Maghreb: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rücknahme von Migranten Ein kurzfristiger Pakt mit Algier hilft nicht

Algerien gilt als Hort der Stabilität. Denen, die nach Algerien abgeschoben werden, droht keine Gefahr, bestenfalls Unzufriedenheit. Mehr

17.09.2018, 22:38 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Maghreb

1 2 3 ... 43 ... 87  
   
Sortieren nach

Merkel in Algerien Die Mutter aller Fragen

Merkel reist nach Algerien, und auch wenn das Land nur indirekt Einfluss auf den Flüchtlingszuzug nimmt, geht es vor allem um dieses Thema. Mehr Von Johannes Leithäuser, Algier

17.09.2018, 22:37 Uhr | Politik

Bei Merkel-Besuch Algerien sagt Rücknahme ausreisepflichtiger Landsleute zu

Viele junge Algerier suchen in Deutschland Asyl. Oberstes Ziel von Merkels Besuch in Algier ist daher ein Rückführungsabkommen. Nun hat sie konkrete Zusagen erhalten. Mehr

17.09.2018, 17:45 Uhr | Politik

Rückholung von Sami A. Gericht droht Stadt kein neues Zwangsgeld an

Die Stadt muss dem unrechtmäßig abgeschobenen Sami A. auch keinen Notreiseausweis für seine Rückkehr nach Deutschland ausstellen, so das Gericht. Der Tunesier solle erst versuchen, sich selbst um einen Ausweis zu kümmern. Mehr

17.09.2018, 16:23 Uhr | Politik

Asylbewerber Zahl der Abschiebungen nach Algerien deutlich gestiegen

Im Jahr 2017 wurden 504 Asylbewerber aus Algerien in ihre Heimat abgeschoben. Bundeskanzlerin Merkel wird bei ihrem Besuch in dem Land wohl auch über eine mögliche Einstufung als sicherer Herkunftsstaat sprechen. Mehr

17.09.2018, 11:36 Uhr | Politik

Sarrazin versus Hermann Tendenz zum Beleidigtsein – Chronik eines Schlagabtauschs

In einem Leserbrief übt Thilo Sarrazin scharfe Kritik an der Rezension seines neuen Buches über den Islam in der F.A.Z. Unser Redakteur Rainer Hermann beantwortet Sarrazins Vorwürfe Punkt für Punkt. Die Dokumentation eines Streits. Mehr

12.09.2018, 16:02 Uhr | Politik

Migration übers Mittelmeer Der große Andrang vor den Herbststürmen

Immer mehr junge Migranten erreichen die spanischen Exklaven in Nordafrika. Spanien nimmt inzwischen mehr Menschen auf als Italien – auch, weil es seine Verpflichtungen erfüllt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

11.09.2018, 22:10 Uhr | Politik

Judentum und Orient Die andere Hälfte Israels

Die orientalisch-jüdische Bevölkerung in Israel war lange eine Randgruppe. Nun wird sie immer mehr zum Machtfaktor. Die Politik hat die Entwicklungsstädte längst für sich entdeckt. Mehr Von Jochen Stahnke, Jerucham/Sderot

06.09.2018, 08:59 Uhr | Politik

Oase im Ostend Genießen im Beduinendorf am Main

Das Restaurant Kafila in Frankfurt ist einem Beduinendorf nachempfunden. Wie beim Wüstenvolk üblich, können die Zelte dort aber nicht lange bleiben. Doch das hat andere Gründe. Mehr Von Jan Klauth

29.08.2018, 17:38 Uhr | Rhein-Main

Austausch mit Tunesien Bundesregierung will Zusicherung, dass Sami A. nicht gefoltert wird

Im Fall des des rechtswidrig abgeschobenen mutmaßlichen Islamisten Sami A. will das Auswärtige Amt „eine möglichst rasche Lösung“ finden: Im diplomatischen Austausch mit Tunis gehe es um eine mögliche Rückführung – und eine Bestätigung. Mehr

22.08.2018, 07:28 Uhr | Politik

Rollstuhl-Basketball-WM Eine Weltmesse in Wilhelmsburg

Zum ersten Mal spielen Männer und Frauen ihre Rollstuhl-Basketball-WM gemeinsam aus. Der Hamburger Süden ist dafür ein guter Ort. Und die Deutschen haben hohe Ziele. Mehr Von Frank Heike, Hamburg

18.08.2018, 11:45 Uhr | Sport

Berichte zu Flüchtlingspolitik Kein Fall wie der andere

Für welche Flüchtlingsgeschichte interessieren sich die Medien? Man sollte nicht nur über den Fall Sami A. reden, sondern auch über den der jungen Jesidin, die Deutschland verließ, weil sie sich hier nicht mehr sicher fühlte. Mehr Von Michael Hanfeld

18.08.2018, 09:37 Uhr | Feuilleton

Fall Sami A. Der Kampf um den Rechtsstaat

Wer gedacht hat, dass die Düsseldorfer Landesregierung nach der Entscheidung des OVG Münster im Fall Sami A. klein beigibt, wurde am Donnerstag eines Besseren belehrt. Mehr Von Helene Bubrowski, Reiner Burger, Johannes Leithäuser, Hans-Christian Rößler

