Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Maghreb

Saint Laurents Traum Hinter den Mauern Marrakeschs

Yves Saint Laurent war der einzige Modeschöpfer seiner Generation, der früh die Weitsicht besaß, herausragende Entwürfe zu archivieren. Im neu eröffneten Musée Yves Saint Laurent in Marrakesch werden bedeutende Stücke gezeigt. Mehr

15.10.2017, 10:52 Uhr | Stil
Alle Artikel zu: Maghreb
1 2 3 ... 41 ... 83  
   
Sortieren nach

A.P.C-Gründer Jean Touitou „Ich will die Menschen befreien“

Jean Touitou ist Gründer der Pariser Modemarke A.P.C. Im Interview spricht er über seine trotzkistische Vergangenheit, emanzipatorische Kleidung und politische Rückschritte in der Mode. Mehr Von Alfons Kaiser

14.10.2017, 15:58 Uhr | Stil

Zweifelhafte Agenturen Dubioses Geschäft der Studienvermittler in Afrika

Agenturen lotsen Studierwillige aus Ägypten, dem Libanon und Tunesien an deutsche Hochschulen. Doch immer häufiger bekommen sie am Ende kein Visum – und verlieren viel Geld. Mehr

06.10.2017, 09:37 Uhr | Beruf-Chance

Neuer CSU-Vorschlag Union und FDP wollen Zuwanderung aus dem Maghreb neu regeln

Der CSU-Politiker Stephan Mayer will die Maghreb-Länder zu sicheren Herkunftsstaaten erklären. Im Gegenzug soll die Zuwanderung für Arbeitskräfte aus der Region erleichtert werden. Mehr

06.10.2017, 09:31 Uhr | Politik

Marokko Predigen gegen die Hassprediger

Zwei Marokkaner kämpfen gegen den fanatischen Islam. Der eine ist einst selbst in den Dschihad gezogen, der andere hat Foucault und Derrida studiert. Was motiviert sie? Mehr Von Rainer Hermann, Casablanca

05.10.2017, 06:31 Uhr | Politik

Ping Calls Was ist das für eine komische Nummer?

Das Handy klingelt gar nicht, trotzdem steht ein verpasster Anruf auf dem Display – aus Marokko. Diese Masche ist nicht neu, tritt aber wieder gehäuft auf. Rufen Sie bloß nicht zurück! Mehr Von Patrick Bernau

04.10.2017, 18:05 Uhr | Finanzen

Migration aus Nordafrika Die Arbeitsagentur geht nach Marokko

Die Arbeitsagentur will jetzt auch von Marokko aus die Einwanderung steuern. Und manchen Kandidaten die Aussichtslosigkeit ihres Vorhabens klarmachen. Ein Ortsbesuch. Mehr Von Sven Astheimer

23.09.2017, 20:00 Uhr | Wirtschaft

Aus Marokko in den Dschihad Der Heilige Krieg der Sünder

Drogen, Schmuggel, Terror: Im Hinterland der spanischen Enklave Ceuta rekrutiert der IS seine Kämpfer. Warum gibt es für viele junge Marokkaner keinen Ausweg? Mehr Von Rainer Hermann, FNEIDIQ

14.09.2017, 20:05 Uhr | Politik

Dschihadistenhochburg Melilla Die Moschee in der Schlucht des Todes

In der spanischen Exklave Melilla operieren Dschihadisten im Grenzgebiet zwischen Europa und Afrika. Madrid hat die Kontrolle über die Stadt am Mittelmeer verloren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Melilla

01.09.2017, 13:24 Uhr | Politik

Dokumentarfilm Eine Frau muss er alleine finden

Paul Nkamani hat sich von Kamerun nach Berlin durchgeschlagen. Filmemacher Jakob Preuss hat ihn zwei Jahre lang begleitet. Jetzt wohnt Nkamani in Preuss’ ehemaligem Kinderzimmer. Die beiden respektieren sich. Aber Freunde sind sie nicht. Mehr Von David Wünschel

31.08.2017, 19:16 Uhr | Gesellschaft

Anschlag von Barcelona Warum wurde Abdelbaki Es Satty nicht abgeschoben?

