HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Krim

Nähe zu Russland Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht

Altkanzler Schröder hat sein geplantes Engagement beim russischen Ölkonzern Rosneft verteidigt. Für einen Vorstoß von FDP-Chef Lindner bezüglich der Krim ist er derweil voll des Lobes. Mehr

17.08.2017, 06:19 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Krim
1 2 3 ... 13 ... 27  
   
Sortieren nach

„Russlandkongress“ der AfD Alternatiwa dlja Germanii

Auf einem „Russlandkongress“ inszeniert die AfD sich als Verteidigerin Putins gegen die westlichen „Verschwörungen“. Und wer den Malaysia-Airlines-Flug MH17 über der Ostukraine in Wirklichkeit abgeschossen hat, weiß die AfD natürlich auch. Mehr Von Justus Bender, Magdeburg

13.08.2017, 19:24 Uhr | Politik

Nach Krim-Vorstoß Lindner, „ein Mitbeteiligter an Putins Verbrechen“

Der FDP-Chef meint, dass sich Deutschland fürs Erste mit der russischen Annexion der Krim abfinden müsse. In Kiew kommt das gar nicht gut an. Mehr

09.08.2017, 05:26 Uhr | Politik

Russland Wirtschaftliches Kriegsrecht

Der Kreml hat in der russischen Wirtschaft das Kriegsrecht verhängt, und er fühlt sich sehr wohl damit. Das musste auch Siemens feststellen. Ein Kommentar. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau

08.08.2017, 13:45 Uhr | Wirtschaft

Reaktion auf Lindners Vorstoß Bundesregierung: Haltung zur Krim ist unverändert

FDP-Chef Lindner hat für einen „Neustart“ im Verhältnis zu Russland geworben. Er empfahl, die Krim als „dauerhaftes Provisorium“ anzusehen. Die Bundesregierung erteilt diesem Vorschlag eine klare Absage. Mehr

07.08.2017, 17:07 Uhr | Politik

Stromausfälle auf der Krim Kurzschluss in Russlands Versorgung

Erst gestern hat die EU ihre Sanktionen gegen Russland verschärft. Die setzen Moskau zusätzlich unter Druck. Denn das Land hat große Probleme, die Krim mit Energie zu versorgen. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau

05.08.2017, 13:57 Uhr | Wirtschaft

Siemens-Turbinen auf Krim EU verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Nach den Vereinigten Staaten verhängt nun auch die EU neue Sanktionen gegen Russland. Der Vorschlag dafür kam aus Berlin – wegen der auf die Krim gelangten Produkte eines deutschen Herstellers. Mehr

04.08.2017, 17:04 Uhr | Politik

Siemens in Russland Putins Machtinstrument

Wenn es gilt, den Westen zu spalten, gibt Russlands Präsident nicht auf. Wohin es führen kann, wenn man davor die Augen verschließt, zeigt der Fall Siemens. Ein Kommentar. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

02.08.2017, 15:47 Uhr | Politik

Siemens-Turbinen auf der Krim Schärfere Russland-Sanktionen im Gespräch

Von Siemens nach Russland verkaufte Gasturbinen sind vertragswidrig auf die von Russland besetzte Krim gelangt. Berlin erwägt schärfere Sanktionen gegen Moskau. Mehr

24.07.2017, 16:00 Uhr | Aktuell

Turbinen-Lieferung Siemens greift in Krim-Affäre durch

Der Siemens-Konzern trennt sich von seiner Beteiligung an dem russischen Unternehmen Interautomatika. Hintergrund ist die Lieferung von Turbinen auf die Halbinsel Krim. Mehr

21.07.2017, 09:50 Uhr | Wirtschaft

Experten zweifeln Können die Russen die Siemens-Turbinen in Betrieb nehmen?

Russland hat zwei Gasturbinen von Siemens auf die annektierte Krim-Halbinsel gebracht. Doch ob die russischen Ingenieure diese überhaupt in Gang bringen können, ist zweifelhaft. Mehr

20.07.2017, 08:11 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Siemens in der Krim-Falle

Der Münchener Technikkonzern ist mit einem Turbinen-Verkauf in eine Krim-Affäre geschlittert. Leichtfertigkeit muss man Siemens vorwerfen, Vorsatz aber nicht. Mehr Von Rüdiger Köhn

19.07.2017, 15:35 Uhr | Wirtschaft

Siemens und Russland Weitere Turbinen auf Krim geliefert? – „Können nicht darüber reden“

Dunkle Planen verdecken zylinderförmige Gegenstände im Hafen von Feodosia auf der Krim. Was ein russischer Regierungsvertreter dazu sagt, legt nahe, dass es sich um die gesuchten Turbinen von Siemens handelt. Mehr

