Marokko: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Marokko

  2 3 4 5 6 ... 15 ... 30  
   
Sortieren nach

Komiker mit Wurzeln in Marokko „Nafri ist eine ganz schreckliche Bezeichnung“

Was halten eigentlich Deutsche mit nordafrikanischen Wurzeln von der Abkürzung „Nafri“? Komiker Benaissa Lamroubal lebt schon lange in Neuss bei Köln. Jetzt fühlt er sich mit Straftätern in eine Schublade gesteckt. Mehr Von Sebastian Eder

02.01.2017, 18:48 Uhr | Aktuell

55 Sicherheitskräfte verletzt Mehr als 1100 Migranten stürmen Grenzzaun zu spanischer Exklave

In Marokko haben etliche Menschen versucht, die Grenzzäune zur spanischen Exklave Ceuta zu überwinden. Dabei kam es zu teilweise heftigen Auseinandersetzungen. Mehr

01.01.2017, 22:10 Uhr | Politik

Marokko Hunderte Flüchtlinge stürmen spanische Enklave Ceuta

Wieder haben mehrere hundert Männer aus Schwarzafrika den Zaun zur spanischen Enklave Ceuta in Marokko überwunden. Dabei wurden viele Migranten – und auch Grenzschützer – verletzt. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon

09.12.2016, 12:21 Uhr | Politik

Marrakesch Klimakonferenz endet mit Appellen an Trump

In Marrakesch haben sich die Staaten auf neue Maßnahmen gegen den Klimawandel geeinigt. Doch sie fürchten, dass Donald Trump die Pläne durchkreuzt. Die untergehenden Fidschis laden den Klimaskeptiker ein. Mehr

19.11.2016, 05:55 Uhr | Wirtschaft

Klimakonferenz in Marrakesch Über 45 Länder wollen raus aus der Kohle

Der deutsche Klimaschutzplan wurde nach zähem Ringen doch noch fertig. Ein Kohleausstieg steht nicht drin. Genau den wollen jetzt 45 arme Länder aus Afrika, Asien und der Karibik angehen. Mehr

18.11.2016, 12:36 Uhr | Wirtschaft

Pariser Klimaschutzabkommen Donald Trump und der amerikanische Klimaschutz

Amerikas Konzerne wollen das Klima retten. Aber was will Donald Trump? Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

17.11.2016, 06:27 Uhr | Wirtschaft

Marokko Ein Fischhändler als „Märtyrer“

Für nordafrikanische Verhältnisse erschien Marokko bislang als ein Hort der Ruhe. Mit dem tragischen Tod eines Fischverkäufers könnte sich das nun ändern. Mehr Von Hans-Christian Rößler

03.11.2016, 22:51 Uhr | Politik

Nach Tod eines Fischhändlers Größte Proteste in Marokko seit 2011

So wütend waren die Marokkaner schon lange nicht mehr: Weil ein junger Fischhändler bei der Beschlagnahmung seiner Ware ums Leben kam, gehen die Marokkaner in den großen Städten auf die Straße. Mehr

31.10.2016, 21:08 Uhr | Politik

Wahl in Marokko Moderate Islamisten bleiben stärkste Kraft

In Marokko haben sich die gemäßigten Islamisten offenbar bei der Parlamentswahl durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung in dem nordafrikanischen Königreich war jedoch niedrig. Mehr

08.10.2016, 12:03 Uhr | Politik

Vor dem Klimagipfel Afrika fordert blühende Landschaften

Klimaschutz-Milliarden für eine grüne Revolution: Der nächste Klimagipfel soll Afrika gehören. 27 Staaten verbünden sich und sehen ihre Bauern schon mit Drohnen und Smartphones über „intensivökologische“ Felder streifen. Mehr Von Joachim Müller-Jung, Marrakesch

30.09.2016, 18:13 Uhr | Wissen

Sex-Skandal in Marokko Ehebruch in der Moschee

Schon wieder steht ein islamischer Geistlicher in Marokko im Mittelpunkt eines Sex-Skandals: Der Imam wurde beim Ehebruch in einer Moschee gefilmt. Jetzt droht ihm eine Haftstrafe. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon

06.09.2016, 17:39 Uhr | Gesellschaft

Ehebruch Sexskandal bei Marokkos Islamisten

Marokko sieht sich einem Sexskandal gegenüber. Ausgerechnet zwei der striktesten Moralpredigern des Landes wird nun Ehebruch vorgeworfen. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon

06.09.2016, 06:31 Uhr | Gesellschaft

Neuer Schuhtrend Pantoffelhelden aus dem Orient

Maghrebinische Slipper erobern die Modewelt – eine Rückbesinnung auf die Schönheit des Orients. Aber muss es überhaupt die Luxusvariante sein? Mehr Von Celina Plag, Berlin

