Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Libyen

Bürgerkrieg Massengrab in Libyen entdeckt

Im Herrschaftsgebiet des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar ist ein Grab mit 36 Leichen entdeckt worden. Dabei soll es sich um hingerichtete Islamisten handeln. Mehr

30.10.2017, 04:37 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Libyen
1 2 3 ... 27 ... 55  
   
Sortieren nach

Ärzte ohne Grenzen „Europa trägt zum Missbrauch bei“

Die Internationale Präsidentin von Ärzte ohne Grenzen, Joanne Liu, ermahnt den Westen in der Flüchtlingsfrage. Optimistisch und zäh kämpft sie für mehr Menschlichkeit. Mehr Von Julia Schaaf

25.10.2017, 12:05 Uhr | Gesellschaft

Empörung über Boris Johnson „Krass, gefühllos und grausam“

Der britische Außenminister hat mit einer flapsigen Bemerkung über Tote in Libyen für Empörung gesorgt. Die Opposition fordert Premierministerin May auf, ihn zu feuern. Mehr

04.10.2017, 04:14 Uhr | Politik

Libyen Wie die UN die Macht der Milizen brechen wollen

Derzeit kommen weniger Migranten über Libyen und das Mittelmeer nach Europa. Doch die Lage in dem nordafrikanischen Land ist nicht stabil. Das will die UN jetzt ändern, mit einer „Roadmap“. Mehr Von Rainer Hermann

02.10.2017, 21:59 Uhr | Politik

Venezuela und Nordkorea Trump will Einreisesperre auch für nicht-muslimische Länder

Amerikas Präsident Donald Trump will seine umstrittenen Einreiseverbote nicht nur verlängern, sondern sogar ausweiten. Nur ein Land soll von der Liste verschwinden. Mehr

25.09.2017, 14:22 Uhr | Aktuell

Die Kanzlerin im Gespräch Wir brauchen Mut

Im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel über den Kampf gegen Hass und Feigheit. Sie beschreibt, wie wichtig dabei Sprache ist. Und was Europa gewinnen kann. Mehr Von Volker Zastrow, Friederike Haupt und Thomas Gutschker

10.09.2017, 18:12 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik in der EU „Im Mittelmeer trifft Überlebenskampf auf Jahresurlaub“

In Italien kommen weniger Migranten an, doch die Herausforderungen im Mittelmeerraum bleiben. Was der Flüchtlingsstrom mit dem Kalten Krieg zu tun hat, erklärt Historiker Tobias Bütow im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

07.09.2017, 17:16 Uhr | Politik

Mittelmeer-Route Der Strom versiegt

In Italien kommen kaum noch Migranten an, und das in der besten Jahreszeit. Was ist da los? Die Antwort führt an die libysche Küste. Westlich von Tripolis sind plötzlich die Schleuser in Nöten. Mehr Von Thomas Gutschker

05.09.2017, 16:14 Uhr | Politik

Libysche Menschenschmuggler Heute Schleuser, morgen Partner

Libysche Milizenchefs bekommen offenbar Geld dafür, den Menschenschmuggel nach Europa zu unterbinden. Vor Ort stößt das auf scharfe Kritik. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

04.09.2017, 18:20 Uhr | Politik

Dschihadistenhochburg Melilla Die Moschee in der Schlucht des Todes

In der spanischen Exklave Melilla operieren Dschihadisten im Grenzgebiet zwischen Europa und Afrika. Madrid hat die Kontrolle über die Stadt am Mittelmeer verloren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Melilla

01.09.2017, 13:24 Uhr | Politik

Merkels Sommer-PK War da was mit Wahlkampf?

Flüchtlingspolitik, Diesel-Skandal, Türkei: Bei ihrer Sommer-Pressekonferenz gibt sich Angela Merkel betont lässig und spricht über fast jedes Thema. Sogar über Martin Schulz. Mehr Von Oliver Georgi

29.08.2017, 13:55 Uhr | Politik

Flüchtlingsgipfel Europa will Hotspots in der Sahelzone

Der französische Präsident fordert, dass afrikanische Wirtschaftsflüchtlinge bereits in Transitländern registriert - und zurückgewiesen werden. Akzeptierte Flüchtlinge sollen hingegen auf einem „sicheren“ Weg nach Europa reisen dürfen. Mehr Von Christian Schubert, Paris

28.08.2017, 22:55 Uhr | Politik

Gipfeltreffen in Paris Merkel offen für Einwanderer-Kontingente aus Afrika

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte in Paris, wichtig sei eine „klare Unterscheidung“ zwischen Flüchtlingen und Menschen, die aus „wirtschaftlichen Gründen“ nach Europa gelangen wollten. Mehr

