Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Monika Grütters

Alle Artikel zu: Monika Grütters
  2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Trauerfeier für Günter Grass Manchmal liebte er uns stärker als wir selbst

Barockmusik und Gedichte gaben den Rahmen einer Trauerfeier in Lübeck, wie Günter Grass sie sich gewünscht haben mag. Das schönste und schlichteste Abschiedswort sprach der Präsident seiner Geburtsstadt Danzig. Mehr Von Hubert Spiegel

10.05.2015, 18:06 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Beste Chancen für einen Attentäter

Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie haben entschieden: Ein Krimi und ein Geschichtsdrama gehen als Favoriten in die Lola-Verleihung. Insgesamt winken drei Millionen Euro Preisgeld. Mehr

07.05.2015, 17:18 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Forum Drei Freunde und die Welt

Kultusministerin Grütters stellt in Berlin mit Glanz in den Augen die drei Gründungsintendanten des Humboldt-Forums vor. Diese stehen nun vor der schwierigen Aufgabe, ein Sammelsurium von Ideen zur Wirklichkeit zu machen. Mehr Von Andreas Kilb

05.05.2015, 17:31 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Forum Die größte Mehrzweckhalle der Republik

Ambitioniert ist nicht nur die Bausumme. Wie das rekonstruierte Berliner Stadtschloss genutzt werden soll, weiß aber noch niemand so richtig. Die Kulturpolitik braucht gern etwas länger, weil sie Festlegungen scheut. Mehr Von Jürgen Kaube

11.04.2015, 10:23 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Forum in Berlin Ein Nationalschatz für Deutschland

Hart errungener Glücksfall: Neil MacGregor gibt sein Amt als Direktor des Britischen Museums auf, um künftig einen Teil seiner Zeit dem Aufbau des Humboldt-Forums zu widmen. Mehr Von Gina Thomas

09.04.2015, 16:34 Uhr | Feuilleton

Berliner Stadtschloss Neil MacGregor wird Gründungsintendant des Humboldt-Forums

Das entstehende Humboldt-Forum bekommt einen höchst prominenten Gründungsintendanten: Der Direktor des Britischen Museums wird nach Berlin wechseln und die Einrichtung im rekonstruierten Stadtschloss entscheidend begleiten. Mehr Von Andreas Platthaus

08.04.2015, 11:06 Uhr | Feuilleton

Restitution im Fall Gurlitt Mit Matisse ist der Anfang gemacht

Die Situation wird komplizierter und scheint mehr als befremdlich: Das erste Werk aus Cornelius Gurlitts Besitz wird restituiert, doch bleiben Rätsel. Wurden tausende Dokumente vorenthalten? Mehr Von Rose-Maria Gropp

25.03.2015, 10:34 Uhr | Feuilleton

200 Jahre Städel-Museum 100-Meter-Schlange vor dem Geburtstagskind

Wer mitfeiern will, muss Geduld haben. 100 Meter lang ist schon mittags die Schlange vor dem Städel gewesen. Aus gutem Grund: Das Museum feiert 200. Geburtstag - bei freiem Eintritt. Mehr

15.03.2015, 15:17 Uhr | Rhein-Main

Berlin erhält Beuys-Kunstwerk Heiliger Joseph, Kapital ist Kunst!

Großer Jubel in Berlin: Der Sammler Erich Marx hat Joseph-Beuys-Hauptwerk Das Kapital Raum 1970-1977 gekauft und übergibt es als Dauerleihgabe der Neuen Nationalgalerie. Doch wird es dort auch bleiben? Mehr Von Julia Voss

26.02.2015, 13:14 Uhr | Feuilleton

Ist Welfenschatz Raubkunst? Kunsthändler-Erben verklagen die Bundesrepublik

Vor einem amerikanischen Gericht haben zwei Erben jüdischer Kunsthändler die Bundesrepublik verklagt. Sie gebe den Welfenschatz nicht heraus, obwohl es sich bei ihm um NS-Raubkunst handle. Mehr

24.02.2015, 12:26 Uhr | Feuilleton

Monika Grütters Sie prescht lieber vor

Lange ist sie noch nicht im Amt, doch sie hat es bereits geprägt: Monika Grütters, seit einem Jahr Kulturstaatsministerin, weiß mit der Öffentlichkeit umzugehen. Mehr Von Andreas Kilb

15.12.2014, 17:29 Uhr | Feuilleton

Gurlitt Kunstmuseum Bern nimmt Erbe an

Das Kunstmuseum Bern will die 1500 Bilder aus der umstrittenen Sammlung Gurlitt annehmen. Die unter Raubkunst-Verdacht stehenden Werken sollen aber zunächst in Deutschland bleiben. Mehr

