HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Michel Sapin

Mögliche Übernahme Politik sieht Vorteile für Allianz von PSA und Opel

Wirtschaftsministerin Zypries und ihr französischer Kollege Sapin können einer Opel-Übernahme durch PSA viel abgewinnen. Mögliche Vorteile für die Autobauer gibt es einige. Mehr

23.02.2017, 17:38 Uhr | Wirtschaft
Alle Artikel zu: Michel Sapin
1
   
Sortieren nach

Rücktritt als Minister Macron bringt sich für Präsidentschaftswahl in Position

Emmanuel Macron ist als Wirtschaftsminister zurückgetreten. Er plant bei der französischen Präsidentschaftswahl Großes. Der Zeitpunkt garantiert dem Umfrageliebling maximale Aufmerksamkeit. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

30.08.2016, 16:53 Uhr | Politik

Nach dem Referendum Brexit gefährdet britische Atomkraft-Pläne

Das geplante neue Atomkraftwerk Hinkley C kämpft ohnehin schon mit großen Problemen. Bedeutet Großbritanniens EU-Ausstieg nun das Aus für das Prestigeprojekt? Mehr Von Marcus Theurer, London

30.06.2016, 12:37 Uhr | Wirtschaft

EU-Finanzminister Jetzt muss die EZB über den 500-Euro-Schein entscheiden

Europas Finanzminister warten bei der Entscheidung über das Schicksal des 500-Euro-Scheins auf die EZB. Sie wollen die EZB bitten, die mögliche Nutzung des größten Euro-Scheins zur Finanzierung von Terrorakten nochmals zu prüfen. Mehr

12.02.2016, 11:38 Uhr | Wirtschaft

Zahlungsmittel Sind Bargeldbegrenzungen verfassungswidrig?

Der frühere Verfassungsgerichtspräsident Papier hält eine Beschränkung von Bargeldzahlungen für verfassungswidrig. Bayerns Finanzminister Söder warnt vor der Bevormundung der Bürger. Doch der Druck steigt – vor allem aus Frankreich. Mehr Von Joachim Jahn, Philip Plickert, Manfred Schäfers, Christian Schubert

09.02.2016, 07:06 Uhr | Wirtschaft

IS-Finanzquellen austrocken Verschärfte Finanzüberwachung soll Terroristen schwächen

Wenn Daten drei Stunden früher fließen, kann das schon manchen Terroranschlag verhindern – so argumentieren die Finanzminister von Frankreich und Deutschland. Sie fordern eine schnellere und breitere Überwachung von Geldströmen. Mehr Von Manfred Schäfers

02.12.2015, 17:38 Uhr | Wirtschaft

Zahlungsverkehr Paris sagt Terror-Finanzierung den Kampf an

Wie kann man Terroristen von ihren Geldquellen abschneiden? Die G-20-Länder erhalten bald eine Liste kooperationsunwilliger Staaten. Außerdem geraten Prepaid-Karten und der Kunsthandel ins Visier. Mehr Von Christian Schubert, Paris

23.11.2015, 17:52 Uhr | Wirtschaft

Gipfel in Antalya Wer sind die G20 und was wollen sie?

Der G-20-Gipfel in der Türkei wird überschattet von den Terroranschlägen in Paris. Doch warum treffen sich die 20 Staats- und Regierungschefs eigentlich? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen zum G-20-Gipfel. Mehr

15.11.2015, 09:28 Uhr | Politik

Steuerhinterziehung Frankreich kämpft gegen manipulierte Kassen

Betrügerische Software gibt es nicht nur bei Volkswagen. In Frankreich sind auch manche Kassen von Einzelhändlern und Gastronomen manipuliert. Mehr Von Christian Schubert, Paris

01.10.2015, 18:04 Uhr | Wirtschaft

Haushaltspolitik Frankreichs Sozialausgaben laufen aus dem Ruder

Wann der französische Sozialhaushalt ausgeglichen sein wird, steht in den Sternen. Der Rechnungshof empfiehlt das deutsche Gesundheitswesen als Vorbild. Mehr Von Christian Schubert, Paris

16.09.2015, 20:55 Uhr | Wirtschaft

Eurofinanzminister-Treffen Schäuble bringt Grexit auf Zeit ins Gespräch

Die neuen Vorschläge aus Griechenland reichen dem Bundesfinanzministerium nicht. Das Ressort von Wolfgang Schäuble macht zwei dramatische Vorschläge. Kann er sich durchsetzen? Und fordert er damit die Bundeskanzlerin heraus? Mehr

11.07.2015, 21:59 Uhr | Wirtschaft

Franzosen gegen Grexit Aus Eigennutz

Die Mehrheit der Franzosen ist gegen ein Ausscheiden Griechenlands aus der Währungsunion - nicht aus Barmherzigkeit für die Griechen, sondern aus Eigeninteresse. Dem Linksflügel der sozialistischen Regierungspartei gilt Tsipras als besserer Hollande. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

23.06.2015, 07:47 Uhr | Politik

Griechenlands Schuldenkrise Warum Athen mit seinen Gläubigern immer noch streitet

Wieder verhandeln die Euroländer über Griechenland. Warum dauert der Streit eigentlich so lange? Und welche Fortschritte gibt es? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr

11.05.2015, 12:48 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Das Wort vom Grexit geht wieder um

In der Eurogruppe steht Athen zunehmend isoliert da. Griechenlands Finanzminister will die Front durch Störfeuer durchbrechen: Schützenhilfe sucht er bei EU-Kommissionschef Juncker. Ein Kommentar zur Griechenland-Debatte. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

17.02.2015, 17:44 Uhr | Wirtschaft

Eurokrisen-Verhandlungen Darf Athen mehr Geld ausgeben?

