Monika Grütters: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Berlinale Hunde-Fabel sorgt für gelungene Eröffnung

Die Berlinale ist dieses Jahr mit einem Animationsfilm gestartet. Der Eröffnungsabend wird von der MeToo-Debatte und Aufrufen zur Gleichberechtigung bestimmt. Mehr

16.02.2018, 01:28 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Monika Grütters

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Kulturpolitik Was uns lieb und teuer ist

Geld für den Osten, Hilfe für Künstler, mehr Provenienzforschung: Der Koalitionsvertrag setzt in Sachen Kulturpolitik auf realitätsnahe Ziele. Mehr Von Regina Mönch

10.02.2018, 12:10 Uhr | Feuilleton

Der Menschenfotograf Stefan Moses mit 89 Jahren gestorben

Stefan Moses zeigte den Deutschen ihr Land. Im Mittelpunkt seines Schaffens stand immer der Mensch. Nun starb der Fotograf in München. Mehr

06.02.2018, 14:18 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Anne Will“ Feinde der offenen Gesellschaft

Anne Will thematisiert den Antisemitismus. Es wird ein Einblick in die Widersprüche unserer politischen Kultur. Mehr Von Frank Lübberding

29.01.2018, 06:34 Uhr | Feuilleton

Monika Grütters Wider die Diktatur des Zeigbaren

Wir müssen Spannungen aushalten, anstatt sie zu übertünchen: Die Autonomie der Kunst ist auch in Demokratien gefährdet, wenn sie zur politischen Erfüllungsgehilfin wird. Mehr

26.01.2018, 06:22 Uhr | Feuilleton

Gomringer-Debatte „Erschreckender Akt der Kulturbarbarei“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters greift die Berliner Alice-Salomon-Hochschule für ihre Entscheidung im Streit um das Gomringer-Gedicht an. Der Axel-Springer-Verlag bezieht unterdessen plakativ Stellung. Mehr

24.01.2018, 19:05 Uhr | Feuilleton

Neues Unesco-Weltkulturerbe Wie die Orgelmusik vom Vertrauen in die Kirche profitiert

Die Geschäfte der deutschen Orgelbauern laufen wieder um einiges besser, als noch vor ein paar Jahren- Das liegt vor allem daran, dass die Kirche wieder angefangen hat, in die Tradition des Orgelbaus zu investieren. Mehr Von Bernd Freytag

07.12.2017, 21:17 Uhr | Wirtschaft

Berlinale Kinoschlacken

Achtzig deutsche Regisseure fordern in einem offenen Brief dazu auf, die Berlinale zu „entschlacken“. Eine Podiumsdiskussion im Haus der Kulturen der Welt versuchte zu klären, wer diesem Anspruch als Nachfolger von Dieter Kosslick gerecht werden kann. Mehr Von Andreas Kilb

06.12.2017, 18:51 Uhr | Feuilleton

Filmfestival Berlinale Bär mit Herzschwäche

Die Berlinale braucht ein komplettes Make-Over. Ein von achtzig Regisseuren unterzeichneter offener Brief, in dem ein Neuanfang für das Festival gefordert wird, bietet den Anlass hierzu. Mehr Von Andreas Kilb

27.11.2017, 22:23 Uhr | Feuilleton

„Haus Bastian“ in Berlin Geschenkt

Erfreuliche Nachrichten für Hermann Parzinger: Die Familie Bastian hat das Berliner „Haus Bastian“ der Stiftung Preußischer Kulturbesitz geschenkt. Eine Glosse. Mehr Von Niklas Maak

29.09.2017, 15:05 Uhr | Feuilleton

Was lehrt die „Landshut“? Der Preis von Mogadischu

Die Entführung der „Landshut“ jährt sich zum vierzigsten Mal. Seit einigen Tagen wartet die Maschine auf eine angemessene Präsentation am Bodensee. Ein guter Anlass, Helmut Schmidts Geheimdiplomatie zu beleuchten. Mehr Von Christian Geyer

26.09.2017, 15:18 Uhr | Feuilleton

Lammerts Nachfolge Große Schuhe und Fußstapfen

Die Union wird aller Voraussicht nach die größte Fraktion im neuen Bundestag stellen. Sie muss also Entscheidungen beim Personal treffen. Vor allem bei Norbert Lammerts Nachfolge wird es spannend. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

16.09.2017, 14:16 Uhr | Politik

Auswärtiges Amt Die Rückkehr der „Landshut“ ist sicher

1977 haben GSG9-Kräfte die „Landshut“ aus den Händen von Terroristen befreit. Zuletzt drohte das Flugzeug, in Brasilien zu verrotten. Nun steht die Finanzierung für den Transport zurück nach Deutschland. Mehr Von Eckart Lohse