24.11.2014, 11:26 Uhr | Feuilleton

War Gurlitt noch testierfähig? Kunst ist kein Atommüll

Ein neues Gutachten besagt, Cornelius Gurlitt sei zum Zeitpunkt der Testamentaufsetzung nicht mehr zu freien Willensbildung fähig gewesen: Der Streit um die Sammlung Gurlitt eskaliert. Mehr Von Karin Truscheit

17.11.2014, 20:18 Uhr | Feuilleton

Neubau gesichert Bund sagt Geld für Frankfurter Romantik-Museum zu

Vier Millionen Euro will der Bund zum Bau des Romantik-Museums beisteuern. Hessens Kunstminister Boris Rhein begrüßte die Entscheidung. Mehr

14.11.2014, 15:09 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Viel Lärm um nichts

Das Casino von Nordrhein-Westfalen versteigert zwei Warhols. Der Kulturbetrieb schreit auf. Dabei braucht der Staat diese Bilder nicht. Mehr Von Rainer Hank

12.11.2014, 09:29 Uhr | Wirtschaft

Merkel zum Mauerfall-Jahrestag Träume können wahr werden

Am 25. Jahrestag des Mauerfalls erinnert Kanzlerin Merkel in der Gedenkstätte Bernauer Straße an das Leid der Opfer des DDR-Regimes. Die deutsche Erfahrung habe gezeigt: Nichts muss so bleiben, wie es ist. Mehr

09.11.2014, 18:12 Uhr | Politik

Verkauf der Warhol-Bilder Das Geplärre um die Kunst

Das Land Nordrhein-Westfalen will zwei Warhol-Bilder verkaufen und das Geld in eine marode Spielbank stecken. Der Aufschrei ist riesig. Aber ist das wirklich der Untergang unserer Kulturnation? Ein Kommentar. Mehr Von Bernd Freytag

22.10.2014, 11:49 Uhr | Wirtschaft

Warhol-Verkauf in NRW Kraft erklärt Politik für machtlos

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sieht keine Möglichkeit, den Verkauf von zwei Warhols aus staatlichem Besitz aufzuhalten. Kulturministerin Grütters warnt vor einem fatalen Tabubruch. Mehr

19.10.2014, 14:45 Uhr | Feuilleton

Berliner Museum der Moderne Kein Wettbewerb, kein Baubeginn, kein Budget

Der Bund vergibt seine Chance: Drei Varianten für ein Berliner Museum der Moderne am Kulturforum wurden im vergangenen Jahr durchgespielt - man entschied sich für die günstigste. Geschehen ist seitdem aber nichts. Mehr Von Andreas Kilb

18.10.2014, 14:30 Uhr | Feuilleton

Warhol-Verkauf durch NRW Einfach unanständig

Protest gegen den Verkauf der Popart-Ikonen: Kultur-Staatsministerin Grütters verurteilt die Veräußerung zweier Warhol-Bilder, durch die das Land Nordrhein-Westfalen Haushaltslöcher stopfen will. NRW-Ministerpräsidentin Kraft widerspricht jedoch. Mehr Von Andreas Rossmann

17.10.2014, 18:00 Uhr | Feuilleton

Stiftung zur Raubkunstaufklärung Wann gibt es endlich Resultate?

Ende der Woche soll endlich eine Stiftung zur Raubkunstaufklärung gegründet werden: Die Regierung gibt Millionen aus für die Forschung. Nur die Erben kommen nicht zu ihrem Recht. Mehr Von Stefan Koldehoff

09.10.2014, 18:03 Uhr | Feuilleton

Unterstützung des Buchhandels Ein Milliönchen?

Kulturstaatsministerin Monika Grütters setzt sich für inhabergeführte, unabhängige Buchhandlungen ein: mit einer Million Euro. Ist das in einer milliardenschweren Branche sinnvoll? Mehr Von Hubert Spiegel

27.08.2014, 17:20 Uhr | Feuilleton

Ethik für Amazon Grütters unterstützt Autorenprotest

Der Schriftsteller-Protest gegen Amazon bekommt Unterstützung aus der Politik. Kulturstaatsministerin Grütters übt deutliche Kritik an den Methoden des Onlinehändlers. Mehr

20.08.2014, 15:41 Uhr | Feuilleton

Berliner Einheitsdenkmal Der Elefant der Nation

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal auf dem Berliner Schlossplatz sollte auf würdige Weise an die deutsche Wiedervereinigung erinnern. Jetzt wird es endgültig zur Farce. Mehr Von Andreas Kilb

04.07.2014, 14:59 Uhr | Feuilleton

NS-Raubkunst Eine einzigartige Kooperation

Deutschland und Israel wollen bei der Suche nach NS-Raubkunst zusammenarbeiten. Das wird die Provenienzforschung in beiden Ländern beleben. Mehr Von Hans-Christian Rössler, Jerusalem

15.06.2014, 19:58 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z