16.08.2018, 21:44 Uhr | Politik

Der Fall Sami A. Das Gefährder-Debakel

Die Abschiebung rechtswidrig, die Politik auf Abwegen: Im Fall Sami A. steht der zuständige Landesminister Joachim Stamp als Alleinverantwortlicher für das Debakel da. Ein Kommentar. Mehr Von Reiner Burger

16.08.2018, 17:24 Uhr | Politik

Unrechtmäßige Abschiebung Stamp gesteht Fehler im Fall Sami A. ein

Der nordrhein-westfälische Minister bedauert, die Abschiebung von Sami A. Mitte Juli nicht gestoppt zu haben. Er habe „falsch gehandelt“, sagte der FDP-Politiker am Donnerstag in Düsseldorf. Zurücktreten will Stamp aber nicht. Mehr

16.08.2018, 17:09 Uhr | Politik

Fall Sami A. Kubicki sieht „unglaubliches Versagen“ von Seehofer

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Kubicki macht dem Bundesinnenminister im Fall Sami A. schwere Vorwürfe. Auch in Nordrhein-Westfalen wächst die Kritik am Vorgehen der Behörden – Ministerpräsident Laschet weist das zurück. Mehr

16.08.2018, 09:50 Uhr | Politik

Flüchtlinge aus dem Maghreb Enttäuscht, frustriert, arbeitslos

Bisher waren Marokko, Algerien und Tunesien in der Flüchtlingskrise vor allem Transitländer. Nun werden sie selbst immer stärker zu Herkunftsländern – denn viele Bewohner der Maghreb-Staaten sind mit ihrer Geduld am Ende. Mehr Von Hans-Christian Rößler

11.08.2018, 20:30 Uhr | Politik

Direkt aus der JVA Dortmund Mutmaßlicher islamistischer Gefährder abgeschoben

Nordrhein-Westfalen hat offenbar ein Mitglied der Terrororganisation IS nach Tunesien abgeschoben, direkt aus der Haft. Kamel Ben Yahia S. hatte sich bis zuletzt mit Anträgen gegen die Abschiebung gewehrt – ohne Erfolg. Mehr

11.08.2018, 11:11 Uhr | Politik

Flüchtlinge im Jugendgefängnis In der U-Haft wird der Kopf klar

Seit 2015 sitzen in den Jugendgefängnissen auch immer mehr Flüchtlinge. Ihre oft traumatischen Erfahrungen stellen die Sozialarbeiter und Psychologen vor Probleme – nicht nur organisatorisch. Mehr Von Rüdiger Soldt, Adelsheim

08.08.2018, 07:40 Uhr | Politik

Wo bleibt Sami A.? Wo ein Wille ist, da ist kein Weg

Sami A. soll per richterlicher Anordnung zurück nach Deutschland geholt werden. Doch hier will kaum jemand den Gefährder zurück – da passt es gut, dass ihn auch Tunesien gerade nicht gehen lässt. Mehr Von Helene Bubrowski, Alexander Haneke und Hans-Christian Rößler

07.08.2018, 22:35 Uhr | Politik

Aktienmärkte Arabische Börsen sind in Bullenstimmung

Die Aktienindizes der Börsen Tunis, Qatar, Saudi-Arabien und Abu Dhabi sind seit Jahresbeginn stark gestiegen. Zwei Faktoren beflügeln den Aufwärtstrend. Mehr

07.08.2018, 08:11 Uhr | Finanzen

Flüchtlinge in Spanien Sie fürchten sich vor nichts mehr

In Spanien kommen inzwischen die meisten Flüchtlinge an. Die Hafenstadt Algeciras kämpft mit den Folgen. Und die Afrikaner hoffen auf ein besseres Leben. Mehr Von Hans-Christian Rößler

06.08.2018, 13:08 Uhr | Politik

Paris St. Germain Tuchel rockt!

Der deutsche Trainer zeigt französische Lebensfreude – sein Team Paris St.-Germain bietet beim Supercup in China verführerischen Angriffsfußball. Doch eine entscheidende Frage ist noch offen. Mehr Von Romain Bougourd

06.08.2018, 06:24 Uhr | Sport

Neue Flüchtlingsroute Über Gibraltar ins „Paradies“

Weil Schlepper mit der liberalen Migrationspolitik der neuen Regierung in Madrid werben, gibt es eine neue Flüchtlingsroute. Sie führt von Marokko nach Spanien. Das Verhältnis beider Länder wird dadurch nicht besser. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

05.08.2018, 12:22 Uhr | Politik

F.A.S. exklusiv Sami A. könnte zurück

Gegen den in Deutschland als Gefährder eingestuften Sami A. besteht in Tunesien kein Ausreiseverbot, sagt seine Anwältin. Damit könnte die vom Gericht geforderte Rückführung in die Wege geleitet werden. Mehr Von Thomas Gutschker

05.08.2018, 06:34 Uhr | Politik
1 2 3 ... 43 ... 87  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z