13.07.2017, 07:31 Uhr | Wirtschaft

Transport von Gasturbinen Krim entwickelt sich für Siemens zum Politikum

Turbinen des deutschen Industriekonzerns stehen auf der annektierten Halbinsel. Wenigstens den Betrieb der Maschinen will Siemens noch verhindern. Für das Unternehmen steht einiges auf dem Spiel. Mehr Von Rüdiger Köhn, München

12.07.2017, 07:31 Uhr | Wirtschaft

Krim-Konflikt Siemens kämpft mit juristischen Mitteln gegen Russland

Mindestens zwei Gasturbinen von Siemens sind auf die Krim gebracht worden – trotz Sanktionen. Nun will der Technologiekonzern Strafanzeige gegen seinen russischen Vertragspartner stellen. Mehr Von Rüdiger Köhn, München

10.07.2017, 21:34 Uhr | Wirtschaft

Trotz Embargo Siemens-Turbinen wurden manipuliert

Auf der Krim sind Gasturbinen von Siemens eingesetzt worden, trotz Embargo. Zwei weitere Turbinen sind auf dem Weg dorthin. Die Frage ist: Wer ist schuld daran? Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau und Rüdiger Köhn, München

10.07.2017, 10:54 Uhr | Wirtschaft

Siemens in Bedrängnis Der Krim-Konflikt reißt Siemens mit

In die Krise um die Krim könnte auch der Siemens-Konzern verwickelt werden: Gasturbinen sollen von Russen zweckentfremdet worden sein. In der Konzernzentrale herrscht Nervosität. Mehr Von Rüdiger Köhn und Benjamin Triebe

07.07.2017, 09:55 Uhr | Wirtschaft

„How much is the fish“ Kritik an Scooter-Auftritt auf der Krim

Die Technoband Scooter will im August auf der von Russland annektierten Krim auftreten. Die grüne Europa-Abgeordnete Rebecca Harms wirft den Künstlern vor, Putin zu unterstützen. Mehr

16.06.2017, 06:36 Uhr | Feuilleton

Proteste in Russland Staatsmacht im Reaktionsmodus

Der Kreml reagiert hart auf die Proteste im ganzen Land – und greift auf alte Kiewer Seilschaften zurück. Präsident Putin will die Festgenommenen nicht wieder freilassen. Der inhaftierte Kritiker Nawalnyj lässt trotzdem weiter demonstrieren. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

13.06.2017, 22:00 Uhr | Politik

ESC-Tagebuch aus Kiew (4) Ein Lächeln für das nicht ganz friedliche Fest

Mehr als 900 Freiwillige stehen für die heitere Seite des Eurovision Song Contest. Während Levina für Deutschland Boden gut macht, provoziert das fern gebliebene Russland die Ukraine auch noch kurz vor dem Finale. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Kiew

11.05.2017, 16:06 Uhr | Gesellschaft

Russland und Amerika Putin hat Trump nichts zu bieten

Vor und direkt nach der Präsidentschaftswahl in Amerika zeigte sich der Kreml euphorisch. Doch Donald Trump zeigt wenig Interesse an der Zusammenarbeit mit Russland. Wieso? Eine Analyse. Mehr Von Markus Wehner

02.04.2017, 12:27 Uhr | Politik

Eurovision Song Contest 2017 Russland will ESC aus der Ukraine nicht übertragen

Ein Kompromissvorschlag im Streit zwischen Russland und der Ukraine ist gescheitert. Zudem scheinen Moskauer Journalisten ein Kalkül bei der Auswahl von Julija Samojlowa zu wittern. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

24.03.2017, 19:55 Uhr | Gesellschaft

Attentat auf Putin-Gegner Tod in Kiew

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres wird in der Hauptstadt der Ukraine ein Kritiker des Kreml getötet. Steckt Russland hinter dem Attentat? Mehr Von Friedrich Schmidt und Konrad Schuller

23.03.2017, 20:13 Uhr | Politik

Wegen Krim-Auftritt Ukraine verbietet russischer ESC-Kandidatin Einreise

Wenige Wochen vor dem Eurovision Song Contest kommt es zum Eklat zwischen der Ukraine und Russland: Kiew verbietet der russischen Sängerin die Einreise. Moskau nennt die Entscheidung zynisch und unmenschlich. Mehr Von Friedrich Schmidt und Konrad Schuller, Moskau/Kiew

22.03.2017, 17:06 Uhr | Gesellschaft

Russische Wunder Zarentränen

Eine russische Staatsanwältin ist sich sicher, dass die Büste des letzten Zaren Nikolai II. Tränen vergießt. Durch dieses Wunder weise der heiliggesprochene Herrscher seiner Heimat den Weg in die Zukunft. Mehr Von Kerstin Holm

12.03.2017, 11:07 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 13 ... 27  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z