Monika Grütters: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Monika Grütters

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Limbach-Kommission Ausschließlich Tätervertreter?

Die Limbach-Kommission steht international in der Kritik. Ihren Entscheidungen zur Rückgabe von Raubkunst mangele es an Fairness und Transparenz. Könnte ein Opfervertreter Abhilfe schaffen? Mehr Von Andreas Kilb

14.03.2016, 10:00 Uhr | Feuilleton

Berliner Kulturforum Wenn die Kunst im Boden versinkt

Am Berliner Kulturforum soll jetzt alles schnell gehen – zu schnell, wie der Wettbewerb für das Museum der Moderne zeigt. Was soll hier eigentlich entstehen? Mehr Von Niklas Maak

16.02.2016, 09:27 Uhr | Feuilleton

Vertriebenenstiftung Museumsmanagerin Bavendamm soll Leitung übernehmen

Bei der Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung zeichnet sich ein Ende der Führungskrise ab. Neue Direktorin soll die Museumsmanagerin Gundula Bavendamm werden. Mehr

14.02.2016, 11:04 Uhr | Feuilleton

Kunstsammler Cornelius Gurlitt Unordnung und spätes Leid

An diesem Donnerstag präsentiert die Taskforce Schwabinger Kunstfund ihre Ergebnisse. Für Cornelius Gurlitt kommen sie zu spät. Vieles spricht dafür, dass der Kunstsammler ein heillos überfordertes Bauernopfer von Justiz und Politik war. Mehr Von Julia Voss

14.01.2016, 11:36 Uhr | Feuilleton

Contra Kulturgutschutzgesetz Das Schleppnetz zieht sich langsam zu

Der Kunsthändler Bernd Schultz ist gegen das Kulturgutschutzgesetz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Er sieht die Freiheit der privaten Kunstsammler in Gefahr. Eine Replik auf Michael Naumann. Mehr Von Bernd Schultz

13.01.2016, 21:13 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Ein Erbstreit im Hause Grütters

Die Angriffe auf Kulturstaatsministerin Monika Grütters und das neue Gesetz zum Schutz von Kulturgut werden immer schriller. Gerechtfertigt sind sie nicht. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michael Naumann

07.12.2015, 11:36 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutz Diese Debatte lässt keinen Platz für Verhältnismäßigkeit

In Berlin treffen sich die Gegner des geplanten Kulturgutschutzgesetzes, das gerade das Kabinett passiert hat. Im Zentrum des Streits stehen zwei unvereinbare Vorstellungen davon, wem Kunst gehören soll. Mehr Von Niklas Maak

02.12.2015, 22:55 Uhr | Feuilleton

Vertriebenenstiftung Ein würdeloses Spiel

Erst konnte es Kulturstaatsministerin Monika Grütters nicht schnell genug verkünden, dass es einen neuen Direktor für die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung gebe. Dann ließ sie ihn jedoch im Stich. Mehr Von Rainer Blasius

02.12.2015, 21:59 Uhr | Politik

Kulturpolitik Ein Füllhorn für viele

Es scheint sich etwas verschoben zu haben im labilen Kräftespiel der Kulturpolitik. Das Thema bietet seinen politischen Verwaltern immer mehr Profilierungsmöglichkeiten. Wer bestimmt eigentlich, was gefördert wird? Mehr Von Andreas Kilb

18.11.2015, 09:40 Uhr | Feuilleton

Bundesstiftung in der Krise Unversöhnt im Berliner Deutschlandhaus

Seit einem Jahr arbeiten die Mitarbeiter der Stiftung Flucht Vertreibung Versöhnung ohne Chef. Das Projekt einer Gedenkstätte für die Opfer von Zwangsvertreibungen kommt nicht voran. Nun wurde klar: Der neue Direktor wird sein Amt nicht antreten. Mehr Von Regina Mönch

05.11.2015, 09:33 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Ende eines Dramas, das keins ist

Trotz anhaltenden Widerstands hat das Bundeskabinett am Mittwoch dem Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts zugestimmt. Wie geht es nun weiter? Mehr Von Rose-Maria Gropp

04.11.2015, 17:04 Uhr | Feuilleton

Geplantes Kulturschutzgesetz „Der Wertverlust für den Eigentümer ist erheblich“

Im Exklusivinterview erläutert Philipp Herzog von Württemberg, Europa-Chef des Auktionshauses Sotheby’s, seine Vorbehalte gegen das geplante Kulturgutschutzgesetz. Er sieht eine massive Behinderung des deutschen Kunstmarkts. Mehr Von Rose-Maria Gropp

