärung das Papier wert ist, auf dem sie steht, wird sich noch zeigen müssen. Eine Analyse. Mehr Von Martin Benninghoff

12.06.2018, 12:20 Uhr | Politik

Treffen zwischen Kim und Trump Das Ergebnis lässt zu wünschen übrig

Kim Jong-un hat in Singapur fast ohne Gegenleistung etwas bekommen, worauf schon sein Vater und Großvater gehofft hatten: mit Amerika auf Augenhöhe zu verhandeln. Doch die Vereinbarung mit Trump kommt an die Erwartungen nicht heran. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

12.06.2018, 10:35 Uhr | Politik

Kims Schwester Kim Yo-jong Die Frau, die den Zugang zu Kim kontrolliert

Auch beim Treffen mit Trump konnte Kim Jong-un auf ihre Hilfe zählen: Seine Schwester ist bei allen wichtigen Verhandlungen mit dabei. Doch Kim Yo-jong ist mehr als die engste Vertraute des nordkoreanischen Machthabers. Mehr Von Peter Sturm

12.06.2018, 10:17 Uhr | Politik

Kommentar zu Nordkorea Jetzt beginnt der Ernst des Lebens

Es ist gut, dass in Singapur verhandelt wurde, doch die Show ist nun vorbei. Jetzt beginnen die schwierigen Gespräche erst. Auch weil es noch andere Mächte gibt, die mitmischen wollen. Mehr Von Peter Sturm

12.06.2018, 08:58 Uhr | Politik

Historisches Treffen Trump und Kim einigen sich auf Vereinbarung

Warme Worte, viel Lächeln, ein historischer Handschlag: Donald Trump trifft Kim Jong-un. Gibt es tatsächlich eine Einigung, wie Trump nach dem ersten Treffen mit Nordkoreas Machthaber andeutet? Mehr

12.06.2018, 07:21 Uhr | Politik

Historischer Gipfel Trump und Kim reichen sich die Hand

Erstmals trifft ein amtierender amerikanischer Präsident und den Machthaber Nordkoreas. Wie angespannt die Stimmung ist, zeigt ein wütender Trump kurz vor dem historischen Handschlag. Mehr

12.06.2018, 03:23 Uhr | Politik

Nordkorea im Wandel Herrn Kims Gespür für den Markt

Äußerlich gibt sich Nordkorea immer noch stalinistisch. Doch dahinter entsteht immer mehr Raum für private Unternehmer. Dem Regime nutzt es – steht ein Wandel bevor? Mehr Von Thomas Gutschker

11.06.2018, 21:52 Uhr | Politik

Kim in Singapur Entwicklungsmodell für Nordkorea?

Vor dem Gipfel mit Amerikas Präsident Donald Trump lernt Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un den erfolgreichen Stadtstaat und seine Segnungen kennen. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

11.06.2018, 17:49 Uhr | Politik

Vor Korea-Gipfel Der Weg ist das Ziel

Die Hürden sind hoch, der Ton gesetzt – es kann eigentlich nur schiefgehen. Und doch bietet das historische Treffen von Kim Jong-un und Donald Trump auch Chancen. Eine Analyse. Mehr Von Martin Benninghoff

11.06.2018, 13:30 Uhr | Politik

Gipfel in Singapur Amerika zu Sicherheitsgarantien für Pjöngjang bereit

Amerikas Außenminister Mike Pompeo fordert aber ein weitgehendes Entgegenkommen Nordkoreas. Iran warnt den nordkoreanischen Machthaber allerdings vor Trump. Mehr

11.06.2018, 12:26 Uhr | Politik

Nordkorea im Wandel Auch ein Spaßbad gibt es nun in Pjöngjang

Wie groß ist Kim Jong-uns Wille zum Wandel? Er zeigt ein menschliches Antlitz und begünstigt die neue Mittelschicht – politisch hält er jedoch eisern an der Macht fest. Mehr Von Friederike Böge, Singapur

11.06.2018, 10:40 Uhr | Politik

Vor Treffen mit Kim Jong-un Die Geheimwaffen des Donald Trump

Donald Trump reist zum historischen Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Seine Anhänger feiern derweil noch die Ausfälle des Präsidenten nach dem G-7-Gipfel in Kanada. Doch sein Lieblingssender dürfte ihn geärgert haben. Mehr Von Frauke Steffens, New York

11.06.2018, 09:11 Uhr | Politik
1 2 3 ... 17 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z