27.07.2017, 14:50 Uhr | Politik

Kulturerbe-Digitalisierung Kino geht auch ohne Film

Das deutsche Filmerbe vor dem Verfall zu retten ist eine Jahrhundertaufgabe. Was kann die Digitalisierungsinitiative dabei leisten? Und warum steht sie in der Kritik? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Rainer Rother

12.07.2017, 21:47 Uhr | Feuilleton

„Ehe für alle“ Diese Unions-Politiker haben mit „Ja“ gestimmt

Ursula von der Leyen, Peter Tauber, Peter Altmaier, Jens Spahn: In der Liste der CDU-Politiker, die für die „Ehe für alle“ gestimmt haben, finden sich prominente Namen. Auch für die CSU votierten nicht alle mit „Nein“. Mehr

30.06.2017, 12:01 Uhr | Politik

EU-Geldwäscherichtlinien Anonyme Barzahlungen nur noch bis 10.000 Euro

Seit Montag gilt in Deutschland eine neue Obergrenze. Wer mehr als 10.000 Euro in bar zahlen will, muss sich ausweisen. Die neue Regelung ruft auch Kritiker auf den Plan. Mehr Von Christian Siedenbiedel

27.06.2017, 17:55 Uhr | Finanzen

Freiheitspreis Deutsche Welle ehrt Korrespondenten im Weißen Haus

Jeff Mason, Chef der Korrespondentenvereinigung im Weißen Haus, erhält den Freiheitspreis der Deutschen Welle. Er kritisiert Donald Trumps Umgang mit der Presse – findet aber nicht nur negative Worte für den Präsidenten. Mehr

19.06.2017, 19:36 Uhr | Politik

Documenta in Kassel Der Chor der Kuratoren

Den künstlerischen Leiter der Documenta, Adam Szymczyk, kennt inzwischen jeder. Aber wer zieht im Hintergrund die Strippen? Ein Gruppenporträt. Mehr Von Kolja Reichert

07.06.2017, 23:11 Uhr | Feuilleton

Neue Studie zu Grenztoten Wie viele Menschen starben an der DDR-Grenze?

Hunderte Menschen sind an der innerdeutschen Grenze vom DDR-Regime getötet worden. Wie viele genau, darüber herrschte lange Zeit Unklarheit. Jetzt liegt eine neue Studie zum Schicksal der Opfer vor. Mehr

07.06.2017, 13:36 Uhr | Politik

Berliner Symbolpolitik Stadt der leeren Zeichen

Ob Stadtschlossstreit ums Kreuz, Konflikt um die Volksbühne oder Kiezkämpfe: Sobald etwas Symbolisches ins Spiel kommt, sind in Berlin alle hellwach und stürzen sich mit Feuereifer in die Debatte. Mehr Von Mark Siemons

03.06.2017, 21:22 Uhr | Feuilleton

Fachwerk-Handwerkskunst Hessischer Kratzputz zählt nun zum Kulturerbe

Der Kratzputz ist eine Handwerkskunst, mit der vor allem in Nordhessen Fachwerkhäuser verschönert werden. Fortan zählt er zum Kulturerbe. Wie andere hessische Besonderheiten auch. Mehr

29.05.2017, 19:31 Uhr | Rhein-Main

Kreuz und Bajonett Eine neue Symboldebatte um das Humboldtforum

Kein ethnologisches Museum ist mit einem Kuppelkreuz geschmückt. Warum sollte das Humboldtforum eines tragen? Es wäre ein historisches Zeichen: Hier wird Politik gemacht. Mehr Von Andreas Kilb

24.05.2017, 14:33 Uhr | Feuilleton

Deutsches Exilarchiv Geschichtenkoffer

Das Deutsche Exilarchiv soll nach über sechzig Jahren endlich eine Dauerausstellung in Frankfurt bekommen. Was seine Bestände mit der Gegenwart zu tun haben, erschließt sich sofort. Mehr Von Tilman Spreckelsen

14.05.2017, 10:26 Uhr | Feuilleton

Großer Diktatwettbewerb Kärrnerarbeit in der orthographischen Beletage

Im Umgang mit der deutschen Sprache kann man schon einmal ins Schwitzen kommen. So wie die 250 Schüler, Lehrer und Eltern im Finale des Großen Diktatwettbewerbs. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt

12.05.2017, 12:02 Uhr | Rhein-Main

Deutscher Filmpreis Willkommen bei den Erdmanns

Beim Deutschen Filmpreis gewinnt der Favorit, und das am häufigsten nominierte Werk geht leer aus. Dafür ist es ein Abend der starken Frauen. Und eine Gala, die Respekt vor den Handwerkerinnen des Kinos lehrt. Ein Kommentar. Mehr Von Andreas Kilb

29.04.2017, 11:02 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z