Muammar al-Gaddafi: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Flüchtlingspolitik in der EU „Im Mittelmeer trifft Überlebenskampf auf Jahresurlaub“

In Italien kommen weniger Migranten an, doch die Herausforderungen im Mittelmeerraum bleiben. Was der Flüchtlingsstrom mit dem Kalten Krieg zu tun hat, erklärt Historiker Tobias Bütow im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr

07.09.2017, 17:16 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Muammar al-Gaddafi

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Oxfam-Bericht zu Libyen Sexuelle Gewalt, Folter und Mord

Als „Hölle auf Erden“ beschreibt die Hilfsorganisation das Bürgerkriegsland Libyen und warnt die EU davor, Menschen an der Flucht von dort zu hindern. Italien dagegen erkennt erste Erfolge seiner neuen Strategie. Mehr

09.08.2017, 07:05 Uhr | Politik

Libyen Sohn von Gaddafi freigelassen

Milizen haben den zum Tode verurteilten Sohn Muammar Gaddafis aus der Haft entlassen. Der Internationale Strafgerichtshof forderte vergeblich Saif al Islams Auslieferung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Mehr

11.06.2017, 07:18 Uhr | Aktuell

Überraschungsbesuch Gabriel verspricht mehr Flüchtlingshilfe für Libyen

Außenminister Gabriel ist in Libyen eingetroffen. Er ruft die Konfliktparteien zu Kompromissbereitschaft auf und sagt mehr deutsche Hilfe zu. Mehr

08.06.2017, 11:14 Uhr | Aktuell

Chronik Die Briten und der Terror

Die Geschichte des Terrorismus in Großbritannien ist lang. Über Jahrzehnte bombte und mordete die IRA. Verglichen damit ist die Bedrohung durch radikale Islamisten noch recht jung. Aber nicht weniger gefährlich. Mehr

23.05.2017, 12:21 Uhr | Politik

Säbelrasseln in Fernost Droht ein neuer Korea-Krieg?

Ob Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un am Samstag eine neue Atombombe zündet oder nicht: Der Konflikt mit Amerika könnte zu einem großen Krieg ausarten, wenn rote Linien überschritten werden. Eine Analyse. Mehr Von Martin Benninghoff

13.04.2017, 16:16 Uhr | Politik

Tod in Djibouti Ein Vater rekonstruiert den Mord an seinem Sohn

1987 stirbt Daniel Reinschmidt bei einem Bombenanschlag in Ostafrika. Jahrelang kämpft sein Vater dafür, die Hintermänner zur Rechenschaft zu ziehen. Mehr Von Tobias Rösmann

01.02.2017, 14:02 Uhr | Rhein-Main

Arabellion Wie Nordafrikas Wirtschaft ausgebremst wurde

Libyens Wirtschaft ist eingebrochen, der Tourismus in Tunesien leidet – und in Ägypten drohen Brotunruhen. Warum bleibt Nordafrika ein Pulverfass? Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

19.12.2016, 20:05 Uhr | Wirtschaft

Kirsan Iljumschinow Schach-Präsident bei WM in New York unerwünscht

Am Freitag beginnt in New York die Schach-WM mit Titelverteidiger Magnus Carlsen und Sergej Karjakin. Ob aber der Präsident des Weltverbandes dabei sein kann, ist unklar. Mehr

09.11.2016, 13:12 Uhr | Sport

Clinton vs. Trump OSZE entsendet mehr Wahlbeobachter in die Vereinigten Staaten

Die OSZE und auch die Organisation Amerikanischer Staaten entsenden mehr Wahlbeobachter in die Vereinigten Staaten. Mit Trumps Manipulationsvorwürfen hat das aber nichts zu tun. Mehr Von Majid Sattar

03.11.2016, 18:32 Uhr | Politik

Politik und Sport Die Macht, das Recht – und der Fußball

Das Kosovo will Uefa-Mitglied werden, doch Serbien klagt dagegen. Nun entscheidet ein Gericht. Welche Rolle spielt Franz Beckenbauer in der Geschichte? Mehr Von Michael Martens

30.10.2016, 22:18 Uhr | Politik

Kampf gegen IS in Libyen Dämonen des Terrors

Während der Terror des Islamischen Staats offenbar Deutschland erreicht hat, geht der Kampf gegen die Terrormiliz in Libyen weiter. Ein Frontbesuch in Sirte, wo Milizen aus Misrata gegen Dschihadisten kämpfen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Misrata/Sirte

27.07.2016, 08:06 Uhr | Politik

Fünf Jahre Arabellion Der Geist der Revolution

Mit der Selbstverbrennung eines Obsthändlers im tunesischen Sidi Bouzid begann vor fünf Jahren die Arabellion. Für die meisten Menschen im Land hat sich kaum etwas zum Besseren verändert – und das hat Folgen. Ein Besuch. Mehr Von Jochen Stahnke, Sidi Bouzid

