Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Thema Martin Schulz

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Haushaltsdefizit Schulz will Frankreich mehr Zeit zum Sparen geben

Frankreich bekommt seine Finanzen langsamer in den Griff als geplant. Schon denkt Paris darüber nach, in Brüssel mehr Zeit zu beantragen. Zumindest der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, ist bereit, sie zu gewähren. Mehr

04.04.2014, 14:37 Uhr | Wirtschaft

Umfrage SPD legt vor Europawahl leicht zu

Gut sieben Wochen vor der Europawahl am 25. Mai kann die SPD in einer Umfrage der ARD leicht zulegen. Die liegt Union liegt aber mit stabilen 40 Prozent weiter klar vorne. Mehr

03.04.2014, 17:27 Uhr | Politik

Ökonomie der Überwachung Daten, die das Leben kosten

Die digitalen Supermächte sind dabei, jedem ein Preisschild anzukleben. Es geht um eine gesellschaftliche Neuordnung. Über die Tricks der Mitspieler: die City of London Inc. hat ein paar richtig fiese im Angebot. Mehr Von Sascha Lobo

01.04.2014, 18:37 Uhr | Feuilleton

Themen des Tages Weitere Tarifrunde im öffentlichen Dienst

In Potsdam beginnt heute eine weitere Runde der Tarifverhandlungen des Beamtenbunds (dbb) und der Gewerkschaft Verdi mit dem Bund und den Kommunen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes. Mehr

31.03.2014, 06:43 Uhr | Wirtschaft

Euroskeptiker Hunger auf Zerstörung

Die Euroskeptiker würden im Europaparlament am liebsten alles verhindern. Bei bei der Europawahl im Mai könnte die kleine destruktive Truppe noch deutlich wachsen. Mehr Von Nikolas Busse, Straßburg

22.03.2014, 08:33 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Die Gefahr eines Krieges ist real

Die Gäste bei Illner halten eine weitere Eskalation in der Ukraine für möglich. Doch die Sendung zeigt: Es gibt durchaus Möglichkeiten zu einer Lösung des Konflikts. Vor allem der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher hat gute Ideen. Mehr Von Frank Lübberding

21.03.2014, 05:25 Uhr | Feuilleton

Online-Arbeit auf Abruf Wer schützt die Clickworker?

Unsere Epoche hat einen Namen: die Amazonisierung unseres Lebens. Was uns als Kunden gefällt, vernichtet gleichzeitig den Wert menschlicher, auch geistiger Arbeit. Was ist zu tun? Mehr Von Christiane Benner

19.03.2014, 15:41 Uhr | Feuilleton

Digitale Aufklärung Ein gefährlicher Pakt

Das digitale Denken reduziert unsere Welt auf messbare Objekte. Das Gewinnstreben verpasst jedem dieser Objekte ein Preisschild. Am Ende ist alles Ökonomie. Da sollten wir nicht mitspielen. Mehr Von Ranga Yogeshwar

17.03.2014, 16:28 Uhr | Feuilleton

Krim-Krise Moskau nimmt Ukraine in die Zange

Die Spannungen zwischen Moskau und der Ukraine verschärfen sich. Übergangspräsident Turtschinow sprach von der realen Gefahr einer Invasion. Im UN-Sicherheitsrat legte Russland Veto gegen eine Resolution ein, die das Referendum für nichtig erklären sollte. Mehr Von Markus Wehner und Thomas Gutschker

15.03.2014, 20:44 Uhr | Politik

Datenschutzreform Europaparlament stimmt für Datenschutzpaket

Die Entscheidung des Europaparlaments für digitalen Datenschutz sei eine Stärkung des Binnenmarkts, sagt Parlamentspräsident Martin Schulz. Für die Kommission ist das Votum ein „wichtiges Signal“. Mehr

12.03.2014, 18:06 Uhr | Feuilleton

EVP-Spitzenkandidatur Also doch Juncker

Die Europawahl soll attraktiver werden. Aber nicht nur London ist weder von Spitzenkandidat Schulz noch von Juncker angetan. Auch in Berlin ist das Duell großkoalitionär pikant. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

08.03.2014, 12:06 Uhr | Politik

Jean-Claude Juncker Mit Ironie zur Spitzenkandidatur

Der Luxemburger Politiker Jean-Claude Juncker ist leidenschaftlicher Europäer und seit Jahren für höchste EU-Ämter im Gespräch. Nun wird es für ihn ernst: Die Europäische Volkspartei hat ihn zum Spitzenkandidaten für die Europawahl gekürt. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

07.03.2014, 15:15 Uhr | Politik

Ukraine-Krisengipfel in Brüssel Merkel droht Russland mit Sanktionen

Kanzlerin Merkel hält in der Krim-Krise an Sanktionsdrohungen fest: Man beschäftige sich mit Maßnahmen „in unterschiedlicher Weise“. Frankreichs Premierminister Ayrault sagte, zumindest harte Sanktionen gegen Moskau werde es wohl zunächst nicht geben. Mehr