Die Ermittlungen der spanischen Polizei konzentrieren sich immer mehr auf den Imam Abdelbaki Es Satty. Der mutmaßliche Kopf der Terrorzelle sollte Spanien schon vor zwei Jahren verlassen – eigentlich. Mehr Von Markus Kollberg

24.08.2017, 11:35 Uhr | Politik

TV-Film „Luise und Mohamed“ Sand im Getriebe

Die Dokumentarfilmerin Beatrix Schwehm hat eine Familie bei der Übersiedlung von Deutschland nach Algerien begleitet. In „Luise und Mohamed“ geht es auch um die Konversion zum Islam. Mehr Von Heike Hupertz

22.08.2017, 22:06 Uhr | Feuilleton

Islamistische Gefährder Terrorrisiko reicht für Abschiebung

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Rückführung zweier Terrorverdächtiger in Niedersachsen bestätigt. Im Umgang mit Gefährdern ist eine Abschiebung jedoch kein Allheilmittel. Welche Möglichkeiten gibt es noch? Mehr

22.08.2017, 18:37 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Das Wunschdenken der AfD

Die AfD stellt sich eine Lösung der Flüchtlingskrise binnen weniger Tage vor. Das könnte jedoch schwierig werden. Doch wie sieht der Vorschlag überhaupt aus? Mehr Von Justus Bender

21.08.2017, 22:24 Uhr | Politik

Arabische Künstlerinnen Kreativität heißt Widerstand

West-östliche Diven: Das Museum Marta in Herford zeigt Werke von Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum, die mit einigen Erwartungen brechen. Mehr Von Katharina Rudolph

21.08.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Terrorismus Die Mutter des Satans und der muslimische Eremit

Ein Imam aus Marokko soll die Attentäter von Katalonien zu ihrem Todeswerk angestiftet haben. Womöglich wollten sie gar die Sagrada Família in die Luft sprengen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Barcelona

20.08.2017, 18:49 Uhr | Politik

Jüngste Sterneköchin Champagner mag sie jetzt nicht mehr

Spitzenküche aus der Partyzone: Julia Komp, 28, ist die jüngste Sterneköchin Deutschlands. Ein Besuch im Restaurant „Schloss Loersfeld“ in Kerpen bei Köln. Mehr Von Rebecca Erken

19.08.2017, 09:37 Uhr | Stil

Haikel S. Ein Islamist ohne „positive Sozialprognose“

Haikel S. gilt als Gefährder der höchsten Kategorie. Nun könnte er freikommen. Doch die Frankfurter Ausländerbehörde hat einen Plan. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

18.08.2017, 10:08 Uhr | Rhein-Main

Terror in Barcelona Stich ins spanische Herz

Wegen der langen Erfahrung mit Eta hielt sich Spanien im Antiterrorkampf für gut gewappnet. Das Land schien von der jüngsten islamistischen Terrorwelle verschont zu bleiben. Jetzt hat sich das geändert. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

18.08.2017, 08:04 Uhr | Politik

Tunesien Sicherheitskräfte decken Terrorkomplott auf

Schwere Unruhen erschüttern Tunesien immer wieder. Nun haben die Behörden nach eigenen Angaben eine Terrorverschwörung im eigenen Land aufgedeckt. Mehr

12.08.2017, 19:36 Uhr | Politik

Abschiebung eines Tunesiers Fast war er schon weg

Haikal S. wird im Februar in Frankfurt festgenommen - er steht unter Terrorverdacht und soll schnell abgeschoben werden. Doch der Tunesier ist immer noch in Hessen. Der Fall zeigt, wie weit politischer Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

11.08.2017, 15:15 Uhr | Rhein-Main

Identitäre Bewegung Schiff von Rechtsextremen vor tunesischer Küste blockiert

Die rechtsextreme Identitäre Bewegung hat ein Schiff gechartert, um im Mittelmeer Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa zu hindern. Doch an den tunesischen Häfen werden die Flüchtlingsgegner abgewiesen. Mehr

07.08.2017, 17:29 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Sturm auf spanische Enklave Ceuta

Der Flüchtlingsansturm auf die spanischen Städte Ceuta und Melilla im Norden Marokkos hält an. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl derer, die es in die Enklaven schaffen, verdoppelt. Mehr

07.08.2017, 12:58 Uhr | Politik

Zahlen aus Frankfurt Was die Statistik über kriminelle Ausländer verrät

Über Kriminalität von Zuwanderern sprechen Behörden nicht gern. Dabei gibt es Statistiken, die so manches Vorurteil geraderücken. Eine Gruppe sticht in Frankfurt allerdings hervor. Mehr Von Katharina Iskandar

06.08.2017, 22:19 Uhr | Rhein-Main

Fluchtroute Mittelmeer Migrationssteuerung im Einklang mit den Menschenrechten

Die Seenotrettung im Mittelmeer jenseits von Abschottung und faktischer Grenzöffnung ist ein Armutszeugnis für Europa. Es wird höchste Zeit für eine Migrationspolitik, die realistische und zugleich humanitäre Lösungen bietet. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel Thym

03.08.2017, 10:25 Uhr | Politik
1 2 3 ... 41 ... 83  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z