17.12.2015, 14:35 Uhr | Politik

Islamischer Staat in Libyen Von Raqqa nach Sirte

Mit Angst beobachtet man in Rom die Ausbreitung des Islamischen Staates in Libyen. Trotzdem schließt Ministerpräsident Matteo Renzi einen militärischen Einsatz Italiens aus. Mehr Von Jörg Bremer, ROM

06.12.2015, 20:20 Uhr | Politik

Kampf gegen den IS Der nächste Notfall

Der Islamische Staat expandiert jetzt vor allem in Libyen. Die Taktik gleicht der in Syrien: Er nutzt die Wirren des Bürgerkrieges. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

05.12.2015, 08:39 Uhr | Politik

Libyen Todesstrafe für Gaddafis Sohn

Saif al Islam und acht weitere Vertraute Gaddafis sollen hingerichtet werden. Angeklagt waren sie wegen Verbrechen während des Arabischen Frühlings 2011 in Libyen. Mehr

28.07.2015, 12:10 Uhr | Politik

Angriff auf Museum Der Zerfall Libyens und der Terror in Tunis

Der Islamische Staat ist zum dritten wichtigen Akteur im zerfallenden Libyen geworden. Waffen und Kämpfer gelangen nahezu ungehindert von dort nach Syrien, in den Irak, nach Tunesien – und wieder zurück. Mehr Von Rainer Herrmann

19.03.2015, 16:50 Uhr | Politik

Kämpfe zwischen Milizen Libysches Parlament wählt seinen Präsidenten

Der Abgeordnete Aguila Salah Issa ist in der Nacht zum neuen libyschen Parlamentspräsidenten gewählt worden. Der parteilose Jurist war schon unter Gadaffi politisch aktiv. Mehr

05.08.2014, 08:44 Uhr | Politik

Tödliche Kämpfe Libyen in Flammen

In Libyen toben die heftigsten Kämpfe seit dem Aufstand gegen Gaddafi. Es gibt schon mehr als 200 Tote. Westliche Länder bringen ihre Landsleute in Sicherheit. Libyen steht am Rand eines Bürgerkriegs. Mehr Von Christoph Ehrhardt

03.08.2014, 15:35 Uhr | Politik

Libyen Sahmein erklärt Miitig zum Ministerpräsidenten

Der libysche Parlamentspräsident Nuri Abu Sahmein hat die chaotische Wahl im libyschen Parlament für gültig erklärt. Ahmed Miitig ist damit als Ministerpräsident bestätigt. Er ist schon der fünfte Regierungschef seit dem Sturz Gaddafis. Mehr

05.05.2014, 12:56 Uhr | Politik

Libyen Im Land der kleinen Kriegsfürsten

Im libyschen Misrata ist der Aufbau eines Staates wenig mehr als ein frommer Wunsch. Die eigentlichen Herren sind die Milizionäre. Sie stiften so viel Chaos, dass die Rufe nach einem starken Mann lauter werden. Mehr Von Markus Bickel, Misrata

19.04.2014, 11:17 Uhr | Politik

Libyens Umgang mit Milizen Brandstifter zu Feuerlöschern

Seit Monaten besetzen Milizionäre die größten Ölverladehäfen Libyens. Die Regierung hat sich nun mit den Rebellen darauf geeinigt, die Häfen wieder zu öffnen. Kann so ein Abkommen halten? Mehr Von Markus Bickel, Tripolis

08.04.2014, 08:56 Uhr | Politik

Nordafrika Libyen sendet Hilferuf an die Vereinten Nationen

Drei Jahre nach dem Sturz Gaddafis versinkt Libyen immer tiefer im Chaos. Jetzt hat die Übergangsregierung die UN um Unterstützung im Kampf gegen Terroristen gebeten. Mehr

20.03.2014, 07:14 Uhr | Politik

Film über Lockerbie-Attentat Wer steckt hinter dem Anschlag von Lockerbie?

Eine packende Dokumentation auf Arte sucht noch einmal nach den Attentätern von Lockerbie. Die Spuren führen nach Libyen, Iran und Syrien. Am Ende verlieren sie sich weiter im Dunkeln. Mehr Von Matthias Hannemann

18.02.2014, 14:57 Uhr | Feuilleton

Geheimmission erfolgreich Letzte libysche Chemiewaffen vernichtet

In einem geheim gehaltenen Einsatz haben Libyen und die Vereinigten Staaten die letzten Chemiewaffen aus Gaddafis Beständen zerstört, berichtet die New York Times. Die Arbeiter seien auch in Deutschland ausgebildet worden. Mehr

03.02.2014, 10:42 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z