17.08.2016, 17:22 Uhr | Stil

Asylstreit im Landtag Aussicht auf Kompromiss zu Herkunftsstaaten schwindet

Die Maghreb-Staaten Marokko, Algerien und Tunesien sollen zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden. Hessens Grüne halten das Modell allerdings für grundsätzlich falsch. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

19.07.2016, 10:32 Uhr | Rhein-Main

Kriminelle Einwanderer „Eine Problemgruppe wie Rocker und Hooligans“

In Karlsruhe ermittelt eine Spezialeinheit, wenn Einwanderer mehrfach straffällig werden. Die meisten Täter kommen aus Ländern des Maghrebs. Lohnt sich der aufwendige Kampf gegen die Alltagskriminalität? Mehr Von Karin Truscheit, Karlsruhe

10.07.2016, 16:11 Uhr | Politik

Drei Monate nach Flucht Untergetauchter Freiburger Polizist in Marokko gefasst

Ein Freiburger Polizist betätigt sich als Hehler, bietet Kriminellen an, Ermittlungen gegen Geld einzustellen. Als er vor Gericht muss, taucht er unter. Jetzt endet die dreimonatige Suche nach ihm. Mehr

21.06.2016, 10:25 Uhr | Gesellschaft

Geplantes Gesetz Marokko gegen Zweitleser von Zeitungen

150 Millionen Dollar sollen den marokkanischen Verlegern dadurch entgehen, dass nicht alle Leser für ihre Zeitung auch bezahlt haben. Ein neues Gesetz soll Abhilfe schaffen – und hätte absurde Konsequenzen. Mehr Von Ursula Scheer

19.06.2016, 13:41 Uhr | Feuilleton

Sichere Herkunftsstaaten Kretschmann verspricht Zustimmung

Baden-Württembergs Ministerpräsident schert mit seiner Entscheidung aus der Linie der Grünen aus. Der erzielte Kompromiss sei ausreichend. Andere Grüne feiern hingegen die Verlegung der Abstimmung. Mehr

17.06.2016, 11:36 Uhr | Politik

Sichere Herkunftsländer Kaum Abschiebungen nach Nordafrika

Am Freitag will der Bundesrat über die Einstufung von Marokko, Tunesien und Algerien als sicher Herkunftsstaaten entscheiden. Obwohl nur wenige Flüchtlinge aus diesen Ländern Asyl erhalten, ist die Abschiebungsquote niedrig. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

16.06.2016, 17:01 Uhr | Politik

Sichere Herkunftsstaaten Trittin warnt grüne Parteikollegen vor Zustimmung im Bundesrat

Am Freitag soll der Bundesrat darüber abstimmen, ob Marokko, Algerien und Tunesien zu „sicheren Herkunftsstaaten“ erklärt werden. Führende Grünen-Politiker möchten das verhindern. Mehr

15.06.2016, 06:54 Uhr | Politik

Flüchtlinge aus dem Maghreb Woran die Abschiebung nach Nordafrika scheitert

Eine reibungslose Abschiebung funktioniert meist nur auf dem Papier. Vor allem Nordrhein-Westfalen würde gerne mehr Asylbewerber zurückführen. Doch trotz Vereinbarungen kooperieren die Herkunftsländer kaum. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

11.06.2016, 10:21 Uhr | Politik

Sichere Herkunftsländer Vor Maghreb-Entscheidung wächst der Druck auf die Grünen

Nur wenn der Bundesrat zustimmt, gelten Marokko, Algerien und Tunesien in Asylverfahren als sichere Herkunftsländer. Union und SPD appellieren an die Grünen zuzustimmen. Doch die Partei hat weiter Vorbehalte. Mehr

11.06.2016, 06:07 Uhr | Politik

Brand in Flüchtlingshalle NRW-Innenminister klagt über Abschieberegeln

Ralf Jäger hat sich für eine klare Vereinbarung mit Marokko zur Abschiebung abgelehnter Asylbewerber ausgesprochen. Das bisherige Abkommen sei nicht praxistauglich, kritisiert er. Mehr

09.06.2016, 09:51 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Grüne sehen Maghreb-Staaten nicht als sichere Herkunftsländer

Im Bundestag ist der Gesetzentwurf gebilligt worden, der Tunesien, Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsländern von Flüchtlingen erklärt. Doch am Nein der Grünen im Bundesrat dürfte das Vorhaben zur Abschiebung vieler Migranten scheitern. Mehr Von Johannes Leithäuser und Rüdiger Soldt, Berlin/Stuttgart

08.06.2016, 17:28 Uhr | Politik

Marokko Die Sache mit dem Mosaikstein

Ruhe im Riad, Trubel im Souk: In Marrakesch versteht man es, Innen und Außen zu trennen. Dadurch erhält das Leben eine ganz neue Qualität. Mehr Von Britta Boerdner

04.06.2016, 11:17 Uhr | Reise
  2 3 4 5 6 ... 15 ... 30  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z