28.10.2015, 11:19 Uhr | Feuilleton

Autor, Kritiker und Moderator Hellmuth Karasek ist tot

Der Literaturkritiker und Schriftsteller Hellmuth Karasek ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Zusammen mit Marcel Reich-Ranicki hatte er jahrelang die ZDF-Sendung Das literarische Quartett geprägt. Mehr

30.09.2015, 03:57 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Dieter Dausien In kleinen Läden wird viel aus Leidenschaft gearbeitet

Der Preis für die besten Buchhandlungen Deutschlands ist erstmals vergeben worden. Einer der Gewinner: Der Buchladen am Freiheitsplatz in Hanau. Inhaber Dieter Dausien sagt, was den Laden so besonders macht. Mehr

22.09.2015, 12:14 Uhr | Rhein-Main

Kulturgutschutzgesetz Was auf die Liste kommt

Der Aufruhr darf sich legen: Der offizielle Gesetzesentwurf zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts kommt dem Kunsthandel entgegen. Fachleute haben drei Wochen Zeit für Rückmeldung. Mehr Von Rose-Maria Gropp

16.09.2015, 12:43 Uhr | Feuilleton

Debatte um Kulturforum Städtebau mit einer Imbissbude als Mittelpunkt

Von Baulücken, Gedächtnislücken und Stadtlandschaften: In der Debatte um das Berliner Kulturforum droht die Geschichte des Ortes vergessen zu werden. Mehr Von Hans Stimmann

04.08.2015, 07:30 Uhr | Feuilleton

Schweizer Debatte Raubkunst oder Fluchtgut?

Viele Juden verkauften ihre Kunstsammlungen auf der Flucht aus dem NS-Staat. In der Schweiz gilt das bis heute nicht als verfolgungsbedingter Verlust. Die Nachlassregelung im Fall Gurlitt erfordert eine neue Debatte. Mehr Von Stefan Koldehoff

03.08.2015, 13:38 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Wut, Hysterie und Hybris

Ein diskretes Milieu steigt auf die Barrikaden: Sammler und Kunsthändler wehren sich gegen ein neues Kulturschutzgesetz. Aber protestieren sie wirklich gegen eine Nationalisierung deutscher Kunst? Oder verteidigen sie nur ihre Privilegien? Mehr Von Boris Pofalla

22.07.2015, 19:23 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Wie ersetzt man einen Baselitz?

Georg Baselitz zieht seine Dauerleihgaben aus den Museen zurück. Die deutsche Kunstwelt steht kopf, wie die späteren Werke des Malers. Erwarten uns in den Museen jetzt kahle Wände und Räume? Mehr Von Carolin Schwarz

20.07.2015, 17:57 Uhr | Feuilleton

Kommentar Kultur muss man nicht schützen

Deutsche Kunstwerke sollen seltener ins Ausland verkauft werden: Dafür plant die Regierung ein Gesetz. Doch es würde nicht sein Ziel erreichen – sondern das Gegenteil. Mehr Von Christian Siedenbiedel

19.07.2015, 12:39 Uhr | Wirtschaft

Kulturgutschutzgesetz Was auf dem Spiel steht

Welche Folgen könnte das geplante Kulturgutschutzgesetz haben? Eine Betrachtung vom juristischen Standpunkt aus zu allen Nuancen der Problematik. Mehr Von Harald Falckenberg

16.07.2015, 23:19 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutz Kunst der Panikmache

Obwohl es keinen offiziellen Gesetzentwurf gibt, steht die Kunstwelt Kopf. Wer hat im Streit um den Kulturgutschutz Interesse an der Eskalation?  Mehr Von Niklas Maak

16.07.2015, 14:20 Uhr | Feuilleton

Zum Kulturgutschutzgesetz Was jetzt auf dem Spiel steht

Die geplante Novelle des Kulturgutschutzgesetzes wird in der Kunstszene aufgeregt diskutiert. Doch welche Folgen lassen sich vom juristischen Standpunkt aus durch den Referentenentwurf ableiten? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Harald Falckenberg

15.07.2015, 21:09 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Wem wird denn Schaden zugefügt?

Die Kunstwelt steht Kopf. Weil ein Kulturgutschutzgesetz geplant wird, zieht Georg Baselitz Werke aus deutschen Museen ab. Gerhard Richter und die Nachkommen von Max Beckmann erwägen ähnliche Schritte. Wie wichtig sind Dauerleihgaben? Mehr Von Julia Voss

15.07.2015, 10:40 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Dieser Entwurf leistet nichts Sinnvolles

Das F.A.Z.- Interview von Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum Kulturgutschutz zeigt Wirkung: Künstler und Kunsthandel fürchten das neue Gesetz. Ein Gespräch mit dem Kunstgaleristen Klaus Gerrit Friese. Mehr Von Rose-Maria Gropp

14.07.2015, 12:17 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z