28.08.2017, 21:10 Uhr | Politik

EU-Flüchtlingspolitik Wie Italien Macrons Migrationsgipfel vorbereitet hat

Kurz vor dem Pariser Spitzentreffen zur Flüchtlingspolitik hat das italienische Innenministerium neue Zahlen vorgelegt: Weniger Migranten kommen über das Mittelmeer nach Italien. Auch wegen umstrittener libyscher Milizen wie der „Brigade 48“. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

28.08.2017, 17:52 Uhr | Politik

Migration SPD will Flüchtlingslager in Mali und Niger schaffen

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann will Flüchtlinge bereits vor Erreichen der nordafrikanischen Mittelmeerküste in eigens geschaffenen Einrichtungen unterbringen. Und dringt auf eine konsequentere Abschiebepolitik. Mehr

25.08.2017, 12:01 Uhr | Politik

Arabische Künstlerinnen Kreativität heißt Widerstand

West-östliche Diven: Das Museum Marta in Herford zeigt Werke von Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum, die mit einigen Erwartungen brechen. Mehr Von Katharina Rudolph

21.08.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Wahlkampfthema Asylpolitik AfD will Flüchtlinge nach Libyen zurückschicken

Zuwanderer die über das Mittelmeer nach Deutschland kommen, sollen ungeachtet der Risiken zurück nach Libyen gebracht werden – findet die AfD. Ihr Spitzenkandidat bedient sich zudem bei den Parolen von Donald Trump. Mehr

21.08.2017, 14:37 Uhr | Politik

TV-Kritik „Dunja Hayali“ Wie gespielte Nähe Verständnis verhindert

Die Sendung von Dunja Hayali hat ein Problem: Die Moderatorin versucht, bei jedem Thema größtmögliche Nähe zu suggerieren. Aber um die Probleme zu verstehen, wäre mehr Distanz nötig. Auch ihre Gäste kommen meist nur plakativ zu Wort. Mehr Von Hans Hütt

17.08.2017, 04:37 Uhr | Feuilleton

Europäische Flüchtlingspolitik Italiens Außenminister wirft EU Versagen vor

Angelino Alfano kritisiert die EU: Italien werde bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise im Stich gelassen. Unterdessen stellen immer mehr Hilfsorganisationen ihre Einsätze auf dem Mittelmeer ein – aus Furcht vor Libyens Küstenwache. Mehr

14.08.2017, 09:36 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Merkel will Flüchtlingsabkommen mit Libyen

Das EU-Abkommen mit der Türkei hält, allen Widrigkeiten zum Trotz. Mit Libyen will Bundeskanzlerin Merkel nun ein ähnliches Modell ausarbeiten. Dabei setzt sie vor allem auf internationale Hilfsorganisationen. Mehr

11.08.2017, 15:40 Uhr | Politik

Identitäre Bewegung Manövrierunfähig im Mittelmeer

Sie wollten Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa hindern. Dann brachte ein Motorschaden das Schiff der Rechtsextremen selbst in Seenot. Zur Hilfe kam ausgerechnet ein Schiff der Flüchtlingshelfer. Mehr

11.08.2017, 14:39 Uhr | Politik

Oxfam-Bericht zu Libyen Sexuelle Gewalt, Folter und Mord

Als „Hölle auf Erden“ beschreibt die Hilfsorganisation das Bürgerkriegsland Libyen und warnt die EU davor, Menschen an der Flucht von dort zu hindern. Italien dagegen erkennt erste Erfolge seiner neuen Strategie. Mehr

09.08.2017, 07:05 Uhr | Politik

Kommentar Italien geht ins Risiko

Die hohen Flüchtlingszahlen bleiben in Italien politischer Sprengstoff. Deshalb will die Regierung in Rom den Zustrom jetzt selbst stoppen – zusammen mit einem heiklen Partner. Mehr Von Jörg Bremer

05.08.2017, 18:53 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Das Mittelmeer ist ein Dschungel

Trotz Drohungen aus Libyen sieht Rom keine Gefahr für seine Marinemission vor der dortigen Küste. Weiter gibt es Streit über den Einsatz privater Retter. Mehr Von Jörg Bremer, Rom und Michael Stabenow, Brüssel

03.08.2017, 22:28 Uhr | Politik

Fluchtroute Mittelmeer Migrationssteuerung im Einklang mit den Menschenrechten

Die Seenotrettung im Mittelmeer jenseits von Abschottung und faktischer Grenzöffnung ist ein Armutszeugnis für Europa. Es wird höchste Zeit für eine Migrationspolitik, die realistische und zugleich humanitäre Lösungen bietet. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel Thym

03.08.2017, 10:25 Uhr | Politik
1 2 3 ... 27 ... 55  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z