06.03.2014, 10:51 Uhr | Politik

Christian Lindner zum IT-Kapitalimus Warum Europa digitale Autonomie braucht

Der digitale Auto-Pilot hat bereits Teile unseres Lebens übernommen. Wir Liberalen nehmen die Herausforderung durch Martin Schulz, daraus politische Konsequenzen zu ziehen, an. Mehr Von Christian Lindner

06.03.2014, 10:00 Uhr | Feuilleton

Überwachung Das Armband der Neelie Kroes

Längst tobt die digitale Revolution. Doch unsere politischen Repräsentanten kämpfen nicht für Freiheit und Autonomie, sondern feiern noch die bedenklichsten Gadgets der Datenhändler. Höchste Zeit, sich dem Versuch einer Programmierung der Gesellschaft und des Denkens zu widersetzen. Mehr Von Frank Schirrmacher

03.03.2014, 13:32 Uhr | Feuilleton

Martin Schulz „Ich werde der erste Präsident, der nicht ausgekungelt wurde“

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, ist in Rom zum Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten für die Europawahl gewählt worden. Für den neuen italienischen Ministerpräsidenten Renzi war es die Gelegenheit, sich als Gastgeber feiern zu lassen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

01.03.2014, 16:19 Uhr | Politik

Martin Schulz’ Rede in Karlsruhe Freiheitskampf

Martin Schulz hat in Karlsruhe die Macht der Internetgiganten kritisiert. Er fordert die internationale Kontrolle von Konzernen wie Google. Der Europawahlkampf hat damit ein epochales Thema gefunden. Mehr Von Dirk Schümer

27.02.2014, 19:59 Uhr | Feuilleton

Deutsch-israelische Konsultationen Harmonische Dissonanzen

Merkel und Netanjahu bemühen sich um Einigkeit - trotz einiger Streitpunkte. Der Vorsitzende der nationalreligiösen Partei plaudert derweil entspannt mit Ursula von der Leyen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

25.02.2014, 17:16 Uhr | Politik

Kabinett Merkel in Israel Reparaturarbeiten an einer entgleisten Beziehung

Vor den gemeinsamen Regierungskonsultationen hat in Israel das Misstrauen zugenommen. Kanzlerin Angela Merkel kommt zwar mit 16 Ministern, pflegt zu Ministerpräsident Netanjahu aber kein besonders herzliches Verhältnis. Eine Medaille ist ihr dennoch sicher. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

24.02.2014, 14:29 Uhr | Politik

Gerhart Baum antwortet auf Martin Schulz Auf dem Weg zum Weltüberwachungsmarkt

Martin Schulz fordert die Mitbewerber heraus, im Europawahlkampf Stellung zur digitalen Epochenwende zu beziehen. In Wahrheit steckt in seinem Artikel eine Aufforderung an die FDP. Ein Liberaler kann in dieser Sache nicht abseits stehen. Mehr Von Gerhart Baum

20.02.2014, 12:31 Uhr | Feuilleton

Friedensverhandlungen Europa verschärft seinen Druck auf Israel

Damit Israel einem Friedensabkommen mit den Palästinensern zustimmt, erhöht die EU den Druck. „Die Seite, die für das Scheitern der Verhandlungen verantwortlich sein wird, muss mit Konsequenzen rechnen“, sagte der EU-Botschafter in Tel Aviv der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Mehr

15.02.2014, 15:18 Uhr | Politik

Ein Europäer in Israel Selbst die Sonne ist ein Problem

In Palästina und Israel ist nichts einfach, schon gar nicht die Verständigung. Martin Schulz erfuhr auf seiner Reise, dass selbst Alltäglichkeiten zum Politikum werden und was die Kinder dazu sagen. Mehr Von Nils Minkmar

15.02.2014, 15:00 Uhr | Feuilleton

Proteste in Bosnien Jung und arbeitslos? Selbst schuld!

Hauptgrund für die Unruhen in Bosnien sei die hohe Arbeitslosigkeit vor allem von Jugendlichen, heißt es. Stimmt nicht, sagen bosnische Forscher und warten mit überraschenden Thesen auf. Mehr Von Michael Martens

14.02.2014, 09:16 Uhr | Politik

Shoshana Zuboff’s Response to Martin Schulz The New Weapons of Mass Detection

The new military-informational complex: Why politics - not technology - will determine our future. A comment on Martin Schulz. Mehr Von Shoshana Zuboff

13.02.2014, 12:40 Uhr | Feuilleton

Militärisch-informationelle Bedrohung Die neuen Massenausforschungswaffen

Der Spähskandal zeigt, dass unsere Computer Waffen sind. Nun sollten wir uns wappnen. Den epochalen Kampf um die Freiheit kann nur die Politik entscheiden. Eine Antwort auf Martin Schulz. Mehr Von Shoshana Zuboff

13.02.2014, 12:14 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8  
Themenfinder
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z