Mehr Staatsausgaben – das ist eine der wichtigsten Forderungen Griechenlands im Schuldenstreit. Offenbar sind andere Euro-Staaten dem nicht ganz abgeneigt. Mehr

17.02.2015, 14:32 Uhr | Wirtschaft

Gespräche in Paris Varoufakis: Deutschland ist das Kraftzentrum Europas

Griechenlands Finanzminister Giannis Varoufakis wird in Paris zum geschmeidigen Diplomaten. Die Griechen wollen auf die nächste Kredittranche verzichten, kündigte er an. Äußerst moderat äußerte er sich auch gegenüber Deutschland. In Kürze will er sich mit Finanzminister Schäuble treffen. Mehr Von Christian Schubert, Paris

01.02.2015, 18:22 Uhr | Wirtschaft

Verwirrung um Kriegsschiff Paris liefert Hubschrauberträger doch nicht an Russland

Am Mittwoch hatte Russland noch die Übergabe des in Frankreich bestellten Hubschrauberträgers gemeldet. Doch dann stellte die Regierung in Paris klar: kein Befehl zum Leinen los. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

30.10.2014, 16:31 Uhr | Politik

Defizitstreit mit Brüssel Frankreich entdeckt plötzlich neue Einnahmen

Seit Wochen streitet sich die Regierung in Paris mit der EU-Kommission um den Haushalt. Jetzt gibt Frankreich dem Druck aus Brüssel nach: Die Neuverschuldung soll um bis zu 3,7 Milliarden Euro sinken - allerdings nicht über neue Einsparungen. Mehr Von Christian Schubert, Paris

27.10.2014, 20:34 Uhr | Wirtschaft

Nach französischem Vorstoß Berlin sagt Paris Investitionsoffensive zu

Damit könnte die Bundesregierung Frankreich aus der Patsche helfen. Wird Berlin für Nachsicht im Defizitverfahren der EU sorgen? Noch flüchten sich die Minister in Allgemeinplätze. Mehr Von Manfred Schäfers, Werner Mussler und Christian Schubert

20.10.2014, 17:53 Uhr | Wirtschaft

Deutschland kann sich das leisten Paris verlangt von Berlin höhere Staatsausgaben

Die französische Regierung warnt vor einer übertriebenen Sparpolitik in Europa. Der deutsche Staat solle 50 Milliarden Euro zusätzlich für Investitionen ausgeben, schlagen Finanzminister Sapin und Wirtschaftsminister Macron im Gespräch mit der F.A.Z. vor. Mehr

19.10.2014, 18:07 Uhr | Wirtschaft

Treffen der Eurogruppe Gruppendruck auf Defizitsünder Frankreich

Frankreich will als zweitgrößte Euro-Volkswirtschaft bis 2017 gegen die Regeln des Stabilitätspakts verstoßen. Dagegen regt sich beim Treffen der Eurogruppe in Luxemburg Widerstand. Bessert Paris sein Budget nach? Mehr

13.10.2014, 21:44 Uhr | Wirtschaft

Euro-Treffen in Mailand Europa will das Wachstum neu starten

Die Konjunktur in der Europäischen Währungsunion lahmt - schon wieder. Die Finanzminister wollen das ändern. Investitionen sind nun das große Thema. Mehr

12.09.2014, 13:56 Uhr | Wirtschaft

Haushaltspolitik Frankreich bekommt Haushalt frühestens 2017 in den Griff

Eigentlich wollte Frankreich die Defizitgrenze der Europäischen Union schon im kommenden Jahr einhalten. Doch daraus wird nichts, sagt Finanzminister Sapin. Mehr

10.09.2014, 09:35 Uhr | Wirtschaft

Um Investitionen anzukurbeln Schäuble und Sapin setzen auf Kredit-Verbriefungen

Die Finanzminister aus Deutschland und Frankreich wollen es Banken erleichtern, Forderungen zu verkaufen. Auch solche, wie sie die Notenbank nun kaufen will. Die Kritik an der EZB reißt derweil nicht ab. Mehr Von Manfred Schäfers, Markus Frühauf und Johannes Pennekamp

09.09.2014, 18:39 Uhr | Wirtschaft

Frankreichs neue Regierung Viel Lärm um wenig und eine Surprise

Im neuen französischen Kabinett werden nur drei Ministerposten neu besetzt. Aber eine Überraschung ist dennoch dabei. Mehr Von Christian Schubert, Paris

27.08.2014, 07:39 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z