Libyen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rettungsaktion vor Libyen Tagelange Suche mit ungewissem Ausgang

Ein leeres Schlauchboot zu finden, das bedeute nichts Gutes. Noch schlimmer sei es aber, gar kein Schlauchboot zu finden. Eine Frankfurter Ärztin suchte nach schiffbrüchigen Flüchtlingen. Mehr

12.06.2018, 18:23 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Libyen

1 2 3 ... 28 ... 57  
   
Sortieren nach

Libyen Schleuser töten Migranten bei Fluchtversuch

In Libyen haben Schlepper mehrere Flüchtlinge erschossen, die aus den illegalen Lagern türmen wollten. Der Vorfall wirft abermals ein Schlaglicht auf die Brutalität der Schleuserbanden. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

28.05.2018, 08:21 Uhr | Politik

Streit um Atomwaffen „Nordkorea würde sehr reich werden“ – oder schlimm enden

Donald Trump distanziert sich von seinem Sicherheitsberater John Bolton. Anders als in Libyen, gehe es in Nordkorea um ein Abkommen, das Kim Jong-un schütze. Gleichzeitig spricht Trump eine Drohung aus. Mehr

17.05.2018, 21:31 Uhr | Politik

Atomare Abrüstung Nordkoreas libyscher Albtraum

Die Trump-Regierung weckt Erwartungen, dass Pjöngjang zügig alle Atomwaffen aufgeben könnte. Jetzt widerspricht das Regime. Das Treffen von Kim und Trump ist gefährdet. Mehr Von Andreas Ross und Patrick Welter, Washington/Tokio

16.05.2018, 21:59 Uhr | Politik

Entmutigung Nirgendwo ist es besser geworden

Wer erinnert sich noch an die Begeisterung über die „Arabellion“? Heute greift Depression um sich. Mehr Von Rainer Hermann

23.04.2018, 13:02 Uhr | Politik

Flucht aus Tunesien Mit dem Herzen in Europa

Mit Beratungszentren will Deutschland die Migrationsströme bremsen: Ausreisewilligen und Rückkehrern sollen Perspektiven im eigenen Land aufgezeigt werden. Aber in Tunesien wächst die Ungeduld. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Tunis

20.03.2018, 21:07 Uhr | Politik

Ex-Präsident in Gewahrsam Nahm Sarkozy Millionen von Gaddafi?

Auf Nicolas Sarkozy lastet der schwere Vorwurf, seinen Wahlkampf mit Geld von Gaddafi bestritten zu haben. Das rückt auch die französisch-britische Militäroperation gegen Libyen im Jahr 2011 in ein anderes Licht. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

20.03.2018, 12:03 Uhr | Politik

Rache in Libyen Kinder des Terrors

Sie sind Waisen und leben in einem Heim in Libyen. Dort müssen sie für etwas büßen, was sie nicht verstehen können: Ihre Eltern waren beim „Islamischen Staat“. Mehr Von Christoph Ehrhardt und Daniel Pilar (Fotos), Misrata

15.03.2018, 07:24 Uhr | Politik

Nach AfD-Besuch in Syrien „Wer dieses Regime hofiert, der disqualifiziert sich selbst“

Der Besuch von AfD-Politikern in Damaskus sorgt bei der Bundesregierung für Empörung. Angesichts der katastrophalen Lage in Ost-Ghuta warnen die Vereinten Nationen unterdessen vor einer „Apokalypse“ in Syrien. Mehr

07.03.2018, 14:43 Uhr | Politik

Menschenhandel in Libyen Das beste Geschäft ist immer noch das Schleusergeschäft

In Libyen haben sich Mafiabanden, Milizen und Behörden zu illegalen Netzwerken zusammengeschlossen. Doch das ist nicht das einzige Problem: Die Grenzschützer in dem Land kritisieren auch Europa. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Misrata

17.02.2018, 21:45 Uhr | Politik

Flüchtlingsboot gekentert Mehr als 90 Tote befürchtet

Vor der Küsten Libyens ist abermals ein Flüchtlingsboot gekentert. Überlebende berichten, dass Boot sei sehr voll gewesen. Eine Suche sei im Gange, berichtet die Organisation für Migration. Mehr

02.02.2018, 13:16 Uhr | Politik

Kampf gegen den IS in Sirte Am nächsten Kontrollpunkt stehen die Feinde

Sirte liegt nach dem Kampf gegen den IS in Trümmern. Doch der Wiederaufbau der libyschen Stadt stockt. Und die Terroristen lauern schon auf ihre nächste Chance. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Sirte

29.01.2018, 13:56 Uhr | Politik

Libyen Zahlreiche Tote bei Doppelanschlag in Bengasi

In der libyschen Stadt Bengasi sind in der Nähe einer Moschee zwei Autobomben explodiert. Mindestens 27 Menschen wurden getötet und 42 weitere verletzt. Mehr

24.01.2018, 08:42 Uhr | Politik

Dschihadismus im Nahen Osten Krieg gegen Terror kommt immer zu spät

Zwei Autoren schreiben über die Lage im Nahen Osten. Doch während der eine vor allem lokale Ursachen im Blick hat, sieht der andere nur die „Machenschaften“ der Staatengemeinschaft. Mehr Von Rainer Hermann

14.01.2018, 21:05 Uhr | Feuilleton

Bengasi Anschlag auf Pipeline gefährdet Öl-Produktion in Libyen

Unbekannte haben eine Fernleitung für Rohöl nahe Bengasi gesprengt. Die Nationale Ölgesellschaft verzeichnet immense Verluste. Auch deutsche Unternehmen könnte der Anschlag treffen. Mehr

26.12.2017, 22:40 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingspolitik Italien holt Migranten mit Flugzeugen

162 Migranten sind erstmals über einen humanitären Korridor nach Rom gekommen. Die Route über das Mittelmeer wird derzeit von Libyen effektiv blockiert. Mehr

23.12.2017, 17:24 Uhr | Politik

Libyen Amnesty wirft EU Unterstützung bei Misshandlungen vor

Menschenrechtsaktivisten machen der EU schwere Vorwürfe. Mit ihrer Hilfe für die libysche Küstenwache mache sie sich zum Komplizen eines kriminellen Systems. Mehr

12.12.2017, 04:40 Uhr | Politik

Stellenabbau Kraftwerks-Auftrag für Siemens

Siemens will in der Kraftwerkssparte stellen streichen. Jetzt kommt ein Großauftrag, und die Unternehmensführung spricht mit der Wirtschaftsministerin – doch an den Plänen ändert sich nichts. Mehr

11.12.2017, 12:13 Uhr | Wirtschaft

Gemeinsames Einsatzzentrum Libyen und Italien verschärfen Kampf gegen Schlepperbanden

Libyen und Italien richten ein gemeinsames Einsatzzentrum ein, um Schlepperbanden wirksamer zu bekämpfen. Auch die Grenzüberwachung soll verschärft werden. Mehr

09.12.2017, 19:18 Uhr | Politik

Krise in Libyen 90 libysche Bürgermeister für den Frieden

Seit Jahren kommt Libyen nicht zur Ruhe, das Land ist tief zersplittert. Wie es sich befrieden lässt, wollen zahlreiche Bürgermeister herausfinden - ein Bericht über ein bahnbrechendes Treffen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

08.12.2017, 16:13 Uhr | Politik

Hilfe für Libyen Bundesregierung zahlt 120 Millionen Euro für Flüchtlinge

Bis zu einer Millionen Flüchtlinge sollen mittlerweile in Libyen sein. Die Lage sei weiterhin dramatisch, sagt Außenminister Gabriel. Daher stellt das Auswärtige Amt nun 120 Millionen Euro bereit. Mehr

04.12.2017, 21:10 Uhr | Politik

EU-Afrika-Gipfel Europäer wollen Migranten aus Libyen ausfliegen

Berichte über Sklaverei in Flüchtlingslagern haben die afrikanische Politik aufgeschreckt. Deutschland und Frankreich nutzen den Schock für einen Aktionsplan zur Verteilung der Migranten. Mehr Von Ralph Bollmann, Abidjan

30.11.2017, 19:33 Uhr | Politik

Kommentar zum EU-Afrika-Gipfel Was Afrika voranbringt

Emmanuel Macron nutzt den EU-Afrika-Gipfel, um die Führung in der europäischen Migrationspolitik zu übernehmen. Auch in Deutschland dürfte es Sympathie für seinen Ansatz geben. Mehr Von Nikolas Busse

30.11.2017, 19:32 Uhr | Politik

EU-Afrika-Gipfel Merkel will gegen Sklaverei und Schlepper kämpfen

Vor dem Beginn des EU-Afrika-Gipfels hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine stärkere Unterstützung Afrikas im Kampf gegen illegale Migration zugesagt. Europa und Afrika hätten ein gemeinsames Interesse daran, diese zu beenden. Mehr

29.11.2017, 12:24 Uhr | Politik

Bürgerkrieg Massengrab in Libyen entdeckt

Im Herrschaftsgebiet des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar ist ein Grab mit 36 Leichen entdeckt worden. Dabei soll es sich um hingerichtete Islamisten handeln. Mehr

30.10.2017, 04:37 Uhr | Politik
1 2 3 ... 28 ... 57  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z